nv-wien.at Forum

Nahverkehr Wien => Allgemeines => Thema gestartet von: oblivion am 04.09.2019, 10:18:24

Titel: Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: oblivion am 04.09.2019, 10:18:24
Es gibt News! Nachdem die letzten Gasbusse aus dem Liniendienst ausgeschieden sind macht man sich Gedanken über die Zukunft.

https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep/contentView.do/pageTypeId/66526/programId/74577/contentTypeId/1001/channelId/-47186/contentId/4204036

E- und Wasserstoff-Normalbusse ab 2023 in Wien unterwegs

Umweltfreundliche Antriebstechnologien und ihre Weiterentwicklung stehen bei den Wiener Linien bereits seit vielen Jahren im Fokus bei der Anschaffung von neuen Fahrzeug.

Anfang September 2019 wurde die Umstellung auf 400 Euro-6-Busse mit geringstmöglichem Schadstoffausstoß abgeschlossen. Auf den Linien 2A und 3A sind seit 2013 insgesamt zwölf Busse mit rein elektrischem Antrieb höchst erfolgreich unterwegs.

Da vertraglich vereinbart war, dass die Diesel-Busse nach acht Arbeitsjahren zum Hersteller zurück geschickt werden, haben die Wiener Linien eine Strategie für die Zukunft des städtischen Busverkehrs erarbeitet, die auf drei Pfeiler aufbaut:

Die Euro-6-Diesel-Busse bleiben das Fundament des städtischen Busverkehrs und werden neu ausgeschrieben. In den nächsten Jahren liegt außerdem der Fokus auf synthetischem Diesel als klimafreundliche Alternative.

Im Süden Wiens entsteht ein Kompetenzzentrum für E-Busse. In Siebenhirten wird eine eigene E-Bus-Garage entstehen mit dafür geeigneten Linien für den E-Betrieb. 60 E-Busse werden dort ab 2023 im Einsatz sein.

Im Norden Wiens entsteht eine Wasserstoff-Tankstelle in der Garage Leopoldau. Dort wird erstmals Wasserstoff als Antriebsform getestet. Im Mai 2020 wird der erste Testbus im Einsatz sein.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 04.09.2019, 10:29:28
https://wien.orf.at/stories/3011366/

Ab 2022 sollten wieder neue Dieselbusse kommen.
Ich hoffe das MAN wieder zurück kommt.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 71er am 04.09.2019, 14:10:09
Haben die MAN Gelenkbusse nicht durch den längeren Nachläufer einen größeren Wendekreis und wären auf einigen der neueren Linien wie z.B.: 13A und 69A problematisch?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: strb am 04.09.2019, 14:11:50
https://wien.orf.at/stories/3011366/

Ab 2022 sollten wieder neue Dieselbusse kommen.
Ich hoffe das MAN wieder zurück kommt.
So vielleicht  8-)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Alex am 04.09.2019, 14:24:52
Nein, bitte nicht wieder in Schwarz-Grau  :boese:
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 04.09.2019, 15:13:28
https://wien.orf.at/stories/3011366/

Ab 2022 sollten wieder neue Dieselbusse kommen.
Ich hoffe das MAN wieder zurück kommt.
So vielleicht  8-)

Schaut echt super so aus.  8-) :daumenhoch:
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 04.09.2019, 15:24:24
Haben die MAN Gelenkbusse nicht durch den längeren Nachläufer einen größeren Wendekreis und wären auf einigen der neueren Linien wie z.B.: 13A und 69A problematisch?

Was ich so gehört habe. Sind manchmal die MAN besser gewesen zum Kurven fahren als die Mercedes.
Und machen sagen auch dass der 20 Meter Mercedes leichter zum fahren sind als die 18 Meter Mercedes.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Schienenchaos am 04.09.2019, 16:14:36
Es ist wohl ein ziemlicher Unfug, nach 8 Jahren die ersten Busse wieder auszumustern, obwohl ihre Zustand locker noch einmal 3-8 Jahre Betrieb erlauben würde. Der Gebrauchtmarkt für Dieselbusse ist in Europa mehr als gesättigt, was sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern wird. Ergo werden funktionierende Busse einfach verschrottet werden, was sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch nicht vernünftig sein kann.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 65A am 04.09.2019, 16:46:26
Genauso ein Unfug sind E-Kfz!
Die sind zwar im Verbrauch günstig; die Herstellung und Entsorgung ist aber teils extrem aufwendig (Akkus zB)
Eine wirkliche umweltfreundliche Alternative wäre grundsätzlich Wasserstoff, hier gibt es aber für die Serienproduktion von Fahrzeugen für den täglichen Betrieb bislang noch kein Fahrzeug mit ausreichendem Wirkungsgrad
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 04.09.2019, 17:02:54
Es ist wohl ein ziemlicher Unfug, nach 8 Jahren die ersten Busse wieder auszumustern, obwohl ihre Zustand locker noch einmal 3-8 Jahre Betrieb erlauben würde. Der Gebrauchtmarkt für Dieselbusse ist in Europa mehr als gesättigt, was sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern wird. Ergo werden funktionierende Busse einfach verschrottet werden, was sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch nicht vernünftig sein kann.

Das Problem an dieser Sache ist.
Das nach 8 Jahren die Großen Probleme kommen z.B. Achsen, Getriebe, usw. zum Tauschen.
Dass will man verhindern und so tauscht man einfach die Busse aus.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Alex am 04.09.2019, 17:12:01
Es ist wohl ein ziemlicher Unfug, nach 8 Jahren die ersten Busse wieder auszumustern, obwohl ihre Zustand locker noch einmal 3-8 Jahre Betrieb erlauben würde. Der Gebrauchtmarkt für Dieselbusse ist in Europa mehr als gesättigt, was sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern wird. Ergo werden funktionierende Busse einfach verschrottet werden, was sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch nicht vernünftig sein kann.

Das Problem an dieser Sache ist.
Das nach 8 Jahren die Großen Probleme kommen z.B. Achsen, Getriebe, usw. zum Tauschen.
Dass will man verhindern und so tauscht man einfach die Busse aus.

Die Begründung kannte ich eigentlich bisher von den Flüssiggastanks, deswegen habe ich auch erwartet, dass die Dieselbusse jetzt einmal ein bisschen länger fahren werden. Sind die Busse aktuell eigentlich gekauft oder geleast, sodass man sie ggf. vielleicht deswegen retournieren muss?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 04.09.2019, 17:30:43
Es ist wohl ein ziemlicher Unfug, nach 8 Jahren die ersten Busse wieder auszumustern, obwohl ihre Zustand locker noch einmal 3-8 Jahre Betrieb erlauben würde. Der Gebrauchtmarkt für Dieselbusse ist in Europa mehr als gesättigt, was sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern wird. Ergo werden funktionierende Busse einfach verschrottet werden, was sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch nicht vernünftig sein kann.
Das Problem an dieser Sache ist.
Das nach 8 Jahren die Großen Probleme kommen z.B. Achsen, Getriebe, usw. zum Tauschen.
Dass will man verhindern und so tauscht man einfach die Busse aus.
Die Begründung kannte ich eigentlich bisher von den Flüssiggastanks, deswegen habe ich auch erwartet, dass die Dieselbusse jetzt einmal ein bisschen länger fahren werden. Sind die Busse aktuell eigentlich gekauft oder geleast, sodass man sie ggf. vielleicht deswegen retournieren muss?

Die Mercedes sind angeblich geleast.
Die MAN haben selbst den WL gehört.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 04.09.2019, 17:51:02
Die Mercedes sind angeblich geleast.

Der Textpassage nach:
Zitat
Da vertraglich vereinbart war, dass die Diesel-Busse nach acht Arbeitsjahren zum Hersteller zurück geschickt werden,
würde ich ganz stark davon ausgehen, dass die Wägen nur geleast sind. Das würde dann auch den "fehlenden" Ersatz für 8204 erklären.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: m-Wagen am 05.09.2019, 09:24:21
Da die ersten 23 Gelenker 2013 (8701 - 8723) zugelassen wurden, müssten die ersten Ersatzbusse bereits Ende 2021 zur Verfügung stehen. Im Beitrag der WL steht aber 2022 als Lieferdatum. Es wäre sehr interessant, den genauen Vertragstext mit Mercedes zu kennen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Schienenchaos am 09.09.2019, 15:31:08
Die Ausschreibungen über
55-73 Normalbusse 12m
225-258 Gelenkbusse 18m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71131)
55-68 überlange Gelenkbusse 20m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71136#tab1)
wurde heute veröffentlicht!
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: neo32 am 09.09.2019, 17:02:18
Die Ausschreibungen über
55-73 Normalbusse 12m
225-258 Gelenkbusse 18m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71131)
55-68 überlange Gelenkbusse 20m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71136#tab1)
wurde heute veröffentlicht!

Da du scheinbar uneingeschränkten Zugriff hast ein kurze Frage:
Bei dieser Bestellung handelt es sich um Dieselbusse nehme ich an.

Die Ausschreibung für Elektro- und Wasserstoffbusse werden dann wahrscheinlich bald folgen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 09.09.2019, 17:54:33
Die Ausschreibungen über
55-73 Normalbusse 12m
225-258 Gelenkbusse 18m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71131)
55-68 überlange Gelenkbusse 20m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71136#tab1)
wurde heute veröffentlicht!

Interessant ist hierbei aber auch die Anzahl der Solo- und Gelenkbusse. Scheint so, als würden mit der nächsten Busgeneration wieder Linien auf Gelenkbusse umgestellt werden.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 65A am 09.09.2019, 18:00:19
@ neo32:
Ja, hierbei handelt es sich ausschließlich um Dieselbusse
Die Elektrobusse und die Wasserstoffbusse werden separat ausgeschrieben

Es werden Busse mit Schwenktüren (die Normalbusse mit 3, die Gelenkbusse mit 4 Türen)
Lieferung 2022 bis 2027
Maximale durchschnittliche Stehzeit für Instandhaltung:
1. und 2. Jahr 90 Std/Jahr bei 55000km/Jahr
3. und 4. Jahr 110 Std/Jahr
5. und 6. Jahr 130 Std/Jahr
7. und 8. Jahr 150 Std/Jahr
danach keine Beschränkungen mehr
Lieferung der XL Busse 2025 bis 2027

Die Angebote müssen bis 25.10.2019, 11:00 eingelangt sein
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 09.09.2019, 18:17:49
Was hier vielleicht auch noch nicht erwähnt wurde ... zumindest der 61A und 64A sollen laut derzeitiger Planung reine E-Bus-Linien werden, allerdings nicht vor 2023. Hierfür wird der Abstellplatz Siebenhirten teilweiser zur E-Garage erweitert. Zusätzlich soll der 57A auf Strombetrieb umgestellt werden.

Was die Wasserstoff-Busse betrifft, so werden diese Busse ab 2023 oder 2024 am 39A eingesetzt werden. Hierfür wird es bereits im Sommer 2020 die ersten Testfahrten mit Herstellerfahrzeugen geben.

Der Großteil der neuen Flotte sollen aber trotzdem Dieselbusse bleiben.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Autobusfan am 09.09.2019, 19:06:43
Was hier vielleicht auch noch nicht erwähnt wurde ... zumindest der 61A und 64A sollen laut derzeitiger Planung reine E-Bus-Linien werden, allerdings nicht vor 2023. Hierfür wird der Abstellplatz Siebenhirten teilweiser zur E-Garage erweitert. Zusätzlich soll der 57A auf Strombetrieb umgestellt werden.
61A und 64A eignen sich vielleicht wegen der Nähe zum Abstellplatz, marketingtechnisch sind sie aber eher ungünstig, würd ich sagen, da es abgesehen von Anwohnern und dort Arbeitenden eher wenige Leute geben wird, die diese Linien nutzen und denen der E-Bus-Einsatz auffällt. Also man kann das dort glaub ich nicht so gut "verkaufen"/vermarkten.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 09.09.2019, 19:16:18
Was hier vielleicht auch noch nicht erwähnt wurde ... zumindest der 61A und 64A sollen laut derzeitiger Planung reine E-Bus-Linien werden, allerdings nicht vor 2023. Hierfür wird der Abstellplatz Siebenhirten teilweiser zur E-Garage erweitert. Zusätzlich soll der 57A auf Strombetrieb umgestellt werden.
61A und 64A eignen sich vielleicht wegen der Nähe zum Abstellplatz, marketingtechnisch sind sie aber eher ungünstig, würd ich sagen, da es abgesehen von Anwohnern und dort Arbeitenden eher wenige Leute geben wird, die diese Linien nutzen und denen der E-Bus-Einsatz auffällt. Also man kann das dort glaub ich nicht so gut "verkaufen"/vermarkten.

Das mag schon sein, aber momenten ist die Strategie der WL die E-Busse nur auf Stadtrand-Linien bzw Linien mit "gedehnten Intervallen" einzusetzen. Hat auch mit dem Ladevorgang zu tun, dass die Busse in Siebenhirten ständig getauscht bzw geladen werden müssen.
Titel: Testbus am 57A
Beitrag von: Alex am 27.10.2019, 13:05:24
Anscheinend ist noch bis 30.10. ein Elektro-Solaris am 57A unterwegs.
https://www.heute.at/s/fahren-wiener-bald-mit-e-bussen-aus-polen--42577312
Titel: Antw:Testbus am 57A
Beitrag von: 28A am 27.10.2019, 18:27:43
Hier ein Beitrag von Facebook.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.11.2019, 11:06:51
Nächster Testbus: Ein MAN New Lion's City 18C ist seit heute am 63A unterwegs. Diesmal kein Elektro, sondern ein herkömmlicher Diesel.

Betriebszeiten: Werktags ca. 7-16 Uhr, bis 22.11.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: BusfotosAustria am 11.11.2019, 12:31:34
Herkömmlicher Diesel nur bedingt - genauer gesagt ist es ein "Hybrid" Bus. Erkennbar ist dies auch am Dachaufbau links hinten. Selbiger Bus in der 12m Variante war bereits bei Stern&Hafferl Verkehr in OÖ, bei den Innsbrucker Verkehrsbetrieben und Postbus in Tirol.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 11.11.2019, 13:31:34
Herkömmlicher Diesel nur bedingt - genauer gesagt ist es ein "Hybrid" Bus. Erkennbar ist dies auch am Dachaufbau links hinten. Selbiger Bus in der 12m Variante war bereits bei Stern&Hafferl Verkehr in OÖ, bei den Innsbrucker Verkehrsbetrieben und Postbus in Tirol.
Dachte es mir, als ich das Foto angeschaut habe. Ist jemand schon mitgefahren? In diversen Youtube Videos sprach man auch von Start-Stopp Automatik, wäre interessant wie sich das im täglichen Straßenverkehr auswirkt
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: BusfotosAustria am 11.11.2019, 13:55:44
Ja, die Busse haben alle eine Start-Stopp Automatik. Auch in den Haltestellen bleibt der Motor aus.

Fazit: Auf Stadtbusstrecken kann der Bus seine "Stärken" dadurch ausspielen, am Überlandverkehr bringt es kaum etwas.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.11.2019, 15:16:19
Dachte es mir, als ich das Foto angeschaut habe. Ist jemand schon mitgefahren?
Ja, bin ich schon. In dem Testbus merkt man des Start-Stop-Verhalten doch, aber den Verkehrsfluss behindert das überhaupt nicht. Den Motor zu starten dauert bei dem Fahrzeug etwa genau so lang, wie bei anderen Bussen die Haltebremse zu lösen.
Herkömmlicher Diesel nur bedingt - genauer gesagt ist es ein "Hybrid" Bus.
Bei der Definition des Wortes "Hybrid" gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Ich würde den Bus (noch) nicht als Hybridbus bezeichnen, da hier "nur" die Start-Stop-Automatik vorhanden ist. Rein elektrisch kann nicht gefahren werden.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: U-Bahn-Fan 1997 am 11.11.2019, 15:22:27
Und sind Ansagen vorhanden?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: strb am 11.11.2019, 15:58:20
Und sind Ansagen vorhanden?
Da es nur ein Testbus ist, wahrscheinlich nicht ;)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.11.2019, 16:01:34
Korrekt. Ansagen/Fahrgastinformation im Fahrzeug gibt es keine, RBL abenfalls nicht. Lediglich die Außenanzeigen sind entsprechend programmiert worden.

Anhand der FGI-Ausstattung lässt sich übrigens auch erkennen, dass dieses Fahrzeug für Dr. Richard bestimmt ist. Interessant hierbei: die Richard-Sitzbezüge sind nicht vorhanden.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 11.11.2019, 16:11:37
BusfotosAustria hat ja in einem anderen Medium schon darüber berichtet, dass der Wagen ein wenig Dr. Richard lastig ist, aber auch davon gesprochen, dass ein Testwagen kommen wird, der im Wiener Raum zum Einsatz kommen wird. Es passen also sämtliche Aussagen
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: BusfotosAustria am 11.11.2019, 17:27:05
Bei der Definition des Wortes "Hybrid" gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Ich würde den Bus (noch) nicht als Hybridbus bezeichnen, da hier "nur" die Start-Stop-Automatik vorhanden ist. Rein elektrisch kann nicht gefahren werden.
Es ist natürlich kein vollwertiger Hybrid-Bus, ABER der Hersteller MAN bezeichnet diesen Bus eben als genau solchen. Am 12m Testbus, steht dies sogar am Heck des Busses drauf. Auch der CITARO HYBRID ist nur kein vollwertiger Hybrid Bus, wird aber dennoch so bezeichnet. Ein bisschen Marketing muss eben auch bei Busherstellern sein.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 11.11.2019, 18:37:19
Etwas anzuschreiben was es dann nicht ist, ist waglich ein besonderes Vorhaben von Marketing würde ich da nicht grad sprechen. Aber so steigen auch die Verkaufszahlen
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener am 11.11.2019, 20:59:44
Technisch gesehen sind sowohl der neue Lions City als auch der Citaro Hybrid ein "Mildhybrid" (Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Hybridelektrokraftfahrzeug#Mild-Hybrid (https://de.wikipedia.org/wiki/Hybridelektrokraftfahrzeug#Mild-Hybrid)). Hierbei wird Energie beim Bremsen in sog "Supercaps" (großen Kondensatoren, das ist unter dem kleinen Aufbau beim MAN) gespeichert, und ein kleiner Elektromotor startet den Motor bzw unterstützt ihn beim Anfahren, das spart ein bisschen Kraftstoff.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Autobusfan am 15.11.2019, 09:14:22
Ist das gute Stück am 63A heute unterwegs bzw. hätte jemand eine Abfahrtszeit?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 65A am 15.11.2019, 13:44:30
Ist das gute Stück am 63A heute unterwegs bzw. hätte jemand eine Abfahrtszeit?
Der Testbus ist heute nicht im Einsatz
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 18.11.2019, 14:12:47
Weiß wer vielleicht ob der Testbus morgen fährt.
Wenn ja, gibt es vielleicht genauere Zeiten wenn er wo wegfährt?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 18.11.2019, 16:09:15
Das einzige was ich derzeit sagen kann, hab den MAN um 15:34 als Sonderwagen bei Schönbrunn fahren gesehen
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 65A am 19.11.2019, 09:29:00
Heute ist der Testbus am 63A unterwegs (in Kürze Theergasse Richtung Gesundheitszentrum Süd)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 19.11.2019, 10:04:58
Dürfte gerade Pause machen.
Weil er steht als Sonderwagen in der Station Meidling Hauptstraße.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 65A am 19.11.2019, 10:36:19
Dürfte gerade Pause machen.
Weil er steht als Sonderwagen in der Station Meidling Hauptstraße.
Er ist jetzt Am Rosenhügel
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 19.11.2019, 10:48:28
Abfahrt um 10:47 in der Station Marschellplatz und fährt jetzt gerade Richtung Gesundheitszentrum Süd.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 8273 am 27.11.2019, 13:34:45
Nächster Testbus: Ein MAN New Lion's City 18C ist seit heute am 63A unterwegs. Diesmal kein Elektro, sondern ein herkömmlicher Diesel.

Betriebszeiten: Werktags ca. 7-16 Uhr, bis 22.11.
Der Testbus soll angeblich auch heute noch am 63A im Einsatz sein.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Cracovian_E1 am 07.12.2019, 11:27:17
Laut Instagram Profil #stadtverkehr_austria ist dieser Test Gelenker derzeit in Deutschland. Wahrscheinlich werden kleine Ausbesserungen am Bus im Werk vorgenommen. Bei Dr. Richard sind für die nächste Zeit keine Einsätze geplant - habe vor ein paar Tagen die Antwort auf der FB Wall von Dr. Richard bekommen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: dispofreak am 13.12.2019, 09:27:19
Bei der Definition des Wortes "Hybrid" gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Ich würde den Bus (noch) nicht als Hybridbus bezeichnen, da hier "nur" die Start-Stop-Automatik vorhanden ist. Rein elektrisch kann nicht gefahren werden.
Es ist natürlich kein vollwertiger Hybrid-Bus, ABER der Hersteller MAN bezeichnet diesen Bus eben als genau solchen. Am 12m Testbus, steht dies sogar am Heck des Busses drauf. Auch der CITARO HYBRID ist nur kein vollwertiger Hybrid Bus, wird aber dennoch so bezeichnet. Ein bisschen Marketing muss eben auch bei Busherstellern sein.

Das Design vom MAN ist ja mMn recht gut gelungen. Was Hybrid anbelangt: Da schaue ich neidvoll entweder nach London zu seinen Doppeldecker oder nach Bern, gerade Bern dürfte da ja sehr gut unterwegs - im Gegensatz zu Wien - mit ihren 16 Stück Hybrid-Gelenkbussen Typ 7900 der Nummerngruppe 8.. von VOLVO sein. Reine Annahme. Hab'  aber noch nichts darüber gelesen, wie sie sich im rauhen Alltagsbetrieb bewähren...
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Linie 255 am 13.12.2019, 10:38:45
Bei der Definition des Wortes "Hybrid" gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Ich würde den Bus (noch) nicht als Hybridbus bezeichnen, da hier "nur" die Start-Stop-Automatik vorhanden ist. Rein elektrisch kann nicht gefahren werden.
Es ist natürlich kein vollwertiger Hybrid-Bus, ABER der Hersteller MAN bezeichnet diesen Bus eben als genau solchen. Am 12m Testbus, steht dies sogar am Heck des Busses drauf. Auch der CITARO HYBRID ist nur kein vollwertiger Hybrid Bus, wird aber dennoch so bezeichnet. Ein bisschen Marketing muss eben auch bei Busherstellern sein.

Das Design vom MAN ist ja mMn recht gut gelungen. Was Hybrid anbelangt: Da schaue ich neidvoll entweder nach London zu seinen Doppeldecker oder nach Bern, gerade Bern dürfte da ja sehr gut unterwegs - im Gegensatz zu Wien - mit ihren 16 Stück Hybrid-Gelenkbussen Typ 7900 der Nummerngruppe 8.. von VOLVO sein. Reine Annahme. Hab'  aber noch nichts darüber gelesen, wie sie sich im rauhen Alltagsbetrieb bewähren...

Habe ich da was verpasst?

Erstens hatte Wien noch nie Hybrid Gelenkbusse (Testbusse zählen nicht) gehabt und zweitens wurden die Normal Hybrid Busse nach Budapest geschickt weil die Busse weder Wirtschaftlich noch wirklich Unweltfreundlich (unter der Erwatung) waren.

Schau ma mal ob die Wasserstoffbusse und Elektrobusse mehr Erfolg haben werden.

https://futurezone.at/produkte/wiener-linien-kaufen-erstmals-wasserstoffbusse/400596095 (https://futurezone.at/produkte/wiener-linien-kaufen-erstmals-wasserstoffbusse/400596095)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: neo32 am 05.05.2020, 08:40:53
Die Ausschreibungen über
55-73 Normalbusse 12m
225-258 Gelenkbusse 18m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71131)
55-68 überlange Gelenkbusse 20m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71136#tab1)
wurde heute veröffentlicht!

Da die Ausschreibung doch schon länger zurück liegt, meine Frage dazu.
Wann soll das Ergebnis veröffentlicht werden?
Aber vielleicht habe ich auch überlesen welcher Anbieter das Rennen gemacht hat.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 38ger am 06.05.2020, 10:29:09
Die Ausschreibungen über
55-73 Normalbusse 12m
225-258 Gelenkbusse 18m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71131)
55-68 überlange Gelenkbusse 20m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71136#tab1)
wurde heute veröffentlicht!

Sind das wirklich getrennte Ausschreibungen?
Also könnten theoretisch 12m-Busse von einem anderen Anbieter als die 18m-Busse und die 20m-Busse von einem dritten Anbieter den Zuschlag bekommen (wovon ich nicht ausgehe)?
Gibt es für 20m-Busse überhaupt einen anderen Anbieter als Mercedes?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 8273 am 06.05.2020, 10:53:16
Die Ausschreibungen über
55-73 Normalbusse 12m
225-258 Gelenkbusse 18m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71131)
55-68 überlange Gelenkbusse 20m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71136#tab1)
wurde heute veröffentlicht!

Sind das wirklich getrennte Ausschreibungen?
Also könnten theoretisch 12m-Busse von einem anderen Anbieter als die 18m-Busse und die 20m-Busse von einem dritten Anbieter den Zuschlag bekommen (wovon ich nicht ausgehe)?
Wie man unschwer erkennen kann, sind die Normal- und Gelenkbusse gemeinsam nur eine Ausschreibung. Die 20-Meter-Busse sind eine eigene Ausschreibung.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 06.05.2020, 15:15:26
Gibt es für 20m-Busse überhaupt einen anderen Anbieter als Mercedes?

In der Ausschreibung steht nur "Überlange Gelenkbusse", also theoretisch auch Doppelgelenkbusse. Da würden dann auch Hess und Van Hool (Und Solaris, wenn die mal den U24 unabhängig vom T24 bringen würden....) dazu zählen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Bus33A am 06.05.2020, 16:35:00
Gibt es für 20m-Busse überhaupt einen anderen Anbieter als Mercedes?

In der Ausschreibung steht nur "Überlange Gelenkbusse", also theoretisch auch Doppelgelenkbusse. Da würden dann auch Hess und Van Hool (Und Solaris, wenn die mal den U24 unabhängig vom T24 bringen würden....) dazu zählen.
Kann es jetzt leider nicht nachprüfen, aber in den Ausschreibungsunterlagen ist glaub ich die Länge recht eng definiert. Doppelgelenk spielt es eher nicht, maximal alles was kein 2. Gelenk Braucht, weil ein Doppelgelenkbus ist ja in einem gewissen Längenbereich selbst nicht "überlang". So wie beim 12M-Bus die 15M-Variante als überlang zählt ist es da beim 18+Meter-Bus so zwischen 19-21M überlang.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 06.05.2020, 18:28:45
Gut, das mit der engen Eingrenzung war mir nicht bekannt.

So wie beim 12M-Bus die 15M-Variante als überlang zählt ist es da beim 18+Meter-Bus so zwischen 19-21M überlang.
MAN bietet auch noch den New Lion's City 19 (19m bzw. leicht darunter) an. Bleibt nur die Frage, ob der schon als Überlang zählt. Was MAN in der Kategorie 20m+ noch plant bzw. ob die überhaupt planen, so etwas wie einen vierachsigen NLC auf die Straße los zu lassen, ist nicht bekannt, auch von anderen Herstellern gibt es keine Alternative.
Sonst ist momentan der Capacity wirklich die einzige Option...
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: strb am 06.05.2020, 18:46:51
Gut, das mit der engen Eingrenzung war mir nicht bekannt.

So wie beim 12M-Bus die 15M-Variante als überlang zählt ist es da beim 18+Meter-Bus so zwischen 19-21M überlang.
MAN bietet auch noch den New Lion's City 19 (19m bzw. leicht darunter) an. Bleibt nur die Frage, ob der schon als Überlang zählt. Was MAN in der Kategorie 20m+ noch plant bzw. ob die überhaupt planen, so etwas wie einen vierachsigen NLC auf die Straße los zu lassen, ist nicht bekannt, auch von anderen Herstellern gibt es keine Alternative.
Sonst ist momentan der Capacity wirklich die einzige Option...
MAN durfte damals den Lion's City GXL nicht produzieren, weil Mercedes da die Patente drauf hatte oder so. Das wird wohl noch immer aufrecht sein.

Der Trollino 24 von Solaris war bisher ja auch nur ein Prototyp, der bis dato nicht in Serie ging.

Längere Busse als die bisherigen Capacity wird es wohl wegen der vorhandenen Hebebühnen usw. nicht spielen. Deswegen haben wir ja auch die (mMn eher unnötigen) "normalen" Capacity und nicht wie alle anderen die Capacity L.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 08.09.2020, 11:48:11
Ein weiterer Elektrobus wird momentan am 57A getestet es hanfelt sich dabei un einen Irizar ie bus. BisEinsatz wie bereits bei den anderen Testbussen, 2 Wochen, Mo-Fr von in der Früh (~7 Uhr) bis der Akku leer ist.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 28A am 09.09.2020, 11:16:31
In Facebook gefunden.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Cracovian_E1 am 06.12.2020, 06:25:01
Die Ausschreibungen über
55-73 Normalbusse 12m
225-258 Gelenkbusse 18m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71131)
55-68 überlange Gelenkbusse 20m (https://wstw.vergabeportal.at/Detail/71136#tab1)
wurde heute veröffentlicht!
Fast 15 Monate nach der Veröffentlichung dieser Ausschreibungen noch immer keine Neuigkeiten wer das Rennen gemacht hat. Hoffentlich noch im ersten Halbjahr 2021 - aber besser wäre es natürlich Früher.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 06.12.2020, 09:30:59
Fraglich eigentlich warum man diese Ausschreibung gestartet hat, wenn man im Gegenzug den Ausverkauf gestartet hat
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: ERDBERGER 1030 am 07.12.2020, 09:46:20
Also wenn die 8101-8106 zu Fahrschulbussen umgerüstet werden müssten ja Ersatzbusse kommen oder?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 65A am 07.12.2020, 11:00:20
Also wenn die 8101-8106 zu Fahrschulbussen umgerüstet werden müssten ja Ersatzbusse kommen oder?
Nein, weil die Wiener Linien aufgrund von Ausschreibungen (5A, 30A, 86A, 87A werden zukünftig nicht mehr von den Wiener Linien selbst betrieben) zukünftig deutlich weniger Normalbusse brauchen!
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: BusfotosAustria am 07.12.2020, 21:04:46
Das mag sein, ABER diese Verträge beginnen ja erst teilweise im Jahr 2024. Bis dahin wird man entweder die Reserve reduzieren, oder Ersatz beschaffen müssen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 08.12.2020, 08:59:07
Das mag sein, ABER diese Verträge beginnen ja erst teilweise im Jahr 2024. Bis dahin wird man entweder die Reserve reduzieren, oder Ersatz beschaffen müssen.
Das würde passen, 3 Jahre und dann werden sie weggeworfen
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: m-Wagen am 09.03.2021, 12:12:46
Bis einschließlich Freitag, den 12.März. fährt ein E-Bus mit einer Länge von 12m zusätzlich zum regulären Plan.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Autobusfan am 09.03.2021, 12:15:24
Auf welcher Linie/auf welchen Linien denn?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 26er am 09.03.2021, 13:32:06
Auf welcher Linie/auf welchen Linien denn?

Auf dem 57A.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 09.03.2021, 13:55:00
Getestet wird übrigens von 7-16 Uhr.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Autobusfan am 09.03.2021, 14:30:34
Eine Äußerlichkeit sticht mir da grad ins Auge: Ich find die Schriftart auf der Zielanzeige wirklich schön!
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 09.03.2021, 15:23:07
Müssten Lawo WhiteLine-LED-Anzeigen sein. Die waren/sind übrigens auch in den beiden eCitaros und dem Irizar ie.bus verbaut.

Der Löwe ist übrigens gerade ab Anschützgasse eingezogen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: strb am 09.03.2021, 19:15:16
Ich denke auch, dass das LAWO-Anzeigen sind. Die LAWO-Anzeigen aller bisherigen Busse hatten ein ähnliches Schriftbild.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 09.03.2021, 20:58:37
Ich denke auch, dass das LAWO-Anzeigen sind. Die LAWO-Anzeigen aller bisherigen Busse hatten ein ähnliches Schriftbild.

Es ist glaube ich genau der selbe Schriftzug, den die NL 273 T2/T3 hatten, nur in einer anderen Farbe. Gefällt mir gut!
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 09.03.2021, 21:31:42
Ich denke auch, dass das LAWO-Anzeigen sind. Die LAWO-Anzeigen aller bisherigen Busse hatten ein ähnliches Schriftbild.

Es ist glaube ich genau der selbe Schriftzug, den die NL 273 T2/T3 hatten, nur in einer anderen Farbe. Gefällt mir gut!
Sie sind nicht 100% identisch, weisen aber eine sehr hohe Ähnlichkeit auf. Beide Typen basieren auf den Helvetica-Schriften, wobei dieser Zeichensatz bei dieser Konfiguration eine Ausnahme ist, alle anderen Zeichensätze sind deutlich dicker und breiter.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Autobusfan am 11.03.2021, 13:02:10
Hat jemand eine aktuelle Abfahrtszeit von dem E-Bus?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.03.2021, 13:11:18
Müsste aktuell etwa auf Höhe Hirschengasse ri. Burgring sein, also ca. 13:20 ab Ring.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Autobusfan am 11.03.2021, 14:26:33
Danke für die Info!

Mein kurzer Test ergab: innen sehr modern und angenehmes Ambiente, außen hat MAN schon mal formschönere Dinge gemacht bei früheren Busmodellen, Fahrgastinformation bei meiner Fahrt unvollständig (Heckanzeige finster, Monitore finster, keine Ansagen – ob das so sein soll, da es nur eine Testfahrt ist, oder nicht, kann ich nicht sagen)

Insgesamt aus Fahrgastsicht meiner Meinung nach ein schönes Fahrzeug, soweit ich das nach der kurzen Fahrt beurteilen kann.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.03.2021, 14:39:35
...Fahrgastinformation bei meiner Fahrt unvollständig (Heckanzeige finster, Monitore finster, keine Ansagen – ob das so sein soll, da es nur eine Testfahrt ist, oder nicht, kann ich nicht sagen)...
Ganz normal, war bei den anderen Testbussen auch nie der Fall.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Knox am 12.03.2021, 15:51:00
Weiß jemand ob der Bus sich heute nochmal Burgring blicken lässt? Offiziell ist ja 16:00 Schluss...

Edit: hat sich erledigt, Abfahrt burgring 16:02  :D

Edit 2: 16:30 Abfahrt wieder zurück.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Alex am 15.04.2021, 14:13:06
Werden wieder Mercedes: https://www.wienerlinien.at/web/wiener-linien/wir-setzen-weiterhin-auf-mercedes-benz-citaro-busse
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: m-Wagen am 15.04.2021, 15:59:31
Steht seit Dienstag unter Pressemitteilungen in diesem Forum.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 20.04.2021, 15:45:44
Neuer E-Testbus am 57A: Ein Ebusco von De Lijn ist zu Gast bis Freitag.
https://twitter.com/wienerlinien/status/1384488470505263107
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 20.04.2021, 16:34:01
Wie viele Runden fährt der Genosse Freund aus China?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Linie 25/26 am 20.04.2021, 17:10:33
Wie viele Runden fährt der Genosse Freund aus China?
Warum das?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 20.04.2021, 18:09:10
Wie viele Runden fährt der Genosse Freund aus China?
Ist kein Chinese, sondern Nierderländer...
Sonst keine Ahnung, spätestens um 15:30 zieht er ein.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 20.04.2021, 18:15:41
Wie viele Runden fährt der Genosse Freund aus China?
Warum das?
O tut mir leid!
Ich wollte damit keinen beschimpfen,das war halt Spaß.In diesen Zeiten ist das ja kaum noch zu hören  ;)
Danke für die Info
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Linie 25/26 am 20.04.2021, 18:34:43
Wie viele Runden fährt der Genosse Freund aus China?
Warum das?
O tut mir leid!
Ich wollte damit keinen beschimpfen,das war halt Spaß.In diesen Zeiten ist das ja kaum noch zu hören  ;)
Danke für die Info
Passt schon, es wurde schon geschrieben woher der Autobus kommt.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 21.04.2021, 20:45:51
Ein Bild von heute.
Übrigens: Dieser Bus ist direkt aus dem Werk nach Wien gekommen, also noch vor der Auslieferung an den eigentlichen Besitzer Multiobus, ein Subunternehmer von De Lijn. Dieses Fahrzeug entstammt einer Serie von 10 Fahrzeugen und soll nach Auslieferung in der Provinz Flämisch-Brabant eingesetzt werden. Es handelt sich hierbei um einen Ebusco 2.2LE mit entsprechender Überland-Ausstattung.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 23.04.2021, 17:22:05
Der Ebusco ist übrigens noch immer unterwgs, Abfahrt vor ~5 Minuten ab Rudolfsheim ri. Ring.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 10.06.2021, 12:13:10
eCitaro-Test Nummer 3. Diesmal als Gelenkwagen in der Garage Rax, Einsatz auf 14A, 15A und 66A, bis 22. Juni.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 10.06.2021, 12:22:09
Welche Abfahrtszeiten ab Reumannplatz?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 10.06.2021, 12:38:22
Welche Abfahrtszeiten ab Reumannplatz?
Eher ab Neubaugasse
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 10.06.2021, 12:47:15
Schade,dass er nicht am 62A fährt,trotzdem freue ich mich auf eine Fahrt am 15A

Konkreter Fahrplan für den Bus:
10.6,11.6.,14.6 -> 14A
15.6,16.6,17.6 -> 15A
18.6,21.6,22.6 -> 66A

Am 22.6.2021 beendet der Testbus seine Runden am 66A!
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 49er am 10.06.2021, 19:00:25
Konkreter Fahrplan für den Bus:
10.6,11.6.,14.6 -> 14A
15.6,16.6,17.6 -> 15A
18.6,21.6,22.6 -> 66A

Am 22.6.2021 beendet der Testbus seine Runden am 66A!
Und ab Wochenende fährt er nicht. Muss man nicht verstehen
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Wiener Bus am 10.06.2021, 19:03:38
Konkreter Fahrplan für den Bus:
10.6,11.6.,14.6 -> 14A
15.6,16.6,17.6 -> 15A
18.6,21.6,22.6 -> 66A

Am 22.6.2021 beendet der Testbus seine Runden am 66A!
Und ab Wochenende fährt er nicht. Muss man nicht verstehen
Weil da normalerweise die Versuchsgruppe fährt und die halten eben ihr Wochenende
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 10.06.2021, 19:11:44
Konkreter Fahrplan für den Bus:
10.6,11.6.,14.6 -> 14A
15.6,16.6,17.6 -> 15A
18.6,21.6,22.6 -> 66A

Am 22.6.2021 beendet der Testbus seine Runden am 66A!
Und ab Wochenende fährt er nicht. Muss man nicht verstehen
Am Wochenende ist bislang nur der erste Stern vor zweieinhalb Jahren gefahren, sonst sind bisher alle Busse nur werktags gefahren. Schöner wäre es aber definitiv, wenn man als Außenstehender auch mal die Zeit finden könnte, sich die Testfahrzeuge genauer anschauen zu können. Das ist ja gerade beim eCitaro ein sehr schmales Zeitfenster, das man zur Verfügung hat.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: strb am 11.06.2021, 08:15:20
Eh, aber der Einsatz dieser Testbusse dient ja in erster Linie nicht der Begutachtung durch Schaulustige, sondern eben der Evaluierung und Auswertung von Einsätzen unter realen Bedingungen. Und wie schon vorher geschrieben wurde, die Testpartie ist eben Sa, So frei  ;)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Rodaun am 11.06.2021, 13:17:08
Weiß jemand für heute Nachmittag die Abfahrtszeiten ab Reumannplatz oder Neubaugasse? Vielen Dank vorab.  ;)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.06.2021, 13:33:17
Letzte Abfahrt ab Neubaugasse müsste 13:09 gewesen sein, nächste ab Reumannplatz vermutlich 13:34. Intervall ~50 Minuten.

Kann aber sein, dass sich das etwas verschiebt wegen Lenkzeitpausen. Kann aber auch sein, fass er gar nicht mehr unterwegs ist, die eCitaros haben bislang nicht unbedingt eine lange Reichweite gezeigt.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Rodaun am 11.06.2021, 13:46:59
Letzte Abfahrt ab Neubaugasse müsste 13:09 gewesen sein, nächste ab Reumannplatz vermutlich 13:34. Intervall ~50 Minuten.

Kann aber sein, dass sich das etwas verschiebt wegen Lenkzeitpausen. Kann aber auch sein, fass er gar nicht mehr unterwegs ist, die eCitaros haben bislang nicht unbedingt eine lange Reichweite gezeigt.

Danke, ich versuche mal mein Glück. :)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.06.2021, 14:28:05
Brauchst du nicht, ist erwartungsgemäß beteits eingezogen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 11.06.2021, 14:34:05
Wenn er die Reichweite von der Strecke des 14A nicht schafft,wie wird er dann am 66A diese meistern? Dann hätte man ihn nur am 74A testen sollen,da dieser eine kurze Strecke hat.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Rodaun am 11.06.2021, 14:35:01
Brauchst du nicht, ist erwartungsgemäß beteits eingezogen.
Habs mir gedacht.. vielen Dank für deine Bestätigung. :)
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.06.2021, 14:41:42
Wenn er die Reichweite von der Strecke des 14A nicht schafft,wie wird er dann am 66A diese meistern?
Drei Runden 66A sollten sich ausgehen, danach ist Schluss. Mich wundert tatsächlich mehr, wieso sie den überhaupt testen, wenn wir eh schon zwei Solowagen im Test hatten und beide die bislang geringste Reichweite gezeigt haben. Ist beim Gelenkbus eben nicht anders.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 49er am 11.06.2021, 14:49:59
Wenn er die Reichweite von der Strecke des 14A nicht schafft,wie wird er dann am 66A diese meistern? Dann hätte man ihn nur am 74A testen sollen,da dieser eine kurze Strecke hat.
Es geht ja auch unter anderem darum seine Reichweite zu testen, auch auf intensiveren Strecken. Und wenn er dann eben früher einziehen muss ist das so. Bringt ja nichts wenn er auf einer unkomplizierten Linie fährt dafür den ganzen Tag, aber man daraus kaum Erkenntnisse ableiten kann.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 11.06.2021, 15:05:30
Da müsste Mercedes in Sachen Reichweite schon etwas nachrüsten,denn wenn diese künftig fix zum Einsatz kommen werden,müssten sie schon locker den ganzen Tag aushalten (so hat es zumindest der Geschäftsführer Günter Steinbauer bestätigt).Wozu kauft man bitte dann diese Klumpert-Busse,wenn sie nur 3 Runden aushalten und dann wieder eingezogen werden.Man verliert dabei sehr beim Einschub eines Ersatzbusses und somit kann natürlich auch der Fahrplan nicht eingehalten werden.Bei extrem langen Buslinien wie z.B 10A,13A,66A würde ich meiner Meinung nach diese nicht einsetzen. Hatten die Wiener Linien eigentlich auch in den letzten Jahren Probleme beim Testen eines Busses mit der Reichweite?
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 11.06.2021, 15:29:10
Wozu kauft man bitte dann diese Klumpert-Busse, wenn sie nur 3 Runden aushalten und dann wieder eingezogen werden.
Ist nicht gekauft, sondern bestenfalls gemietet.

Hatten die Wiener Linien eigentlich auch in den letzten Jahren Probleme beim Testen eines Busses mit der Reichweite?
eCitaro, eCitaro und Irizar. Die hatten alle eine nicht sonderlich lange Reichweite von 120-150 Kilometern. Danach kam der E-Solaris. Alle anderen Busse (New MAN, Ebusco, Solaris H2) haben problemlos 300+ Kilometer geschafft.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 11.06.2021, 16:02:07
Da ist fraglich,wieso die Wiener Linien trotz der zahlreichen Tests,immer noch sowas testen lassen.MAN ist in Sachen Qualität und Lebensdauer viel kompetenter als Mercedes,da kann man diskutieren wie viel man will. Aber nicht nur die Hersteller sind schuld sondern auch das Transportunternehmen,denn man sucht sich nicht mehr etwas was eine Qualität hat sondern nur noch Klumpert.Je weniger Geld man bezahlt desto mehr stecken sich die Unternehmer das Geld in die eigene Tasche und errichten für sich selbst Luxushäuser etc,während die Arbeiter und Fahrgäste darunter leiden müssen. Ich will damit die Wiener Linien nicht beleidigen,aber seit ein paar Jahren geht das Unternehmen in vielen Sachen immer mehr und mehr nach unten. Was Lobenswert ist,was meiner Meinung nach das einzige ist,sind die Gehälter und Rechter der Mitarbeiter,alles andere ist nicht mehr zu kommentieren,aber was solls,ich kann darin leider nichts ändern.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: bus am 11.06.2021, 18:20:38
Schuld sind nicht die WL, sondern der stumpfsinnige Ausschreibungswettbewerb der EU. das ist der Grund warum nur mehr Billigkisten produziert werden. Qualität wird nicht mehr geforderrt bzw bezahlt.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: 63A am 11.06.2021, 23:31:43
Die Wiener Linien würden auch heute noch mit den MAN fahren,denn diese waren wirklich robuste Fahrzeuge und die Wartungskosten waren jetzt auch nicht sehr teuer. Die EU hat ja seit 2014 dieses dämliche Gesetz "produziert" und es gibt weder mehr Umweltschutz noch Qualität bei den neuen Fahrzeugen. Der einzige Vorteil bei den Mercedes-Bussen ist der etwas leisere Motor,alles andere ist nur noch Sauhaufen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: Linie 255 am 12.06.2021, 10:28:17
Die Wiener Linien würden auch heute noch mit den MAN fahren,denn diese waren wirklich robuste Fahrzeuge und die Wartungskosten waren jetzt auch nicht sehr teuer. Die EU hat ja seit 2014 dieses dämliche Gesetz "produziert" und es gibt weder mehr Umweltschutz noch Qualität bei den neuen Fahrzeugen. Der einzige Vorteil bei den Mercedes-Bussen ist der etwas leisere Motor,alles andere ist nur noch Sauhaufen.

Haben schon kappiert das du ein MAN freund bist, es ist schon wurscht welche Marke die WL bestellt, alle Fahrzeugmarken in Sektor Stadtverkehr/Regional haben den selben lausigen Qualitätsstandart. Das bei jede Bushersteller unterschiedliche Fahrzeugtypen produzieren werden, wo der eine bessere Erfolgsgeschichte haben als der andere, sollte dir eigentlich bekannt sein. Selbst bei MAN gab es einige Fahrzeutypen mit mießen Erfolg. Ich glaub der MAN Hybrid der in Wien getestet wurde müsste ein sehr gutes Beispiel sein, dass selbst deine lieblingsmarke ein flopp produzieren kann. Die WL hat dank EU, Unweltmaßstäben, Berücksichtigung von Fahrzeugdaten in der Praxis (Reichweite bei E-Bus) sowie Wirtschaftsperspektive einige Kategorien zu beachten womit die sich bei einen Test beschäftigen müssen. Womöglich punktet der Mercedes Bus nicht bei Reichweite vielleicht dafür bei der Wartung, vielleicht punktet der zukünftige MAN (kann kommen) bei der Reichweite aber nicht bei der Wartung. So einfach wie du immer alles schreibst ist es nicht, sonst bräuchten die WL die Testbetriebe wirklich nicht.


P.s Der Grund warum die WL so lang mit MAN fuhr liegt an den Flüssiggasantrieb die von Gräf & Steyr mit übernommen wurde, kein anderer Hersteller war an diesen Antrieb wirklich interessiert, nun wo OMV zu viel für den Treibstoff verlangte, war die Witschaftlichkeit somit nicht gegeben und in selbe Zeit war MAN auch nicht interessiert an der Technologie nur für uns Wiener weiter zu Entwickeln. Das ist der einzig wahre Grund für den wechsel von MAN zu Mercedes, weil MAN bis auf den Faktor flüssiggas bei den WL nicht wirklich punkten mussten.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: strb am 13.06.2021, 20:44:24
Dazu kam auch die neue Abgasnorm E6, da wollte MAN dann definitiv nicht mehr am LPG Antrieb weiterarbeiten (logisch bei einem einzigen Kunden) und hat keinen neuen Motor mehr entwickelt.

Man kann es auch nicht vergleichen dass z.B. die MAN-Busse länger im Einsatz waren, als die Mercedes - die sind jetzt geleast und man erhofft sich eine Weiterverkaufschance nach kürzerer Einsatzdauer. Die LPG-Busse wollte eh (fast) niemand, deswegen hat man die auf Verschleiß gefahren und dann verschrottet.

Und was de E-Bustest angeht, genau deswegen macht man ja den Test, damit man Schwachstellen aufdeckt. Da die Hersteller ja am Verkauf ihrer Fahrzeuge interessiert sind, gehe ich davon aus, dass der Test entweder kostenlos ist oder nicht wirklich teuer zu stehen kommt. Und da bringt es bei einer komplett neuen Antriebstechnik schon Vorteile, wenn man im bilde ist, was man da kauft.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: DerGrafikfehler am 13.06.2021, 22:40:01
... (logisch bei einem einzigen Kunden) ...
Nicht richtig, es gibt tatsächlich einige Betriebe, die Flüssiggasbusse in erster Hand beschafft haben, unter anderem die DP Most (je zwei NL243 LPG und NG313 LPG aus 2008? sind anscheinend noch im Einsatz) und die AIM/SVT Vicenza, die nebst einigen Wiener Fahrzeugen auch Erstbeschaffungen besitzt. Die sind noch aus 2006, aber weiterhin aktiv. Dazu kommen auch noch einige Betriebe in Spanien/Portugal, die ebenfalls Flüssiggasbusse mit MAN-Motoren (und Chassis?) einsetzen, die aber keine "echten" MAN sind.

Die LPG-Busse wollte eh (fast) niemand, deswegen hat man die auf Verschleiß gefahren und dann verschrottet.
Riesiger Blödsinn. Verschrottet wurden da nur wenige, gerade von den Lion's City. Die fahren jetzt in größerer Stückzahl in Vicenza, Sarajevo, Russland, Ukraine und was ich weiß auch Rumänien herum.
Der bayrische Busbetrieb Elko Tours setzt aktuell sogar (für die Betriebsgröße) großflächig Flüssiggasbusse ein, ein Fahrzeug stammt hierbei nicht einmal aus Wien. Hier wird die Flotte auch weiterhin mit Flüssiggasbussen erweitert, erst neulich sind wieder fünf NG273T4 dazu gestoßen, darunter 8024-8026, die bis vor kurzem noch in Globasnitz in Kärnten standen.
Titel: Antw:Neue Busflotte der Wiener Linien
Beitrag von: strb am 13.06.2021, 23:46:50
Die LPG-Busse wollte eh (fast) niemand, deswegen hat man die auf Verschleiß gefahren und dann verschrottet.
Riesiger Blödsinn.
Gut, und wie viele von den 100en Stück der Vorgängerbaureihen sind nach ihrem ausscheiden irgendwo im Betrieb aufgetaucht? Ich wüsse von keinem einzigen Nx 243 zum Beispiel, der abseits von Imbissbuden oder sonst irgendwelchen Spaßfahrzeugen eine Verwendung gefunden hat. Und das waren 136 Busse immerhin! Genauso die NL205/NG235. Ein paar wenige davon waren in Russland und Rumänien im Einsatz, aber bei der Zahl von fast 300 Fahrzeugen, verschwindend gering.

Und auch bei den Lion's City -und da ist mir wohl bewusst, dass einige in Vicenza und Sarajevo fahren- gingen die Meisten wohl den Weg alten Eisens. Außerdem muss man da berücksichtigen, dass die ja aufgrund der Umstellung der gesamten Flotte auf Mercedes noch nicht so alt waren, wie es davor üblich war.

Also als "riesigen Blödsinn" würde ich meine Aussagen jetzt nicht unbedingt einstufen.