Ausschreibung der Linien 68A/B

Thema: Ausschreibung der Linien 68A/B  (Gelesen 1082 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Cracovian_E1

  • User
  • *
  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: MGT6D, NF6D, GT8S
Ausschreibung der Linien 68A/B
« am: 01.05.2021, 07:00:10 »
Vertragsbeginn: 01.01.2025
Vertragsende: 31.12.2030
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/102572

Offline Cracovian_E1

  • User
  • *
  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: MGT6D, NF6D, GT8S
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #1 am: 13.08.2021, 18:00:38 »
Gschwindl hat dieses Paket gewonnen.
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/109672

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 899
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #2 am: 13.08.2021, 19:00:10 »
Gschwindl hat dieses Paket gewonnen.
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/109672
Statt weiterhin "Dackeln" zu sehen, kommen jetzt die "Sterne" zurück.

Offline 64/8

  • User
  • *
  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #3 am: 13.08.2021, 20:40:55 »
Sehe ich es richtig, dass Postbus genau eine "Runde" mitgemischt hat in Wien und jetzt schon wieder von der Bildfläche im Wiener Stadtverkehr verschwindet? Falls ja, kann man ja nur gratulieren.  🙄

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #4 am: 13.08.2021, 20:44:16 »
In Wien werden nur die drei großen (langfristig) überbleiben.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 775
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #5 am: 14.08.2021, 13:44:32 »
Sehe ich es richtig, dass Postbus genau eine "Runde" mitgemischt hat in Wien und jetzt schon wieder von der Bildfläche im Wiener Stadtverkehr verschwindet? Falls ja, kann man ja nur gratulieren.  🙄
Naja, der Postbus wird sich auch eher auf die großen Pakete im Regionalbusverkehr fokussieren, der Stadtverkehr in Wien wird höchstens immer ein Zubrot sein, aber wenn man sich anschaut wie viele Busse in einem Betriebsgebiet beim VOR fahren (bzw. Österreichweit), dann ist so eine Stadtbuslinie mit 10 Bussen oder so nur eine Kleinigkeit um die man vielleicht nicht um jeden Preis kämpfen wird.

Offline Nussdorf

  • User
  • *
  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #6 am: 14.08.2021, 19:10:14 »
Sehe ich es richtig, dass Postbus genau eine "Runde" mitgemischt hat in Wien und jetzt schon wieder von der Bildfläche im Wiener Stadtverkehr verschwindet? Falls ja, kann man ja nur gratulieren.  🙄
Naja, der Postbus wird sich auch eher auf die großen Pakete im Regionalbusverkehr fokussieren, der Stadtverkehr in Wien wird höchstens immer ein Zubrot sein, aber wenn man sich anschaut wie viele Busse in einem Betriebsgebiet beim VOR fahren (bzw. Österreichweit), dann ist so eine Stadtbuslinie mit 10 Bussen oder so nur eine Kleinigkeit um die man vielleicht nicht um jeden Preis kämpfen wird.

Das mag sein, dass Postbus das tut - aber mit immer geringerem Erfolg. Die haben doch schon reihenweise Stammgebiete verloren, zuletzt im Großraum Salzburg und schon länger im tiroler Oberland. Und das sicher nicht, weil sich irgendwer nicht bemüht hätte, sondern wohl wegen der Kostenstruktur eines in öff. Hand befindlichen Legacy-Unternehmens. Was Wien anlangt, habe ich spätestens seit der 56A/B… -Vergabe eigene Vermutungen, die sind aber nicht gesellschaftsfähig.

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 528
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #7 am: 14.08.2021, 20:27:48 »
Das mag sein, dass Postbus das tut - aber mit immer geringerem Erfolg. Die haben doch schon reihenweise Stammgebiete verloren, zuletzt im Großraum Salzburg und schon länger im tiroler Oberland.
Was hat der Postbus im Großraum Salzburg so großes verloren? Das einzige was dort "verloren" gegangen ist, ist die Linie 155 (da gehts um rund 8-10 Busse inkl. Kleinbusse). Die restlichen "großen" Linien (120, 130, 140, 150) hat der Postbus alle gewonnen.
Im Tiroler Oberland war noch gar nicht so viel ausgeschrieben. Da ist eigentlich nur bis dato nur die Linie am Reschenpass verloren gegangen. Das Paznauntal wurde gemeinsam mit dem PVU gewonnen bzw. fährt man dort im gleichen Ausmaß als zuvor im Sub und das Lechtal hat der Postbus ebenfalls gewonnen. In Oberösterreich wurden sogar recht viele Lose bei der letzten Ausschreibung gewonnen, aber man kann halt nicht alles gewinnen bzw. werden auch andere Unternehmen sich gewisse Ausschreibungserfolge nicht nehmen lassen (ist ja auch ok, dass es mehr als nur einen gibt). Allerdings kann ich dein skizziertes Bild nicht ganz nachvollziehen.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 775
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #8 am: 15.08.2021, 14:33:03 »
Sehe ich es richtig, dass Postbus genau eine "Runde" mitgemischt hat in Wien und jetzt schon wieder von der Bildfläche im Wiener Stadtverkehr verschwindet? Falls ja, kann man ja nur gratulieren.  🙄
Naja, der Postbus wird sich auch eher auf die großen Pakete im Regionalbusverkehr fokussieren, der Stadtverkehr in Wien wird höchstens immer ein Zubrot sein, aber wenn man sich anschaut wie viele Busse in einem Betriebsgebiet beim VOR fahren (bzw. Österreichweit), dann ist so eine Stadtbuslinie mit 10 Bussen oder so nur eine Kleinigkeit um die man vielleicht nicht um jeden Preis kämpfen wird.

Das mag sein, dass Postbus das tut - aber mit immer geringerem Erfolg. Die haben doch schon reihenweise Stammgebiete verloren, zuletzt im Großraum Salzburg und schon länger im tiroler Oberland. Und das sicher nicht, weil sich irgendwer nicht bemüht hätte, sondern wohl wegen der Kostenstruktur eines in öff. Hand befindlichen Legacy-Unternehmens. Was Wien anlangt, habe ich spätestens seit der 56A/B… -Vergabe eigene Vermutungen, die sind aber nicht gesellschaftsfähig.
56A/B ist der Postbus doch nie gefahren, das hat ja damit gar nichts zu tun  🤔

Ein preislicher Nachteil für Betreiber wie den Postbus könnte halt auch sein, dass man die Infrastruktur vernünftig aufbaut, Garagen und Sozialräume für Mitarbeiter anbietet und auch viele Altbedienstete beschäftigt, im Gegensatz zu irgendwelchen billigen Anbietern deren "Firma" dann aus einem Schotterparkplatz mit Dixiklo besteht und die ihr Personal alle 5 Jahre bei irgendwelchen Subsubfirmen wieder neu anstellen.

Offline bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #9 am: 15.08.2021, 17:39:31 »
Tja, das ist halt die gewünschte Zukunft im "sozialen" Wien. Solange sich Leute finden lassen, die den Job machen, geht es auch so.

 🙄

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 899
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #10 am: 15.08.2021, 20:46:02 »
Tja, der Postbus ist halt noch ein Unternehmer "alter Schule" der sich ein wenig um seine Mitarbeiter kümmert, umso mehr sollte man doch sehen, dass man Linien länger als eine Periode hält. Natürlich wirft der Linienverkehr nicht genug Kohle ab, aber dennoch Kleinvieh macht auch Mist.

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #11 am: 15.08.2021, 22:10:59 »
Wie passt das dann ins Bild, dass die 68A Lenker bei Postbus nur einen 5 Jahres Vertrag bekommen haben? Genau so lange wie die Linie läuft.  🙄

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 899
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #12 am: 15.08.2021, 22:40:51 »
Wie passt das dann ins Bild, dass die 68A Lenker bei Postbus nur einen 5 Jahres Vertrag bekommen haben? Genau so lange wie die Linie läuft.  🙄
Ich bezog dies auf Sozialräume nicht auf die Veträge der Mitarbeiter, wo anderst gewinnen Sie ja öfters Pakete nur im Wiener Linienverkehr eben nicht....

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 165
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linien 68A/B
« Antwort #13 am: 16.08.2021, 07:06:19 »
"und die ihr Personal alle 5 Jahre bei irgendwelchen Subsubfirmen wieder neu anstellen" hieß es weiter oben...