Beiträge anzeigen - Bus33A

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Bus33A

Seiten: [1] 2 3 ... 26
1
Also die Zillbauerplatz-Umbenennung macht schon Sinn. Interessant ist nur der, ansich auch gut umbenannte Haßlwanderweg. Stadt Wien schreibt ihn so, benannt ist er nach zwei Herrn "Hasslwander", und die Anrainer schreiben an ihren Häusern alle "Haselwander".

2
Auf die Aussage im Post davor (daher nicht zitiert), dass die Fahrzeiten verkürzt wurden.

3
Wobei die Fahrzeiten die auf den WL-Plänen stehen nicht die echte Fahrzeit zeigen sondern nur die FZ eines zufälligen Kurses, hier diesmal die NF-Frühzeiten. In der HVZ braucht der Bus weiterhin 41/37 oder 27/28 Min kann man in den VOR-Fahrplänen besser sehen, aber wer sich die Abfahrtszeiten auf den WL-Plänen ansieht wird das auch merken. Da ändert sich nix!

4
[...]Neben den insgesamt fünf zusätzlichen Bushaltestellen wird auch das Intervall von Montag bis Freitag bis ca. 14:00 Uhr von 15 auf 10 Minuten verkürzt.[...]
Die Wiener Linien sollten bei ihrer Presseaussendung bei der Wahrheit bleiben. Es sind nur 2 neue Haltestellen, denn Seestadt und Aspern Nord gibt es schon. Und so sind nur die Käthe-Recheis-Straße und Ilse-Buck-Straße neu. Und dort sind zwar zwei Masten, aber die zählen trotzdem nur als 1 Station. Warum man immer so übertreiben muss. Auch bei der U-Bahn als man meinte, man habe 100 Stationen. Das da manche doppelt/dreifach durchfahren werden, daran dachte auch hier keiner.  🙄

Hst sind halt nicht nur Masten sondern auch erhöhte Gehsteige, mit unter anderer Straßenbelag usw. Und nein, die neue 89A-Hst war nicht da... Es sind halt extremst i-Tüpfel-genaue, aber sehr wohl korrekte Werte de sich halt besser anhören. So geht Werbung...

5
Mod-Hinweis 24A: Dieser Beitrag bezieht sich auf bereits gelöschte Beiträge.

26A auf Bim ist schon lang überfällig. Wenn die Verbauuung von Aspern Nord und des Haidjöchls aber nicht kommt ist eher der 27er sinnlos!

Auch bei 29A und 74A zahlt sich eine Umstellung auch eher noch nicht aus. der 29A ist an Schultagen von 7:00-7:40 mit Schülern voll, sonst meist halb gefüllt. Da brauch es keine Kapazitätserhöhung. 74A immer wenn ich den sehe ist er maximal zu ¼ gefüllt...

Auch müsste eine Linie 29 eher Floridsdorf - Grissemann-Straße - Aderklaaer Straße (ggf. weiter bis Großfeldsiedlung) fahren, und dann dafür der 28A im Bereich Leopoldau - Großfeldsiedlung etwas umgelenkt werden...So einfach mit 1:1 ersetzen ist das da auch nicht, durch Eipeldau (Leopoldauer Platz) geht mit Bim mittlerweile eher schwerer (Schutzzone!).

6
Da es den Iberisweg nicht mehr gibt (der ist komplett einer Wohnhausanlage und einem Park gewichen) ist diese Bezeichnung zwar vlt. noch intern irgendwo drinnen, aber nach aussen hin werden's da wohl bei existenten Straßen bleiben.

7
Ja, die Verlängerung inkl 2 Hst Pro Richtung dafür gibt es noch. Ist auch in den Ausschreibungen und Linienskizzen und ich glaub auch in der Konzession immer noch erwähnt. Aber wenn eben Events dort immer weniger werden (spätestens wenn in Neu Marx die neue Stadthalle ist wird wohl auch da die Wahl für Eventlocation in diesem Bereich eher auf die fallen) dann sollten die WL vielleicht mal ihre auf Privatgrund stehenden Hst abbauen und den Routenteil auch offiziell aufgeben...

8
Allgemeines / Antw:Sichtungen WLB & WLV
« am: 12.08.2021, 12:43:54 »

Da hats mal geheißen, dass der extra ausgeschrieben wird mit alternativen Antrieben.
Hier die Vorinformation vom Anfang des Jahres: https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:34863-2021:TEXT:EN:HTML&src=0

Ausschreibung kam bisher keine, aber ist ja durchaus noch etwas Zeit...

9
Zukünftiges / Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« am: 01.08.2021, 00:21:42 »
Es wird eher so sein, da das ja nicht von heut auf morgen geht, dass einfach diverse Stellen nicht mehr nachbesetzt werden. Irgendwann kann man sich halt nicht mehr als U-Bahn-Fahrer bewerben. Genau sowenig wie man sich heutzutage bei der "Post- und Telegrafenverwaltung" als "Telefonist" bewerben könnte.
Also diese halb-populistische Jobverlustspanik braucht es hier eher nicht.
Es sind ja mittlerweile auch viele (studentische) Teilzeit-U-Bahnfahrer angestellt worden, wovon Viele sicher nicht erwarten mal Vollzeit-U-Bahnfahrer zu werden. Also da könnte es durch "natürlichen" Abgang einfach irgendwann zu 0 Fahrern kommen. Aber mal sehen wie es bei der U5 wird, weil etwa bei der DLR in London fahren ja mehrere Abfertiger (meist 2 oder 3 (1 Pro Wagen) mit, die an jedem Halt die Türen nach (manueller) Abfertigung zentralschließen. Wenn die U5 nur zur Hälfte moderner ist, dann braucht es vielleicht statt 1 Fahrer dann 3-5 Aufpasser, die dann, genau so wie die Fahrer jetzt, zum Großteil nur Knopferl drücken. Also da wird die Umschuling wohl nicht allzu komplex sein...

10
Also die Bim über die Otto-Probst-Straße, mit Kreuzung über Triester-Straße und über die Brücke bei der Schwarzenhaidestraße müssend um dann zu der neuen (fragwürdigen) Rosenhügel-S-Bahn-Hst zu fahren sehe ich eher als unmöglich und unnötig an. Auf dem Großtei der Strecke fahren derzeit grad mal Normalbusse. Da wäre mal ein 1:1-Ersatzdes 66A Reumannplatz bis Steinsee/Alterlaa und dann rauf nach Hetzendorf S weitaus realistischer und sinnvoll. Und die Bahn nach GED wollens da halt um den Ortskern von Essling herumführen was auch höchst unwarscheinlich ist (gegen Einbahnen, quer über leere Felder, nur um nicht mit den Autos auf einer Spur fahren zu müssen. Also wer sich das überlegt hat. 🙄 Und was sie mit 12, 33 und 29(?) vor haben ist ja auch an unnötiger redundanz auf einer seite und fehlenden Varianten auf der anderen kaum zu überbieten. Hoffe das kommt SO in keinem einzigen Teil... Und die U2 soll auch da gebaut werden, dass man si ein der Zukunft genau nirgendwo hin verlängern kann. Das was diese Wien-Karte zeigt wär das schlechteste aller Welten. Typische "es braucht noch mehr Straßen"-ÖV-Überlegungen.

11
[...]
51A FR Hietzing
  • Gültig am 21.07. und 22.07. jeweils von 21 Uhr bis 5 Uhr
  • 51A FR Hietzing: Umleitung über Diesterweggasse - Hadikgasse
    Ausstiegs-Hst. Hietzing (Nisselgasse) aufgelassen

Wie soll das gehen? Ist die Diesterweggasse-Einbahn auf diese Zeit umgedreht?
Weil ansonsten müsste man Gyrowtzgasse-Hadikgasse fahren was auch eher abenteuerlich wäre.

12
Haltestellennamen sollen nicht kurz sondern genau sein. [...]
Ungefähr so genau, wie die neue Station "Neubaugasse" (U2xU3), deren Mittelpunkt sich eher bei der Kirchengasse befindet, als bei der namenesgebenden Straßenzug?  😛
Guter Punkt, wobei ich nicht verstehe warum diese Hst nicht einfach Mariahilfer Straße heißt...

13
Die NEOS Wien haben auf Instagram gepostet, dass ihr Antrag angenommen worden sei und die Station Taborstraße bald in Taborstraße-Augarten umbenannt werde. Ist da was dran an der Sache? Ich persönlich fände eine Umbenennung im Sinne möglichst kurzer Haltestellennamen nicht sinnvoll.
Haltestellennamen sollen nicht kurz sondern genau sein. Ich wäre ja dafür die, derzeit nicht vielsagenden Haltestellen Messe - Prater und Krieau in "Messe Wien - Ausstellungsstraße" und "Messe Wien - Trabrennstraße" (oder auch "Messe Wien - Vorgartenstraße") umzubenennen.
Damit weiß man, dass bei BEIDEN Hst die Messe ist und welche Straße man erwartet wenn man an die Oberfläche / aus der Station kommt. Das hilft mehr als ein nur etwa ein Flurname.

Beim Fall Taborstraße würde damit auch präzisiert werden was nur von Vorteil sein kann, obwohl da wohl weniger wichtig.
Da würde es Reichen solche POIs in die Ansage aufzunehmen (wie etwa in London üblich).

14
Allgemeines / Antw:Betrieb der Autobuslinien 52E und 43E
« am: 05.07.2021, 11:09:10 »
Die Routen und genauen Fahrtrouten sind Teil der downloadbaren Unterlagen, oder? Denn in der öffentlichen Ausschreibungn (jener Part, wo man sich nicht einloggen muss), stehen diese nicht. Sehe ich das richtig so? Oder bin ich blind.
Die genauen Fahrtrouten werden nur den teilnehmenden Firmen übermittelt, die Info des Gesamtfahrtwegen ist (noch) Teil der downloadbaren Unterlagen (im Dienstleistungsvertrag). Mal schauen wie lang es dauert bis das auch gut gehütetes Betriebsgeheimnis wird.

15
Allgemeines / Betrieb der Autobuslinien 52E und 43E
« am: 05.07.2021, 08:05:53 »
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/106722

Beginn: 23.10.2021
Ende: 02.11.2021

IV.2.4  Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 28.07.2021

52E
Von Westbahnhof S, U bis Winckelmannstraße
Vom 23. 10. 2021 bis 26. 10. 2021
und
43E
Von Hernalser Gürtel bis Rosensteingasse
Vom 26. 10. 2021 bis 2. 11. 2021

16
Pressemeldungen / Antw:16.06. WL: Sommerbaustellen 2021
« am: 05.07.2021, 08:03:45 »
Gab es da überhaupt eine Ausschreibung?
Ja, gab es, aber genau so wie beim OE einfach keine öffentliche Vergabeveröffentlichung.
https://forum.nv-wien.at/index.php?topic=21194

17
Weiß zufällig jemand wo die Haltestelle Maurer Lange Gasse des N60 ist bzw. wie genau die Linie da verläuft?
Bei Hausnummer 100, dann gehts die Rodauner Straße weiter. Ist aber alles in Wien Mobil abrufbar, wo du dir das auch selbst ansehen kannst.
Im Wien Mobil und im Routenplaner wird diese (wohl neue) N60 Hst bei mir nicht angezeigt. Nur die Route, wobei die ja quasi in FR Rodaun extrem vom 60er abweicht. Wo siehst du diesen Halt im Wien Mobil (in diesem grauenvollen Versuch einer App)?

18
Weiß zufällig jemand wo die Haltestelle Maurer Lange Gasse des N60 ist bzw. wie genau die Linie da verläuft?

19
Die WL haben einfach wiedermal einige FP vergessen. Habe ihnen schon auf FB geschrieben. Wird wohl hoffentlich noch vor Freitag wieder auftauchen. Detto  N24 nach Neu Eßling, N90 und N91. Eigentlich alle "neuen" Rufbuslinien-Pläne. "Same as it ever was" mit den WL.

Btw: Der N60 fährt am Wochenende nun endlich bis nach Rodaun.

20
Ich hab gerade bei VOR AnachB eine Stichprobe für Freitagnacht/Samstagfrüh bei Pilgramgasse und Klinik Penzing gemacht. Bei der Pilgramgasse habe ich Abfahrten für U4 und N60 (nicht für den N71) und bei der Klinik Penzing keine (nicht für den N46). Vielleicht ist das ja nur ein Fehler, immerhin waren wir uns ja bislang sehr sicher, dass das Nachtbusnetz auch auf Normalbetrieb umgestellt wird. Es hätte auch wirklich wenig Sinn, U4 und N60 parallel zu führen. Prinzipiell müssten die Daten aber aktualisiert sein, weil die U4 ja drinnen ist.
Wird vielleicht etwas dauern, bis der VOR auch die neuen Nachtbuspläne einspielt. Wenn sie schon den U-Bahn Plan in der Datenbank aktualisiert haben, den N-Plan aber noch nicht, dann sieht man halt einige Zeit so eine Mischung, bis alle Pläne im System sind. Wenn das am Fr. noch nicht der Fall ist einfach den VOR über FB oder Mail kontaktieren, dass da noch die Pläne im Routenplaner fehlen.

Seiten: [1] 2 3 ... 26