U-Bahn Ausbau 2030+

Thema: U-Bahn Ausbau 2030+  (Gelesen 15470 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 63A

  • User
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NG 243 M18/NG 273 M18,E1,U11
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #100 am: 27.05.2021, 18:25:12 »
@Mödling:

Da kommt ja in den nächsten 10 Jahren der viergleisige S-Bahn Ausbau zwischen Mödling und Meidling, mit den zwei neuen Stationen.
?(Schon jetzt gibt es Mega-Staus auf der A23, Ringautobahn S1.In 10 Jahren wird wohl der Verkehr gar nicht mehr funktionieren,weil man zu viel wartet.Man muss schon jetzt anfangen die Strecke zu adaptieren,damit mehr Fahrgäste vom Auto in den Zug Umsteigen  😄

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #101 am: 27.05.2021, 18:34:12 »
Tja, Verkehrplanung hatl.  😉

Ich hab ja in letzter Zeit ein bisschen aus Neugier bisschen herumgeforscht und bin in einer Diskussion auf einen weiteren Grund gestossen warum die Wiener Linien gerne die U2 bei der GHS-Gasse hätten.

Nicht nur wegen des Anschlusses an die Badner Bahn, sondern auch weil man (immer noch) hofft recht einfach eine Abstellanlage in Bodenhöhe zu bekommen.

Mögliche Standorte: Das alte Phillipsgelände, der Techpark oder einer der Sportplätze.

Die Frage ist, ob es in der Realität wirklich so "einfach" wäre.  😉
« Letzte Änderung: 29.06.2021, 19:51:42 von Vineyard »

Offline 49er

  • User
  • *
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #102 am: 27.05.2021, 18:49:53 »
Tja, Verkehrplanung hatl.  😉

Ich hab ja in letzter Zeit ein bisschen aus Neugier bisschen herumgeforscht und bin in einer Diskussion auf einen weiteren grund gestossen warum die Wiener Linien gerne die U2 bei der GHS-Gasse hätten.

Nicht nur wegen des Anschlusses an die Badner Bahn, sondern auch weil man (immer noch) hofft recht einfach eine Abstellanlage in Bodenhöhe zu bekommen.

Mögliche Standorte: Das alte Phillipsgelände, der Techpark oder einer der Sportplätze.

Die Frage ist, ob es in der Realität wirklich so "einfach" wäre.  😉
Gibt's dafür eine seriöse Quelle?

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #103 am: 27.05.2021, 19:06:29 »
https://www.skyscrapercity.com/threads/wien-u-bahn-projekte-meldungen.547748/page-150

Das war die entsprechende Diskussion. Ich glaube der User ist (glaube ich) auch im Tramwayforum aktiv.

Die notwendige Wendeanlage und Abstellflächen wären halt bei der Gutheil-Schoder-Gasse viel leichter (oberirdisch) zu realisieren sind und so soll es angeblich die Planungsabteilung im Magistrat auch so sehen.

Die von mir genannten Standorte sind aber reine Spekulation.

Wie seriös die Infos sind ist eine andere Frage.

Offline 49er

  • User
  • *
  • Beiträge: 347
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #104 am: 27.05.2021, 20:57:15 »
https://www.skyscrapercity.com/threads/wien-u-bahn-projekte-meldungen.547748/page-150

Das war die entsprechende Diskussion. Ich glaube der User ist (glaube ich) auch im Tramwayforum aktiv.

Die notwendige Wendeanlage und Abstellflächen wären halt bei der Gutheil-Schoder-Gasse viel leichter (oberirdisch) zu realisieren sind und so soll es angeblich die Planungsabteilung im Magistrat auch so sehen.

Die von mir genannten Standorte sind aber reine Spekulation.

Wie seriös die Infos sind ist eine andere Frage.
Danke! Eben wie du sagst ist da sehr viel Spekulation und Hörensagen dabei. Dass eine Abstellhalle bei der U-Bahn an den Endstationen am meisten Sinn macht, leuchtet ein, um die 1-2 Station bis Alterlaa wär es auch wieder egal. Man kann ja die Abstellhalle bei der Gutheil-Schoder-Gasse bauen und dann die Züge beim einschieben/einziehen eben diese kurze Strecke leer fahren lassen.

Wär dann wieder ein anderes Thema, falls man in sehr ferner Zukunft eine Verlängerung zB nach Liesing andenkt. Nicht dass ich das als notwendig erachte, aber was weiß man schon wie's in ~30 Jahren aussieht.

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #105 am: 27.05.2021, 21:58:18 »
Aktuell ist ja in der jetzigen Ausbaustufe die Wende und Abstellanlage unterridisch bei der Quellenstrasse vorgesehen. (Zumindest laut dieser Grafik auf der U2/U5 Webseite.)

Wär dann wieder ein anderes Thema, falls man in sehr ferner Zukunft eine Verlängerung zB nach Liesing andenkt. Nicht dass ich das als notwendig erachte, aber was weiß man schon wie's in ~30 Jahren aussieht.

Das erinnert mich eine Diskussion aus dem Tramwayforum, wo jemand meinte für einen U2 Halt Alterlaa bräuchte man mindestens eine Siedlung im Ausmass vom "Schöpfwerk". (Die Diskussion war vor ca. 2 Jahren). Da dachte ich mir schmunzelnd "Warte mal 10 - 20 Jahre." (Dort wo jetzt "In der Wiesen" steht, waren noch Mitte der 10er Jahre nur verstrüppte Felder. Und es gibt in der Umgebung noch reichlich Platz.)

Außerdem ist Alterlaa auch noch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Und es wäre nicht das erste Mal, dass die Wiener Linien an einen solchen Punkt sich zwei U-Bahnen treffen lassen würden.


Offline 63A

  • User
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NG 243 M18/NG 273 M18,E1,U11
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #106 am: 28.05.2021, 06:40:31 »
In Liesing wurde/wird immer noch gefordert,dass man eine zweite U-Bahnlinie baut.
Laut der Website www.externlinienplus.de/Linie U7,ist angedacht eine Verbindung zwischen dem 2.Bezirk (via Landstraße,Favoriten) bis in den 23.Bezirk nach Inzersdorf.Zu einem hat man zum ersten Mal eine direkte Verbindung vom 2 in den Süden mit vielen wichtigen Gebäuden/Wohnkomplexen,dem Hauptbahnhof,die Wienerberg-Siedlung,usw.Zu anderem hat es auch negative Seiten:
Nur das Problem ist,dass 1.) Viel Wiederstand wegen dem Prater auftreten wird,2.) der 3.Bezirk ist so dicht verbaut und hier gibt es minimale Chancen eine weitere U-Bahn zu bauen,3.)Man muss wieder den Gürtel mit Löchern bohren,4.) Favoriten (Zentrum) ist auch dicht verbaut (im Bereich vom Wiedner Gürtel bis Raxstraße) und im restlichen Abschnitt zwischen Raxstraße und Inzersdorf sehe ich kein Problem eine U-Bahn zu bauen

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #107 am: 28.05.2021, 09:05:24 »
Der Link funktioniert nicht.

Offline 63A

  • User
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NG 243 M18/NG 273 M18,E1,U11
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #108 am: 28.05.2021, 09:53:29 »
Schreib auf Google "U7 Wien",dann kommt der Link zur Webseite.

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #109 am: 28.05.2021, 10:11:27 »

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 761
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #110 am: 28.05.2021, 11:59:52 »
Ach so dieses Fan Design.

https://extern.linieplus.de/proposal/neue-u7-wien/
Gut, aber das ist höchtens eine Phantasie und nicht seriös.

Dass eine Abstellhalle bei der U-Bahn an den Endstationen am meisten Sinn macht, leuchtet ein, um die 1-2 Station bis Alterlaa wär es auch wieder egal. Man kann ja die Abstellhalle bei der Gutheil-Schoder-Gasse bauen und dann die Züge beim einschieben/einziehen eben diese kurze Strecke leer fahren lassen.
Gut, solange Züge Leopoldau > Reumannplatz oder Seestadt > Stadion als Sonderzug fahren, nur um zur Abstellanlage zu kommen, ist der Standort auch schon egal  🤔
Der Süden ist zurzeit und in nächster Zukunft das Potenzialgebiet Nr.1  👍
Eher die Nr. 2 nach der Donaustadt...

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #111 am: 28.05.2021, 13:23:50 »
Gut, aber das ist höchtens eine Phantasie und nicht seriös.

Ebenso wie dieses.

https://extern.linieplus.de/proposal/wien-u2-nach-inzersdorf/

Benutzt eigentlich irgendwer den S-Bahnhof Blumental?

Zitat
Eher die Nr. 2 nach der Donaustadt...

Yep. im Bereich Apsern ist immer noch sehr viel Platz zum bebauen.

Offline 63A

  • User
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NG 243 M18/NG 273 M18,E1,U11
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #112 am: 28.05.2021, 13:42:51 »
Bis vor ein paar Jahren gab es Pläne über eine mögliche Verlängerung der U2 vom Karlsplatz über St.Marx und das Arsenalgelände zum neuen Hauptbahnhof.Jedoch wurde die Strecke der Linie 69A durch das Sonnwendviertel verlegt und der D zur Absberggasse verlängert,wodurch dieser Plan nicht mehr existiert.

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #113 am: 28.05.2021, 14:28:49 »
Bis vor ein paar Jahren gab es Pläne über eine mögliche Verlängerung der U2 vom Karlsplatz über St.Marx und das Arsenalgelände zum neuen Hauptbahnhof.Jedoch wurde die Strecke der Linie 69A durch das Sonnwendviertel verlegt und der D zur Absberggasse verlängert,wodurch dieser Plan nicht mehr existiert.

Außerdem sind zumindestens Teile des Sonnwendviertel im Einzugsbereich der U1 Keplerplatz. (Dies wurde auch als ein Grund für die Einstampfung dieser Route genannt.)


Offline 63A

  • User
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NG 243 M18/NG 273 M18,E1,U11
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #114 am: 28.05.2021, 14:45:27 »
Korrekt! Der 3.Bezirk ist mit der Stammstrecke,mit der S7,den 18er schon gut in Richtung Süden/Osten verbunden.Was die U7 in Inzersdorf/Favoriten angeht,da hat man den 11er,der ja auch gute Intervalle hat (4-5 Minuten),die zahlreichen Buslinien wie 65A,66A,67A,67B und die Badner Bahn und daher sehe ich hier zurzeit keine Notwendigkeit (trotz der steigenden Bevölkerung).Nicht nur das,sondern wegen die oben von mir erwähnten Platzgründen (wie z.B im 3) machen es schwer hier eine zusätzliche Linie zu errichten.Von mir aus wäre wie gesagt die Verbindung Leopoldstadt <> Liesing eine gute Idee,aber naja man wartet einfach die Zukunft..... 👍

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 761
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #115 am: 28.05.2021, 15:54:28 »
Verbindung Leopoldstadt <> Liesing eine gute Idee ...
... Stammstrecke
🙂

Offline 63A

  • User
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NG 243 M18/NG 273 M18,E1,U11
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #116 am: 28.05.2021, 22:57:16 »
Zurzeit kann man nur spekulieren was in der Zukunft passieren wird.Inzerdorf ist ein sehr wichtiger Industrieort in mitten von Wien und da gehört auch eine U-Bahnlinie dazu,aber wie gesagt,dass kann man zurzeit nicht sagen.
Das Gebiet wird mit dem 66A,der (wenn er keine Verspätungen hat) den Reumannplatz in ca. 30 Minuten erreicht,zusätzlich auch von den Linien 16A,65A,67A,67B  bedient. In der Purktygasse besteht eben die Verbindung zur WLB und daher beende ich hiermit bis auf weiteres die Diskussion um die U7.

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #117 am: 29.05.2021, 13:59:16 »
Apropos U7:

Vor einiger Zeit hab ich ja unter "Historisches" hier im Forum das hier mal gepostet:

https://twitter.com/denkchris/status/1165593483358474240

Der Netzentwurf M von 1974 im modernen Netzplanformat.

Ist irgendwie interessant anzusehen, fast 50 Jahre später.


Offline 63A

  • User
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NG 243 M18/NG 273 M18,E1,U11
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #118 am: 29.05.2021, 14:18:22 »
Es gab viele Varianten und mehr Linien im Plan als die heutigen 5,die jedoch aufgrund der Baukosten und der Bebauung der Stadt gefallen sind.Ein Beispiel ist der 64er,der als Vorbereitung für die künftige U6 galt,was tatsächlich auch 1995 passierte. Die damalige U5 würde exakt zur Linienführung des 18ers entsprechen,man hatte aber die USTRAB schon gebaut und somit fuhren die Straßenbahnen schneller entlang den Gürtel.
Oder beim Bsp. der heutigen U3,die ja nach Stadlau fahren würde,ist aus unbekannten Gründen gescheitert.Bei der U1 hatte man den Plan diese vom Reumannplatz in den Süden zu verlängern schon seit Jahren,wieso man diese früher nicht umgesetzt hat,ist unbekannt.



Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« Antwort #119 am: 29.05.2021, 15:33:57 »
@U3-Stadlau:

Es gab ja Mitte der 90er diese möglichen Varianten.

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/u-bahn/planungsergebnis/images/u2varianten1994-gr.jpg

Und laut Thomas Stadler (Hier der archivierte Link) war die Conclusio die folgende.:

Zitat
Die Variante U5 schied bereits sehr rasch aus, da sie netztechnisch schlecht geeignet ist. Sie wirkt als Zubringer der U1, belastet diese zusätzlich und führt außerdem zu viel höheren Kosten.

Bei den Varianten der U2 und der U3 wird die Abwägung schon schwieriger. Ganz allgemein waren folgende Punkte zu diskutieren: Die Erschließung des Raumes Stadlau wäre mit beiden Varianten durchaus gleich, auch die Linienlänge hätte das gleiche Ausmaß.

Die U3 würde jedoch zu keiner Verbesserung der Verkehrsanbindung südlich der Donau führen. Die Variante U2 kann hingegen zu einer Verbesserung im 2. Bezirk führen. Außerdem kann sie eine Entlastung der U1 rund um den Praterstern erreicht werden. Die U2 kommt im Vergleich zur Variante U3 zirka um 3,0 – 5,0 Mrd. Schilling teurer. Somit muss herausgefunden werden, ob die Erschließungsvorteile südlich der Donau die Kosten übertreffen.

Interessant ist auch, dass ursprünglich eine Trassierung vom Karlsplatz über Stubentor zum Praterstern vorgesehen war. Die Führung über die Taborstrasse war letztendlich anscheinend das Resultat "politischer Einflussnahme" der Bezirksverwaltung des zweiten Bezirks.