ÖV innerhalb der Seestadt

Thema: ÖV innerhalb der Seestadt  (Gelesen 4086 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 490
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #20 am: 18.04.2021, 13:46:24 »
[...]
Ja, gefällt mir grundsätzlich, aber ich würde den 84A zuerst an die Schnellbahn in Hirschstetten anbinden.
[...]
Wenn man ihn mit dem 22A durchbindet und dem endlich am Contiweg eine Haltestelle vor der Unterführung gibt wäre das dann gegeben.
[...]
Die Schleifenfahrt ist mir persönlich ein wenig zu groß. 😄
[...]
Wie bei 99A
[...]
Naja, das sind dann gegenläufige Schleifenfahrten quasi wie 46A/46B. Wenn man auf die eine Seite/von dieser schnell weg will steigt man in den A, sonst in den B, wenn man zu/von Seestadt U will ist es egal, und dann eben extra die beiden Linien die jeweils einen Teil davon fahren.

Den Anschluss zur Aspernstraße sollte man dem 97A lassen. Bessere Anbindung zum Campus Berresgasse  👍
Inwiefern der Campus da die Durchbindung dann nötig macht wird sich zwar erst zeigen, aber aktuell steigen beim 97A generell in Hausfeldstraße alle aus und neue FG ein. Und bei guter Fahrplanplanung der beiden Teile (den Aspernstraßenast würde ich quasi dem 85A geben), ist der Umstieg da kein Problem.

Online 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 481
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #21 am: 18.04.2021, 17:44:55 »
89A ab Aspern Nord über Sonnenallee Ost (Karoline-Perin-Gasse - Lilly-Dillenz-Straße - Sonnenallee/Janis-Joplin-Promenade) nach Seestadt U

Wie schon geschrieben: Das wäre eine komplette Verschlechterung für das 89A-Einzugsgebiet. Wenn dann nur Linien verlängern, aber nicht zu schlechter angebundenen Stationen umlenken!

-----

Ich würde den 84A ab Mittleres Hausfeld über An den Alten Schanzen U, Contiweg, Hirschstetten S bis Hirschstetten Ort führen und den 85A ab Hausfeldstraße über Mittleres Hausfeld und Löschniggasse zur Aspernstraße verlängern.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 490
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #22 am: 18.04.2021, 19:28:21 »
Wie schon geschrieben: Das wäre eine komplette Verschlechterung für das 89A-Einzugsgebiet. Wenn dann nur Linien verlängern, aber nicht zu schlechter angebundenen Stationen umlenken!
Ich glaub du verstehst das nicht. Der 89A würde weiterhin. 1:1 genau so fahren wie bisher, von Invalidensiedlung bis Aspern Nord fahren, und dann eben bis Seestadt VERLÄNGERT werden. Er fährt weiterhin nach der Ostbahnbegleitstraße auf den Nelson-Mandela-Platz, und von da dann über eine der Straßen die mit der Ostbahnbegleitstraße aus der Seestadt verbunden werden sollen auf die Sonnenallee. Von deiner Siedlung kommt man dann nicht nur zur U2 und zur S-Bahn, Regionalzügen, (Fernzügen) sondern zusätzlich zu einer zusätzlichen Verbindungslinie (84A). Natürlich gäbe es das mit Verlängerung des 84A auch, aber wenn man den enden bis Hirschstetten verlängert, macht da oben die 89A-Verlängerung runter etwas mehr Sinn. Aber es würde NIX wegfallen, und eben wenn man auch 99A/99B zu Rundkursen in dem Bereich umbaut und den 88B auf der anderen Seite fahren hat wird auch in der Seestadt nicht schlechter bedient.

Alternative wäre eine, in engen Takt fahrende Sonnenallee-Ringlinie (vielleicht mit diesem absolut tollen selbstfahrenden Bus, aber da würde sich wohl niemand freuen...

Online 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 481
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #23 am: 18.04.2021, 20:56:45 »
Wie schon geschrieben: Das wäre eine komplette Verschlechterung für das 89A-Einzugsgebiet. Wenn dann nur Linien verlängern, aber nicht zu schlechter angebundenen Stationen umlenken!
Ich glaub du verstehst das nicht. Der 89A würde weiterhin. 1:1 genau so fahren wie bisher, von Invalidensiedlung bis Aspern Nord fahren, und dann eben bis Seestadt VERLÄNGERT werden. Er fährt weiterhin nach der Ostbahnbegleitstraße auf den Nelson-Mandela-Platz, und von da dann über eine der Straßen die mit der Ostbahnbegleitstraße aus der Seestadt verbunden werden sollen auf die Sonnenallee. Von deiner Siedlung kommt man dann nicht nur zur U2 und zur S-Bahn, Regionalzügen, (Fernzügen) sondern zusätzlich zu einer zusätzlichen Verbindungslinie (84A). Natürlich gäbe es das mit Verlängerung des 84A auch, aber wenn man den enden bis Hirschstetten verlängert, macht da oben die 89A-Verlängerung runter etwas mehr Sinn. Aber es würde NIX wegfallen, und eben wenn man auch 99A/99B zu Rundkursen in dem Bereich umbaut und den 88B auf der anderen Seite fahren hat wird auch in der Seestadt nicht schlechter bedient.

Alternative wäre eine, in engen Takt fahrende Sonnenallee-Ringlinie (vielleicht mit diesem absolut tollen selbstfahrenden Bus, aber da würde sich wohl niemand freuen...

Sorry, hab das überlesen und dementsprechend missverstanden.  😢

Vielen Dank für die Aufklärung!  👍
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #24 am: 19.04.2021, 19:35:49 »
Darf ich mich zum 97A einmischen?

Als regelmäßiger Benutzer dieser Linie stelle ich mir öfters die Frage, was man daran (und evtl auch im Zusammenspiel mit dem 85A) noch verändern könnte.

Die beiden Linien (bzw. generell der ÖPNV im 22.) werden durch ihre elendslangen Schleifenfahrten durch Siedlungen sehr unattraktiv. Umgekehrt ist das Netz aber nicht engmaschig genug, um diese Umwege einzusapren, da sonst etliche Gebiete ihren Anschluss verlieren.

Was man allerdings machen könnte wäre:

  • 85A weiterführen bis Aspernstraße U über An den alten Schanzen (Strecke Li. 97A)
    • jedoch ohne den Umweg in FR Aspernstraße über Lohwaggasse
    • Fahrgäste im Bereich Haberlandtgasse können immer noch den 26A benutzen; in Richtung Innenstadt zählt der schnellere U2-Anschluss mehr als der Umweg über Oberdorfstraße und 25er
  • 97A dafür direkt über die Hausfeldstraße und über Oberdorfstraße > Langobardenstraße > Asperner Heldenplatz (oder umgekehrt herum) eine Schleifenfahrt zur Endstation Oberdorfstraße mit Anschluss an den 25er
  • 97A: Änderung der Schleifenfahrt im Bereich Breitenlee, statt 85A-Kursen dann bis zur Endstation Pelargonienweg
    • Breitenlee, Schule ist für die wenigen Fahrgäste (Kinder ausgenommen, für die kann man Schulkurse führen) mit 24A erreichbar
    • 85A-Fahrgäste von Hausfelstraße kommend in Richtung Ziegelhofstraße sparen sich den ewigen doppelten Umweg (zuerst Spargelfeldstraße und rautenweg, dann noch Pelargonienweg) zumindest ein bisschen; gleiches gilt natürlich auch in die andere FR
    • die doch recht umfangreichen Siedlungen am Pelargonienweg erhalten einen regelmäßigeren Busanschluss
  • Begradigung der Linienführung 97A im Bereich Neu Breitenlee (direkt über Hausfeldstraße)
    • Bildungscampus ist einerseits über die Hst. Neu Breitenlee erreichbar, andrerseits mit der Linie 95A
    • Am Heidjöchl und Zanggasse haben den 26er und zwei andere Buslinien - der Verlust ist zugunsten des Mehrwerts für die 97A-Fahrgäste mehr als verkraftbar
    • Fahrgäste aus Breitenlee sparen sich diese sinnlose Schleifenfahrt
    • 97A wird so eine schnelle Direktverbindung ohne Umwege Breitenlee - Hausfeld - Aspern, sowohl mit Anschluss an U2 als auch 25er in beiden Richtungen ohne Umwege

Was meint ihr dazu?
Damit würde man eine Direktverbindung schaffen um schnell von einem Bezirksteil in den anderen zu kommen, und eine andere Linie haben die im Gegensatz dazu eine langsamere, dafür feiner aufgefächerte Verbindung darstellt.
Jetzt hat man das Problem, dass zwar beide Linien ihre Gebiete immer irgendwie erreichen, man aber immer die Wahl hat zwischem besserem Intervall, Direktverbindung, Umsteigezwang, Umwegen oder längeren Wartezeiten.

Online 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 481
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #25 am: 28.04.2021, 15:29:47 »
Aktueller Baufortschritt in Aspern Nord: Ein Bussteig in der Länge eines Busses wurde etabliert, die dreieckige Fläche ist schon einige Zeit asphaltiert.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline Linie 25/26

  • User
  • *
  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1!
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #26 am: 28.04.2021, 18:14:53 »
Vielen Dank für das Berichten! 👍

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 379
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #27 am: 28.04.2021, 19:08:10 »
Auch von mir danke! War jetzt schon länger nicht mehr dort.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #28 am: 30.04.2021, 10:28:23 »
Das wird ziemlich sicher die Regionalbushaltestelle für den 593.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 490
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #29 am: 30.04.2021, 12:35:44 »
Das wird ziemlich sicher die Regionalbushaltestelle für den 593.
540 😉

Offline Linie 25/26

  • User
  • *
  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1!
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #30 am: 01.05.2021, 11:44:35 »
Die Theorie wurde nun also widerlegt:
 
Vielleicht ist da schon mit einbezogen, dass man vielleicht den 88A einmal durch das Quartier Am Seebogen nach Aspern Nord verlängern will, wo er auf den 89A trifft (siehe hier).

Wie gesagt, es gibt drei Theorien dafür, dass der 88A in Aspern Nord schon immer eingeplant war:

1. In Aspern Nord existieren 88A-Piktogramme, sie wurden allerdings bereits kurz nach der Eröffnung am 5. Oktober 2013 überklebt.
2. Der erste Oberflächenverkehrsplan der U2-Verlängerung zur Seestadt hat in Aspern Nord noch den 88A (für einzelne Kurse) angezeigt.
3. Es existiert ein ASTAX-89A-Folder, wo in Aspern Nord eine Umsteigemöglichkeit zum 88A angezeigt wird.
4. Der ÖV-Plan der Seestadt spricht dafür.
 
« Letzte Änderung: 01.05.2021, 12:56:44 von 24A »

Online 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 481
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #31 am: 01.05.2021, 12:57:09 »
Die Theorie wurde nun also widerlegt:
 
Vielleicht ist da schon mit einbezogen, dass man vielleicht den 88A einmal durch das Quartier Am Seebogen nach Aspern Nord verlängern will, wo er auf den 89A trifft (siehe hier).

Wie gesagt, es gibt drei Theorien dafür, dass der 88A in Aspern Nord schon immer eingeplant war:

1. In Aspern Nord existieren 88A-Piktogramme, sie wurden allerdings bereits kurz nach der Eröffnung am 5. Oktober 2013 überklebt.
2. Der erste Oberflächenverkehrsplan der U2-Verlängerung zur Seestadt hat in Aspern Nord noch den 88A (für einzelne Kurse) angezeigt.
3. Es existiert ein ASTAX-89A-Folder, wo in Aspern Nord eine Umsteigemöglichkeit zum 88A angezeigt wird.
4. Der ÖV-Plan der Seestadt spricht dafür.


Ich bin mir relativ sicher, dass es geplant war, aufgrund der genannten Punkte.

Allerdings wäre das die letzte Linie, bei der das Sinn hätte, aufgrund des geringen Bediengebiets, der schlechten Betriebszeiten und der "Zusatzbusfunktion" zum 88B.

Aus meiner Sicht wäre die 88B-Verlängerung am praktischsten gewesen, aber an sich ist es gut, dass es innerhalb der gesamten Seestadt eine gute Feinverteilungsachse in Form des 84A gibt und geben wird, mit direktem Anschluss der gesamten Seestadt an die ÖBB-Station.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Online 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 481
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #32 am: 03.05.2021, 14:16:30 »
Aber klar, da ging es um ein Prestigeprojekt, nur verstehe ich nicht warum man das so schnell wieder aufgegeben hat.
Weil es eh nur ein Versuchsprojekt war wahrscheinlich.

Bis zum 23. Juni läuft der Betrieb der selbstfahrenden Elektrobusse noch.

Er wurde ja damals wegen Corona um ein halbes (?) Jahr verlängert.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline DerGrafikfehler

  • User
  • *
  • Beiträge: 354
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1, E2, NL243M12,Ng243M18, T
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #33 am: 03.05.2021, 15:05:13 »
Der Testbetrieb wurde um ein ganzes Jahr verlängert, der Test hätte bereits im Juni 2020 enden sollen.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 379
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #34 am: 03.05.2021, 22:17:09 »
Jedenfalls fände ich es klasse, wenn das Projekt ein Erfolg wäre und man irgendwann eine reguläre Linie daraus machen würde. Ich könnte mir diesen Bus sehr gut als permanente Ringlinie auf der Sonnenallee vorstellen.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 490
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #35 am: 04.05.2021, 12:54:29 »
Da die Technik noch nicht wirklich so weit ist, dass man sowas als Linie konzessionieren könnte und da extrem viele gesetzliche Grundlagen noch nicht existent sind, kann vorerst wohl maximal weiter getestet werden. Und ganz selbstfahrend gibt es im Straßenverkehr ja nicht, da kein solches System über Kreuzungen fahren kann. Also bei der Sonnenallee kann dann der Operator dauernd selber fahren. Ist dann ja sehr sinnvoll...
Und solang das so kleine Eier sind, wo nur 10 Leute (in Covid-Zeiten ja nur 2 oder so) sitzen können gerade bei dem Deand den man in der Seestadt hätte total absurd. Wenn könnte man den (Rufbus) 89A gegen sowas ersetzen.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 379
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #36 am: 04.05.2021, 19:02:44 »
Da die Technik noch nicht wirklich so weit ist, dass man sowas als Linie konzessionieren könnte und da extrem viele gesetzliche Grundlagen noch nicht existent sind, kann vorerst wohl maximal weiter getestet werden. Und ganz selbstfahrend gibt es im Straßenverkehr ja nicht, da kein solches System über Kreuzungen fahren kann. Also bei der Sonnenallee kann dann der Operator dauernd selber fahren. Ist dann ja sehr sinnvoll...
Und solang das so kleine Eier sind, wo nur 10 Leute (in Covid-Zeiten ja nur 2 oder so) sitzen können gerade bei dem Deand den man in der Seestadt hätte total absurd. Wenn könnte man den (Rufbus) 89A gegen sowas ersetzen.
Bis die Seestadt soweit ist, dass man die Linie so einsetzen würde können, ist die Technik sicher schon weiter fortgeschritten... und Covid vergessen. Vor Komplettferitigstellung des Stadtteils wird das sowieso nicht umsetzbar sein, wie ich mir das vorstelle.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #37 am: 04.05.2021, 19:25:37 »
Wenn man das wirklich dann überlegt wenn die gesamte Seestadt fertig gestellt ist, würde sich ohnehin schon ein "normaler" Bus dort anbieten vielleicht. Wobei dann wieder die Frage ist, welche Straßenbahnen dort fahren und wann es soweit sein wird. Das ist alles Zukunftsmusik  🙂

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 379
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #38 am: 04.05.2021, 22:06:45 »
Natürlich ist das Zukunftsmusik. Und das mit der automatischen Ringlinie auf der Sonnenallee war eigentlich nur die erste Idee die mir gekommen ist, als ich den Bus zum ersten Mal ausprobiert habe.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Online 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 481
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:ÖV innerhalb der Seestadt
« Antwort #39 am: 05.05.2021, 02:28:44 »
Der Bussteig wurde asphaltiert. Außerdem wurde die K+R-Zone verlängert.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien