Schnellbahnausbau in Wien

Thema: Schnellbahnausbau in Wien  (Gelesen 6827 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:Schnellbahnausbau in Wien
« Antwort #40 am: 07.07.2021, 10:38:13 »
Es ist ja nicht die einzige "neue" Station, aus der nichts wurde.

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/studien/pdf/b008012.pdf

In der Grafik auf Seite 35 war z.b. von einem Bahnhof "Unter Döbling" die Rede. (Der alte Bahnhof wurde 1950 abgerissen und bei der Reaktivierung der Vorortelinie in  den 80ern nicht mehr neu aufgebaut.)

Hier sind übrigens nochmal alle alten "Pläne" zusammengefasst und was afaik daraus wurde..

Zitat
Folgende Maßnahmen sind weiterhin gültig (Stand 2008):
- Verlängerung S45 Handelskai–Praterkai - Ist immer noch geplant
- Götzendorfer Spange - Aus angeblichen Kostengründen abgesagt
- Nahverkehrsgerechter Ausbau der Verbindungsbahn mit zusätzlichen Stationen -  Immer noch im Arbeit, es gibt allerdings Widerstand aus Hietzing
- Ausbau der Verbindungsbahn zwischen Meidling und Hütteldorf und der Westbahn zwischen Penzing und Hütteldorf - Ebenda
- Errichtung der Haltestelle Blamauergasse - Abgesagt

Folgende Änderungen und Ergänzungen werden in den MPV aufgenommen (Stand 2008):
- Ausbau des Marchegger Astes (Elektrifizierung, zweigleisiger Ausbau) als Schnellverbindung zwischen Wien und Bratislava - Afaik in Arbeit
- Kapazitätserweiterungen Südbahn mit viergleisigem Ausbau Meidling–Mödling - Kommt ab 2026
- Adaptierung der Haltestelle Brünner Straße (Krankenhaus Nord) - Kam 2016
- Verknüpfung der Ostbahn (nördl. Ast) mit der Linie 26 (Gewerbepark Stadlau) - Straßenbahn wurde Verlängert, eine neue Station beim Gewerbepark allerdings bisher nicht gebaut.
- S7-Verlängerung über Wolfsthal nach Bratislava] - Immer noch in Planung, angeblich liegt der Flaschenhals aber in der Slowakei.

Zum Vergleich die aktuellen Pläne

https://brblog.gewerkschaften-online.at/ueber45/2021/07/01/__trashed-3__trashed-2__trashed-3/:

Offline flyingwings

  • User
  • *
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Antw:Schnellbahnausbau in Wien
« Antwort #41 am: 18.07.2021, 14:32:46 »
Nicht nur die Station Unterdöbling, sondern auch die Stationen Lobau, Hausfeldstraße und Neue Donau sollten wieder errichtet/reaktiviert werden. Dies würde nicht nur die U6 und U2 spürbar entlasten, sondern auch in Döbling zu Verbesserungen und zu neuen Direktverbindungen führen. Das man jetzt eine neue Station im 23 bauen will, obwohl rund um die Stationen Lobau und Hausfeldstraße viel mehr Menschen wohnen und in den nächsten 10-20 Jahren wohnen sollen, finde ich irgendwie seltsam. Mir kommt es so vor als wäre das ganze in der Donaustadt ein abgekartertes Spiel von ÖBB, Wiener Linien und Stadt Wien, welches schon seit 2010 geht, um die Leute ans Auto fahren zu gewöhnen, die Straßen immer mehr zu verstopfen mit Autos und so dann einen Grund zu haben die nicht benötigten Autobahnen in der Donaustadt bauen zu können.

Ich wäre dafür das man sofort nicht nur den S-Bahn Ring und die früher von Personenzügen in Wien befahren Strecken und Stationen wieder reaktiviert und baut, sondern auch die Ostbahnbrücke viergleisig ausbaut, für die übrigens im Flächenwidmungsplan sogar ein Platz frei gehalten wurde, und neue Direktverbindungen von der Donaustadt und Hütteldorf zum Flughafen Wien und zum Neusiedler See schafft. Diese Direktverbindungen sind alle auch ohne den Bau neuer Gleisanlagen schon heute möglich. 

Offline Vineyard

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:Schnellbahnausbau in Wien
« Antwort #42 am: 18.07.2021, 18:34:21 »
Zitat
Im Fall der Station Unterdöbling hat man seit 1932 nichts unternommen um diese wieder aufzubauen was ich wirklich schade finde.

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/studien/pdf/b008012.pdf

Es war aber scheinbar vor knapp zwei Jahrzehnten mal angedacht. (Siehe die Grafik auf Seite 35.)

Admin Edit: Zitatquelle entfernt, da es sich bei der Quelle um einen gelöschten User handelt
« Letzte Änderung: 19.07.2021, 14:58:17 von 71er »

Offline Hohe Warte

  • User
  • *
  • Beiträge: 51
    • Profil anzeigen
Antw:Schnellbahnausbau in Wien
« Antwort #43 am: Heute um 14:53:25 »
Ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, dass man mit dieser die alte Südbahnhofstation (heute Quartier Belvedere) ersetzen wollte.
Man wollte einen Cable-Liner von der U1-Station Südtiroler Platz über den Hauptbahnhof zum Erste Campus errichten und dafür die Station Quartier Belvedere auflassen. Von dieser teuren Sonderlösung ist man allerdings rechtzeitig wieder abgekommen.