nv-wien.at Forum

Nahverkehr Wien => Chronik => Thema gestartet von: nv-wien.at am 15.10.2017, 16:28:00

Titel: Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: nv-wien.at am 15.10.2017, 16:28:00
Thema im nahverkehr.wien Foren-Archiv
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Linie D am 23.10.2017, 14:58:39
Sehr viele Störungen und Fahrtbrhinderungen findet man auch auf dieser Homepage: www.f59.at
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 30.11.2017, 07:25:40
Seit 06:26 kann der 38A wegen der derzeitigen Witterung nur zwischen Heiligenstadt und Grinzing fahren!

Persönliche Anmerkung:
Es ist immer wieder amüsant zu sehen, wie in Wien jedes Mal wegen weniger Zentimeter Schnee udgl. der Verkehr zumindest teilweise zusammenbricht!
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 30.11.2017, 10:53:57
Seit 06:26 kann der 38A wegen der derzeitigen Witterung nur zwischen Heiligenstadt und Grinzing fahren!

Persönliche Anmerkung:
Es ist immer wieder amüsant zu sehen, wie in Wien jedes Mal wegen weniger Zentimeter Schnee udgl. der Verkehr zumindest teilweise zusammenbricht!

Anders als in der Meldung ging der eigentliche Betrieb bis Wagenwiese. Ich finde das auch seltsam, zumal der Schneefall nicht so extrem stark war. Vor allem wenn der 39A (mit den PS-schwächeren T3) die starke Steigung nach Neustift schafft, müsste der 38A die Höhenstraße locker meistern können.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Wiener Bus am 30.11.2017, 11:13:18
Seit 06:26 kann der 38A wegen der derzeitigen Witterung nur zwischen Heiligenstadt und Grinzing fahren!

Persönliche Anmerkung:
Es ist immer wieder amüsant zu sehen, wie in Wien jedes Mal wegen weniger Zentimeter Schnee udgl. der Verkehr zumindest teilweise zusammenbricht!

Anders als in der Meldung ging der eigentliche Betrieb bis Wagenwiese. Ich finde das auch seltsam, zumal der Schneefall nicht so extrem stark war. Vor allem wenn der 39A (mit den PS-schwächeren T3) die starke Steigung nach Neustift schafft, müsste der 38A die Höhenstraße locker meistern können.

Hier stellt sich eher die Frage:

1) wieviel PS haben die Autos
2) warum hat man nicht die Citaro's in der Garage gelassen und MAN genommen, am 27A hätte man locker mit den Citaro's fahren können, dann hätte man sich auch diese Meldung sparen können.

Leider hat man ja keine Kleinbusse welche die Linie bis zum Monte Glatzo bedienen könnten.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Bus33A am 30.11.2017, 11:51:32
[...]
1) wieviel PS haben die Autos
[...]
Die MAN haben 273 PS (findet sich in der Bezeichnung NL 273) die Citaros haben 220 KW (NL220) was 300 PS entspricht.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Schienenfreak am 30.11.2017, 22:52:27
Seit 06:26 kann der 38A wegen der derzeitigen Witterung nur zwischen Heiligenstadt und Grinzing fahren!

Persönliche Anmerkung:
Es ist immer wieder amüsant zu sehen, wie in Wien jedes Mal wegen weniger Zentimeter Schnee udgl. der Verkehr zumindest teilweise zusammenbricht!
Ich find es maßlos übertrieben, von einem (teilweisen) Zusammenbruch zu sprechen wenn eine Linie witterungsbedingt gestört ist, welche noch dazu auf einer steilen, kurvenreichen Strecke fährt. :rolleyes:
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 30.11.2017, 23:04:34
@ Schienenfreak: Es waren eh nur die Mehrheit der Linien unregelmäßig unterwegs, der 38A als Einzige Linie halt in der Früh auf einer Teilstrecke gar nicht (obwohl die Wiener Linien beförderungspflicht haben und am 38A die wesentlich gerigneteren NL 220 MB waren, die man anscheinend schonen wollte)!
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 30.11.2017, 23:51:13
@ Schienenfreak: Es waren eh nur die Mehrheit der Linien unregelmäßig unterwegs, der 38A als Einzige Linie halt in der Früh auf einer Teilstrecke gar nicht (obwohl die Wiener Linien beförderungspflicht haben und am 38A die wesentlich gerigneteren NL 220 MB waren, die man anscheinend schonen wollte)!

VIelleicht waren gerade die Mehr-PS auf der rutschigen Straße keine Hilfe und haben zum Durchdrehen der Räder geführt?
Ich kann mir schon vorstellen, dass da oben Schneefahrbahn war.
GIbt es eigentlich für die Niederflurbusse noch Schneeketten? Ich bilde mir ein, mich an frühere Zeiten mit LU und GU mit Schneeketten auf den Zwillingsreifen zu erinnern.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Negjana am 01.12.2017, 08:47:37
Schienenfreak, leg doch bitte endlich die rosarote Brille ab.  :rolleyes:
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Schienenfreak am 01.12.2017, 23:05:33
Wie denn, wenn ich sie nicht auf hab. :D
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 16.12.2017, 08:56:28
Momentan gibt's am 62A einen Kursausfall; der Grund:
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 16.12.2017, 12:34:08
Momentan gibt's am 62A einen Kursausfall; der Grund:

Wie ist denn das gegangen? Alles Drumherum ist ganz, nur die Scheibe kaputt?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: BusfotosAustria am 16.12.2017, 19:30:12
Vandalismus?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 16.12.2017, 21:54:32
Das weiß ich leider nicht und ist auch mir ein Rätsel; den Bus habe ich nur zufällig während der Wartezeit gesehen und der Vorfall war nicht in Sichtweite.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 8273 am 28.12.2017, 10:05:32
Die Linie D war gestern aufgrund eines Gleisschadens von 14 bis ca. 18 Uhr zwischen Liechtenwerder Platz und Nußdorf eingestellt, der Ersatzverkehr wurde mit zwei NL 273 T3 (8624, 8685) gefahren.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 28.12.2017, 23:59:44
38A : Verkehrsstörung   
Wegen der aktuellen Wetterlage und des schlechten Straßenzustandes der Höhenstraße entfällt die letzte Fahrt der Autobuslinie 38A zum Kahlenberg.   2017-12-28 21:57:00   2017-12-28 22:34:00   2017-12-28 22:34:00


Das kann ja wohl nur ein schlechter Scherz sein ?! Es schneit nicht mal. In welch schlechtem Zustand kann die Höhenstraße so plötzlich sein, dass ausgerechnet bei der letzten Fahrt keine Befahrung mehr möglich ist?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Linie 255 am 29.12.2017, 00:25:11
Zitat
Das kann ja wohl nur ein schlechter Scherz sein ?! Es schneit nicht mal. In welch schlechtem Zustand kann die Höhenstraße so plötzlich sein, dass ausgerechnet bei der letzten Fahrt keine Befahrung mehr möglich ist?

Regen und Schnee wechelt regelmäßig ab, an einigen Orten in Wien schneit es sogar!
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 29.12.2017, 00:36:55
Zitat
Das kann ja wohl nur ein schlechter Scherz sein ?! Es schneit nicht mal. In welch schlechtem Zustand kann die Höhenstraße so plötzlich sein, dass ausgerechnet bei der letzten Fahrt keine Befahrung mehr möglich ist?

Regen und Schnee wechelt regelmäßig ab, an einigen Orten in Wien schneit es sogar!

Das glaub ich schon, nur ich wundere mich, weil ich selbst in Döbling bin und hier nur Regen runterkommt. Von Schnee weit und breit nichts zu sehen.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Linie 255 am 29.12.2017, 00:44:33
Zitat
Das glaub ich schon, nur ich wundere mich, weil ich selbst in Döbling bin und hier nur Regen runterkommt. Von Schnee weit und breit nichts zu sehen.

Vielleicht eine Vorsichtmaßnahme, weil die das chaotische Wettrer nicht einschätzen konnten, leider zum Leid der Fahgästen.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Wiener Bus am 29.12.2017, 01:55:16
Hätte man doch die 300 PS-Variante der C2 beschaffen sollen, dann hätte man auch diese Problem nicht, aber ernsthaft:

Wenn wirklich noch Schnee kommt, wie will man dann den Kahlenberg befahren? Man hätte auch Busse auf den Kahlenberg testen sollen, leider hat man dies nur über den Flötzersteig gemacht in der Hoffnung, dass man es bei eh allen Bergstrecken schafft.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Bus33A am 29.12.2017, 02:07:41
Hätte man doch die 300 PS-Variante der C2 beschaffen sollen, dann hätte man auch diese Problem nicht, aber ernsthaft:

Wenn wirklich noch Schnee kommt, wie will man dann den Kahlenberg befahren? Man hätte auch Busse auf den Kahlenberg testen sollen, leider hat man dies nur über den Flötzersteig gemacht in der Hoffnung, dass man es bei eh allen Bergstrecken schafft.
Die NL220 haben ja 300 PS. Aber offenbar hat man vor rutschiger Fahrbahn angst. Weil wenn man einmal rutscht, dann ist die Anzahl der PS ziemlich egal... Wobei, das wohl problematische Stück ist jenes von der Wagenwiese zum Cobenzl rauf. Und wenn man da nicht raufkommt (oder rauf will) dann wird es hald mit Kahlenberg und Leopoldsberg auch nix. Ist die Frage, wie dringend eine Fahrt im Winter nach 21:00 Uhr auf den Kahlenberg gebraucht wird...

Und wenn wirklich benötigt, könnte man dann nicht über 39A-43B-43A fahren? :P
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Wiener Bus am 29.12.2017, 03:48:25
Sorry; meinte eher die 360 PS Maschine mit größeren Motor
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 29.12.2017, 15:18:37
Hätte man doch die 300 PS-Variante der C2 beschaffen sollen, dann hätte man auch diese Problem nicht, aber ernsthaft:

Wenn wirklich noch Schnee kommt, wie will man dann den Kahlenberg befahren? Man hätte auch Busse auf den Kahlenberg testen sollen, leider hat man dies nur über den Flötzersteig gemacht in der Hoffnung, dass man es bei eh allen Bergstrecken schafft.

Ist das ein generelles "Problem" bei den Citaros oder nur bei den NL 220? Weil dann frag ich mich, wie die Gelenker am 13A bei Schnee die Steigung bei der Piaristengasse schafft, oder der 63A die Aichholzgasse raufkommt.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 38ger am 29.12.2017, 16:27:10
Komm gerade runter vom Kahlenberg.
Zwischen Kahlenberg und Cobenzl ist nicht nur der Boden und die Bäume mit Schnee bedeckt, sondern jedes noch so kleine Astzweiglein.
Die Trampelpfade direkt am Kahlenberg sind teilweise so vereist, wie der Wiener Eistraum.
Bis runter zur Wagenwiese ist auf den Bäumen immer noch Schnee, bei der Feuerwache Grinzing liegt nur noch vereinzelt Schnee in den Waldflächen, unterhalb davon ziemlich bald schneelos.
Dass gestern Nacht kein Schnee dort war glaube ich also nicht.
Um 21/22h hat es gestern auch in Oberlaa geschneit, das wird oberhalb von Grinzing also kaum anders gewesen sein.
Und die Strecken vom13A und 48A taugen zum Vergleich mit den Serpentinen des 38A überhaupt nicht. Denn bei der Höhenstraße gesllen sich zur Steigung noch Kurvenreichtum, Kleinklinkersteine, schlechter Fahrbahnzustand und eine stärkere Fahrbahnneigung.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 13.01.2018, 23:46:18
8659, der eigentlich als 24A/N23 vorgesehen war, hat vor kurzem die Garage LPD verlassen, aber bereits auf Höhe Schönthalergasse wieder den Geist aufgegeben (starke Motoraussetzer). Daher momentan eine 30Min Lücke am 24A.

Edit : 8668 als Tauschbus soeben ausgerückt.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 16.01.2018, 18:05:34
f59.at schreibt

Zitat
U1 : Gleisschaden
Wegen eines Gleisschadens werden die Züge der Linie U1 in der Station Vorgartenstraße U über Gleis 1 geführt.. Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar; Start: 2018-01-16 16:08:00; Verkehrsaufnahme: 2018-01-16 16:53:00

Kann aber so nicht stimmen, gegen 17:45 war in der Vorgartenstraße immer noch nur Gleis 1 in Betrieb, Zugstau in beiden Richtungen vor dem Nadelöhr. Auf Höhe des Abstellgleises zwischen Vorgartenstraße und Praterstern waren etliche Arbeiter am Richtungsgleis Oberlaa am Werkeln.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: lionscity am 16.01.2018, 23:03:59
Kurz nach 20 Uhr war immer noch nur ein Gleis in der Station Vorgartenstraße befahrbar und ich durfte von der Donauinsel kommend Richtung Oberlaa auch einige Minuten vor der Station warten. Laut qando ist diese Störung noch immer nicht behoben, der Text lautete um 20 Uhr wie auch jetzt „Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar“.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 11.03.2018, 00:18:28
Unfall Samstag Abend am Kagraner Platz. Der geliehene B1 720 kollidierte mit einem Reisebus.
Bemerkenswert an den Fotos, anscheinend hat man nachträglich beim Räumen der Unfallstelle den ULF massiv beschädigt.
Auf den Fotos 3, 4, 5 und dem Video sieht man eine verhältnismäßig geringe Beschädigung und einen Kollisionspunkt vor dem ersten Portal.
Auf den anderen Fotos ist der ULF fensterseitig fast auf der ganzen Länge beschädigt, Portalverkleidungen herausgerissen und Fenster zerbrochen.

http://www.heute.at/community/leser/story/Reisebus-kollidiert-in-Wien-am-Kagraner-Platz-mit-Stra-enbahn-59816688
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Wiener Bus am 11.03.2018, 10:52:29
Vielleicht entstanden die Schäden erst beim Trenner beider Fahrzeuge. War kurz selbst Vorort und der ULF sah wirklich mitgenommen aus. Auf alle Fälle kann man gespannt sein, welche Konsequenzen dem Fahrer drohen, denn mMn hätte dies verhindert werden können. Weit einsehbar ist ja die Örtlichkeit auf alle Fälle. Wenn sich herausstellt der Bus hatte den Grünen Abbiegepfeil fuhr die Tram bei gesperrt.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Linie 255 am 11.03.2018, 10:53:22
Zitat
Unfall Samstag Abend am Kagraner Platz. Der geliehene B1 720 kollidierte mit einem Reisebus.
Bemerkenswert an den Fotos, anscheinend hat man nachträglich beim Räumen der Unfallstelle den ULF massiv beschädigt.
Auf den Fotos 3, 4, 5 und dem Video sieht man eine verhältnismäßig geringe Beschädigung und einen Kollisionspunkt vor dem ersten Portal.

Stimmt der Bus hat nur den ersten Portal erwischt also den teil wo der Fahrer sich befindet, der rest von Ulf hatte gar keinen Kratzer, bei den Bilder wo die Feuerwehr den Bus von dort entfernt haben sieht man die unsanfte Arbeit der Feuerwehr.

Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: BusfotosAustria am 11.03.2018, 10:58:36
Man muss aber auch fairerweise dazu sagen, dass man anhand von "HEUTE" Fotos nicht sieht, wie sehr sich der Bus und die Straßenbahn ineinander verkeilt haben. Auch wenn sie sich nur vorne berührt haben, wenn der sich die Bleche von Bus und Bim ineinander verkeilt haben, dann reißt man beim auseinanderzeihen der Fahrzeuge naturgemäß ein bisschen was mit. Glaube kaum, dass die Feuerwehrler mutwillig die Bim zerstört haben, zumal bei solchen Unfällen immer etliches Personal der Wiener Linien herumläuft.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Linie 255 am 11.03.2018, 11:39:06
Zitat
Glaube kaum, dass die Feuerwehrler mutwillig die Bim zerstört haben, zumal bei solchen Unfällen immer etliches Personal der Wiener Linien herumläuft.

Der Feuerwehr mache ich überhaupt keinen Vorwurf, die sind aber auch nicht dafür da um Blechschaden klein zu halten, sondern um Personen zu helfen und Unfallorte so schnell wie möglich zu entfernen. Materialer Schaden zu verursachen ist deren kleinste Sorge, mit Recht!
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 11.03.2018, 12:16:12
Man muss aber auch fairerweise dazu sagen, dass man anhand von "HEUTE" Fotos nicht sieht, wie sehr sich der Bus und die Straßenbahn ineinander verkeilt haben. Auch wenn sie sich nur vorne berührt haben, wenn der sich die Bleche von Bus und Bim ineinander verkeilt haben, dann reißt man beim auseinanderzeihen der Fahrzeuge naturgemäß ein bisschen was mit. Glaube kaum, dass die Feuerwehrler mutwillig die Bim zerstört haben, zumal bei solchen Unfällen immer etliches Personal der Wiener Linien herumläuft.

Zwei Fahrzeuge, die sich mehr oder weniger frontal getroffen haben muss ich rückwärts wieder voneinander trennen und nicht eine halbe Zugslänge aneinander vorbeischrammen.
Laut TWF hat sich aber angeblich der Bus dann in Folge "selbständig gemacht", was auch immer das bedeutet.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: BusfotosAustria am 11.03.2018, 18:24:05
Naja ganz frontal haben sie sich ja nicht getroffen, sondern eher seitlich-frontal. Das mit selbstständig gemacht, würde zumindest das weitere Schadensbild erklären.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: pTn am 31.03.2018, 06:02:44
Ein paar Bilder des Umleitungsverkehrs in Wien in der Karwoche.

mehr gibt es hier:
https://public-transport.net/tram/Wien_Karwoche18/

Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 10.04.2018, 11:10:13
8079 (31A) wurde grade bei der Sorgenthalgasse von einem ausparkenden LKW leicht am Heck touchiert. Deutliche Kratzspuren seitlich und eine gelockerte Motorhaube waren die Folge. Ansonsten aber keine Schäden.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 56B am 24.05.2018, 15:35:54
Vor ungefähr 1 Stunde gab es auf der U2 eine Kurzzeit-Störung mit einer Dauer von ungefähr 10 min.

Am Praterstern waren beide Bahnsteige bei meiner Ankunft bis zum Bersten voll mit Fahrgästen, Anzeige Gleis 2: ,, Aspernstraße 5, Seestadt 6“ -> So blieb die Anzeige ungefähr noch 5 min lang (Nach meiner Ankunft), danach nur mehr ,,Seestadt“.

Kurze Zeit später fährt eine V-Garnitur in Richtung Karlsplatz auf dem Seestadt-Gleis ein, wendet und fährt wieder zurück in die Seestadt. Frau Schneider:,, Liebe Fahrgäste, der Zug auf Gleis 2 fährt zur Seestadt. Für die Weiterfahrt in Richtung Karlsplatz benutzen Sie bitte den Folgezug auf Gleis 1.“

Die V-Garnitur verlässt gut gefüllt den Praterstern wieder in Richtung Seestadt, keine zwei Minuten später fährt in beide Richtungen eine U2 in die jeweilige Fahrtrichtung ein und die Anzeigen schalten wieder auf Normalbetrieb, sprich das die nächsten zwei Züge angezeigt werden.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 24.05.2018, 21:30:57
Nahe Kagran dürfte es unlängst auch einen Vorfall gegeben haben (vermutlich Achsbruch oder ähnliches)
Seit zumindest gestern Nachmittag steht am Abstellgleis in Kagran der Doppelwagen 3267-2267 an eine Arbeitslok gekuppelt abgestellt.
Einer der beiden Wagen ist nahe der Wagenverbindung auf jeden Fall angehoben, ob da ein Achsbruchwagerl drunter steht konnte ich leider nicht erspähen, da sieht man schlecht hin.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: VT 5081 am 24.05.2018, 21:43:29
[...] Seit zumindest gestern Nachmittag steht am Abstellgleis in Kagran der Doppelwagen 3267-2267 an eine Arbeitslok gekuppelt abgestellt.

Die "Arbeitslok" war zumindest gestern der Diesel-Rüstwagen UDR 6931. (Gelb mit rotem Zierstreifen, graues Rolltor in Wagenmitte) Sollte er immer noch in Kagran stehen: Als Ausstellungsfahrzeug beim U-Bahn-Tag würd' er mir eigentlich besser gefallen. :-)

Beste Grüße
VT
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 8273 am 24.05.2018, 22:21:35
Seit zumindest gestern Nachmittag steht am Abstellgleis in Kagran der Doppelwagen 3267-2267 an eine Arbeitslok gekuppelt abgestellt.
Schaut dann im Übrigen so aus:

Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 24.05.2018, 23:08:08
Seit zumindest gestern Nachmittag steht am Abstellgleis in Kagran der Doppelwagen 3267-2267 an eine Arbeitslok gekuppelt abgestellt.
Schaut dann im Übrigen so aus:

Danke, aus dem Blickwinkel sieht man sogar das Achsbruchwagerl schön, hat meine Vermutung bezüglich der seltsamen "Haltung" gestimmt.

Sollte er immer noch in Kagran stehen

Zumindest um 19:15 standen die gezeigten Fahrzeuge heute noch so dort.

Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 25.05.2018, 13:18:02
Heute in der Früh war das Gespann weg.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 28.05.2018, 19:03:46
Weis vielleicht jemand von Euch, was heute am 64A los war/ist, denn dieser Bus hatte nicht weniger als 10min. Verspätung (bei der Ankunft in Hetzendorf S waren es sogar 26min. Verspätung)
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 28.05.2018, 21:54:37
Weis vielleicht jemand von Euch, was heute am 64A los war/ist, denn dieser Bus hatte nicht weniger als 10min. Verspätung (bei der Ankunft in Hetzendorf S waren es sogar 26min. Verspätung)

Normalzustand am 64A. Vielleicht keine 26min Verspätung, aber Verspätungen und Kurzführungen gibts von Mo-Fr fast täglich. Viel Verkehr im Bereich Altmannsdorfer Straße und Brunner Straße, Rückstau an den Ampeln und so gut wie keine Stehzeit bei den Kursen nach Alterlaa sind die Gründe.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Wiener am 29.05.2018, 19:35:58
Am meisten freue ich mich immer, wenn ich 30+ Minuten in Liesing warten darf, weil ein Bus zur Dr.-Neumann-Gasse gekürzt wird. Verstehe nicht, wieso man in Alterlaa eine fixe Stehzeit von 5 Minuten für die Hetzendorf-Kurse einrichtet, das würde die Verspätungen deutlich reduzieren.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 29.05.2018, 21:14:43
Am meisten freue ich mich immer, wenn ich 30+ Minuten in Liesing warten darf, weil ein Bus zur Dr.-Neumann-Gasse gekürzt wird. Verstehe nicht, wieso man in Alterlaa eine fixe Stehzeit von 5 Minuten für die Hetzendorf-Kurse einrichtet, das würde die Verspätungen deutlich reduzieren.
Wahrscheinlich geht es sich umlauftechnisch nicht aus, sodass ein Bus dann fast 30 min Stehzeit hätte  ?(
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 12.06.2018, 09:40:56
Linie D bis vorraussichtlich 11:30 Alfred-Adler-Straße bis Augasse.

SEV eingerichtet; Grund: Gleisschaden.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 15.06.2018, 21:08:08
Bezüglich der aktuellen 13A-Teilung wegen dem Straßenfest, ist es schon seltsam, dass es diesmal zu einer Linienteilung kommt und nicht zu einer Umleitung wie beim jährlichen Flohmarkt in der Neubaugasse. Man hätte die Busse ja problemlos über Gumpendorfer Straße - Zweierlinie - Neustiftgasse zur Stammstrecke ablenken können. Noch dazu weil die Störung ja nur eine Fahrtrichtung betrifft. Da wollte man wohl ein Exempel statuieren im Bezug auf die aktuelle Situation um die neue Linienführung.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 16.06.2018, 10:27:13
Bezüglich der aktuellen 13A-Teilung wegen dem Straßenfest, ist es schon seltsam, dass es diesmal zu einer Linienteilung kommt und nicht zu einer Umleitung wie beim jährlichen Flohmarkt in der Neubaugasse. Man hätte die Busse ja problemlos über Gumpendorfer Straße - Zweierlinie - Neustiftgasse zur Stammstrecke ablenken können. Noch dazu weil die Störung ja nur eine Fahrtrichtung betrifft. Da wollte man wohl ein Exempel statuieren im Bezug auf die aktuelle Situation um die neue Linienführung.
Sonst könnte ja jemand merken dass es sehr wohl Umleitunsmöglichkeiten gibt  8-)
(Wenn auch keine dauerhaft praktikablen...)
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 16.06.2018, 16:55:30
Bezüglich der aktuellen 13A-Teilung wegen dem Straßenfest, ist es schon seltsam, dass es diesmal zu einer Linienteilung kommt und nicht zu einer Umleitung wie beim jährlichen Flohmarkt in der Neubaugasse. Man hätte die Busse ja problemlos über Gumpendorfer Straße - Zweierlinie - Neustiftgasse zur Stammstrecke ablenken können. Noch dazu weil die Störung ja nur eine Fahrtrichtung betrifft. Da wollte man wohl ein Exempel statuieren im Bezug auf die aktuelle Situation um die neue Linienführung.
Sonst könnte ja jemand merken dass es sehr wohl Umleitunsmöglichkeiten gibt  8-)
(Wenn auch keine dauerhaft praktikablen...)

Wahrscheinlich ;-)  Der N71 ist übrigens genau diese Umleitungsstrecke gefahren.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: pTn am 18.06.2018, 08:10:55
Währinger Straße: diese ist ja dzt. nur eingeschränkt befahrbar, weshalb die Linie 40über den 42er fährt und der 41er dies zumindest stadteinwärts tut.
Hier ein erster Eindruck: https://public-transport.net/tram/Wien_Umleitung40/

und ein Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=q6KvWBmDgJ4
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: VT 5081 am 20.06.2018, 23:03:22
Das ÖVP-Sommerfest im Palais Schönburg hat am späten Nachmittag bzw. frühen Abend eine Gegendemo (Hauptbahnhof - Favoritenstraße - Wiedner Hauptstraße - Karlsplatz) und eine Standkundgebung in der Rainergasse "angezogen". Die davon betroffene Autobuslinie 13A wurde daher bis zur Leibenfrostgasse kurzgeführt.

 [ Invalid Attachment ]

Beste Grüße
VT
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 14.07.2018, 13:42:21
8729 (Linie 62A) hatte vor wenigen Minuten einen VU mit einem BMW, dessen Lenker das Vorrang geben Zeichen missachtet hat!
Örtlichkeit:
8729 am 62A kam von der Hst. Wienerbergbrücke FR Meidling, der BMW kam von der Wienerbergstraße und bog Richtung Schedifkaplatz ab.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 15.07.2018, 13:38:30
8729 (Linie 62A) hatte vor wenigen Minuten einen VU mit einem BMW, dessen Lenker das Vorrang geben Zeichen missachtet hat!
Örtlichkeit:
8729 am 62A kam von der Hst. Wienerbergbrücke FR Meidling, der BMW kam von der Wienerbergstraße und bog Richtung Schedifkaplatz ab.

Na wenns kein Totalschaden ist, dann wird er bald wieder unterwegs sein.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 15.09.2018, 21:19:02
Heute schon den ganzen Tag Stellwerksstörung auf der U1.
Laut wien.at App hat es schon in der Früh vor 8 Uhr Probleme gegeben, inklusive Sperre zwischen Kagraner Platz und Praterstern.
Am Nachmittag habe ich zwischen Alte Donau und Kaisermühlen zumindest eine Fahrt am falschen Gleis gesehen.

Jetzt seit ca. 20 Uhr ist lt. Qando zwischen Kagraner Platz und Praterstern, lt. Wien.at App zwischen Kagran und Praterstern kein Betrieb der U1.
Nachdem jetzt ein SEV eingerichtet wurde, nehme ich an, dass die Störung länger dauert.
Im SEV kommen NG273 T4 zum Einsatz, manche mit "Schienenersatzverkehr" und WiLi-Logo, manche mit "U1 Schienenersatzverkehr" beschildert.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 27.09.2018, 09:38:24
Eine neuer Tiefpunkt in Sachen verkehrsbedingter Verspätungen und daraus resultierender Kurzführungen am 62A wurde heute Früh erreicht:
8761 fuhr von Meidling(!) kommend bis Breitenfurter Straße/Altmannsdorfer Straße kurz!

Wendefahrt war dann ab der Hst. Breitenfurter Straße/Altmannsdorfer Straße über Breitenfurter Straße-->Hetzendorfer Straße-->Altmannsdorfer Straße-->Breitenfurter Straße zur Hst. Sonnergasse zurück zur Stammstrecke

Anm.: Kurzführungen von Meidling bis Brunner Straße/Erlaaer Straße gehören ja mittlerweile zur Tagesordnung...
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 28.09.2018, 16:33:28
Eine neuer Tiefpunkt in Sachen verkehrsbedingter Verspätungen und daraus resultierender Kurzführungen am 62A wurde heute Früh erreicht:
8761 fuhr von Meidling(!) kommend bis Breitenfurter Straße/Altmannsdorfer Straße kurz!

Wendefahrt war dann ab der Hst. Breitenfurter Straße/Altmannsdorfer Straße über Breitenfurter Straße-->Hetzendorfer Straße-->Altmannsdorfer Straße-->Breitenfurter Straße zur Hst. Sonnergasse zurück zur Stammstrecke

Anm.: Kurzführungen von Meidling bis Brunner Straße/Erlaaer Straße gehören ja mittlerweile zur Tagesordnung...

Was ich weiß, gab es gestern am Liesinger Platz einen Verkehrsunfall, der zu Behinderungen geführt hat. Darum die enormen Verspätungen und auch die - extreme - Kurzführung. Dass ein Kurs so geführt wird liegt wohl daran, dass der Bus mehr als 25Min Verspätung hatte, wegen des Personalwechsels aber von Liesing nach Meidling durchfahren musste. Sonst hätte man schon von Liesing aus eine Kurzführung machen können.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 28.09.2018, 17:07:42
Die Unterbrechung wegen dem VU am Liesinger Platz war von 08:35 bis 08:53, der kurzgeführte Bus fuhr ab Schedifkaplatz 07:28!
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 28.09.2018, 18:09:31
Die Unterbrechung wegen dem VU am Liesinger Platz war von 08:35 bis 08:53, der kurzgeführte Bus fuhr ab Schedifkaplatz 07:28!
Und weiter?
Es läuft halt nicht immer alles rund und durch Kürzungen wird versucht die linie wieder in Ordnung zu bringen. Was bringts jetzt wenn der Bus seine +25 bis Liesing mitzaht?
Normalerweise muss man das immer nur den Leuten erklären, die sich nicht auskennen  =)
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: dispofreak am 29.09.2018, 09:17:26
Tja, mit der extremen Ausreitzung der Dienstpläne - was den Rolldienst und Pausenzeiten anbelangt - hat man nach vorne im Störungsfalle absolut keine Luft mehr und so kommt es zu diesen dubiosen Kürzungen wie im Falle des 62A. Ich hätte da das Intervall etwas gedehnt, einen Kurs entfallen lassen, vielleicht sogar in Liesing stehen lassen oder wenn alles rollt, auf der Strecke umsteigen lassen, wenige bis gar keiner hätten dies bemerkt. Kommt halt auch auf den Disponenten an, ob er nicht auch gerade mit einer anderen Linie gleichzeitig beschäftigt ist. Dient alles nur dem Zweck des sparens und der Schuß geht halt immer öfters nach hinten los.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: BusfotosAustria am 31.10.2018, 16:03:41
Gegenüber der Station Aspern Nord, wurde heute Nachmittag scheinbar eine Fliegerbombe gefunden. Sowohl die U2, als auch die Buslinien in dem Bereich, waren von der Störung betroffen.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 03.11.2018, 14:14:35
Weil es hier noch nicht erwähnt wurde.
Nach einem Weichenschaden beim Schottenring wird bereits seit 1.11. die Linie 31 in Richtung Schwedenplatz von der Augartenbrücke kommend über den Außenring, die Börseschleife und den Innenring umgeleitet geführt.
Vor dem Einbiegen in den Schottenring wurde eine temporäre Haltestelle "Franz-Josefs-Kai" errichtet.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: dispofreak am 23.11.2018, 12:54:27
Man darf wieder einmal eine Eigenkollision bei den WL melden!

Heute, 09:14 Uhr: Auffahren des ULFes A1 52 auf den Beiwagen c5 1427 im Haltestellenbereich  Währinger Straße # Nußdorfer Straße. Auch der Triebwagen 4027 wurde dadurch beschädigt. Lt. Berichten sind 4 Verletzte zu beklagen.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 24A am 29.11.2018, 15:23:30
Es wurde ja Anfang November in Aspern Nord eine Fliegerbombe gefunden:

KLICK (https://www.vienna.at/deutsche-fliegerbombe-gefunden-busverkehr-in-wien-donaustadt-gestoppt/5987325)

Wie wurden da die Buslinien eigentlich geführt, wenn nicht nach Aspern Nord?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 15.12.2018, 22:52:05
Laut TWF gab es heute gleich zwei Eigenkollisionen.
Die erste ist im Frühauslauf in Kagran passiert, hier kollidierten 659 und 667 miteinander und wurden darauf nach BRG gebracht
Die zweite passierte heute am Abend in der Haltestelle "Wienerbergbrücke". 8756/62A fuhr auf 80/62 auf.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: dispofreak am 18.12.2018, 08:27:07
Gestern soll es ja in Aspern, im Bereich Langobardenstraße # Oberdorfstrasse auf Linie 25 so um 09:45 Uhr herum ja auch schon wieder ein  'Auffahren auf den Vorderzug'  oder zumindest eine Eigenkollision gegeben haben. Weiß hier im Forum vielleicht wer mehr?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 22.12.2018, 18:39:16
In den Medien war heute zu hören, dass Bus 8204 am N26 sich bei der Esslinger Stadtgrenze quasi selbstständig gemacht hat und von allein immer mehr beschleunigt hat, dass der Lenker den Bus in eine Tankstelle krachen lassen musste um ihn zu stoppen. Der Bus wurde stark beschädigt, ähnlich wie damals beim 8804 am 74A.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Bus33A am 22.12.2018, 18:49:18
 ----> https://forum.nv-wien.at/index.php?topic=20698.0;topicseen
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 28A am 22.12.2018, 18:55:33
Der Bus wurde stark beschädigt, ähnlich wie damals beim 8804 am 74A.

Hat man den eigentlich repariert oder getauscht?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: ULF B 1000 am 23.12.2018, 05:49:01
8804 wurde damals bei Evobus repariert.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: BusfotosAustria am 30.12.2018, 23:08:37
8760 ist heute in Liesing am 62A eingegangen und musste am Nachmittag auf 8796 getauscht werden. Bis der Tauschbus da war, blieben die 62A Busse in der Haltestelle der Linie 255 (einen Steig daneben) stehen
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 13.04.2019, 17:51:44
Die samstägliche Umstellung am 86A/87A, dass die Umläufe jetzt linienübergreifend sind, zeigen jetzt ihre Nachteile. Zuletzt - wie auch heute - gab es immer wieder Verspätungen am 87A, die sich nun auch auf den 86A übertragen, so dass ein geregeltes Intervall kaum mehr möglich ist. So hatte heute Nachmittag ein 87A +20, wodurch auch der 86A mit +15 von Stadlau wegfahren konnte. So zieht sich jede Verspätung auf den nächsten Umlauf mit, weil es kaum mehr Stehzeiten gibt. Die Idee so einen Bus einzusparen war wirtschaftlich sicher gut, aber fahrgastfreundlich ist es bei weitem nicht.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 18.04.2019, 08:00:50
Die samstägliche Umstellung am 86A/87A, dass die Umläufe jetzt linienübergreifend sind, zeigen jetzt ihre Nachteile. Zuletzt - wie auch heute - gab es immer wieder Verspätungen am 87A, die sich nun auch auf den 86A übertragen, so dass ein geregeltes Intervall kaum mehr möglich ist. So hatte heute Nachmittag ein 87A +20, wodurch auch der 86A mit +15 von Stadlau wegfahren konnte. So zieht sich jede Verspätung auf den nächsten Umlauf mit, weil es kaum mehr Stehzeiten gibt. Die Idee so einen Bus einzusparen war wirtschaftlich sicher gut, aber fahrgastfreundlich ist es bei weitem nicht.
Das könnte genau so aber auch auf jeder anderen Linie passieren - gerade am Wochenende sind 5 min Stehzeit ja meistens die Regel - dass man die Verspätung mitschleppt auf die nächste Fahrt, lässt sich da leider nicht vermeiden.
Zur Not müsste man den Bus stadteinwärts eben über Erzherzog-Karl-Straße S kurzführen.

Im Endeffekt immer noch besser als der 86A, der ca. 15 min am Arnikaweg stand.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 18.04.2019, 19:46:37
Die samstägliche Umstellung am 86A/87A, dass die Umläufe jetzt linienübergreifend sind, zeigen jetzt ihre Nachteile. Zuletzt - wie auch heute - gab es immer wieder Verspätungen am 87A, die sich nun auch auf den 86A übertragen, so dass ein geregeltes Intervall kaum mehr möglich ist. So hatte heute Nachmittag ein 87A +20, wodurch auch der 86A mit +15 von Stadlau wegfahren konnte. So zieht sich jede Verspätung auf den nächsten Umlauf mit, weil es kaum mehr Stehzeiten gibt. Die Idee so einen Bus einzusparen war wirtschaftlich sicher gut, aber fahrgastfreundlich ist es bei weitem nicht.
Das könnte genau so aber auch auf jeder anderen Linie passieren - gerade am Wochenende sind 5 min Stehzeit ja meistens die Regel - dass man die Verspätung mitschleppt auf die nächste Fahrt, lässt sich da leider nicht vermeiden.
Zur Not müsste man den Bus stadteinwärts eben über Erzherzog-Karl-Straße S kurzführen.

Im Endeffekt immer noch besser als der 86A, der ca. 15 min am Arnikaweg stand.

Das mit den 20min Stehzeiten am Arnikaweg war natürlich extrem ungünstig, aber durch den gemeinsamen Linienumlauf, hat man jetzt den 86A, der bisher immer verlässlich und pünktlich unterwegs war, in diese 87A-Verspätungen miteinbezogen. So gesehen ist der gravierende Nachteil, dass von einer Verspätetung gleich zwei Linien betroffen sind.

Besser wäre es gewesen die Linien getrennt zu lassen und den 86A Samstags auf 20min Intervall zu verkürzen. So wären weiterhin zwei Busse eingesetzt worden und die Stehzeiten hätten sich verkürzt.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Autobusfan am 13.06.2019, 21:33:50
"Wegen einer Demonstration im Bereich Gumpendorfer Straße fährt die Linie 13A fährt nicht zwischen Hofmühlgasse und Ziegelofengasse. Die Linie 14 [sic!] fährt nur zwischen Reumannplatz und Margaretenstraße. Wir ersuchen auf die U-Bahn Linien auszuweichen. [Welche denn? Sinnvoll ausweichen ist da schwierig.] Die Störung dauert voraussichtlich bis 22:00 Uhr."

Anmerkung: Momentan sind die nur auf der Pilgrambrücke.
Könnte man nicht den 13A in Richtung Hauptbahnhof S U über die Reinprechtsdorfer Brücke bzw. Richtung Alser Straße über eine der Naschmarkt-Querungen umleiten, statt ihn zu teilen?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 14.06.2019, 07:47:11
"Wegen einer Demonstration im Bereich Gumpendorfer Straße fährt die Linie 13A fährt nicht zwischen Hofmühlgasse und Ziegelofengasse. Die Linie 14 [sic!] fährt nur zwischen Reumannplatz und Margaretenstraße. Wir ersuchen auf die U-Bahn Linien auszuweichen. [Welche denn? Sinnvoll ausweichen ist da schwierig.] Die Störung dauert voraussichtlich bis 22:00 Uhr."

Anmerkung: Momentan sind die nur auf der Pilgrambrücke.
Könnte man nicht den 13A in Richtung Hauptbahnhof S U über die Reinprechtsdorfer Brücke bzw. Richtung Alser Straße über eine der Naschmarkt-Querungen umleiten, statt ihn zu teilen?
Über die Reinprechtsdorfer Brücke noch am Ehesten. Aber ich weiß nicht, ob die Gelenkbusse vorallem FR Skodagasse die gesamte Umleitungsstrecke schaffen würden?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Autobusfan am 14.06.2019, 08:41:37
Kettenbrücke wär gegangen. Man darf zwar bei der Pilgramgasse baustellenbedingt nicht nach rechts auf die Rechte Wienzeile abbiegen, da aber wegen der Brückensperre es auch nicht möglich war, geradeaus zu fahren, hätte man schon rechts abbiegen können.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Autobusfan am 27.06.2019, 17:16:19
Zitat
Wegen eines Feuerwehreinsatzes im Bereich Margaretenstraße # Preßgasse wird die Linie 59A in Fahrtrichtung Bahnhof Meidling S U zwischen Oper, Karlsplatz U und Bezirksamt Margareten über die Linke Wienzeile und Pilgramgasse umgeleitet. Die Störung dauert voraussichtlich bis 17:35 Uhr!
Die Halte zwischen Oper, Karlsplatz U und Margaretenplatz entfallen logischerweise; der Bus hält dafür zusätzlich bei Karlsplatz U (vor der Secession) und Kettenbrückengasse U (Haltestelle vom N60).
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 27.09.2019, 08:38:27
Laut TWF gab es gestern auf der Erzherzog-Karl-Straße vor der Stadlauer Straße eine Eigenkollision.
606/25 ist auf NG265XL/26A aufgefahren.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 18.01.2020, 21:26:08
Gestern gab es anscheinend wieder eine Eigenkollision, 604/26 ist in der Haltestelle Kraygasse auf 24A aufgefahren.
https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=91.msg358309#msg358309

Weiß jemand, welchen NG265 es dabei erwischt hat?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 19.01.2020, 21:12:16
Gestern gab es anscheinend wieder eine Eigenkollision, 604/26 ist in der Haltestelle Kraygasse auf 24A aufgefahren.
https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=91.msg358309#msg358309

Weiß jemand, welchen NG265 es dabei erwischt hat?
Ich weiß es nicht, aber weder der Schaden am 604 noch am NG sind der Rede wert.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: St-Wien am 20.01.2020, 12:16:45
8520/26A mit voller Geschwindigkeit in die Groß Enzersdorfer Stadtmauer

Laut ersten Angaben dürfte der Fahrer sein Leben verloren haben
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Bus33A am 20.01.2020, 12:48:35
https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/linienbus-fuhr-in-stadtmauer-in-gross-enzersdorf-busfahrer-und-drei-passagiere-sind-verletzt/400731096

Angeblich wurde dem Fahrer schwarz vor Augen.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 20.01.2020, 14:29:53
8520/26A mit voller Geschwindigkeit in die Groß Enzersdorfer Stadtmauer

Laut ersten Angaben dürfte der Fahrer sein Leben verloren haben

In allen Berichten ist von einer leichten Verletzung aller Beteiligten die Rede.
Laut krone.at ist der Bus ein Totalschaden. Damit der nächste Citaro, der im Raum Groß-Enzersdorf zerstört wurde.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Autobusfan am 20.01.2020, 15:07:50
Bin gespannt, ob der in Wahrheit wieder unkontrollierbar geworden ist.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: DerGrafikfehler am 20.01.2020, 15:19:58
Laut krone.at ist der Bus ein Totalschaden. Damit der nächste Citaro, der im Raum Groß-Enzersdorf zerstört wurde.
Grad aus Interesse nachgelesen, da steht nichts von einem Totalschenden. Seitens Kurier wurde aber erwähnt, dass ein Teil der Stadtmauer abgetragen werfen muss.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 20.01.2020, 15:40:38
Laut krone.at ist der Bus ein Totalschaden. Damit der nächste Citaro, der im Raum Groß-Enzersdorf zerstört wurde.
Grad aus Interesse nachgelesen, da steht nichts von einem Totalschenden. Seitens Kurier wurde aber erwähnt, dass ein Teil der Stadtmauer abgetragen werfen muss.
Selbst wenn, wie kommt die Krone oder sonst irgendein Blatt drauf, eine Stunde nach dem Unfall schon von einem Totalschaden zu sprechen. Da ist der Bus ja noch nicht einmal angeschaut...
Was man schon sieht, dass die ersten Fahrgastfenster links und rechts geborsten sind - ob die durch herabfallende Steine zu bruch gingen oder ob die Rahmen verzogen wurden, ist natürlich eine Sache, die erst geklärt werden muss.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 20.01.2020, 16:20:23
Also wenn der Bus mit so einer Wucht da reingekracht ist, dass sogar die Mauer irreperabel beschädigt wurde, kann ich mir schwer vorstellen, dass der wieder hergestellt werden kann. Aber man weiß ja nie.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 20.01.2020, 16:35:55
@ strb:
Mittlerweile weiß man, das der Rahmen im vorderen Bereich verzogen ist!
Wie groß die Schadenshöhe insgesamt ist und ob, wie und wann was weiter passiert, wird sich in den nächsten Tagen und Wochen entscheiden
Nur soviel noch: 8520 wird vorerst in die HW gebracht und wurde mittlerweile beschlagnahmt (mehr will ich dazu (noch) nicht sagen)
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 20.01.2020, 16:47:40
Laut krone.at ist der Bus ein Totalschaden. Damit der nächste Citaro, der im Raum Groß-Enzersdorf zerstört wurde.
Grad aus Interesse nachgelesen, da steht nichts von einem Totalschenden. Seitens Kurier wurde aber erwähnt, dass ein Teil der Stadtmauer abgetragen werfen muss.
Also ich les da (seriös oder nicht) folgendes:
Zitat
„Plötzlich schwarz vor Augen“
Wie Wiener-Linien-Sprecherin Lisa Schmid gegenüber der „Krone“ berichtete, dürfte dem Lenker des Busses „plötzlich schwarz vor Augen geworden sein“. Er erlitt einen schweren Schock, ebenso auch eine Frau, die das Haus unmittelbar hinter der Stadtmauer bewohnt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
(Quelle: https://www.krone.at/2081725)
Auf orf.at gibt es mittlerweile ein Video und einige Fotos von der Bergung, der Wagen ist vorne ziemlich verzogen.
https://wien.orf.at/stories/3030758/
8804 (der damals beim Stubentor) hat aber glaub ich schlimmer ausgeschaut und wurde wieder hergerichtet, ich nehme an, dass da ein neuer A-Teil gefertigt wurde. Inwieweit ein normaler Citaro-G-A-Teil mit einem CapaCity kompatibel ist, wäre interessant.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 28A am 20.01.2020, 17:03:52
Die Umleitung wurde gerade aufgehoben.
Wegen dem Bus.
Wo 8204 den Unfall bei der Tankstelle hatte, dachte ich mir dass der Bus verschrottet wird. War dann nicht der Fall. Er wurde von EvoBus wieder repariert und fährt jetzt in Klagenfurt.
Was ich glaube das EvoBus den 8520 wieder repariert und an die WL zurück kommt.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: dispofreak am 20.01.2020, 18:39:50
Wo 8204 den Unfall bei der Tankstelle hatte, dachte ich mir dass der Bus verschrottet wird. War dann nicht der Fall. Er wurde von EvoBus wieder repariert und fährt jetzt in Klagenfurt.
Was ich glaube das EvoBus den 8520 wieder repariert und an die WL zurück kommt.

Zum 8204 und Klagenfurt: Dort angeblich unter der Betriebsnummer 63 und im Innenraum deutlich als ehemaliger WL-Bus erkennbar...   
                                           Soviel zum Totalschaden.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Wiener Bus am 20.01.2020, 21:34:52
Gibt es irgendwo Fotos vom 8204 jetzt 63er. Welche Hinweise sprechen dafür, dass es 8204 sein könnte? VIN Vergleich?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 20.01.2020, 22:43:29
Gibt es irgendwo Fotos vom 8204 jetzt 63er. Welche Hinweise sprechen dafür, dass es 8204 sein könnte? VIN Vergleich?
Der Bus ist 100%ig als ein NL220 der neuesten Serie erkennbar. Angefangen an den Türen, den Sitzen, den Sitzmustern, und so weiter. Fotos gibt es schon davon, aber nur in geschlossenen Facebook-Gruppen, das würde hier nichts bringen reinzustellen. Er ist jedenfalls äußerlich in neuem türkisen Design gehalten.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 21.01.2020, 14:54:51
@ strb:
Mittlerweile weiß man, das der Rahmen im vorderen Bereich verzogen ist!
Wie groß die Schadenshöhe insgesamt ist und ob, wie und wann was weiter passiert, wird sich in den nächsten Tagen und Wochen entscheiden
Nur soviel noch: 8520 wird vorerst in die HW gebracht und wurde mittlerweile beschlagnahmt (mehr will ich dazu (noch) nicht sagen)
Sicher in die HW oder wurde der Bus gleich zu Evobus gebracht?
In diesem Bericht der FF Groß-Enzersdorf steht, dass der Bus zu einer Spezialfirma nach Wr. Neudorf gebracht wurde.
http://www.ffge.at/index.php/einsaetze/1448-einsatz-003-20-01-2020-technischer-einsatz-ein-bus-der-wiener-linien
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 28A am 21.01.2020, 15:28:08
@ strb:
Mittlerweile weiß man, das der Rahmen im vorderen Bereich verzogen ist!
Wie groß die Schadenshöhe insgesamt ist und ob, wie und wann was weiter passiert, wird sich in den nächsten Tagen und Wochen entscheiden
Nur soviel noch: 8520 wird vorerst in die HW gebracht und wurde mittlerweile beschlagnahmt (mehr will ich dazu (noch) nicht sagen)
Sicher in die HW oder wurde der Bus gleich zu Evobus gebracht?
In diesem Bericht der FF Groß-Enzersdorf steht, dass der Bus zu einer Spezialfirma nach Wr. Neudorf gebracht wurde.
http://www.ffge.at/index.php/einsaetze/1448-einsatz-003-20-01-2020-technischer-einsatz-ein-bus-der-wiener-linien
In der HW steht der Bus nicht.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: 65A am 21.01.2020, 16:58:28
8520 sollte ursprünglich in die HW gebracht werden, steht aber nun versiegelt bei EvoBus
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Wiener Bus am 21.01.2020, 19:03:39
Gibt es irgendwo Fotos vom 8204 jetzt 63er. Welche Hinweise sprechen dafür, dass es 8204 sein könnte? VIN Vergleich?
Der Bus ist 100%ig als ein NL220 der neuesten Serie erkennbar. Angefangen an den Türen, den Sitzen, den Sitzmustern, und so weiter. Fotos gibt es schon davon, aber nur in geschlossenen Facebook-Gruppen, das würde hier nichts bringen reinzustellen. Er ist jedenfalls äußerlich in neuem türkisen Design gehalten.
Ich denke trotzdem nicht, dass es 8204 ist der angeblich in Klagenfurt fahren soll. Der Bus wurde so schwer zerstört, dass er letztendlich verschrottet wurde. Eine VIN Vergleich kann den glasklaren Beweis bringen, Fotos können jedes Auto sein.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: neo32 am 21.01.2020, 19:21:38

Ich denke trotzdem nicht, dass es 8204 ist der angeblich in Klagenfurt fahren soll. Der Bus wurde so schwer zerstört, dass er letztendlich verschrottet wurde. Eine VIN Vergleich kann den glasklaren Beweis bringen, Fotos können jedes Auto sein.
[/quote]

Auch die VIN stimmt überein  ;)
Also definitiv ex WL 8204
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 21.01.2020, 22:46:31
Was ich mich dabei nur frage ist, warum man den Bus nicht für Wien repariert hat, wenn er schließlich doch reparabel war.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Linie 255 am 22.01.2020, 03:37:15
Was ich mich dabei nur frage ist, warum man den Bus nicht für Wien repariert hat, wenn er schließlich doch reparabel war.

Nur eine Vermutung, vielleicht konnte der Bus nicht schnell genug Repariert werden, weshalb man stattdessen ein neues Gebaut hat und den raparierten einfach bei fertigstellung an jemanden anderen Verkauft hat.

Zweite Möglichkeit, der Vetrag zwischen WL und EVO, der so ausgemacht wurde.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: strb am 22.01.2020, 08:12:31
Was ich mich dabei nur frage ist, warum man den Bus nicht für Wien repariert hat, wenn er schließlich doch reparabel war.

Nur eine Vermutung, vielleicht konnte der Bus nicht schnell genug Repariert werden, weshalb man stattdessen ein neues Gebaut hat und den raparierten einfach bei fertigstellung an jemanden anderen Verkauft hat.

Zweite Möglichkeit, der Vetrag zwischen WL und EVO, der so ausgemacht wurde.
Einen neuen Bus hat es ja nicht gegeben, der 8204 fehlt seitdem bei den WL.

Ich denke, der Bus ist bei den WL abgeschrieben worden als Totalschaden, Evobus hat entschieden dass es sich lohnen würde, die Reparatur durchzuführen und den Bus zu verkaufen. So denke ich, wird es gewesen sein, aber natürlich ohne Garantie.

Der Bus 63 der STW ist sicher der 8204. Noch so ein Auto gibt es außer bei den WL nirgends so schnell, und die STW würden es auch nicht so bestellen.
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Alex am 04.02.2020, 14:38:17
Dr. Richard im Gatsch …
https://www.heute.at/g/sturm-fegt-lkw-anhanger-von-strasse-bus-steht-quer-4070581

8824 wollte nach einem Unfall umdrehen und blieb dann selber hängen.
Geht sich das dort überhaupt theoretisch aus, dass der umdreht? Ist das mit oder ohne Fahrgästen überhaupt erlaubt?
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: der32erbus am 04.02.2020, 16:15:05
2 Stunden Feuerwehreinsatz in der Würtzlerstraße
Grund war ein Schaden am Dach eines Hauses.Die Linie 18 fuhr von ca. 13 : 00 bis kurz nach 3 Uhr nur zwischen Burggasse Stadthalle und St.Marx.Die Linien 77A und 80A wurden über die Erdbergstraße umgeleitet.

Es wundert mich wieso kein SEV eingerichtet wurde
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: bus am 04.02.2020, 16:48:54
Dr. Richard im Gatsch …
https://www.heute.at/g/sturm-fegt-lkw-anhanger-von-strasse-bus-steht-quer-4070581

8824 wollte nach einem Unfall umdrehen und blieb dann selber hängen.
Geht sich das dort überhaupt theoretisch aus, dass der umdreht? Ist das mit oder ohne Fahrgästen überhaupt erlaubt?

Ausgehen... nicht wirklich. Dürfte aber wenig Erfahrung haben, freiwillig fährt man mit so einem tonnenschweren Gefährt in keinen Acker...  :rolleyes:
Titel: Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
Beitrag von: Autobusfan am 25.03.2020, 10:03:58
In der Pilgramgasse brennt ein Auto. 13A (und vermutlich auch 12A und 14A) an der Weiterfahrt gehindert, weil die Gasse gesperrt ist.

Edit: Laut VOR alle drei Busse an der Weiterfahrt gehindert. 12A Schmelz, 13A+14A Neubaugasse kommen aber jetzt aus der Rechten Wienzeile und biegen auf die Brücke ab. Weiß jemand, wie die dort hin kommen? Wohl nicht durch die Ramperstorffer- oder Sonnenhofgasse? Die sind doch zwischen Schönbrunner Straße und Rechter Wienzeile zu eng, vermute ich?

12A Eichenstraße, der planmäßig von der Rechten Wienzeile kommt, biegt ebenfalls auf die Brücke ab.

Edit 10:28: Verkehrsaufnahme