nv-wien.at Forum

Nahverkehr Wien => Allgemeines => Thema gestartet von: Cracovian_E1 am 21.12.2019, 00:50:21

Titel: Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Cracovian_E1 am 21.12.2019, 00:50:21
Beginn der Laufzeit: 01.01.2021
Ende der Laufzeit: 31.12.2026

Ende der Abgabe von Angeboten: 27.01.2020
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/76413
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: NG 273 T4 am 16.01.2020, 13:05:16
Hoffentlich tut sich da was. Gschwindl ist nicht grad der beste Betreiber der Linie.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Linie 255 am 16.01.2020, 17:14:59
Hoffentlich tut sich da was. Gschwindl ist nicht grad der beste Betreiber der Linie.

De ja vou

Zitat
Die Linie 16A sollte ihren Betreiber wechslen. Der Gschwindl macht auf der Linie nur Probleme. Ständig zu spät oder kommt gar nicht

 ?(

Wenn sich der Fahrplan nicht ändert, wirst du wohl jedes Unternehmen die diese Linie befährt nicht mögen. Somit ist deine Negative einstellung zum Unternehmen recht sinnbefreit. Zumindest lese ich aus deinen posting nichts heraus warum ausgerechnet Gschwindl dafür Schuld sei.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: NG 273 T4 am 09.03.2020, 20:48:20
Gibs schon Neuigkeiten wer ab kommenden Jahr den 16A betreiben wird?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 10.03.2020, 07:18:46
Wahrscheinlich auch die Lokalbahn, die holen sich ja derzeit alles was geht  :rolleyes:
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 10.03.2020, 14:50:26
Wahrscheinlich auch die Lokalbahn, die holen sich ja derzeit alles was geht  :rolleyes:
Eher sie bekommen es in Direktvergabe
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: NG 273 T4 am 10.03.2020, 14:53:38
Ich würds gut finden wenn die WL selbst den 16A betreiben würden, die Raxstraße währe nicht alt zu weit entfernt. Aber ich schätze das dies nicht passieren wird
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: 49er am 10.03.2020, 15:53:21
Wahrscheinlich auch die Lokalbahn, die holen sich ja derzeit alles was geht  :rolleyes:
Was ist daran so schlimm?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 10.03.2020, 16:00:49
Wenns eine Ausschreibung gibt, dann gibt's keine Direktvergabe - irgendwie logisch oder?

Die Wiener Linien werden auch nicht den 16A selbst betreiben, wenn es dafür eine Ausschreibung gibt!  :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 10.03.2020, 18:02:06
Ich würds gut finden wenn die WL selbst den 16A betreiben würden, die Raxstraße währe nicht alt zu weit entfernt. Aber ich schätze das dies nicht passieren wird

Das würde auch gar nicht funktionieren. Die RAX hat nicht mal annährend genügend Normalbusse um noch eine Linie betreiben zu können.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 10.03.2020, 19:12:07
Wahrscheinlich auch die Lokalbahn, die holen sich ja derzeit alles was geht  :rolleyes:
Was ist daran so schlimm?

Die Frechheit ist dass die Lokalbahn einerseits direkt Linien zugeschanzt bekommen und andererseits mitbieten mit den Subfirmen. Entweder oder, aber beides ist unfair.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 10.03.2020, 20:14:12
Wahrscheinlich auch die Lokalbahn, die holen sich ja derzeit alles was geht  :rolleyes:
Was ist daran so schlimm?

Die Frechheit ist dass die Lokalbahn einerseits direkt Linien zugeschanzt bekommen und andererseits mitbieten mit den Subfirmen. Entweder oder, aber beides ist unfair.

Wieso findest du, dass es eine Frechheit ist?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 10.03.2020, 21:12:08
Hab ich doch geschrieben.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 10.03.2020, 21:45:15
Geh bitte jetzt lassen wir uns nicht fertig machen, ob/wann/wir die Wiener Lokalbahnen wieder in den Wiener Stadtverkehr einsteigen werden. Seien wir doch froh, dass es einen weiterer Player gibt, welcher hier unterwegs ist. Wenigstens wird es nicht zu einheitlich. Ändern können wir es eh nicht und wenn es ausgeschrieben wird, wird es sicher jemand bekommen der kein Wiener Lokalbahn Logo auf den Bussen haben wird.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: bus am 11.03.2020, 08:35:12
Mittlerweile ist es auch völlig wurscht, ob Firma X oder Firma X fährt. Sind eh nur mehr die selben Einheitsbusse, gerade einmal das Logo ist anders. Selbst vom Personal macht es keinen Unterschied mehr.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Cracovian_E1 am 11.03.2020, 10:14:41
[…] Sind eh nur mehr die selben Einheitsbusse, gerade einmal das Logo ist anders.
Naja - also die Inneneinrichtung ist ja bei jedem Betreiber anders - sprich Sitzbezüge, Infotainment, Entwerter & Haltestangen.

@ NG 273 T4: Ich schau ja jeden Tag 2x im Vergabeportal der Wiener Stadtwerke nach, ob etwas neues zu Berichten gibt. :)
https://wstw.vergabeportal.at/List  ----> Auftraggeber: Wiener Linien
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 01.04.2020, 07:29:02
Was unter Insiderkreisen schon länger bekannt war, ist jetzt auch offiziell im Vergabeportal zu lesen:

Künftig wird der 16A wieder von den Wiener Lokalbahnen betrieben.

Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: DUEWAG-IBK am 01.04.2020, 14:42:02
Sechs Unternehmen haben sich hier an der Ausschreibung beteiligt. Darunter ein Klein- & Mittelunternehmen. Wer ist dieses KMU?

Als die anderen fünf Unternehmen schätze ich die üblichen Unternehmen in Wien:
WLB
Postbus
Dr. Richard
Gschwindl
Blaguss

Zuklin dürfte doch nicht unter KMU fallen oder doch?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Nussdorf am 01.04.2020, 20:49:51

Zuklin dürfte doch nicht unter KMU fallen oder doch?

Was sonst? Im GJ 2018/19 hatten sie durchschnittlich 39 Mitarbeiter. Umsatz müssen sie daher keinen veröffentlichen, aber 50 Millionen? Niemals.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 02.04.2020, 00:15:08
Wie soll der Betreib von Klosterneuburg, Südraum, Wieselbus, Wachau und Stadtverkehr St. Pölten (bis Sommer 2019 sogar auch noch ARGE Waldviertel) mit durchschnittlich 39 Mitarbeiter möglich sein?

Von Reisebussen rede ich jetzt erst gar nicht!
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: NG 273 T4 am 19.04.2020, 13:43:05
Was unter Insiderkreisen schon länger bekannt war, ist jetzt auch offiziell im Vergabeportal zu lesen:

Künftig wird der 16A wieder von den Wiener Lokalbahnen betrieben.

Also wirds wieder die WLB. Na mal schauen wie das wird. Weiß man schon welche Fahrzeuge auf der Linie betrieben werden, oder ist das noch zu früh?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Cracovian_E1 am 19.04.2020, 14:17:15
Laut den beiden Usern Busfotos Austria & Wiener Bus sollen Mercedes Citaro II zu den WLV kommen. :)
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: NG 273 T4 am 19.04.2020, 14:25:49
Laut den beiden Usern Busfotos Austria & Wiener Bus sollen Mercedes Citaro II zu den WLV kommen. :)

Schade ich hätte mich sehr auf einen Löwen Betrieb gefreut  :traurig:
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Cracovian_E1 am 19.04.2020, 14:41:21
Ich und die meisten hier sicherlich auch. Bin echt gespannt wo die ersten neuen Löwen als erstes in Betrieb gehen werden. ?(
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 19.04.2020, 15:03:01
Ich und die meisten hier sicherlich auch. Bin echt gespannt wo die ersten neuen Löwen als erstes in Betrieb gehen werden. ?(
In Linz.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: strb am 19.04.2020, 15:41:01
Ich und die meisten hier sicherlich auch. Bin echt gespannt wo die ersten neuen Löwen als erstes in Betrieb gehen werden. ?(
Ja wobei es bei Gschwindl, Blaguss und auch der WLB nicht verwunderlich ist dass diese Mercedes Busse bestellen.
In Wien kommt bei den MAN Bussen eigentlich nur Postbus und Dr. Richard in Frage, aber auch je nachdem wo diese bestellen. Nachdem es angeblich in Österreich sowieso zu Lieferschwierigkeiten beim neuen Lion's City kommt und Linz die Busse noch immer nicht hat, wird es sicherlich noch einige Zeit dauern.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 19.04.2020, 21:10:06
In linz
Hätte so sein sollen, aber es ist durchaus möglich, dass da ein anderer Betrieb schneller zu seinen Bussen kommt. Sind die Linzer schon in Österreich?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 19.04.2020, 22:37:16
In linz
Hätte so sein sollen, aber es ist durchaus möglich, dass da ein anderer Betrieb schneller zu seinen Bussen kommt. Sind die Linzer schon in Österreich?
Die Frage, welcher Betrieb hat New Lion's City angeschafft? Nein die Linzer sind noch nicht in Österreich
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 20.04.2020, 00:29:42
Zum Beispiel der ÖBB-Postbus
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 20.04.2020, 00:46:17
Zum Beispiel der ÖBB-Postbus
Aha, aber sicher wieder für den Westen?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 20.04.2020, 09:19:44
Aha, aber sicher wieder für den Westen?

Ja, wofür sollte man im Osten diese Lions City beschaffen? In Vösendorf sind in den letzten Monaten mehr als 50 neue Lions City in der alten Bauform ausgeliefert worden.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 20.04.2020, 10:13:56
Aha, aber sicher wieder für den Westen?

Ja, wofür sollte man im Osten diese Lions City beschaffen? In Vösendorf sind in den letzten Monaten mehr als 50 neue Lions City in der alten Bauform ausgeliefert worden.
Passt schon, die Westler brauchen die ja dringend....
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 20.04.2020, 10:19:33
Dort müssen die Busse aus Vertragsgründen getauscht werden.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: DUEWAG-IBK am 20.04.2020, 17:24:48
Was heißt Westen? Also welches Bundesland bzw. sogar welcher Standort, falls es schon verraten werden darf.

Und kommt vom neuen Lions City auch eine 15m-Variante? Oder hat das jetzt auch MAN aufgegeben?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: DerGrafikfehler am 20.04.2020, 18:08:31
Und kommt vom neuen Lions City auch eine 15m-Variante? Oder hat das jetzt auch MAN aufgegeben?
Im aktuellen Portfolio nicht, das ist aber auch noch unvollständig. (Bisher sind ja nur die 12m, 18m und 19m-Varianten erhältlich)
Nachdem MAN vor allem in den Niederlande und den skandinavischen Ländern viele Abnehmer für die 13,7m/15m-Löwen hatten, könnte man aber davon ausgehen, dass eine solche Variante auch im neuen Portfolio zu finden sein wird. Alternativ könnten das auch solche Spezialanfertigungen wie dieser eine Solaris new Urbino 15 werden....
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 20.04.2020, 18:42:06
Die neuen LIONS CITY sind in 12m und 18m Variante für Vorarlberg vorgesehen.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: strb am 20.04.2020, 22:50:29
Und kommt vom neuen Lions City auch eine 15m-Variante? Oder hat das jetzt auch MAN aufgegeben?
Im aktuellen Portfolio nicht, das ist aber auch noch unvollständig. (Bisher sind ja nur die 12m, 18m und 19m-Varianten erhältlich)
Nachdem MAN vor allem in den Niederlande und den skandinavischen Ländern viele Abnehmer für die 13,7m/15m-Löwen hatten, könnte man aber davon ausgehen, dass eine solche Variante auch im neuen Portfolio zu finden sein wird. Alternativ könnten das auch solche Spezialanfertigungen wie dieser eine Solaris new Urbino 15 werden....
15m-Busse werden halt mehr und mehr zum NIschenprodukt, aber da vorallem Mercedes keine mehr anbietet, könnte es vielleicht für MAN durchaus lohnen, diese weiterhin im Programm zu haben. Wird man aber sehen - genauso ob noch eine 9 oder 10m Variante kommt.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 22.04.2020, 19:11:39
In Linz beginnts... Der erste neue Man ist bereits eingetroffen
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Cracovian_E1 am 08.12.2020, 11:15:37
Die ersten Schulungsfahrten auf der 16A Strecke sind bereits im Gange.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Bus33A am 17.12.2020, 19:46:52
Weiß man denn schon wo die Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste die 16A Busse abstellen werden?
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: strb am 17.12.2020, 20:33:25
Weiß man denn schon wo die Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste die 16A Busse abstellen werden?
Ich bin mir ziemlich sicher in Inzersdorf.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Bus33A am 17.12.2020, 23:42:39
Und dort ist genug Platz? Bis auf den Autoparkplatz, wo ja wenn nur wenig Busse draufpassen würden ist dort sonst kein Platz. Oder übersehe ich was?

EDIT: Ok, könnte sich bei Sobotagasse 4 ausgehen.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 18.12.2020, 10:16:48
Dort wo der Holzplatz mal war, wird ein Buscenter entstehen, dann ist genug Platz für die Busse
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Cracovian_E1 am 18.12.2020, 10:31:59
Laut einem Posting in der Busfotos Austria - Gruppe auf Facebook sollen insgesamt 16 Busse (4101-4116) für den 16A bestimmt sein.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 18.12.2020, 12:16:22
Laut einem Posting in der Busfotos Austria - Gruppe auf Facebook sollen insgesamt 16 Busse (4101-4116) für den 16A bestimmt sein.
Einige fahren schon fleißig auf der Linie für Schulungen
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 02.01.2021, 11:22:45
Also der gestrige Betriebsstart verlief sehr holprig, um das mal höflich auszudrücken. Man könnte auch sagen es ist ein Armutszeugnis für die Lokalbahn dass Sie es nicht schaffen korrektes Infotainment in den Bussen anzubieten. Ich bin mit 3 Bussen gefahren. Der erste hatte weder außen noch innen Linie oder Fahrtziel angeschrieben, alles schwarz. So etwas hab ich in Wien noch nicht erlebt. Von Haltestellenanzeigen oder Ansagen konnte man gestern ohnehin nur träumen. Der 2. Bus fuhr Richtung Alaudagasse, hatte aber außen 16A Hetzendorf und innen wieder absolut nichts. Beim 3. Bus hat dann alles funktioniert. Eingeschult wurden die Lenker offenbar nicht, wussten zB nicht dass man bei der Haltestelle Pfarrgasse Richtung Alaudagasse sich mit Vierkant Schlüssel für die „Grün“phase anmelden muss. So warteten sie immer eine Weile und fuhren dann doch bei „rot“. Am Schöpfwerk wurde schon mal durchs offene Fenster getratscht mit dem Kollegen vom Gegenbus dass die nachfolgenden Autos hupten … Also da werden die Fahrgäste sofort gemerkt haben dass da nun ein anderer (rauerer) Wind weht, sprich ein anderer Betreiber die Linie übernommen hat.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 03.01.2021, 21:20:33
Auffallend war, dass zumindest ein Lenker nicht fotografiert werden wollte und sich während der Fahrt mehrmals die Hand vors Gesicht gehalten hat. Da werden einige Meter im "Blindflug" zurückgelegt - ob das im Sinne des Erfinders ist, kann ich mir nicht vorstellen. Wenn er nicht gesehen werden möchte, sollte er vielleicht als Hausmeister in einem Luftschutzbunker arbeiten und nicht im ÖFFENTLICHEN DIENST. Andere Fahrer waren dafür überaus freundlich.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: strb am 04.01.2021, 22:20:17
Also ich bin heute erstmals mit dem 16A gefahren (unter WLB-Regie) und kann eigentlich nichts negatives sagen. Der Bus war pünktlich, Ansagen haben funktioniert (sind noch dazu auch identisch zu denen der WL, aber ja da können andere nichts machen da die ja normalerweise nicht bereitgestellt werden), Ampelbeeinflussung war auch kein Problem und Gespräche zwischen den Lenkern wurden nur bei der Ablöse in der Stehzeit geführt.  :daumenhoch:
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 05.01.2021, 07:17:34
Ein Zustand von dem man am ersten Betriebstag nur träumen konnte.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: bus am 05.01.2021, 08:50:56
Warum das  :Deinheitliche :D Sounddesign nicht auch an die privaten Subunternehmen seitens der WL abgegeben werden, weiß wohl nicht mal Jesus.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 05.01.2021, 12:30:05
Manchmal dauert es doch ein paar Tagen bis es reibungslos funktioniert, nachdem die  WLB eine Tochter zu den Wiener Linien ist, ist es naheliegend die Ansagen zu machen. Bezüglich, dass sich manche Lenker ihre Hand vor das Gesicht halten, dass passiert nicht nur bei den WLB sondern auch beim Postbus und anderen. Das wird sich halt vielleicht dann ändern, wenn nicht hinter jedem Busch ein Paparazzi wartet
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: 65A am 07.01.2021, 07:42:58
Seit heute wird wieder nach Schulplan gefahren was gleichzeitig bedeutet daß die WLB zum ersten Mal seit Februar 2012 wieder den Marschallplatz erreichen, anbei ein paar Fotos
Der erste WLB 16A nach knapp 9 Jahren war 4110 (gefolgt von 4108)
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 07.01.2021, 09:33:35
Weil manche immer wieder über die WLV/WLB herziehen, dass gewisse Sachen nicht funktionieren, hier etwas von Postbus wo auch nicht alles funktioniert. Denke somit kann man solchen Hick-Hack endlich lassen, denn jeder unserer Unternehmen hat Schwierigkeiten mit manchen Dingen, auch schön zu erkennen, dass beide Uhren anderst gehen
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 07.01.2021, 12:23:13
Weil manche immer wieder über die WLV/WLB herziehen, dass gewisse Sachen nicht funktionieren, hier etwas von Postbus wo auch nicht alles funktioniert. Denke somit kann man solchen Hick-Hack endlich lassen, denn jeder unserer Unternehmen hat Schwierigkeiten mit manchen Dingen, auch schön zu erkennen, dass beide Uhren anderst gehen

Falls ich gemeint sein sollte, ich kann nix dafür wenn die Lokalbahnen sich so am 1. Tag präsentiert haben. Hab mich geärgert dass ich 3 Busse in der Kälte abwarten musste bis ich einen mit Ansagen erwischt habe. Wäre mir natürlich auch lieber gewesen es hätte alles gepasst, hat es aber leider nicht. Das ist für mich kein herziehen sondern einfach nur eine Schilderung wie es war.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 07.01.2021, 13:30:23
Es klingt aber immer wieder so, als wären die Lokalbahnen die bösen, dies sollte einfach mal hier festgehalten werden, dass jeder Fehler machen kann und das nicht alles reibungslos funktioniert. Der beste Beweis ist nun der Bus aus Salzburg wo auch das Infotaiment nicht funktioniert und auch der Monitor eine andere Uhrzeit zeigt und nur Bus geschrieben steht. Denkst du nicht, dass es auch für jeden Betreiber von Vorteil wäre, wenn alles reibungslos geht.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 07.01.2021, 17:13:35
Es klingt aber immer wieder so, als wären die Lokalbahnen die bösen, dies sollte einfach mal hier festgehalten werden, dass jeder Fehler machen kann und das nicht alles reibungslos funktioniert. Der beste Beweis ist nun der Bus aus Salzburg wo auch das Infotaiment nicht funktioniert und auch der Monitor eine andere Uhrzeit zeigt und nur Bus geschrieben steht. Denkst du nicht, dass es auch für jeden Betreiber von Vorteil wäre, wenn alles reibungslos geht.
Zwischen einer falschen Uhrzeit und keinerlei Ansagen oder Anzeigen weder innen noch außen ist aber schon ein kleiner Unterschied.

Und die "bösen" sind die Lokalbahnen vermutlich deshalb weil sie nicht zu den selben Bedingungen wie andere Subunternehmern mitbieten. Haben einen eigenen Kollektivvertrag der deutlich billiger ist und bekommen auch Linien direktvergeben. Das ist einfach unfair.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 07.01.2021, 18:10:10
Es klingt aber immer wieder so, als wären die Lokalbahnen die bösen, dies sollte einfach mal hier festgehalten werden, dass jeder Fehler machen kann und das nicht alles reibungslos funktioniert. Der beste Beweis ist nun der Bus aus Salzburg wo auch das Infotaiment nicht funktioniert und auch der Monitor eine andere Uhrzeit zeigt und nur Bus geschrieben steht. Denkst du nicht, dass es auch für jeden Betreiber von Vorteil wäre, wenn alles reibungslos geht.
Zwischen einer falschen Uhrzeit und keinerlei Ansagen oder Anzeigen weder innen noch außen ist aber schon ein kleiner Unterschied.

Und die "bösen" sind die Lokalbahnen vermutlich deshalb weil sie nicht zu den selben Bedingungen wie andere Subunternehmern mitbieten. Haben einen eigenen Kollektivvertrag der deutlich billiger ist und bekommen auch Linien direktvergeben. Das ist einfach unfair.
Des war ja klar, dass sowas wieder kommt, mit dem Rest was geschrieben steht müsst ihr euch eben abfinden Punkt.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 07.01.2021, 19:06:54
Ich verstehe nicht warum du offenbar ein Problem damit hast wenn man Dinge ausspricht die Fakt sind. Das ist kein unbegründetes Bashing gegen die Lokalbahn weil man sie nicht leiden kann sondern das sind nunmal die Dinge so wie sie sind. Nicht mehr und nicht weniger.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: 29A am 07.01.2021, 20:29:44
Also ich wohne in einer gegend wo die busse (moderne Setra S415LE) gerade mal ein ,,wagen hält" schild innen haben also weder eine Informations Anzeige noch Ansagen und (dies mitten in ein Tourismus gebiet!) wo bis jetzt jeder die Busfahrt überlebt hat ohne das eine Ansage kam, ich finde gewisse leute sind heut zu tage sehr verwöhnt wenn sie (im lockdown) gleich mal paar busse durch wechseln damit sich diese am klang der Ansage erfreuen können und am Info Bildschirm vorne im Bus starren können.

Und das es paar tage dauert bis alles klatt läuft ist logisch aber es beschweren sich vielleicht immer die leute die nicht wissen was hinter den "können" oder der technik steckt und wenn ich mich recht erinnere gab es bei den Wiener Linien selbst mal tage an den nicht alles reibungslos klappt so ist es nunmal in der heutigen zeit und man sollte sich auch abfinden können wenn der Bus mal nur die Linie anzeigt, also ich persönlich will nicht wissen wie viele leute sich bei den WL selbst wegen so Kleinigkeiten dauernd beschweren ;)
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: 49er am 07.01.2021, 20:35:41
Also ich wohne in einer gegend wo die busse (moderne Setra S415LE) gerade mal ein ,,wagen hält" schild innen haben also weder eine Informations Anzeige noch Ansagen und (dies mitten in ein Tourismus gebiet!) wo bis jetzt jeder die Busfahrt überlebt hat ohne das eine Ansage kam, ich finde gewisse leute sind heut zu tage sehr verwöhnt wenn sie (im lockdown) gleich mal paar busse durch wechseln damit sich diese am klang der Ansage erfreuen können und am Info Bildschirm vorne im Bus starren können.
Tja, man muss eben nicht alles verstehen... :rolleyes:
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 07.01.2021, 20:58:01
Ihr dreht es euch eh wie ihr es hören oder sehen wollt, dass ist mir somit jetzt klar, zieht weiterhin über einige her und lasst einige unberührt, wenn sich dabei um die heilige Kuh handelt.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 07.01.2021, 21:05:13
Also ich wohne in einer gegend wo die busse (moderne Setra S415LE) gerade mal ein ,,wagen hält" schild innen haben also weder eine Informations Anzeige noch Ansagen und (dies mitten in ein Tourismus gebiet!) wo bis jetzt jeder die Busfahrt überlebt hat ohne das eine Ansage kam, ich finde gewisse leute sind heut zu tage sehr verwöhnt wenn sie (im lockdown) gleich mal paar busse durch wechseln damit sich diese am klang der Ansage erfreuen können und am Info Bildschirm vorne im Bus starren können.
Zumindest eine Außenanzeige hat dein Bus aber sicher auch. Das war bei meinem nicht der Fall. Ich wusste nicht ob ich den den richtigen Bus einsteige in Hetzendorf. Und ja, ich wollte mir auch die gesamte "Performance" anschauen, das mache ich immer wenn eine neue Firma eine Linie übernimmt. Wie wir alle hier haben wir eben ein gewisses Interesse an dem Thema. Daher wollte ich auch die Ansagen und Anzeigen sehen. Wenn ich das nächste mal zufällig diese Linie benütze weil ich einen Weg habe der über sie führt mache ich das natürlich nicht und werde auch ohne Ansage bei der korrekten Haltestelle aussteigen. Wenn ich aber extra hinfahre um mir anzusehen welche Busse fahren, welche Ansagen erklingen usw. dann will ich schon was sehen bzw. hören.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 07.01.2021, 21:08:21
Ihr dreht es euch eh wie ihr es hören oder sehen wollt, dass ist mir somit jetzt klar, zieht weiterhin über einige her und lasst einige unberührt, wenn sich dabei um die heilige Kuh handelt.
Ich drehe mir absolut gar nichts. Ich nehme die Dinge so wie sie sind und berichte darüber. Punkt. Und damit du auch mal was positives von mir über die WLB hörst, denn ich habe wirklich absolut nichts gegen die WLB an sich: Bei der Betriebsübernahme der Hütteldorfer Linien verlief bei meiner Testfahrt am 1. Betriebstag alles reibungslos, umso mehr war ich verwundert über die "Zustände" am 16A.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: strb am 07.01.2021, 21:13:12
Also wie schon gesagt, die Aufregung hier verstehe ich nicht ganz, ich kann nur sagen sowohl in Hütteldorf als auch am 16A verlief bei meinen Fahrten alles Bestens und professionell. Die WLB ist ja auch kein Unternehmen ohne Tradition. Und noch dazu eines, welches sich um seine Fahrgäste auch kümmert, bzgl. Information und Service und dergleichen.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 07.01.2021, 21:16:49
Also wie schon gesagt, die Aufregung hier verstehe ich nicht ganz, ich kann nur sagen sowohl in Hütteldorf als auch am 16A verlief bei meinen Fahrten alles Bestens und professionell. Die WLB ist ja auch kein Unternehmen ohne Tradition. Und noch dazu eines, welches sich um seine Fahrgäste auch kümmert, bzgl. Information und Service und dergleichen.
Gibt halt immer wieder Querulant, die nur das hören/sehen wollen was Sie sehen und hören, dazu zählt halt "Gleisdreieck"
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 07.01.2021, 22:11:57
Also wie schon gesagt, die Aufregung hier verstehe ich nicht ganz, ich kann nur sagen sowohl in Hütteldorf als auch am 16A verlief bei meinen Fahrten alles Bestens und professionell. Die WLB ist ja auch kein Unternehmen ohne Tradition. Und noch dazu eines, welches sich um seine Fahrgäste auch kümmert, bzgl. Information und Service und dergleichen.
Gibt halt immer wieder Querulant, die nur das hören/sehen wollen was Sie sehen und hören, dazu zählt halt "Gleisdreieck"
Also das geht zu weit. Als Querulant muss ich mich nicht bezeichnen lassen. Ich habe hier nur das geschrieben was ich erlebt habe. Ich habe oben auch ein positives Beispiel genannt. Ich kann nichts dafür dass ich am 16A einiges erlebt habe was nicht gepasst hat. Wäre es anders gewesen hätte ich es auch so geschrieben. Offenbar gilt es bei manchen als Majestätsbeleidigung wenn man etwas gegen die Lokalbahn sagt. Aber ich sage nur das was ich erlebt habe und nicht mehr und nicht weniger. Ich bin weder Freund noch Feind der Lokalbahn. So wie ich es erlebe so schreibe ich es hier nieder, egal ob es gute oder schlechte Erfahrungen sind. Aber User Wiener Bus möchte offenbar ausschließlich Lob über die WLB hören.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 08.01.2021, 06:00:26
Ob das zu weit geht... Die ewige kritisierung, dass die WLB alles schlecht machen und bei den anderen sieht man einfach weg so wie du, deswegen wirst du von mir als Querulant bezeichnet, liebster Gleisdreieck. Die heilige Kuh Postbus in den Himmel heben, leider verliert der alles immer wieder und deshalb hast du eigentlich was zu sprechen, denn wenn er es schaffen würde über eine Periode hinaus, hättest du wenig zu kritisieren
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 08.01.2021, 07:21:24
Ob das zu weit geht... Die ewige kritisierung, dass die WLB alles schlecht machen und bei den anderen sieht man einfach weg so wie du, deswegen wirst du von mir als Querulant bezeichnet, liebster Gleisdreieck. Die heilige Kuh Postbus in den Himmel heben, leider verliert der alles immer wieder und deshalb hast du eigentlich was zu sprechen, denn wenn er es schaffen würde über eine Periode hinaus, hättest du wenig zu kritisieren

Was heißt ewiges Kritisieren? Geht's noch?  Einmal hab ich eine Erfahrung über den 16A geschrieben. Nicht mehr. Und über Postbus habe ich auch nichts geschrieben. Geschweige denn bin ich ein Freund vom Postbus. Ganz im Gegenteil. Die Leben genauso von Steuergeld und bieten anderen zu Dumping Preisen ihre Linien runter. Exakt das selbe wie die WLB.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Wiener Bus am 08.01.2021, 08:07:51
Lebt nicht jeder dieser Unternehmen von Steuergeldern? Ich würde mich nicht nur aufmachen um zu schauen, oje die böse Lokalbahnen fahren, da schauen wir mal welche Fehler die den haben und auf solchen Plattformen herzuziehen und sich noch hinter einen Nickname sich zu verstecken, dann noch andere in den Himmel zu heben und einfach zu sagen, naja ist ja eh nur eine Uhrzeit ist doch nicht so schlimm, das ist echt arm...

Sehen wir doch endlich den Tatsachen ins Auge, das keiner egal wie alle sie bloß heißen fehlerfrei ist und gestehen wir uns es ein, dass auch bei anderen nicht alles so glatt läuft wie wir uns das in unserer Welt vorstellen.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 08.01.2021, 10:01:37
Lebt nicht jeder dieser Unternehmen von Steuergeldern? Ich würde mich nicht nur aufmachen um zu schauen, oje die böse Lokalbahnen fahren, da schauen wir mal welche Fehler die den haben und auf solchen Plattformen herzuziehen und sich noch hinter einen Nickname sich zu verstecken, dann noch andere in den Himmel zu heben und einfach zu sagen, naja ist ja eh nur eine Uhrzeit ist doch nicht so schlimm, das ist echt arm...

Sehen wir doch endlich den Tatsachen ins Auge, das keiner egal wie alle sie bloß heißen fehlerfrei ist und gestehen wir uns es ein, dass auch bei anderen nicht alles so glatt läuft wie wir uns das in unserer Welt vorstellen.

Nein, Blaguss, Dr. Richard, Gschwindl etc. sind private Firmen die kein Steuergeld bekommen. Außer natürlich das was sie für den Betrieb der Linie bekommen, aber das kriegt ja sowieso jeder.

Zum letzten Mal: Ich suche nicht nur das schlechte und auch nicht bei nur einem bestimmten Unternehmen. Es handelt sich um einen einzigen Beitrag der eben so war wie ich es erlebt habe. Und ich habe auch niemanden in den Himmel gehoben. Wenn dir das nicht passt ist dir nicht zu helfen. Aber bleib bei den Fakten und dichte nichts dazu was nicht stimmt.

Und ja es ist ein großer Unterschied ob nur die Uhrzeit falsch eingestellt ist oder keine Außenanzeigen, keine Haltestellenansagen oder Innenanzeigen funktionieren.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 08.01.2021, 20:54:28
Die heilige Kuh Postbus in den Himmel heben, leider verliert der alles immer wieder und deshalb hast du eigentlich was zu sprechen, denn wenn er es schaffen würde über eine Periode hinaus, hättest du wenig zu kritisieren.

Was bitte hat der 16A mit dem Postbus zu tun? Interessant wer sich hier die Themen so dreht wie er es gerne hätte. Wie auch alle anderen Unternehmen hier schon ihr Fett abbekommen haben, wird es (wenn es den Tatsachen entspricht) auch bei den WLB erlaubt sein. Ja, wir wissen es war/ist dein Arbeitgeber und deswegen ist dieser Betrieb natürlich meisterlich und unantastbar in deinen Augen ... Fakt ist viel mehr, dass KEIN Betrieb eine weiße Weste hat und man bei ALLEN Dinge finden kann (wenn man das will). Das liegt allein schon daran, dass es eine lange Liste an Auflagen gibt, die ein Betrieb zu erfüllen hat und selbst wenn der Betrieb zu 1000% sauber arbeitet, immer noch der Unsicherheitsfaktor Personal dazukommt. Das sind Menschen und auch denen können Fehler passieren (bei allen Unternehmen), somit kann KEIN Unternehmen gänzlich fehlerfrei unterwegs sein.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 08.01.2021, 20:58:43
Was heißt ewiges Kritisieren? Geht's noch?  Einmal hab ich eine Erfahrung über den 16A geschrieben. Nicht mehr. Und über Postbus habe ich auch nichts geschrieben. Geschweige denn bin ich ein Freund vom Postbus. Ganz im Gegenteil. Die Leben genauso von Steuergeld und bieten anderen zu Dumping Preisen ihre Linien runter. Exakt das selbe wie die WLB.

Naja, die privaten Unternehmen leben aber schon auch ganz gut von bei den etlichen Aufträgen wo diese als Subunternehmer (für z.B.: den Postbus fahren). Dr. Richard und Blaguss bei SEV am Semmering, Gschwindl damals auf der Stammstrecke oder am SEV S45, usw. usw.
Abgesehen davon ist der ganze Ausschreibungswettbewerb in Wien auf Dumpingpreise abgezielt. Wieso sollte man sonst Online Versteigerungen durchführen, wo es nur drum geht bereits kalkulierte Angebote preislich nochmals zu unterbieten. Das sieht man auch an den Preisen in Wien.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 08.01.2021, 21:04:08
Was heißt ewiges Kritisieren? Geht's noch?  Einmal hab ich eine Erfahrung über den 16A geschrieben. Nicht mehr. Und über Postbus habe ich auch nichts geschrieben. Geschweige denn bin ich ein Freund vom Postbus. Ganz im Gegenteil. Die Leben genauso von Steuergeld und bieten anderen zu Dumping Preisen ihre Linien runter. Exakt das selbe wie die WLB.

Naja, die privaten Unternehmen leben aber schon auch ganz gut von bei den etlichen Aufträgen wo diese als Subunternehmer (für z.B.: den Postbus fahren). Dr. Richard und Blaguss bei SEV am Semmering, Gschwindl damals auf der Stammstrecke oder am SEV S45, usw. usw.
Abgesehen davon ist der ganze Ausschreibungswettbewerb in Wien auf Dumpingpreise abgezielt. Wieso sollte man sonst Online Versteigerungen durchführen, wo es nur drum geht bereits kalkulierte Angebote preislich nochmals zu unterbieten. Das sieht man auch an den Preisen in Wien.
Was aber eher daran liegt dass Postbus nicht genug eigene (unkündbare Beamte) hat bzw. dazu motovieren kann das zu fahren und weniger daran dass sie so sozial eingestellt sind und ihre privaten Mitbewerber mitleben lassen möchten.  ;) Ähnlich ist es ja auch bei den Wiener Linien. Darum werden ja SEV ausgeschrieben weil die dortigen Beamten nicht auf ihren Sommerurlaub verzichten möchten.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: strb am 08.01.2021, 21:25:16
Naja, es geht aber nicht nur darum, dass irgendwelche Beamten nicht auf ihren Urlaub verzichten wollen oder nicht zu motivieren sind  :rolleyes:  Einerseits gibt es z.B. bei den Wiener Linien zu einem großen Teil nur mehr Bedienstete, die keine Beamten sind, im Sommer ist es dort sowieso sehr schwierig, Urlaub zu bekommen; und andererseits muss ein jedes Unternehmen kalkulieren und die Ressourcen einteilen, und gerade in den Sommerferien wo viel SEV zu fahren ist hat das nichts mit beurlaubten Beamten zu tun sondern eher damit, dass man so überhaupt erst genügend Busse bekommt um alles betreiben zu können.
Dazu kommt auch dass kleinere, regionale Unternehmen oft in Gegenden Regionalbusse führen, wo zu einem Großteil Schulkinder nur die Busse benützen und diverse Verstärker dann nicht fahren in den Ferien. Die freuen sich über Aufträge wo sie dann SEV fahren können.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 08.01.2021, 22:53:32
Bei Wiener Linien und Postbus ist das aber wirklich ein Problem. Der "unkündbare Beamte" sagt "i foa net am SEV, da geh i in Krankenstand" und man kann nichts dagegen machen.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: BusfotosAustria am 08.01.2021, 23:13:59
Bei Wiener Linien und Postbus ist das aber wirklich ein Problem. Der "unkündbare Beamte" sagt "i foa net am SEV, da geh i in Krankenstand" und man kann nichts dagegen machen.
Gibts sicherlich auch, aber sicher nicht nur. In Kärnten zum Beispiel, werden (fast) alle SEV vom Postbus selbst betrieben.
Titel: Antw:Ausschreibung der Linie 16A
Beitrag von: Gleisdreieck am 09.01.2021, 09:50:59
Die Regionen sind verschieden.