nv-wien.at Forum

Nahverkehr Wien => Allgemeines => Thema gestartet von: neo32 am 20.05.2020, 18:02:04

Titel: Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: neo32 am 20.05.2020, 18:02:04
Beginn der Vertragslaufzeit: 01.10.2022
Ende der Vertragslaufzeit: 31.03.2028

https://wstw.vergabeportal.at/Detail/83609
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: Cracovian_E1 am 20.05.2020, 18:05:43
Also wurde diese Linie doch noch Ausgeschrieben. Die größte Überraschung gemeinsam mit dem 25A. 8o
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: neo32 am 20.05.2020, 19:14:18
Also wurde diese Linie doch noch Ausgeschrieben. Die größte Überraschung gemeinsam mit dem 25A. 8o

Nicht gemeinsam. 65A und 25A sind je eine Ausschreibung.
Lies dir die Links durch, da steht eh alles.
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: Bus33A am 20.05.2020, 19:27:29
Das "gemeinsam" heißt da ja nur, dass es eine Überraschung ist, dass beide Linien ausgeschrieben wurden. Das sie nicht gemeinsam ausgeschrieben sind, ist dem User wohl klar!
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 20.05.2020, 20:04:26
Interessante Neuigkeiten  :daumenhoch: der 65A erscheint logisch, da man ja die RAX-Garage zu 100% auf Gelenker "umstellen" möchte. Aber der 25A überrascht mich doch, da er ja eher wenig Busse benötigt und auch in der Nähe der LPD-Garage wäre. Hätte eher auf den 5A und 82A getippt, dass die mal ausgeschrieben werden.
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: Autobusfan am 20.05.2020, 20:35:54
Hätte eher auf den 5A und 82A getippt, dass die mal ausgeschrieben werden.
Und 1A und 4A? Wären die so gesehen nicht auch Kandidaten?
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: strb am 21.05.2020, 00:53:14
Wozu die Linien jetzt ausgeschrieben werden?#
Das waren ja nie private Buslinien  :O

Gut beim 65A wäre es noch logisch, bleibt die Frage ob stattdessen eine Linie in die Hand der Wiener Linien zurückgeht - der 5B wäre gut, ist jetzt aber auch ausgeschrieben.
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: 65A am 21.05.2020, 08:28:39
Wozu die Linien jetzt ausgeschrieben werden?#
Das waren ja nie private Buslinien  :O

Gut beim 65A wäre es noch logisch, bleibt die Frage ob stattdessen eine Linie in die Hand der Wiener Linien zurückgeht - der 5B wäre gut, ist jetzt aber auch ausgeschrieben.
Diese Aussage ist nicht ganz korrekt, denn:
Der 65A wurde von 22.03.1975 bis 24.03.2004 von Pletter im Auftrag der Wiener Linien betrieben!
Kurze Zeit später wurde der Verkehr bis Inzersdorf massiv ausgedünnt und wenig später an Wochenenden ganz eingestellt (ab 25.12.2005)...
Hier noch ein Fahrplan aus der Ära Pletter als Vergleich zum heutigen Betrieb
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: Schienenfreak am 21.05.2020, 12:34:17


 bleibt die Frage ob stattdessen eine Linie in die Hand der Wiener Linien zurückgeht - der 5B wäre gut, ist jetzt aber auch ausgeschrieben.
Dass man den 5B - als stärkste Auftragslinie in Wien -  nicht schon längst wieder an sich gezogen hat, ist auch mir ein Rätsel.
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: BusfotosAustria am 21.05.2020, 12:49:23
Dass man den 5B - als stärkste Auftragslinie in Wien -  nicht schon längst wieder an sich gezogen hat, ist auch mir ein Rätsel.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Der Fahrplan wird sowieso durch die Wiener Linien vorgegeben und mittlerweile (nach Jahrzehnten) werden die Subunternehmer bei den Wiener Linien auch ständig und penibel überwacht. Wenn also ein Subunternehmer den Betrieb dieser Buslinie billiger anbieten kann als die Wiener Linien selbst (Betriebsgaragen sind weit weg), warum dann nicht?
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: NL 8687 (ex-8930) am 21.05.2020, 13:31:11
Dass man den 5B - als stärkste Auftragslinie in Wien -  nicht schon längst wieder an sich gezogen hat, ist auch mir ein Rätsel.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Der Fahrplan wird sowieso durch die Wiener Linien vorgegeben und mittlerweile (nach Jahrzehnten) werden die Subunternehmer bei den Wiener Linien auch ständig und penibel überwacht. Wenn also ein Subunternehmer den Betrieb dieser Buslinie billiger anbieten kann als die Wiener Linien selbst (Betriebsgaragen sind weit weg), warum dann nicht?

Eben genau das wäre ein Grund zb den 5A und 82A ebenfalls auszuschreiben. Vielleicht sogar als Bündel mit dem 5B. Sind ja alle drei Linien quasi im gleichen Gebiet.
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: Schienenfreak am 21.05.2020, 20:28:56
Dass man den 5B - als stärkste Auftragslinie in Wien -  nicht schon längst wieder an sich gezogen hat, ist auch mir ein Rätsel.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Der Fahrplan wird sowieso durch die Wiener Linien vorgegeben und mittlerweile (nach Jahrzehnten) werden die Subunternehmer bei den Wiener Linien auch ständig und penibel überwacht. Wenn also ein Subunternehmer den Betrieb dieser Buslinie billiger anbieten kann als die Wiener Linien selbst (Betriebsgaragen sind weit weg), warum dann nicht?
Stimmt schon, aber ich persönlich würde eben erwarten, dass so viele Linien wie möglich selbst betrieben werden, erst recht gut angenommene. Hat aber wohl auch mit meiner generell ablehnenden Haltung gegenüber solchen Ausschreibungen zu tun.
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: BusfotosAustria am 22.05.2020, 21:00:53
Stimmt schon, aber ich persönlich würde eben erwarten, dass so viele Linien wie möglich selbst betrieben werden, erst recht gut angenommene. Hat aber wohl auch mit meiner generell ablehnenden Haltung gegenüber solchen Ausschreibungen zu tun.

Wissen wir eh - wichtig ist aber, dass aus jedem für den öffentlichen Verkehr finanzierten Euro das Maximum rausgeholt wird. Und wenn die Wiener Linien eigene Kilometer teurer produzieren als Subunternehmen, dann muss man den Eigenbetrieb kritisch hinterfragen bzw. schauen wo man noch mehr fürs Geld rausholen kann. Bin kein Freund vom Sparen, aber man muss bei städtischen Betrieben das Geld nicht zum Fenster hinauswerfen. Auch dort darf kritisch hinterfragt werden.
Titel: Antw:Ausschreibung Linie 65A
Beitrag von: Wiener Bus am 11.10.2020, 20:15:11
Neuer Betreiber lt. Vergabeportal: Blaguss Reisen