Beiträge anzeigen - Hohe Warte

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Hohe Warte

Seiten: [1]
1
Chronik / Antw:Linie 78M
« am: 09.10.2019, 21:41:52 »
Wurde auch die Station Hundertwasserhaus bedient?

Sie war immer Teil der Linie, wurde in der Information zur Langen Nacht aber nicht erwähnt.

2
Und schon sind die ersten Informationen aus dem Medien durchgesickert.

Die Waldviertellinie von Wien nach Litschau bleibt erhalten, interessant finde ich die neue Abfahrtsstation Heiligenstadt die es neben Praterstern zusätzlich dazu kommt. Wie zu erwarten wird es neben der Reguläre Linie auch eine Schnellbuslinie geben. Die Lininummer sind 175 und 760.

Quelle: https://www.noen.at/gmuend/litschau-busse-fahren-ab-august-sieben-mal-taeglich-nach-wien-litschau-wien-busverbindung-pendler-141608388
Es wirkt im Artikel aber so, dass die Busse (175) zum Praterstern fahren und mit Heiligenstadt nur die Kombi-Verbindungen aus Franz-Josefs-Bahn und der Linie 760 gemeint sind.

3
Allgemeines / Antw:Fahrgastinformation
« am: 25.10.2018, 13:09:18 »
und wie immer gilt: Funktionalität vor Ästhetik.
Das gilt nie, schon gar nicht in einer Kulturstadt. Es muss immer heißen: Funktionalität UND Ästhetik.

Soeben passend auf orf.at gelesen:
Schönheit und Funktionalität schließen einander nicht aus – im Gegenteil: „In rein funktionalen Gegenden fühlen wir uns nicht nur schlechter, sondern benehmen uns auch schlechter“ (...) 

4
Allgemeines / Antw:Linienkonzept Währing neu
« am: 21.06.2018, 22:25:57 »
Zum Schottenring kommt man mit der 1er Bim, dem 3A und der U2. Bezüglich Streckenführung stand mal (oder steht vielleicht immer noch) im Raum mit der Umstellung auf Gelenkbusse die Endstation zur Liechtensteinstraße zur verlegen. Somit würde die Schleifenfahrt um das Hilton Plaza Hotel wegfallen.
Wer nicht umsteigen muss, steigt aber lieber auf Öffis um.

Außerdem meint "li.poli" wahrscheinlich auch die Anbindung an die U4, die anderen Linien aus Währing und Döbling meistens fehlt. Eine solche könnte man so tatsächlich mit geringem Aufwand herstellen.

Bezüglich 33er al eine ganz banale Frage ... wieso stellt man den am Wochenende nicht komplett ein? Die gesamte Strecke ist durch andere Verkehrsmittel (2, 5, 5B) abgedeckt. Dann bräuchte man auch nicht so viel herum überlegen wie man die Linienführung am Wochenende attraktiver macht.
Wäre eigentlich sinnvoll...geboren aus der HVZ Verstärkerlinie 31/5 ist es eigentlich absolut unverständlich wieso der am Wochenende überhaupt fährt?  🤔
Seither sind 20 Jahre vergangen und die Fahrgastzahlen gestiegen.

Es geht nicht nur um die Bedienung der einzelnen Haltestellen, sondern auch um Direktverbindungen. Daher sind die Züge des 33ers auch am Wochenende zwischen Franz-Josefs-Bahnhof und Friedrich-Engels-Platz passabel ausgelastet.

5
Allgemeines / Antw:Verkehrslinienplan Wien (VOR)
« am: 12.06.2018, 22:16:49 »
Im Westbahnhof ist dieser neue Verkehrslinienplan 2017 an einer Wand angebracht (wahrscheinlich, weil im Westbf. der VOR „zu Hause” ist). Ob es ihn auch in Papierform zu kaufen gibt, weiß ich nicht, da ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen bin, den VOR-Shop während dessen Öffnungsheiten zu erreichen und bei einem Blick durch die Scheiben konnte ich keine Informationen dazu finden.
Der Plan war schon im Herbst in der Infostelle am Westbahnhof gratis erhältlich:

auf der Vorderseite ist das VOR-Gesamtnetz abgedruckt, auf der Rückseite der Ausschnitt des Wiener Verkehrslinienplans und das Bahnetz.

6
Allgemeines / Antw:Ausschreibung Linie 41E
« am: 11.02.2018, 19:42:43 »
Nachdem man ja sogar den SEV U6 für wenige Tage Betrieb ausgeschrieben hat, denke ich dass man endlich dem Ruf des Rechnungshofes folgt, wo festgestellt wurde, dass der Betrieb durch Subunternehmer deutlich billiger ist als der Eigenbetrieb (zumindest in der Form wie er aktuell betrieben wird).

Vielleicht wollen sie auf 75% kommen, 75% Subler, Rest WL selbst.
Nein, das ist rechtlich nicht möglich. Weniger als 50% Eigenbetrieb ist in einem Betrieb mit Direktvergabe nicht erlaubt.

7
Auf wiki.stadtverkehr.at hat man schon einiges aktualisiert.
https://xover.mud.at/~tramway/stvkr-a-wiki/index.php?title=Autobus_Wien&curid=952&diff=110454&oldid=110137

Einige Fehler habe ich gefunden. Es stehen keine 94A Busse mehr in der NWB da es diese a) nicht mehr gibt und b) die Linie von BLA betrieben wird.

70A wird auch nicht mehr von PB betrieben, bitte wer hat dies aktualisiert? Ein wenig Recherche wäre schon nett gewesen.
Achtung, bitte genau schauen, das ist der Versionenvergleich, wo du links die vorige Version und rechts die geänderte Version siehst. Was du als "Fehler" vermutet hast, sind die Punkte, die in der neuen Version entfernt wurden.

8
Hier der erste Linienbus seit vielen Jahren bei Zentralfriedhof 9.Tor:

A propos: Weiß jemand vielleicht, wie lange es die Linie Wien Simmering S-> Zentralfriedhof 9.Tor->? gab, wann diese eingestellt wurde und wo die stadtauswärtige Endstation dieser Linie war?
Anm.: Gegeben hat es diese Linie definitiv, denn ich fuhr zwecks Besuches des Familiengrabes mehrmals von Simmering bis Zentralfriedhof 9.Tor damit. Leider ist das Einzige was ich weis, dass es Hochflurbusse und keine Busse der Wiener Verkehrsbetriebe waren sowie daß sich die Station Zentralfriedhof 9.Tor ganz bei der Friedhofsmauer befand.
Wenn mir hierzu jemand mehr sagen kann wäre ich sehr dankbar!!
Buslinienverkehr gab es dort früher nicht.

Allerdings, und dazu passen deine Erinnerungen, fuhr dort eineinhalb Jahre lang von 1. Juli 2001 bis 14. Dezember 2002 der Schienenersatzverkehr der S-Bahn S7 auf der Strecke Simmering U3 - Bahnhalt Zentralfriedhof - Bahnhalt Zentralfriedhof-Kledering (beim 9. Tor!) - Bahnhalt Klein Schwechat - Bahnhalt Groß Schwechat - Bahnhalt Mannswörth - Bahnhalt Flughafen Wien-Schwechat.

Es fuhren dort Hochflurbusse von BahnBus.

9
Du verwechselst da etwas. Genauso wie die Westbahn investiert auch die ÖBB Personenverkehr AG nichts in den Ausbau der Stationen und Strecken. Für den Streckenausbau und die Bahnhöfe ist die ÖBB Infrastruktur AG zuständig.

Macht aber schon bisschen einen Unterschied, ob der Investierende zum selben Konzern gehört...
Finanziell letztlich nicht, da keine Gelder der ÖBB-PV AG in den Streckenausbau fließen.

10
Allgemeines / Antw:Ausschreibungen 85A, 95A, 95B, 96A und 8A
« am: 17.12.2017, 15:08:31 »
Ist es nicht in Wahrheit so, dass man einen gewissen Teil ausschreiben muss
Nein, es ist umgekehrt. Da die Wiener Linien alle Konzessionen via Direktvergabe bekommen, müssen sie mindestens die Hälfte selbst betreiben, Obergrenze gibt es keine. Dies wird aber wahrscheinlich nicht an der Anzahl der Linien sondern anders (z.B. an den Kilometern) gemessen.

11
Sie haben ja auch schon angekündigt das sobald die ÖBB Milliarden investiert hat für Semmeringbasistunnel und Koralmbahn die Westbahn als Südbahn dort fahren wird. Dieses Unternehmen kann nichts außer zu warten bis die ÖBB um teures Geld alles schön ausbaut, was sie dazu bringt leider die Ticketpreise um 10 bis 20% anheben zu müssen und die Westbahn die natürlich wesentlich weniger Ausgaben hat, kann dann klarerweise billigere Tickets anbieten, sowas ist echt eine Frechheit. Die Westbahn sollte für Koralmbahn und Semmeringbasistunnel 30 bis 40% der Gesamtkosten übernehmen wenn sie dort fahren will, was sie aber ruinieren würde.
Du verwechselst da etwas. Genauso wie die Westbahn investiert auch die ÖBB Personenverkehr AG nichts in den Ausbau der Stationen und Strecken. Für den Streckenausbau und die Bahnhöfe ist die ÖBB Infrastruktur AG zuständig.

12
Fahrzeugeinsatz-Dokumentation / Antw:Sichtungen Autobus
« am: 10.12.2017, 18:51:37 »
Nachdem ich nach langer Zeit wiedereinmal den 16A auf dem Weg zum Otto-Probst-Platz sah: Hat es dort immer so ausgesehen, oder war es früher anders dort?
Dort war früher eine EK!
Fotos in der Fotokiste: https://xover.mud.at/~tramway/fotokiste/show.php?group=stadtverkehr-austria-fotos&msg=4618#att_1

13
Es gibt ja auch eine offizielle Busfahrverbotszone in der Innenstadt an den Adventsamstagen, was ich weiß. Vielleicht liegt das mit den Citybussen daran.
Nein, diese Regelung berührt den Linienverkehr nicht.

14
Von 11.12.2005 bis 11.12.2010 fuhren Züge der Linien S7 bzw. S8 stündlich Flughafen Wien-Wien Süd (Ost)
Da ist dir ein bisschen etwas durcheinander gekommen:

Zunächst fuhr die S7 über Leopoldau nur bis Erzherzog-Karl-Straße,

danach fuhr stattdessen die S8/S9 auf der Strecke Südbahn - Stammstrecke - Leopoldau - Erzherzog-Karl-Straße - Wien Süd (Ost)

und erst im Dezember 2008 wurde stattdessen die sich selbst kreuzende S7/S8 eingeführt, die ab Dezember 2009 in beiden Richtungen S7 hieß.

15
Gelöste Rätsel / Antw:Bahnhofsrätsel
« am: 01.11.2017, 17:02:22 »
Die Einstellung der Strecke über Steinabrückl 1995 und Führung der Züge über Wr.Neustadt Hbf (mittlerweile muß man dort Umsteigen) ist ja pervers, denn:
Wien Meidling-Gutenstein sind über Steinabrückl 66,6km, über Wiener Neustadt Hbf sind es 77,9km pro Richtung!
Das ist sinnvoller als es wirkt, da durch den Taktknoten Wiener Neustadt ein direkter Anschluss zwischen den Railjet und den Gutensteiner Zügen besteht. Somit gibt es eine schnelle Umsteigeverbindung nach Wien.

Durch den dichten S-Bahnfahrplan zwischen Mödling und Wien hätten zusätzliche Eilzüge zwischen Leobersdorf und Wien im heutigen Fahrplangefüge auch fast keinen Platz mehr.

Die Strecke über Steinabrückl als Umleitungsstrecke zu behalten, wäre zwar vernünftig gewesen, der heutige Fahrplan ist aber dennoch sinnvoll.

16
Hä? Also Augasse - Nußdorfer Straße U - Währinger Straße U - Schottentor?  🤔
Ja, das wäre eine Route wo man viele Fahrgäste auf den 33er bringen könnte, ohne großartig länger zu brauchen als manch andere Verbindung. Mir ist aber bewusst, dass das ein ziemliches ums Eck fahren ist, aber wenn der Sinn der Verlängerung zum Schottentor ist, mehr FG auf die Linie zu bekommen, dann geht das so noch eher.

Ich glaub nicht, dass das die Art der Führung zum Schottentor wäre, die sich der BV des 20. Bezirkes vorstellt.
Der Umweg über Volksoper schreckt eher ab, als dass er Fahrgäste holt, außerdem gibt es keine Gleisverbindung bei der Volksoper zwischen der inneren Währinger Straße und dem Gürtel.

17
Allgemeines / Antw:Aktuelle Fahrplanänderungen
« am: 01.11.2017, 16:55:35 »
Es sind die Linien 38A (?; war zumindest früher so), 42A, 43A, 43B
Nein, die Linie 42A gehört nicht zu derselben Kategorie wie 43A, 43B, 92A und 92B, da sie analog zur Linie 20B nur zur Bädersaison (bis Mitte September) einen verdichteten Fahrplan hat.

18
Allgemeines / Antw:Neue Bim für Simmering
« am: 18.10.2017, 17:02:25 »
. . Die Nummernwahl verstehe ich aber wirklich nicht, 11 passt von der Nummer überhaupt nicht in die Gegend, man sollte die Nummer sowieso für eine Straßenbahn entlang des 11A freihalten.
Vielleicht aber wollen uns die Wiener Linien damit durch die Blume sagen, daß die (Rück-)Umstellung des 11ers auf Straßenbahnbetrieb sowieso schon gestorben ist ?  😒
Aktuelle Planungen sehen auf einem Teilstück von 11A und 11B mittelfristig die Linie 12 vor:

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/strassenbahn/strassenbahn-projekte.html

Seiten: [1]