Beiträge anzeigen - strb

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - strb

Seiten: [1] 2 3 ... 20
1
Wird am Schluss kein alzu großern Unterschied machen, die Busse fahren immer nach den Takt von Anschlussbus. Eher interessant wird es beim Thema Bediengebiet.
Wenn wir von einem 30-min Takt ausgehen, ist es beim Anschluss an Nightlines kein Problem. Bei der Nacht-U-Bahn ist es aber dann halt so, dass man immer einen Zug hat, von dem man auf das ASTAX dann 15 oder (mit evtl. im Fahrplan großzügiger Umsteigezeit) sogar 20 min warten muss.

2
Zitat
749-751 sind ja auch richtig viele Züge gegenüber den 301-308 als Neuzugang in BSs
Seit Inbetriebnahme der Flexity sind die B1 746 - 751, bzw. 4078 + 1476 von Fav abgegeben worden.
Dazu kommt der Mehrbedarf für die Linie D.
Alles in Allem aber weder ein wirklicher Unterschied in der Gesamtfahrzeugzahl in BSs und auch keine nennenswerte Veränderung in der Aufteilung Hochflur/Niederflurfahrzeuge.

3
Nachdem ich selbst am Wochenende häufig den Astax N23 fahre, muss ich dir sagen, dass es mit 15 Minuten sich schlecht ausgeht, wenn man schon nach Neuessling 16 Min fährt und dann noch weiter bis Invaliedensiedlung. Retour sind es dann 32 Minuten. Auch am 25A bzw. 25B kann man sicher die vorgegeben Zeit nicht einhalten. Freut mich, dass es dann einen 36B geben wird, was macht man mit dem 36B untertags?
Ich denke mal der Nachtrufbus wird weiterhin N36 heißen. Da würde das B keinen Sinn ergeben.
Das B ergibt überall keinen Sinn, denk mal an 54B
Die Nachtlinien werden ja weiterhin Nxx heißen 😉
Nachdem ich selbst am Wochenende häufig den Astax N23 fahre, muss ich dir sagen, dass es mit 15 Minuten sich schlecht ausgeht, wenn man schon nach Neuessling 16 Min fährt und dann noch weiter bis Invaliedensiedlung. Retour sind es dann 32 Minuten. Auch am 25A bzw. 25B kann man sicher die vorgegeben Zeit nicht einhalten. Freut mich, dass es dann einen 36B geben wird, was macht man mit dem 36B untertags?
Schon, aber wie oft fährt jemand bis Neueßling oder Invalidensiedlung tatsächlich? Die Meisten Fahrgäste steigen ohnehin am Arnikaweg oder bis zur Ziegelhofstraße aus, im Großteil meiner Fahrten war ich am Breitenleer Friedhof der letzte Fahrgast.
Das bringt schon Vorteile, vor Allem da das ASTAX erstens den Umweg über Kraygasse nicht fahren muss, zweitens nach dem letzten Aussteiger sich auf den Rückweg macht, und in der Regel nach 15-20 Minuten die nächsten Fahrgäste aufnehmen kann.

Die Änderung auf Rufbus ist wegen geänderter gesetzlicher Vorgaben (Lex Uber) notwendig geworden.
Inwiefern betrifft das Mietwagen/Taxigesetz ein ASTAX, welches ja eher einem Bus als einem Taxi entspricht. Immerhin ist es praktisch jetzt schon ein Rufbus, nur halt ohne Fahrplan, und kein Taxi welches einen bringt wohin man möchte.

Wie sieht es dann mit den ASTAX-Bediengebieten aus, das wäre ja dann eher eine Taxidienstleistung?

4
Zukünftiges / Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« am: Gestern um 09:28:19 »
U6-Nord ist für mich nur sinnvoll, wenn der 31er bleibt und es für eine U-Bahn angemessene Stationsabstände gibt. Das heißt: Floridsdorf, Brünner Straße, Großjedlersdorf, Hanreitergasse, Stammersdorf.
Man könnte ja theoretisch die U6 auch weiter östlich der Brünner Straße führen, etwa entlang der Ruthnergasse bis zum Stammersdorfer Zentralfriedhof. Auch wenn der Bedarf nördlich der Carabelligasse sicher nicht gegeben ist momentan. Jedoch würde man so sowohl 31er als auch U6 als voneinander unabhängige Verkehrsachsen erhalten.

Genauso hätte man überlegen können, die U1 über den Laaer Berg und die Siedlung Südost  zu führen, wobei dann natürlich die PAHS keinen U1-Anschluss gehabt hätte, dafür immer noch den 67er stadteinwärts.

(Wobei wahrscheinlich auch die Kaiserebersdorf Fraktion sich wieder zu Wort melden wird, wenn es zu offiziellen Ausbaudiskussionen kommt.)

Was man nicht vergessen darf, ist, dass der Name Kaiserebersdorf für eine Station bereits vergeben ist, nämlich an die S7. Die S7 ist übrigens ein gutes Stichwort. Ich befürchte nämlich, dass man eine U3-Verlängerung geschickt um Haaresbreite an der S7 vorbei führt, ohne Umsteigemöglichkeit.

Die Endstation im Bereich Kaiserebersdorf wäre halt beim Bahnhof denkbar ungünstig, weil eine eventuelle U3 sicherlich dem heutigen 73A folgen würde, mit eventuellem Schlenker zum Leberberg, und ihre Endstation wahrscheinlich im Verlauf der Etrichstraße hätte, von dort wäre es doch wieder ein ziemlicher Schlenker zum Bahnhof Kaiserebersdorf. Da wäre Schwechat sinnvoller, was aber wahrscheinlich nie passieren wird.

5
Falls es noch nicht erwähnt wurde, ab 29.3.2020 werden sämtliche ASTAX-Linien in Rufbusse, mit festem Fahrplan, umgewandelt. Durchgeführt wird der Verkehr nach wie vor mit Kleinbussen, offenbar durch die WLB/WLV. Auch das Liniensignal wird dann entsprechend umgeändert.

Gilt das für ALLE ASTAX-Linien oder nur für jene, die etwas mit WLV (Topic) zu tun haben?
Es sind alle ASTAX betroffen. Nacht- und Tagverkehr. Im Nachtverkehr bleibt die Liniennummer zum größten Teil gleich, im Tagverkehrt wird aus dem "T" ein "B", also aus 44T wird 44B.

Ist meiner Meinung nach suboptimal, denn sind nun alle B-Linien zum Anrufen?  🤔 Ich hätte hier ein "R" (Rufbus) als Index genommen. Ja, ich weiß, war früher der Ring, aber wer außer uns Interessierten weiß das noch? Auch die Fahrtverläufe bleiben gleich, es kann aber zur einen oder anderen Namensanpassung bei den Stationen kommen.

Ich kann aus Erfahrung nur vom ASTAX N23 sprechen. Ein Rufbus wird denke ich wohl nicht mehr als ein 30-min Intervall fahren, denke ich mal - und das würde einer ziemlichen Verschlechterung entsprechen. Bisher konnte man, wenn man mit der U1 am Kagraner Platz ankam, immer sofort mit dem ASTAX weiterfahren, in der Regel schafft das ASTAX die Strecke zur jeweiligen Ausstiegshaltestelle und zurück am Kagraner Platz in etwa 15 Minuten. Außerdem bezweifle ich das Ausreichende Fassungsvermögen der Busse dann  🤔

6
Zukünftiges / Antw:U-Bahn Ausbau 2030+
« am: 23.02.2020, 12:21:54 »
Von den aufgelisteten Visionen erscheint mir die U6-Nord am sinnvollsten, der Bevölkerungsdichte und so entsprechend.

Gutheil-Schoder-Gasse auf der WLB ist momentan eine sehr schwache Station. Logisch, außer der eher dünneren Besiedelung ist dort ja eher kein Fahrgastmagnet. Ohne weitere Verlängerung wie schon angesprochen in Richtung Liesing ist eine U-Bahn-Linie dort meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.

U1-Süd nach Rothneusiedl ist eine Option, sehe ich aber nicht 2030 sondern erst viel später, je nach dem wie sich das Gebiet dort langfristig entwickelt.

7
Sorry,aber wieso muss man immer ULFe aus  FAV nach FLO umstationieren?
Der Bhf.FAV hat die Linien D,1,6,11,18 als Lang-ULF Linien.
 😡
EINE FRECHHEIT !
Heute fuhren am 18er ausschließlich B ULF (außer ein B1 aus RDH)
749-751 sind ja auch richtig viele Züge gegenüber den 301-308 als Neuzugang in BSs.  🤔

8
Fahrzeugeinsatz-Dokumentation / Antw:Leihwagen
« am: 17.02.2020, 08:14:39 »
8908/7A
Gestern am 35A
Heute am 10A

9
Small Talk / Antw:Geänderte Ansagen (Wien + Umgebung)
« am: 13.02.2020, 14:12:23 »
Die Computerstimme hat glaube ich noch in den "alten Donaustädter Citaro II" bei Dr. Richard als erstes Einzug gehalten. Später auf die Linien 88A/B - und dann auf den Hietzinger Linienbündel. (56A/B, 58A/B) Am 42A wurde bis vor kurzem noch "Umsteigen zu den Linien" im alten Schema durchgesagt, dass musste man schließlich auf "Umsteigen zu" ändern.
Am 42A deshalb, weil die Haltestelle "Orthopädisches Krankenhaus" mit Eröffnung des KH Nord jetzt Alsegger Straße, Czartoriskygasse heißt.

Die Computerstimme ist furchtbar, und hält leider auf immer mehr Linien einzug, angefangen hat es mit neuem Vertrag der Donaustädter Bündel 85A usw. - lustigerweise gibt es auf bestimmten Linien die alte, auf anderen die Computerstimme  🤔

10
Fahrzeugeinsatz-Dokumentation / Antw:Sichtungen Straßenbahn
« am: 13.02.2020, 12:30:15 »
4057-1455 / 33

11
Allgemeines / Antw:Wagenstand Private in Wien
« am: 10.02.2020, 15:35:33 »
Ich suche auch eine halbwegs aktuelle Fuhrparkliste der WLB, irgendwo gab es die einmal...

Anscheinend dürften die Wiener Lokalbahnen nur mehr 2 MAN Lions Regio besitzen, kann das stimmen?
Statt den Bussen 19 und 20 sind momentan 2 ehemalige BLAGUSS S415LE business bei der WLB (von Evobus längerfristig geliehen).

12
Fahrzeugeinsatz-Dokumentation / Antw:Sichtungen Straßenbahn
« am: 31.01.2020, 08:13:23 »
47 / 33

(der jetzt in Nord ein neues, verkehrtes Logo erhalten hat  🙄 )

13
Chronik / Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
« am: 22.01.2020, 08:12:31 »
Was ich mich dabei nur frage ist, warum man den Bus nicht für Wien repariert hat, wenn er schließlich doch reparabel war.

Nur eine Vermutung, vielleicht konnte der Bus nicht schnell genug Repariert werden, weshalb man stattdessen ein neues Gebaut hat und den raparierten einfach bei fertigstellung an jemanden anderen Verkauft hat.

Zweite Möglichkeit, der Vetrag zwischen WL und EVO, der so ausgemacht wurde.
Einen neuen Bus hat es ja nicht gegeben, der 8204 fehlt seitdem bei den WL.

Ich denke, der Bus ist bei den WL abgeschrieben worden als Totalschaden, Evobus hat entschieden dass es sich lohnen würde, die Reparatur durchzuführen und den Bus zu verkaufen. So denke ich, wird es gewesen sein, aber natürlich ohne Garantie.

Der Bus 63 der STW ist sicher der 8204. Noch so ein Auto gibt es außer bei den WL nirgends so schnell, und die STW würden es auch nicht so bestellen.

14
Chronik / Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
« am: 20.01.2020, 22:43:29 »
Gibt es irgendwo Fotos vom 8204 jetzt 63er. Welche Hinweise sprechen dafür, dass es 8204 sein könnte? VIN Vergleich?
Der Bus ist 100%ig als ein NL220 der neuesten Serie erkennbar. Angefangen an den Türen, den Sitzen, den Sitzmustern, und so weiter. Fotos gibt es schon davon, aber nur in geschlossenen Facebook-Gruppen, das würde hier nichts bringen reinzustellen. Er ist jedenfalls äußerlich in neuem türkisen Design gehalten.

15
Allgemeines / Antw:Ausschreibung der Linie 5E
« am: 20.01.2020, 15:43:02 »
Die Decke über dem U4-Tunnel im Bereich der Friedensbrücke wird saniert. Dafür müssen die Gleise von 5 und 33 ausgebaut werden.
Ähnliches steht demnächst auch vorm Musikverein auf der 2er-Linie an, wiewohl es dort nur die Umleitungsstrecke, die Oldtimerrundfahrten und den 4A betrifft.

Früher sperrte man eine Fahrbahn und legte ein Gleisprovisorium, wenn nötig sogar eingleisig oder die Gleise in sich verschlungen so wie in Prag oder Linz und man ersparte sich vieles an Verwaltungskram. Heute alles rechtlich wesentlich komplizierter. Hoch lebe der Einspruch...
Für die 11 Tage Baudauer halte ich das für wesentlich mehr Aufwand als einfach - wie in vielen anderen Städten übrigens genauso - Busse verkehren zu lassen  💡

16
Chronik / Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
« am: 20.01.2020, 15:40:38 »
Laut krone.at ist der Bus ein Totalschaden. Damit der nächste Citaro, der im Raum Groß-Enzersdorf zerstört wurde.
Grad aus Interesse nachgelesen, da steht nichts von einem Totalschenden. Seitens Kurier wurde aber erwähnt, dass ein Teil der Stadtmauer abgetragen werfen muss.
Selbst wenn, wie kommt die Krone oder sonst irgendein Blatt drauf, eine Stunde nach dem Unfall schon von einem Totalschaden zu sprechen. Da ist der Bus ja noch nicht einmal angeschaut...
Was man schon sieht, dass die ersten Fahrgastfenster links und rechts geborsten sind - ob die durch herabfallende Steine zu bruch gingen oder ob die Rahmen verzogen wurden, ist natürlich eine Sache, die erst geklärt werden muss.

17
Chronik / Antw:Störungen und Fahrtbehinderungen
« am: 19.01.2020, 21:12:16 »
Gestern gab es anscheinend wieder eine Eigenkollision, 604/26 ist in der Haltestelle Kraygasse auf 24A aufgefahren.
https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=91.msg358309#msg358309

Weiß jemand, welchen NG265 es dabei erwischt hat?
Ich weiß es nicht, aber weder der Schaden am 604 noch am NG sind der Rede wert.

18
Allgemeines / Antw:Pilgramgasse - Baufortschritt
« am: 18.01.2020, 15:35:08 »
Nachdem ich mir nicht vorstellen kann, dass irgendwo Platz ist um die U2 in offener Bauweise zu bauen, wird sie wohl bergmännisch errichtet werden. Ich weiß aber nichts genaues zu den Bauvorhaben.

19
Allgemeines / Antw:Ausschreibung der Linie 5E
« am: 18.01.2020, 15:34:10 »
Betreibt Postbus den Stammstreckensev in Wien wieder durch Direktvergabe oder wird auch ausgeschrieben? 🤔
Naja Direktvergabe ist es ja nicht, die ÖBB betreibt den SEV einfach selber mit dem Postbus. Es wird halt wahrscheinlich so sein dass der Postbus wie bei fast jedem größeren SEV, manche Leistungen an Subunternehmer vergibt.

20
Fahrzeugeinsatz-Dokumentation / Antw:Leihwagen
« am: 18.01.2020, 15:32:47 »
8871/10A
8868/63A bzw N43
Heute:

8868 / 10A

letzten Freitag: 8750 / 28A

Seiten: [1] 2 3 ... 20