Sichtung auf ÖBB-Gleisen

Thema: Sichtung auf ÖBB-Gleisen  (Gelesen 17079 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 178
  • Weg mit Hochflurern auf Straßenbahn & S-Bahn
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ, CJ, U2, U11, ULF, Citaro
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #260 am: 03.11.2018, 13:26:04 »
Und was machst Du mit den DoStos an diesen Haltestellen, wenn im 3-Minuten-Intervall gefahren wird? Die müssen ja sowieso stehenbleiben. Überholen könntest Du theoretisch nur in Floridsdorf und Meidling, am Praterstern und in Wien Mitte, aber genau dort sollen sie nach Deinem Konzept sowieso auch halten.
Das ist eine gute und berechtigte Frage, ich würde es einfach so machen das die S-Bahnen die vor dem Regionalzug in Meidling oder am Rennweg wegfahren so am Handelskai ankommen, das es sich genau ausgeht das alle 3 minuten ein Zug dort einfährt. Das dürfte kein Problem sein wenn am Handelskai alle 3 min ein Zug Richtung Flodo fährt und in die Gegenrichtung alle 3 min ein Zug in Meidling ankommt, mit ausnahem der Lücke für die S7 und die R Züge nach Wolfsthal natürlich. Damit hätte man zwar, wie du schön festgestellt hast dazwischen größere Lücken von bis zu 9 Minuten am Hauptbahnhof und in Meidling wenn man Richtung Flodo fährt, aber dadurch das ich im selben Atemzug wollen würde, das die Anzahl der Züge die Richtung Gänserndorf/Breclav und Richtung Laa/Thaya auf der Stammstrecke reduziert werden sollten, würde sich da für mich kein großes Problem ergeben. Und sobald die U2 nach Matz fährt, sind es ja eh nur noch 3 statt 4 Stationen an denen die R und REX nicht mehr halten sollten, was das ganze nochmal entschärft.

Ich wäre außerdem dafür das man die U5 dann bis Rennweg verlängert und somit am Ende nur noch 2 Stationen an der Stammstrecke hätte an denen man die R und die REX nicht halten lassen sollte.

Zu dem Punkt wie ich die Anzahl der Züge nach Gänserndorf/Breclav und nach Laa/Thaya reduzieren wollen würde. Ich würde einfach nur noch alle 60 min eine S-Bahn und alle 60 min einen R vom Praterstern nach Laa/Thaya, sowie nur nur alle 60 min ein S-Bahn nach Gänserndorf und alle 60 min einen R nach Breclav vom Praterstern fahren lassen.
Am Hauptbahnhof und in Meidling würde man immer noch alle 30 min nach Gänserndorf/Breclav kommen. Ich würde nämlich die Relationen insofern ändern, dass es dann jeweils eine S-Bahn gibt die Liesing-Meidling-Hauptbahnhof-Stadlau-Süßenbrunn-Gänserndorf und Liesing-Meidling-Stadlau-Gerasdorf-Wolkersdorf-Mistelbach-Laa/Thaya fährt, sowie Regionalzüge die Payerbach-Reichenau-Wr.Neustadt-Liesing-Meidling-Hauptbahnhof-Stadlau-Süßenbrunn-Gänserndorf-Breclav und Payerbach-Reichenau-Wr.Neustadt-Liesing-Meidling-Hauptbahnhof-Stadlau-Gerasdorf-Wolkersdorf-Mistelbach-Laa/Thaya fahren.
Zudem kommen dann noch jeweils eine S-Bahn und eine Regionalzug Linie die Wolfsthal-Flughafen Wien-Rennweg-Floridsdorf-Gerasdorf-Wolkersdorf-Mistelbach-Laa/Thaya fahren sollen.
 
Damit kommt man dann am Ende jeweils 1x die std. von Stadlau und 1x die std. vom Praterstern nach Gänserndorf/Breclav und Laa/Thaya.

Man könnte sich dann am Ende natürlich noch überlegen alle S-Bahn Züge die jetzt in Gänserndorf enden bis nach Breclav zu verlängern, damit der R im Abschnitt Breclav-Gänserndorf weniger halten muss und somit schneller wird.

Ein weiterer Vorteil des ganzen wäre, dass man den von mir bisher immer gefordeten halt des RJ nach Prag in Stadlau nicht bräuchte, weil man dann mit dem R umsteigefrei nach Breclav kommen würde von Stadlau und dort dann in den RJ umsteigen könnte.

Am Ende würde das neue Relationen schaffen, die Stammstrecke entlasten und mehr Fahrgäste auf die Schiene bringen, weil man dann vom 11 und 22 Bezirk schneller im Norden Niederösterreichs wäre mit der Bahn.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 349
    • Profil anzeigen
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #261 am: 03.11.2018, 13:41:31 »
Früher fuhr man ja bei „Traisengasse“ & „Matzleinsdorfer Platz“ durch

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 711
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #262 am: 03.11.2018, 14:21:45 »
5047 bei Tageslicht auf der Puchberger Bahn wollen nicht undokumentiert bleiben,
* image.jpeg (2440.92 kB . 4032x3024 - angeschaut 24 Mal)deshalb:
1.) 5047 050 als R 6415 bereitgestellt in Wr.Neustadt Hbf
2.) 5047 050 in Puchberg am Schneeberg bei der Wende von R 6415 auf R 6418
3.) 5047 050 als R 6418 bereitgestellt in Puchberg am Schneeberg
4.) 5047 050 als R 6418 in Unter-Höflein

Online Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 228
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #263 am: 03.11.2018, 15:09:50 »
Wiener Bus: Der einzige Grund, dass die Regionalzüge früher in den beiden Stationen durchgefahren sind, waren die kurzen Bahnsteige.

@u-bahn p: deine Pläne wären sehr gut geeignet, wollte man möglichst viele Menschen zum Umstieg auf den MIV bringen. Mehr gibts dazu echt nicht zu sagen, unglaublich wie man auf so einen Schwachsinn kommt.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 165
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #264 am: 03.11.2018, 18:52:04 »
Die Dostos sind meiner Meinung nach die völlig falschen Züge um sie innerhalb Wiens einzusetzen, da sie nur den aufenthalt an den Stationen unnötig verlängert. Es gibt nämlich genug Leute die absolut nicht mitdeneken und sogar für 1 Station entlang der Stammstrecke unbedingt oben sitzen wollen und dann so lange brauchen um wieder runter zu kommen, das der Zug locker 15 bis 20 sekunden extra braucht pro Station.   
Nur weil manche Fahrgäste nicht mitdenken, sind die Fahrzeuge per se nicht ungeeignet.

Das andere Posting mit den Vorschlägen kommentiere ich jetzt nicht weiter...
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 711
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #265 am: 05.11.2018, 22:24:32 »
Heute verkehrte ab Wien Hbf 22:10 zum letzten Mal der EN 60466 Wien Hbf-->Košice!
Es ist der baw. letzte Nachtzug von Österreich in die Slowakei, denn dieser heuer nur saisonal verkehrende EN verkehrt für heuer heute zum letzten Mal und ist im neuen Fahrplan nicht mehr enthalten 😢

Anbei ein paar Aufnahmen von genanntem Zug (bestehend aus einem Schlafwagen, der ab Wien am EN nach Warszawa Wschodnia mit Zugteil nach Praha hlavni nadrazi (entfällt ab 09.12.2018) hängt):

Zugbildung des heutigen Zuges:
A-ÖBB 9181 1116 100-9 (Wien Hbf-->Breclav) +
CZ-ČD 61 54 72-91 012-9 WLABmz (Wien Hbf-->Praha hl.n.) +
A-ÖBB 61 81 21-90 525-0 Bmz (Wien Hbf-->Warszawa Wsch.) +
D-WSBA 61 80 50-91 050-3 Bvcmz (Wien Hbf-->Warszawa Wsch.) +
PL-PKPIC 61 51 70-90 009-1 WLABmnouz (Wien Hbf-->Warszawa Wsch.) +
SK-ZSSK WLABmee 62 56 71-90 007-8 (Wien Hbf-->Košice)

Offline 64/8

  • User
  • *
  • Beiträge: 45
    • Profil anzeigen
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #266 am: 06.11.2018, 05:53:45 »
Bitte um Details zu den Unschönheiten. 😉
Sorry, es hat ein bisschen gedauert, bis ich den Plan wieder erblickt habe. Also, damit alle wissen, über welches "Meisterwerk" wir reden, hier zu rein dokumentarischen Zwecken der besagte Plan.


* IMG_20181106_050714.jpg (3562.07 kB . 2976x3968 - angeschaut 151 Mal)

So und nun zu den meiner Meinung nach, eher unpassenden Designelementen. Sie sind rein meiner Meinung nach so und können von jedem anders gesehen werden.
  • Ein A3 ist für den Rahmen leider viel zu groß. Daher verschwinden einige Linien bzw. Informationen hinter dem grauen Rand.
  • "Hirschstetten" stand früher über der Linie ist jetzt nach unten gewandert und sicht mit dem nun waagrecht stehenden "Hausfeldstraße" sehr zusammengequetscht aus.
  • S40 beim Franz-Josefs-Bahnhof schneidet in die U4-Linie.
  • Selbiges macht sie auch in St.Pölten, wo die regionale Direktverbindung durchschnitten ist.
  • Die WLB sollte "Baden" von untern her erreichen und nicht von oben. Außerdem sollte der Strich zumindest ein bisschen weiter gehen. Das Ziel ist ja der Josefsplatz.
  • Das Symbol für die S80 in "Unter Purkersdorf" sollte auch beim Namen stehen (so wie alle anderen Symbole auch). So stellt sich die Frage, zu welcher Haltestelle das Symbol nun gehört? Ja ich weiß Endstationen wären fett, aber es geht ums Prinizip.  😝
  • Die "regionale Direktverbindung" geht bis "Ceské Velenice" und endet nicht in "Gmünd NÖ"
  • Alles nach "St.Valentin" ist "regionaler Anschluss" und gehört hellgrau, sowie mit einem runden Abschluss und dem Hinweis, dass es nach Linz geht.
  • Nach Kleinreifling gehört die "regionale Anschluss"-Linie verlängert mit dem Hinweis, dass es nach Selzthal geht.
  • Bei "St.Valentin" und "Kastenreith" kann man andeuten, dass es hier zum jeweil anderen Bahnhof geht.
  • In Bratislava gehört der Hauptbahnhof anders herum beschriftet. Erst die "lokale" Bezeichnung, dann die Erklärung dazu. Also "Bratislava hl.st. (Hauptbahnhof)"
  • Die Station "Hauptbahnhof" heißt bei der ÖBB primär "Hauptbahnhof" (auch im Untergrund ist der Südtiroler Platz nur kleiner Zusatz), daher sollte dieser auch als erster stehen und erst dann mit dem Zusatz "Südtiroler Platz" (ggf. sogar in nicht fett) ergänzt werden. Ja, ich weiß, angleichen an die U-Bahn, aber hier entstand auf Grund anderer Kräfte, die keine Ahnung von ÖV hatten, leider dieses Kauderwelsch. Sollte vielleicht einmal aufgelöst werden.  🤔
  • Selbiges mit "Landstraße" und "Wien Mitte". Die ÖBB-Station heißt leider "Wien Mitte" und ist auch nur als solche an bei den Schildern ausgewiesen. Entweder der Name wird seitens ÖBB angepasst oder man dreht die Namen am Plan um.
  • Die U6 gehört zwischen "Handelskai" und "Floridsdorf" südlich (also unter) die Stammstrecke.
Soweit mal zu meiner Liste. Ich bin mir jetzt auch gar nicht sicher, ob mir auf die Schnelle alles wieder eingefallen ist, was ich vor ein paar Tagen schon gefunden habe.  😂 Und bitte, es sind meine persönlichen Meinungen. Zerlegt sie daher bitte nicht in der Luft. Es darf ja jeder seine Meinung haben, seien meine jetzt vielleicht in ein paar Fällen zu übertrieben.  😄

Offline schaffnerlos

  • User
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #267 am: 06.11.2018, 11:36:28 »
  • Die Kreuzung Flughafenbahn und Ostbahn ist auch ein wenig dings.
  • Regionalzüge halten am Matzleinsdorfer Platz.
  • Der Wildschweintunnel und die Verbindung von der Ostbahn zur Flughafenbahn sollten schwarz statt grau sein.
  • Die Station heißt "Vienna Bio Center St. Marx"

Online Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 228
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #268 am: 06.11.2018, 11:39:08 »
Der Matz stimmt schon, die Südbahn-REX gehen auf die rosa Stammstrecke über, die schwarze Linie zwischen Meidling und Hbf sind die REX von der Pottendorfer.

Online Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 228
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #269 am: 06.11.2018, 12:35:02 »
Zum Vergleich der aktuelle Plan.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 711
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #270 am: 08.11.2018, 19:34:16 »
4746 071 ist seit heute Wien Hbf 18:15 als REX 7959 nach Neusiedl/See im Fahrgastbetrieb!

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 711
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Sichtung auf ÖBB-Gleisen
« Antwort #271 am: 12.11.2018, 15:06:03 »
In der Nacht von heute auf morgen fährt der Roncalli Zirkuszug von Messendorf nach Linz/Donau Vbf West
Von Messendorf bis Graz Vbf mit 2068 019, weiter mit 1116 178
91051:
Messendorf 19:30
Graz Liebenau-Murpark 19:32
Graz Ostbahnhof 19:34
Graz Don Bosco 19:38
Graz Hbf 19:41
Graz Vbf 19:45->20:20
Peggau-Deutschfeistritz 20:38
Mixnitz-Bärenschützklamm 20:59
Leoben Hbf 21:29
St. Michael 21:40-21:50
Wald am Schoberpaß 22:22
Stadt Rottenmann 22:46
Selzthal 22:55-23:00
Spital am Pyhrn 23:24
Windischgarsten 23:32
Hinterstoder 23:53
Kirchdorf an der Krems 00:18
Kremsmünster 00:39
Traun 01:10
Linz Wegscheid 01:14
Linz Hbf 01:20-01:34
Linz Vbf Logistikcenter 01:42
Linz Vbf West 01:45