Neue Bim für Simmering

Thema: Neue Bim für Simmering  (Gelesen 9068 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 306
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #20 am: 18.10.2017, 17:05:59 »
Sollte dann auch noch die Verlängerung des O zum FEP kommen, stünde einer 11er-Bim nichts mehr im Weg....... Aber wir sind in Wien, da gibts ja auch einen 5B, der größtenteils auf Schienen fährt.  😄

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 243
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #21 am: 18.10.2017, 21:36:09 »
. . Die Nummernwahl verstehe ich aber wirklich nicht, 11 passt von der Nummer überhaupt nicht in die Gegend, man sollte die Nummer sowieso für eine Straßenbahn entlang des 11A freihalten.
Vielleicht aber wollen uns die Wiener Linien damit durch die Blume sagen, daß die (Rück-)Umstellung des 11ers auf Straßenbahnbetrieb sowieso schon gestorben ist ?  😒
Aktuelle Planungen sehen auf einem Teilstück von 11A und 11B mittelfristig die Linie 12 vor:

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/strassenbahn/strassenbahn-projekte.html
Und aus diesem 12er, bzw auf der Strecke, liesse sich dann ein 11er Stadion realisieren. Damit könnte man sich dann 11A, 11B, ev. 82A und wenn man den 18er verlängert auch den Großteil vom 77A sparen. Wäre also gar nicht so doof. Und Bedarf wäre da. Aber das ist hier schon OT.

Offline Linie D

  • User
  • *
  • Beiträge: 63
  • Umsteigen zu D in Richtung Hauptbahnhof Ost
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: B, B1, D, NL220MB
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #22 am: 19.10.2017, 09:51:11 »
Interessante Art, die Fahrgäste miteinzubeziehen und etwas Publicity für die Linie zu generieren. Die Nummernwahl verstehe ich aber wirklich nicht, 11 passt von der Nummer überhaupt nicht in die Gegend, man sollte die Nummer sowieso für eine Straßenbahn entlang des 11A freihalten. 70 und 73 sind wenigstens zahlenmäßig nah bei 71, aber was spräche eigentlich gegen 72? (außer, dass es die Nummer schon vor drei Jahren zuletzt gab 😀)

Man kann den 11A entlang des Handelskai und Freudenau zur Zinnergasse verlängern. Damit er einen Anschluss an den neuen 11er hat.

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 204
  • Weg mit Hochflurern auf Straßenbahn & S-Bahn
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ, CJ, U2, U11, ULF, Citaro
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #23 am: 19.10.2017, 10:02:38 »
Man kann den 11A entlang des Handelskai und Freudenau zur Zinnergasse verlängern. Damit er einen Anschluss an den neuen 11er hat.
Genau  😄 damit dieser noch länger wird und somit noch störungsanfälliger als er eh schon ist, sehr gescheit. Zudem ist ab dem Praterkai bis zur Zinnergasse kein Bedarf für eine Buslinie mit XL Bussen und es fahren ja schon 77A, 79A/B vom Stadion in diese Richtung. 

Offline Linie D

  • User
  • *
  • Beiträge: 63
  • Umsteigen zu D in Richtung Hauptbahnhof Ost
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: B, B1, D, NL220MB
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #24 am: 19.10.2017, 11:28:49 »
Man kann den 11A entlang des Handelskai und Freudenau zur Zinnergasse verlängern. Damit er einen Anschluss an den neuen 11er hat.
Genau  😄 damit dieser noch länger wird und somit noch störungsanfälliger als er eh schon ist, sehr gescheit. Zudem ist ab dem Praterkai bis zur Zinnergasse kein Bedarf für eine Buslinie mit XL Bussen und es fahren ja schon 77A, 79A/B vom Stadion in diese Richtung.

Naja dann kann man 79A und 79B auflassen und stattdessen 11A und 11B führen. 👍 Wegen den XL Bussen ist das nicht so das Problem. Eine U2 nach Seestadt fährt auch mit 6 Wagen Zügen und diese werden dort nicht benötigt.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 243
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #25 am: 19.10.2017, 11:46:36 »
Man kann den 11A entlang des Handelskai und Freudenau zur Zinnergasse verlängern. Damit er einen Anschluss an den neuen 11er hat.
Genau  😄 damit dieser noch länger wird und somit noch störungsanfälliger als er eh schon ist, sehr gescheit. Zudem ist ab dem Praterkai bis zur Zinnergasse kein Bedarf für eine Buslinie mit XL Bussen und es fahren ja schon 77A, 79A/B vom Stadion in diese Richtung.

Naja dann kann man 79A und 79B auflassen und stattdessen 11A und 11B führen. 👍 Wegen den XL Bussen ist das nicht so das Problem. Eine U2 nach Seestadt fährt auch mit 6 Wagen Zügen und diese werden dort nicht benötigt.
Also in der Früh und am Abend werden die U2-Züge gen Seestadt schon auch etwa in dieser Größe benötigt und bis Aspernstraße passt das auch zu fast jeder Zeit. Das hast aber bei 79A und 79B absolut nicht. 11A/B (bzw. Strab) vom Nordwesten bis zum Stadion, und dann 79A/B bis Kaiserebersdorf, wobei man dort, entweder mit einer U3-Verlängerung oder eben einer Linie 73 und einer leicht abgeänderten 79A/B Route auch schon den 73A ersetzen könnte... Statt hier extrem lange Linien zu 50% mit unnötig langen Wägen zu führen.
« Letzte Änderung: 23.10.2017, 15:54:39 von Bus33A »

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #26 am: 20.10.2017, 01:48:58 »
Man kann den 11A entlang des Handelskai und Freudenau zur Zinnergasse verlängern. Damit er einen Anschluss an den neuen 11er hat.
Genau  😄 damit dieser noch länger wird und somit noch störungsanfälliger als er eh schon ist, sehr gescheit. Zudem ist ab dem Praterkai bis zur Zinnergasse kein Bedarf für eine Buslinie mit XL Bussen und es fahren ja schon 77A, 79A/B vom Stadion in diese Richtung.

Naja dann kann man 79A und 79B auflassen und stattdessen 11A und 11B führen. 👍 Wegen den XL Bussen ist das nicht so das Problem. Eine U2 nach Seestadt fährt auch mit 6 Wagen Zügen und diese werden dort nicht benötigt.

1. die Linien 79A und 79B fahren schon seit Jahren NICHT mehr zum Stadion, sondern nur noch bis "Donaumarina,Chrastekgasse", das ist vom Stadion noch über 300 Meter entfernt!

2. die Linie 11A fährt selbst an Sonn- und Feiertagen alle 7-8 Minuten, während die Linie 79B nicht nur an Sonn- und Feiertagen, sondern darüber hinaus auch an Samstagen gar keinen Betrieb hat, die Linie 79A hat selbst an diesen Tagen, wo die Linie 79B gar nicht fährt nur ein 30-Minuten-Intervall.
Nur an Montagen bis Freitagen entsteht (und auch das nur zwischen 6 und 9h sowie zwischen 12 und 18h) durch Überlagerung der beiden Linien (je im 30'-Intervall) ein 15'-Intervall auf dem gemeinsamen Abschnitt.

3. Es gäbe nicht genügend XL-Busse um diese auch auf den Linien 79A und 79B einzusetzen. Die Beschaffung zusätzlicher Busse für Linien, wo das nicht UNBEDINGT erforderlich ist wäre aber ein Schildbürgerstreich der Sonderklasse, denn die 20m-XL-Busse kosten nicht "nur" 10, 20 oder 30% mehr, als ein normaler 18m-Gelenkbus, sondern um über 60% (!!!) mehr als ein gewöhnlicher 18m-Gelenkbus bzw. ein 20m-XL-Bus kostet mehr als zwei (!!!) normale 12m-Autobusse.

Konkrete Kosten:
Der 18,25 lange Mercedes Citaro Gelenkbus mit 3 Achsen
kostet 360 000 €.
Der 20 m lange Mercedes Citaro Capacity mit 4 Achsen
kostet 600 000 €.
(Zum Vergleich kostet der 24m-O-Bus in Linz 1 Mio €, wobei O-Busse generell teurer sind, z.B. könnte man normale 12m-Solobusse für unter 300.000 bekommen, für einen 12m-Solo-O-Bus mit Hilfsantrieb muss man schon fast mit 400.000 rechnen).
Wenn man bei Buslösungen von über 18 Metern nicht auf Busanhänger zurückgreifen will, dann geht das bei der Fahrzeugbeschaffung schon wirklich massiv ins Geld. (Ein Buszug [=12m-Solobus mit 10m-Busanhänger] sollte so um die € 450.00,00 bis € 500.000,00 zu bekommen sein, bietet aber sogar deutlich mehr Kapazität, als ein 21m-XXL-Bus, da es bei dieser Lösung keine innenraumfressenden Gelenke und auch nur vier Achsen gibt)
Die Preise variieren natürlich je nach Anbieter, je nach Bestellungsgröße, konkretem Bustyp usw., die Preise stammen u.A. aus den Internetforen von styria-mobile, linzmobil, und von bahnforum.info

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 830
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #27 am: 20.10.2017, 06:24:07 »
Die XXL Busse haben in der Praxis 2 gravierende Nachteile:
1.) Sie scheren bis zu 1,6m(!) aus (dass Busse ausscheren ist eh normal, aber das ist dann doch ein bischen viel)
2.) Sie sind im Anlassfall unflexibel, weil routengebunden!

Zurück zum Thema: Das Linienkonzept Simmering neu ist grundsätzlich zu begrüßen, einen Haken hat es dennoch: Die Linie 6 sollte man mMn. bis Fickeysstraße führen, da bei der jetztigen Planung der Anschluß vom 6er an den Knoten Simmering S+U verloren geht!

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 204
  • Weg mit Hochflurern auf Straßenbahn & S-Bahn
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ, CJ, U2, U11, ULF, Citaro
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #28 am: 20.10.2017, 15:06:59 »
Zurück zum Thema: Das Linienkonzept Simmering neu ist grundsätzlich zu begrüßen, einen Haken hat es dennoch: Die Linie 6 sollte man mMn. bis Fickeysstraße führen, da bei der jetztigen Planung der Anschluß vom 6er an den Knoten Simmering S+U verloren geht!
Naja die einschübe und einzieher die von der Betriebsgarage Simmering kommen, werden eh zum Knoten Simmering fahren, da sie zur Fickeystraße müssen.
Wo willst du bei der Fickeystraße wenden mit den Zügen, man kann derzeit ohne umbaumaßnahmen nur beim Enkplatz oder beim Zentralfriedhof 3.Tor wenden, somit geht es nur wenn man den 71 und den 6 ändert was ihr jetzigen Endstationen anbelangt.

Ich wäre aber sowieso für eine U3 verlängerung von Simmering über die Florian-Hedorfer-Straße und der Bim Station Leberberg zur S-Bahn Station Kaiserebersdorf und gleichzetitig den 6 dann nur noch bis Enkplatz sowie den 71 nach Kaiserebersdorf.

Somit würden alle die jetzt den 69A und den 73A nach der Florian-Hedorfer-Straße benutzen und mit der U3 nach Simmering fahren erst dort in den 69A/73A umsteigen, sowie alle die mit der U3 kommen und zum Leberberg oder weiter mit der Bim fahren erst dort umsteigen.
Das würde nicht nur den 73A und den 69A entlasten sondern auch den 71 und den 6. Zudem würde man dann keine weitere Linie zwischen Enkplatz und Kaiserebersdorf brauchen und die S7 würde im Abschnitt Kaiserebersdorf-Wien Mitte entlastet werden, da alle die im 11 und teilweise auch im 3 entlang der U3 wohnen dann bis Kaiserebersdorf fahren und dort erst zusteigen.
Außerdem kann man dann aus dem 22 Bezirk mit der S-Bahn nach Simmering, dann mit der U3 nach Kaiserebersdorf und dann mit der S7 zum Flughafen, was den Praterstern entlastet, sowie alle Linie die vom 22 zum Praterstern fahren, also hauptsächlich die U2. Wenn man dann noch die S-Bahn Lobau wieder öffnet und einen besseren takt auf der S-Bahn Relation schafft würden 90% der Leute die aus Stadlau,Hirschtetten,Breitenlee, Eßling oder Aspern öffentlich zum Flughafen fahren so fahren 

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 830
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #29 am: 20.10.2017, 15:18:02 »
@ U-Bahn p: Es gibt am Satellit (bzw. Abstellanlage) Simmering (SIM)-so lautet die korrekte Bezeichnung dafür 😉 eine Schleife, die durch die Linie 71 in den Abendstunden auch in Verwendung ist!

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 204
  • Weg mit Hochflurern auf Straßenbahn & S-Bahn
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ, CJ, U2, U11, ULF, Citaro
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #30 am: 20.10.2017, 15:47:45 »
@ U-Bahn p: Es gibt am Satellit (bzw. Abstellanlage) Simmering (SIM)-so lautet die korrekte Bezeichnung dafür 😉 eine Schleife, die durch die Linie 71 in den Abendstunden auch in Verwendung ist!
Aber ich glaube nicht das man für diese eine genehmigung bekommt damit alle Züge da durch fahren einer Linie, besonders nicht einer Linie die so ein dichtes Intervall haben

Offline 71er

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #31 am: 20.10.2017, 16:24:12 »
Aber ich glaube nicht das man für diese eine genehmigung bekommt damit alle Züge da durch fahren einer Linie, besonders nicht einer Linie die so ein dichtes Intervall haben
Die Schleife wird seit 2.12.2000 planmäßig jeden Tag von unzähligen Zügen der Linie 6 bzw. 71 verwendet. Wenn du keine Ahnung hast informiere dich bitte vorher und versuche dich halbwegs verständlich auszudrücken.

Offline 71er

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #32 am: 21.10.2017, 11:43:32 »
Auf meinbezirk.at gibt es weitere Infos:
https://www.meinbezirk.at/simmering/lokales/wien-simmering-streit-um-die-neue-bim-d2281725.html
https://www.meinbezirk.at/simmering/politik/spoe-wiener-linien-spoe-d2279227.html

Zusammengefasst geht es scheinbar wirklich weniger darum eine neue Straßenbahnlinie zu schaffen, sondern primär darum den FPÖ Bezirksvorsteher schlecht dastehen zu lassen. Die WL verweigern sogar die Teilnahme an Ortsverhandlungen und lassen lieber weiter auf ihrer Homepage abstimmen 😡.

Offline Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #33 am: 22.10.2017, 12:04:27 »
So viel Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen  😒

Wozu braucht man auf einer starck frequentierende Strecke noch eine Linie? Fahren nicht genug Straßenbahnen in Konvoifahrten?

Der 72er hat ja bewiesen dass es kein toller erfolg war, warum soll der 11er besser sein?

Ich glaube dass wird so enden wie diese SPÖ Idee http://wien.orf.at/news/stories/2730366/.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 182
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #34 am: 22.10.2017, 13:23:48 »
Der ganze Artikel in der Bezirkszeitung ist mE nicht mehr als FPÖ-Gesudere um Parkplätze. :rolleyes

Der 72er hat ja bewiesen dass es kein toller erfolg war, warum soll der 11er besser sein?
Der 72er war nur deshalb kein Erfolg, weil er grottenschlecht geplant und umgesetzt wurde. Wenn man sowas gescheid plant und umsetzt (analog 30/31 in Floridsdorf, aber mit besserem Fahrplan) kann das sehr wohl ein Erfolg werden.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 830
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #35 am: 22.10.2017, 14:12:36 »
So viel Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen  😒

Wozu braucht man auf einer starck frequentierende Strecke noch eine Linie? Fahren nicht genug Straßenbahnen in Konvoifahrten?

Der 72er hat ja bewiesen dass es kein toller erfolg war, warum soll der 11er besser sein?

Ich glaube dass wird so enden wie diese SPÖ Idee http://wien.orf.at/news/stories/2730366/.

Ähm: Die 2te Linie braucht es als stabilisator, wenn eine Linie regelmäßig unregelmäßig fährt (die Linie 6 ist so eine Linie)!

Offline Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #36 am: 22.10.2017, 15:44:15 »
Zitat
Ähm: Die 2te Linie braucht es als stabilisator, wenn eine Linie regelmäßig unregelmäßig fährt (die Linie 6 ist so eine Linie)!

Warum wurde dann die Linie 72er aufgelassen?

Sowieso, wenn ich an die Linie 30 denke der den selben zweck erfüllt wie die geplannte "11er", würde die Linie nur hinter dem 6er fahren wie der 30er hinterm 31er. War beim 72er auch nicht anders obwohl der nicht einmal einen Fahrplan hatte!

Es wäre sicher einfacher eine Zusatzlinie einzuführen wenn die Linie 6 nur noch bis Zentralfriedhof 3.Tor fährt und der 71er nach Kaiserebersdorf (also wie früher), da war die Intervalle mit dem 71er nach Kaiserebersdorf wenigstens stabiller.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 830
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #37 am: 22.10.2017, 15:55:55 »
Weil die Linie 72 offiziell nur bei Bedarf fuhr und somit ist sie obsoltet!
Wenn aber eine zusätzliche Verstärkerlinie im gleichen Intervall wie die störungsanfällige Linie fährt, kann man im normalfall das Intervall halbieren!
Im Störungsfall der störungsanfälligen Linie gibt es dann imner noch die regelmäßig verkehrende Verstärkerlinie!

Und Konvoifahrten wird es immer geben, wenn eine der beiden Linien pünktlich und die andere unregelmäßig unterwegs ist; das ist physikalisch unveränderbar!!

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 182
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #38 am: 22.10.2017, 19:59:27 »

Sowieso, wenn ich an die Linie 30 denke der den selben zweck erfüllt wie die geplannte "11er", würde die Linie nur hinter dem 6er fahren wie der 30er hinterm 31er. War beim 72er auch nicht anders obwohl der nicht einmal einen Fahrplan hatte!
WIe ich schon geschrieben habe, mit etwas Mitdenken bei der Fahrplanerstellung, kann man das verhindern, daher ist das kein Argument gegen eine Verstärkerlinie!
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Linie D

  • User
  • *
  • Beiträge: 63
  • Umsteigen zu D in Richtung Hauptbahnhof Ost
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: B, B1, D, NL220MB
Antw:Neue Bim für Simmering
« Antwort #39 am: 23.10.2017, 13:38:16 »
WIe ich schon geschrieben habe, mit etwas Mitdenken bei der Fahrplanerstellung, kann man das verhindern, daher ist das kein Argument gegen eine Verstärkerlinie!

Man braucht einen automatischen Fahrplan, der die Verstärker genau in die Lücken von der Linie 6 einsetzt.