Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen

Thema: Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen  (Gelesen 4355 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 60er

  • User
  • *
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
    • Mein Projekt
weg mit den 58er her mit den 60er!

Offline Bahnwalter

  • User
  • *
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Antw: Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #21 am: 17.04.2019, 20:39:53 »
Ich werfe mal in den Raum: https://www.data.gv.at/katalog/dataset/36a8b9e9-909e-4605-a7ba-686ee3e1b8bf

Und wie liest man diese Daten, ohne Informatik (oder was auch immer?  🤔 ) studiert zu haben? Das einzige, was ich als Laie (und eigene Netzpläne immer von Hand zeichnender 😉 ) aus der hier verlinkten Seite herausbekomme, ist das Gesamtnetz Wien auf 640 mal 480 Pixeln (also nur ganz winzig) und ohne Beschriftungen ...

Offline 60er

  • User
  • *
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
    • Mein Projekt
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #22 am: 17.04.2019, 20:52:31 »
Du kannst dir https://www.qgis.org/de/site/forusers/download.html runter laden und es dort rein laden und die einzelnen Gruppen wie Bim, Bus,.. Gruppieren und als Verschieden Farbige sachen für Google Earth exportieren.
Wenn du willst kann Ich ein HowTo schreiben wie das geht.  👍
weg mit den 58er her mit den 60er!

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 290
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #23 am: 17.04.2019, 21:14:42 »
Gibt es ja eh auch als KML. Da brauch man nix mit GIS! Einfach Google Earth runterladen und das KML dadrinnen öffnen. Eventuell noch die Linien und den Hst eigene Farben/Logos zuweisen und schon hat man das ordentlich dargestellt. Ich verwende diesen Datensatz der OGD in Google Earth seit der das erste mal rauskam. UNd INformatik muss man dafür nicht studiert haben. Nur Anwendungssoftware verwenden können... Nur wenn man die einzelnen Verkehrsmittel anders-farbig haben will hilft es ev. diese mit einem anderen Programm anhand der Art zu ordnen, und dann erst in GE zu laden, aber das ist ja eher optional... Wenn man auf die Linien draufklickt steht dann da was es ist.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #24 am: 18.04.2019, 07:51:19 »
Im Zuge der Umgestaltung der Rotenturmstraße in der City finden ab 11. März die ersten Bauarbeiten statt. Da die Vorarbeiten in der Wollzeile starten, muss die Linie 3A bis voraussichtlich Ende November 2019 bis zur Haltestelle Stephansplatz kurzgeführt werden. Die Haltestellen Riemergasse und Stubentor werden in dieser Zeit in beiden Richtungen nicht eingehalten.

Ab 1. April 2019 werden die Bauarbeiten auf die Rotenturmstraße ausgeweitet. Ab diesem Zeitpunkt werden auch die Linien 1A und 2A über die zum Bauernmarkt verlegte Haltestelle Stephansplatz umgeleitet bzw. kurzgeführt.

Also kurz zusammengefasst:
- 3A nur zwischen Schottenring U und Stephansplatz U
- 1A, 2A und 3A werden über den Bauernmarkt umgeleitet
- Haltestelle Stephansplatz U in den Bauernmarkt verlegt
Der 3A wurde damit erfolgreich zur unnötigsten Buslinie Wiens...mir fällt keine Relation ein, in welcher der Bus irgendwelche Vorteile hätte gegenüber den Weg zu Fuß zurückzulegen bzw. mit der U-Bahn zu fahren.
Ist prinzipiell beim 1A dasselbe - die Leute sind nur offenbar faul genug, um ihn trotzdem stark zu frequentieren. Aber spätestens seit dem Umweg über Michaelerplatz ist man zu Fuß 100 mal schneller am Stephansplatz, und zum Stubentor bzw. zur Landstraße fährt er auch nicht mehr durch.

Offline Autobusfan

  • User
  • *
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #25 am: 18.04.2019, 10:04:11 »
Was ist denn jetzt offiziell gerade eigentlich die umleitungsbedingte nördliche Endstelle vom 2A? Salztorbrücke? Schottenring U?
Geklärt: Die Endstation ist derzeit Schottenring U.

Aber andere Frage: Warum wurde die Streckenführung zum Dr.-Karl-Renner-Ring bzw. heute Ring, Volkstheater U aufgegeben?

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #26 am: 18.04.2019, 13:05:24 »
Was ist denn jetzt offiziell gerade eigentlich die umleitungsbedingte nördliche Endstelle vom 2A? Salztorbrücke? Schottenring U?
Geklärt: Die Endstation ist derzeit Schottenring U.

Aber andere Frage: Warum wurde die Streckenführung zum Dr.-Karl-Renner-Ring bzw. heute Ring, Volkstheater U aufgegeben?
Der Bezirk (oder irgendwer?) wollte nicht mehr, dass der Bus durch die Hofburg fährt. Deswegen gab es dann ja die Teilung in 2A und 2B, wobei der 2B dann schlußendlich eingestellt wurde.
Ganz so ungelegen kam das mit dem 2B aber ohnehin nicht, der dann sang- und klanglos verschwinden konnte, nachdem ihn niemand mehr benutzt hat  🙂

Offline bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #27 am: 18.04.2019, 13:51:17 »
Der einzige Bus ist der 1A, der Sinn macht, um vom Stephansplatz zum Schottentor zu kommen, mangels U-Bahn bzw. Straßenbahnverlängerung.

Wie damals der 52/58er in der unteren Mahü eingestellt wurde, kam ein Aufschrei einer Anrainerin, die die Verlängerung des 2B irgendwie ins laufen brachte. Heute hat man vom Burgring keine Chance mehr, sinnvoll zum Westbhf bzw. Mahü zu kommen. Es ist interessant, wie die U3 eigentlich den Verkehr in diesem Bereich aushöhlte. Solange man gut zu Fuß ist, ist es ja kein Problem...

Offline Autobusfan

  • User
  • *
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #28 am: 18.04.2019, 17:03:51 »
Der einzige Bus ist der 1A, der Sinn macht, um vom Stephansplatz zum Schottentor zu kommen, mangels U-Bahn bzw. Straßenbahnverlängerung.

Na ja, zum Schottenring fährt vom Stephansplatz aus auch keine U-Bahn, also hat der 3A auch schon seine Daseinsberechtigung.

Offline Bahnwalter

  • User
  • *
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #29 am: 18.04.2019, 20:37:05 »
Du kannst dir https://www.qgis.org/de/site/forusers/download.html runter laden und es dort rein laden und die einzelnen Gruppen wie Bim, Bus,.. Gruppieren und als Verschieden Farbige sachen für Google Earth exportieren.
Wenn du willst kann Ich ein HowTo schreiben wie das geht.  👍
Gibt es ja eh auch als KML. Da brauch man nix mit GIS! Einfach Google Earth runterladen und das KML dadrinnen öffnen.

Danke Euch für die Tipps - werde ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren!

Der 3A wurde damit erfolgreich zur unnötigsten Buslinie Wiens...mir fällt keine Relation ein, in welcher der Bus irgendwelche Vorteile hätte gegenüber den Weg zu Fuß zurückzulegen bzw. mit der U-Bahn zu fahren.
Ist prinzipiell beim 1A dasselbe - die Leute sind nur offenbar faul genug, um ihn trotzdem stark zu frequentieren. Aber spätestens seit dem Umweg über Michaelerplatz ist man zu Fuß 100 mal schneller am Stephansplatz, und zum Stubentor bzw. zur Landstraße fährt er auch nicht mehr durch.

Ich finde es durchaus erfreulich, dass für den 2A die Umleitung durch die Marc-Aurel-Sraße und über Schottenring(U) eingerichtet wurde (und nicht etwa einfach zwischen Stephansplatz und Schwedenplatz eingestellt wird)!

Die Linien 1A und 3A sind tatsächlich sehr, sehr kurz - aber besser kurze Linien als gar keine. Es gibt natürlich viele Relationen (auch außerhalb vom 1. Bezirk), wo man anstatt ein Öffentliches Verkehrsmittel zu benützen, auch zu Fuß gehen kann - aber trotzdem ist es gut, wenn man nicht zu Fuß gehen muss.

Die Lösung, die wegen der Sperre der Rotenturmstraße für die Buslinien (vor allem für den 2A) gewählt wurde, zeigt, dass die Tendenz, die Buslinien im 1. Bezirk nach dem Salamischeibchen-Prinzip Stück für Stück verschwinden zu lassen(*), offenbar deutlich zurückgeht.  👍 👍 👍

(*) Z. B. beim Streckenabschnitt Michaelerplatz - Burgring / Volkstheater: Diesen Abschnitt könnte man betreiben, wenn man will, selbst wenn man auf die Befahrung der Mariahilfer Straße verzichtet. Und in der Phase, wo mit der neuen Fußgängerzone in der Seitzergasse eine Umkrempelung des Busnetzes im 1. Bezirk losgetreten wurde, haben die Verantwortliochen auch laut über eine endgültige ersatzlose Streichung des Abschnitts zum Schwedenplatz nachgedacht ...

Offline NL 8687 (ex-8930)

  • User
  • *
  • Beiträge: 638
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NL 273 T2, NL 273 T3
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #30 am: 27.04.2019, 15:37:59 »
Ab dem 30.April wird der N43 für ca. 1 Monat bis Himmelmutterweg/Dornbacher Straße verkürzt. Ab dort geht es über die Dornbacher Straße wieder retour zum Schottentor. Die restliche Strecke bis Neuwaldegg könnte zwar über die Umleitung Knollgasse und Promenadegasse erreicht werden, ist aber offenbar zu eng, als dass sie Gelenkbusse passieren könnten.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #31 am: 29.04.2019, 10:22:58 »
Ab dem 30.April wird der N43 für ca. 1 Monat bis Himmelmutterweg/Dornbacher Straße verkürzt. Ab dort geht es über die Dornbacher Straße wieder retour zum Schottentor. Die restliche Strecke bis Neuwaldegg könnte zwar über die Umleitung Knollgasse und Promenadegasse erreicht werden, ist aber offenbar zu eng, als dass sie Gelenkbusse passieren könnten.
Bei Umleitungen war zwar schon einiges möglich, aber dennoch denke ich dass die Radien rund um die Knollgasse, verbunden mit den dortigen Engstellen und Parkplätzen, durchaus ein Problem werden könnten.
Gleiches auch bei der Umleitung über den Himmelmutterweg, den der N43 aber offenbar problemlos passieren kann?  🤔

Offline NL 8687 (ex-8930)

  • User
  • *
  • Beiträge: 638
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NL 273 T2, NL 273 T3
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #32 am: 29.04.2019, 18:08:34 »
Ab dem 30.April wird der N43 für ca. 1 Monat bis Himmelmutterweg/Dornbacher Straße verkürzt. Ab dort geht es über die Dornbacher Straße wieder retour zum Schottentor. Die restliche Strecke bis Neuwaldegg könnte zwar über die Umleitung Knollgasse und Promenadegasse erreicht werden, ist aber offenbar zu eng, als dass sie Gelenkbusse passieren könnten.
Bei Umleitungen war zwar schon einiges möglich, aber dennoch denke ich dass die Radien rund um die Knollgasse, verbunden mit den dortigen Engstellen und Parkplätzen, durchaus ein Problem werden könnten.
Gleiches auch bei der Umleitung über den Himmelmutterweg, den der N43 aber offenbar problemlos passieren kann?  🤔

Problemlos ist relativ, denn gestern Nacht, gab es schon die erste Fahrtbehinderung wegen eines Falschparkers in der Zwerngasse ;-)
Aber ich glaube um die Umleitung wirklich problemlos passieren zu können, müsste wohl temporär auf Normalbusse umgestellt werden, die aber (vor allem an Wochenenden) total überlastet wären.

Offline Bahnwalter

  • User
  • *
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Umleitung 12A und 14A ab Mitte Mai 2019
« Antwort #33 am: 30.04.2019, 20:21:01 »
Ab voraussichtlich Mai 2019 werden die Linien 12A und 14A wegen der Bauarbeiten in der Reinprechtsdorfer Straße (für die zukünftig dort gebaute U2) umgeleitet (jeweils in 1 Fahrtrichtung).

Details dazu siehe beiliegendes Infoblatt (ich habe das nur in Papierform und weiß nicht, ob es das auch online gibt - gefunden hab ich es online jedenfalls nicht).

Ergänzung [2. 5. 2019] : Das Datum steht nun offiziell fest - es ist der Mittwoch, 8. Mai 2019 - und außerdem gibt es Infos dazu jetzt auch an den Haltestellen, sowie Online:

https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep/contentView.do/pageTypeId/66526/programId/74577/contentTypeId/1001/channelId/-47186/contentId/4203343


« Letzte Änderung: 02.05.2019, 19:58:58 von Bahnwalter »

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 267
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #34 am: 15.07.2019, 21:15:18 »
Seit 09.07.2019 Betriebsbeginn und bis voraussichtlich Ende Juli/Anfang August wird die Linie 62A ab der Hetzendorfer Straße  wegen Gleisbauarbeiten zur U6 Station Am Schöpfwerk umgeleitet (statt Meidling SU)
Die Linie N64 fährt Richtung Alterlaa normal, Richtung Handelskai über Altmannsdorfer Straße-->Weißenthurngasse-->Stranitzkygasse-->Hohenbergstraße-->Ruckergasse-->Edelsinnstraße umgeleitet

Die Linie 65A wird wegen Bauarbeiten auf der Brücke über den Altmannsdorfer Ast noch bis Ende August über die Triester Straße umgeleitet

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 267
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #35 am: 30.07.2019, 00:19:17 »
Ab heute Früh fährt die Linie 62A wieder normal!

Der letzte umgeleitete 62A ist 8799 ab Am Schöpfwerk U 00:19 nach Liesing und retour (an Am Schöpfwerk 00:51)
Anbei ein Foto vom letzten umgeleiteten 62A ab Am Schöpfwerk U sowie von der letzten Fahrt von 8885 bis Am Schöpfwerk U

Offline 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 329
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:Umleitungen und temporäre Haltestellenverlegungen
« Antwort #36 am: 27.09.2019, 19:24:07 »
Seit Mitte September und bis November werden die Linien 46A und 46B aufgrund von Bauarbeiten an der Wilhelminenstraße getrennt geführt.

Der 46A fährt von Ottakring über Sandleitengasse zum Paulinensteig, fährt abgelenkt über Paulinensteig und wendet auf dem Kreuzungsplateau Kempfengerngasse#Paulinensteig, ehe  er als 46B zurück fährt.

Der 46B fährt von Ottakring über Savoyenstraße bis Predigtstuhl und fährt dort die Schleife über Am Predigtstuhl (das ASTAX 44T hält gegenüberliegend), danach fährt er als 46A zurück.

Was aus meiner Sicht ein Novum darstellt: Erstmals überhaupt werden kurzgeführte Ziele auf privat gefürten Bussen angezeigt und (neben der kompletten Strecke) eigens einprogrammiert (bisher nur WL).

Außerdem gibt es eigene, gelbe Linienfahnen bei den Haltestellen, welche das kurzgeführte Ziel vermitteln.

Und es gibt eigene Fahrpläne. Soweit ich das überblickt habe, fahren beide Buslinien immer zeitleich von Ottakring ab.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien