Linienkonzept Währing neu

Thema: Linienkonzept Währing neu  (Gelesen 3832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 570
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Linienkonzept Währing neu
« am: 25.10.2017, 19:41:22 »
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Man sollte endlich aufhören, zu erwarten, dass bei jedem U-Bahnbau immer noch gleich automatisch Straßenbahnen gekickt werden. DIe Zeiten ändern sich, das sollte endlich einmal angekommen sein.

1.)Es kann dank der Routenführung der Linien U2 und U5 keine Straßenbahnlinie eingestellt werden (sonst wäre das schon der Fall)!
2.)Was kommt ist eine massive Intervalldehnung am 14A!
3.)Die Linie 33 bekommt in absehbarer Zeit am Wochenende eine sinnvollere Linienführung (mit Intervallstreckung)
4.)Die Linie 37 bekommt in absehbarer Zeit eine Intervallstreckung
5.)Die Linie 42 gibt es nicht mehr lange...

Zu den Punkten 3, 4 und 5 äußere ich mich zu gegebener Zeit näher!


Mod-Edit von 24A: Zitat zwecks Themenanschluss eingefügt.
« Letzte Änderung: 26.10.2017, 23:09:32 von 24A »

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 324
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #1 am: 25.10.2017, 20:08:12 »
Quelle(n)? 🙄
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #2 am: 25.10.2017, 23:32:51 »
4.)Die Linie 37 bekommt in absehbarer Zeit eine Intervallstreckung
5.)Die Linie 42 gibt es nicht mehr lange...
Theoretisch könnte man auch, wenn die U5 nach Michelbeuern fährt, 37 und 42 verknüpfen wenn man das unbedingt haben will.
Nachteil wäre, dass die direkte Verbindung in die Innenstadt wegfällt.

Statt der Linie 42 könnte man auch den 42A so umlegen, dass er statt nach Hernals weiter stadteinwärts durch die Kreuzgasse fährt, um so den Schafberg direkter ans Zentrum anzubinden.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 245
    • Profil anzeigen
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #3 am: 26.10.2017, 01:42:54 »
1.)Es kann dank der Routenführung der Linien U2 und U5 keine Straßenbahnlinie eingestellt werden (sonst wäre das schon der Fall)!
2.)Was kommt ist eine massive Intervalldehnung am 14A!
3.)Die Linie 33 bekommt in absehbarer Zeit am Wochenende eine sinnvollere Linienführung (mit Intervallstreckung)
4.)Die Linie 37 bekommt in absehbarer Zeit eine Intervallstreckung
5.)Die Linie 42 gibt es nicht mehr lange...

Zu den Punkten 3, 4 und 5 äußere ich mich zu gegebener Zeit näher!

1 ist klar, 2 ist naheliegend, 3 etwas seltsam, 4 gut möglich und 5 eigentlich nur in Zusammenhang mit 5 erklärbar ...
Beim 33er gäbe es da eigentlich eh nur die Möglichkeit einer Führung ab Wallensteinplatz zum Schottenring, außer man führt ihn generell zur Josefstädter Straße, was ich mir eher nicht erwarten würde ... (oder man realisiert die Verbindung mit dem geplanten Liniensignal 36, über Friedensbrücke und Franz-Josefs-Bahnhof zur Börse, das kann ich mir aber noch schwerer vorstellen).  😮
Sollten 37 und 42 zusammengelegt werden würden aber zumindest am 38er wohl dichere Intervalle notwendig werden ... aus der Linie 42 könnte man ja so viel machen, aber die Ideen diese mit dem 33er zusammenzulegen, oder diese in die geplante Linie 12 einzubinden und in Richtung Westen über Hernals nach Dornbach zu verlängern (und somit eine Verbindung zu 42A, 10A, 43er, S45, 10er, 44er, 44A, 44T herzustellen) entspringen leider wohl nur meinen feuchtesten Träumen ...  🙄
Wäre jedenfalls schade, wenn 37er und 42er zusammengelegt würden. Für die Fahrgäste würde die jeweils wichtigste Relation wegfallen und damit viele Umsteigezwänge entstehen.  👎

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 324
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #4 am: 26.10.2017, 07:55:35 »
Seit Jahren immer die gleiche Leier um den 42er! Immer werden dieselben quellenlosen Gerüchte gestreut, dass er bald verschwinden soll. Aber er fährt immer noch, wie man sieht. Also, was soll das?! 😡

Was den 33er  angeht, ist ja nicht mal der naheliegendste Vorschlag, nämlich ihn an den Wochenenden um 2 Stationen über den Liechtenwerder Platz zur U6 Nussdorfer Straße zu führen (diesen Vorschlag hab ich bereits einmal gepostet und auch dem Fahrgastbeirat vorgeschlagen) gewollt...

Aber was solls, ohne offizielle Quelle/Aussendung ist alles nicht den Platz wert, auf dem es geschrieben ist.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
  • Weg mit Hochflurern auf Straßenbahn & S-Bahn
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ, CJ, U2, U11, ULF, Citaro
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #5 am: 26.10.2017, 09:17:57 »
Also was den 42 angeht würde ich einfach den 40 von der Währinger Straße, Volksoper über die 42 Strecke umleiten und schon hat man das Probelm nicht mehr das es den 42er braucht. Weil zwischen Gersthof und Währinger Straße reicht glaube ich eine Linie vollkommen und auf dem 40er wird angeblich eh alles eingesetzt wagenmässig was die WL noch übrig haben, sowie am 28A bei den Bussen, wo es dann gut ist weil auf dem 42 Ast ist es eh egal wenn nicht immer Langzüge fahren.

Was den 33 angeht würde ich denn dann nur noch zur Augasse fahren lassen, da ja durch die U5 genau der Abschnitt des 5 wo jetzt der 33 ab dem Franz-Josefs-Bahnhof parallel fährt entlastet wird.

Was den 43 angeht, den würde ich so lassen wie er ist solange die U-Bahn nur bis Elterleinplatz fährt und sobald die U5 dann nach Dornbach fährt, würde ich diesen nur noch Schottentor-Hernals, Wattgasse fahren lassen. In der Betriebsgarage Hernals kann man nämlich schön wenden und alle Stationen die die U5 nicht bedient wären immer noch abgedeckt. 

Offline Alex

  • User
  • *
  • Beiträge: 385
    • Profil anzeigen
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #6 am: 26.10.2017, 11:30:03 »
Also was den 42 angeht würde ich einfach den 40 von der Währinger Straße, Volksoper über die 42 Strecke umleiten und schon hat man das Probelm nicht mehr das es den 42er braucht. Weil zwischen Gersthof und Währinger Straße reicht glaube ich eine Linie vollkommen und auf dem 40er wird angeblich eh alles eingesetzt wagenmässig was die WL noch übrig haben, sowie am 28A bei den Bussen, wo es dann gut ist weil auf dem 42 Ast ist es eh egal wenn nicht immer Langzüge fahren.

Was den 33 angeht würde ich denn dann nur noch zur Augasse fahren lassen, da ja durch die U5 genau der Abschnitt des 5 wo jetzt der 33 ab dem Franz-Josefs-Bahnhof parallel fährt entlastet wird.

Was den 43 angeht, den würde ich so lassen wie er ist solange die U-Bahn nur bis Elterleinplatz fährt und sobald die U5 dann nach Dornbach fährt, würde ich diesen nur noch Schottentor-Hernals, Wattgasse fahren lassen. In der Betriebsgarage Hernals kann man nämlich schön wenden und alle Stationen die die U5 nicht bedient wären immer noch abgedeckt.

@42er: Ich denke, dass es sehr wohl beide Linien durch die Währinger Straße braucht, sonst könnte man den 40er ja gleich einstampfen und den 9er zur Herbeckstraße verlängern. Und der eine Kurz-ULF, der ab und zu einmal unterwegs ist rechtfertigt die Einstellung einer Linie nicht.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 570
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #7 am: 26.10.2017, 11:38:31 »
1.) So ähnlich kommt es auch (nennt sich Linienkonzept Währing neu)
2.) Zur Linie 40: Dort kommen regulär nur B, B1 und E2+c5 zum Einsatz, A und A1 außerhalb der Sommerferien nur bei Wagenmangel
Es trifft die Linie 40 mit A und A1 am Häufigsten, da das die für die Kurzulfe am geeignetsten Langzuglinie des Referats Mitte ist. Seit dort die E1 weg sind und die Linie 43 vollverulft ist, holt man sich im Bedarfsfall B und B-von anderen Linien, damit man am 43er ja ohne E2+c5 auskommt
3.) Die Linie 33 zur Josefstädter Straße bleibt wie sie ist, die jetzt zur Augasse fahrenden Züge werden in absehbarer Zeit woanders hinfahren
4.)Der 43er bleibt wie er ist
5.) Betriebsgarage heißt es nur beim Bus, bei der Tramway heißt es Remise (alle) bzw. Betriebsbahnhof (RDH, FAV, FLOR und HLS) oder Satellit (Abstellanlage) bei SPEIS, OTG, GTL, SIM, BRG und KAG!

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 377
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #8 am: 26.10.2017, 11:53:44 »
[...]
@42er: Ich denke, dass es sehr wohl beide Linien durch die Währinger Straße braucht, sonst könnte man den 40er ja gleich einstampfen und den 9er zur Herbeckstraße verlängern. Und der eine Kurz-ULF, der ab und zu einmal unterwegs ist rechtfertigt die Einstellung einer Linie nicht.
Wobei es hier eine Frage des Taktes ist. Wenn man den 41er in einem leicht engeren Takt führt hat man das selbe Ergebnis. Und dann könnte man tatsächlich den 40er statt des 42ers bis zur Herbeckstraße führen . Den 9er müsste man wohl doch weiter nach Gersthof führen, um hier den S-Bahn-Anschluß zu behalten. Ist die Frage, ob entlang der Währinger Straße echt genug Nachfrage ist, um 2 Linien, die sich maximal auf einen 3,75 Minuten-Takt ergänzen, zu benötigen. Am Fahrplan ist es ja gleichmäßig verteilt, aber im täglichen Betrieb wartet man gerne mal 7,5 Minuten bis zwei Züge kommen.

[...]
3.) Die Linie 33 zur Josefstädter Straße bleibt wie sie ist, die jetzt zur Augasse fahrenden Züge werden in absehbarer Zeit woanders hinfahren
[...]
Und kann man schon sagen wohin das etwa sein soll? Oder ob es so dann (mehr) Sinn ergibt?

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 245
    • Profil anzeigen
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #9 am: 26.10.2017, 12:09:50 »
Seit Jahren immer die gleiche Leier um den 42er! Immer werden dieselben quellenlosen Gerüchte gestreut, dass er bald verschwinden soll. Aber er fährt immer noch, wie man sieht. Also, was soll das?! 😡

Was den 33er  angeht, ist ja nicht mal der naheliegendste Vorschlag, nämlich ihn an den Wochenenden um 2 Stationen über den Liechtenwerder Platz zur U6 Nussdorfer Straße zu führen (diesen Vorschlag hab ich bereits einmal gepostet und auch dem Fahrgastbeirat vorgeschlagen) gewollt...

Aber was solls, ohne offizielle Quelle/Aussendung ist alles nicht den Platz wert, auf dem es geschrieben ist.

Und was sollen offizielle Aussendungen Wert sein?
Die Jubelmeldunhen zur Ganztageslinie 33 als Nachfolgelinie des 31/5ers waren ja offensichtlich ebenso eine Eintagsfliege, wie die Lösung mit der Bedarfslinie 72. Und zu den Linien 10/58/60 gab es auch schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten Gerüchte.
In Wien hat man doch öfters sehr lange "Entscheidungswege".
Auch an die Umsetzung der 71er-Verlängerung hatten viele schon nicht mehr geglaubt.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 336
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #10 am: 26.10.2017, 12:41:53 »
Was den 33 angeht würde ich denn dann nur noch zur Augasse fahren lassen, da ja durch die U5 genau der Abschnitt des 5 wo jetzt der 33 ab dem Franz-Josefs-Bahnhof parallel fährt entlastet wird.

Das würde mich jetzt echt brennend interessieren, wie die U5 den 5er und den 33er entlasten soll!  🙄

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 570
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #11 am: 26.10.2017, 12:44:42 »
Linienkonzept Währing neu:
Linie 9 Westbahnhof-Antonigasse
Linie 40 Schottentor-Herbeckstraße über Kreuzgasse
Linie 41 unverändert, aber dichteres Intervall als bislang (dafür in der HVZ jeder 2. Zug Pötzleinsdorf, die anderen Wallrißstraße)
Linie 42 eingestellt

Linie 33 Schottentor statt Augasse

Das Ganze kommt in absehbarer Zeit

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 336
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #12 am: 26.10.2017, 13:19:01 »
Die Planungen für den 37er schuldest du uns noch. 😉

Was erhofft man sich von dem 33er?

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 570
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #13 am: 26.10.2017, 13:34:46 »
Die Planungen für den 37er schuldest du uns noch. 😉

Was erhofft man sich von dem 33er?
Linie 37 Mo-Fr ganztägig alle 10 Minuten, Samstag im Zeitraum 08:00-20:00 alle 10 Minuten sonst alle 15 Minuten, Sonn-&Feiertag ganztägig alle 15 Minuten, Linienführung unverändert

Von der Linie 33 erhofft man sich mehr Fahrgastnutzen, da er ja dann mehr Stationen auf seiner "Stammstrecke" bedient und doch mehr Fahrgäste zum Schottentor als zur Augasse wollen

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
  • Weg mit Hochflurern auf Straßenbahn & S-Bahn
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ, CJ, U2, U11, ULF, Citaro
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #14 am: 26.10.2017, 14:24:49 »
Linie 9 Westbahnhof-Antonigasse
Den 9 zu kürzen ist Schwachsinn, weil man dann denn Anschluss an die S45 verliert.
Linie 40 Schottentor-Herbeckstraße über Kreuzgasse
Super Idee, würde ich auch so umsetzen
Linie 41 unverändert, aber dichteres Intervall als bislang (dafür in der HVZ jeder 2. Zug Pötzleinsdorf, die anderen Wallrißstraße)
Wird der Takt in der HVZ verdoppelt, oder fahren einfach weniger Züge als bisher zwischen Gersthof und Pötzleinsdorf in der HVZ?
Linie 42 eingestellt
Prima  👍 😀
Linie 33 Schottentor statt Augasse
Was hätte das für einen Sinn, man kommt vom Franz-Josefs-Bahnhof mit dem D eh zum Schottentor bzw vom Friedrich-Engels-Platz mit einmal umsteigen am Franz-Josefs-Bahnhof zum Schottentor. Augasse fährt der 33 ja nur, weil man am Franz-Josefs-Bahnhof nicht wenden kann und die Augasse die näherste Wendemöglichkeit zum Franz-Josefs-Bahnhof ist. Reichen würde der 33 eigentlich auch nur zwischen Friedrich-Engels-Platz und Franz-Josefs-Bahnhof.
Das Ganze kommt in absehbarer Zeit
Hoffentlich kommt alles außer die kürzung des 9

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 336
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #15 am: 26.10.2017, 15:06:26 »
Was den 33 angeht würde ich denn dann nur noch zur Augasse fahren lassen, da ja durch die U5 genau der Abschnitt des 5 wo jetzt der 33 ab dem Franz-Josefs-Bahnhof parallel fährt entlastet wird.

Das würde mich jetzt echt brennend interessieren, wie die U5 den 5er und den 33er entlasten soll!  🙄

Also ?

Offline U-Bahn p

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
  • Weg mit Hochflurern auf Straßenbahn & S-Bahn
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: RJ, CJ, U2, U11, ULF, Citaro
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #16 am: 26.10.2017, 18:29:48 »
Was den 33 angeht würde ich denn dann nur noch zur Augasse fahren lassen, da ja durch die U5 genau der Abschnitt des 5 wo jetzt der 33 ab dem Franz-Josefs-Bahnhof parallel fährt entlastet wird.

Das würde mich jetzt echt brennend interessieren, wie die U5 den 5er und den 33er entlasten soll!  🙄
Naja weil man schneller von der Spitalgasse in der Dresdner Straße bzw Jägergasse ist und somit weniger den 33 benutzen werden im 20 und somit wird er fast leer sein bis zum Franz-Josefs-Bahnhof und somit braucht man ihn nicht mehr auf dem Abschnitt Franz-Josefs-Bahnhof Spittalgasse und somit auf der ganzen restlichen Strecke.Und ich glaube kaum das der 5 so voll ist auf dem Abschnitt Franz-Josefs-Bahnhof Spittalgasse das es da zwie Linien braucht bzw auf dem Abscnitt Franz-Josefs-Bahnhof Blindengasse

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 336
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #17 am: 26.10.2017, 18:49:07 »
Natürlich, es gibt ja nur die beiden Stationen, hab ich vergessen.

 🙄

Offline Alex

  • User
  • *
  • Beiträge: 385
    • Profil anzeigen
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #18 am: 26.10.2017, 19:21:00 »
Spittalgasse

Hat die was mit Spittal an der Drau zu tun? 😈

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 245
    • Profil anzeigen
Antw:Linienkonzept Währing neu
« Antwort #19 am: 26.10.2017, 19:43:08 »
Was den 33 angeht würde ich denn dann nur noch zur Augasse fahren lassen, da ja durch die U5 genau der Abschnitt des 5 wo jetzt der 33 ab dem Franz-Josefs-Bahnhof parallel fährt entlastet wird.

Das würde mich jetzt echt brennend interessieren, wie die U5 den 5er und den 33er entlasten soll!  🙄
Naja weil man schneller von der Spitalgasse in der Dresdner Straße bzw Jägergasse ist und somit weniger den 33 benutzen werden im 20 und somit wird er fast leer sein bis zum Franz-Josefs-Bahnhof und somit braucht man ihn nicht mehr auf dem Abschnitt Franz-Josefs-Bahnhof Spittalgasse und somit auf der ganzen restlichen Strecke.Und ich glaube kaum das der 5 so voll ist auf dem Abschnitt Franz-Josefs-Bahnhof Spittalgasse das es da zwie Linien braucht bzw auf dem Abscnitt Franz-Josefs-Bahnhof Blindengasse

Mit Umsteigeweg von U5 zu U6 und zweimaligem Warten und dem wegfallenden Komfort einer direkten umsteigefreien Verbindung wird das selbst auf dieser einzelnen Relation, die Du Dir herausgenommen hast so nicht zutreffen - abgesehen davon, dass die Fahrgäste, die ausgerechnet in der Spitalgasse ein- und ausgerechnet in der Dresdner Straße aussteigen wohl äußerst wenige sein dürften!  🙄