Ausschreibungen im VOR (Kommentar)

Thema: Ausschreibungen im VOR (Kommentar)  (Gelesen 94557 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 885
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #520 am: 27.12.2020, 12:08:08 »
Mit Fahrplanumstellung Mitte Dezember wurde ja der 445 nach Wien Hernals verlängert.

Statt den Bus bei den Haltestellen 42A oder 44A stehen bleiben zu lassen, parkt dieser in einer Seitengasse (Heigerleinstraße), diese Haltestelle zu finden (also eine Gasse weiter stadteinwärts) ist wieder ein Meisterstück der VOR Verkehrsplanung.
Man sieht hier deutlich den Stellenwert der Regionalbusse. Solche Anordnungen hat es zuletzt in den 80er Jahren gegeben.

 🙄
Du darfst aber nicht vergessen wie viele Leute diese Busverbindung nutzen und brauchen. Das sind in der Regel eh Stammfahrgäste - aber trotzdem bin ich der Meinung, dass für einen alle 120' verkehrenden Bus, man sicher eine Lösung hätte finden können, dass dieser sich die Doppelhaltestelle mit dem 42A teilen könnte.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? So sorgt man auf eine langsame Ausrottung dieser Verbindung, das Argument naja nutzt ja eh keiner ist hier vorprogrammiert um die Linie bald einstellen zu können, Fahrgäste bleiben wieder auf der Strecke, aber so ist es halt, nach den Bahnmördern kommen halt die Busmörder und die heißen im gleichen Fall "VOR Der Verkehrsverbund".....

Offline bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #521 am: 27.12.2020, 13:08:12 »
Man hat schon vor einiger Zeit die Linie unattrakiv für Wochenendausflügler gemacht, den die Station Exelberg und Sohpienalpe wurde einfach aufgelassen. Ohne Auto ist man dort oben nun aufgeschmissen. Früher gab es sogar mal einen 449er Kurs Richtung Hütteldorf...

Mir persönlich ist schon aufgefallen, dass ich Überland immer mehr das Auto nutze/nutzen muss...
Ins Nordburgenland kommt man Sonntags nicht mehr, vom 13ten in die Ketzergasse nicht mehr, auf den Exelberg nicht mehr...  🙄

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 885
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #522 am: 27.12.2020, 15:43:06 »
Früher hieß der Betreiber eben noch nicht VOR, da gab es auch noch Busse mit welchen man fahren kann, leider hat sich dies auch geändert, als der Chef von Iveco ein Angebot gemacht hat, welches man nicht ablehnen kann

Offline Nussdorf

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #523 am: 27.12.2020, 19:23:36 »
Mit Fahrplanumstellung Mitte Dezember wurde ja der 445 nach Wien Hernals verlängert.

Statt den Bus bei den Haltestellen 42A oder 44A stehen bleiben zu lassen, parkt dieser in einer Seitengasse (Heigerleinstraße), diese Haltestelle zu finden (also eine Gasse weiter stadteinwärts) ist wieder ein Meisterstück der VOR Verkehrsplanung.
Man sieht hier deutlich den Stellenwert der Regionalbusse. Solche Anordnungen hat es zuletzt in den 80er Jahren gegeben.

 🙄
Du darfst aber nicht vergessen wie viele Leute diese Busverbindung nutzen und brauchen. Das sind in der Regel eh Stammfahrgäste - aber trotzdem bin ich der Meinung, dass für einen alle 120' verkehrenden Bus, man sicher eine Lösung hätte finden können, dass dieser sich die Doppelhaltestelle mit dem 42A teilen könnte.

Vermutlich geht es um die Stehzeit.

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 524
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #524 am: 27.12.2020, 20:05:56 »
Früher hieß der Betreiber eben noch nicht VOR, da gab es auch noch Busse mit welchen man fahren kann, leider hat sich dies auch geändert, als der Chef von Iveco ein Angebot gemacht hat, welches man nicht ablehnen kann

Wer macht wem ein Angebot und was hat das mit dem VOR zu tun?

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 885
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #525 am: 27.12.2020, 20:53:46 »
Früher hieß der Betreiber eben noch nicht VOR, da gab es auch noch Busse mit welchen man fahren kann, leider hat sich dies auch geändert, als der Chef von Iveco ein Angebot gemacht hat, welches man nicht ablehnen kann

Wer macht wem ein Angebot und was hat das mit dem VOR zu tun?
Steht eh alles da, so oder ähnlich wird es abgelaufen sein, warum alle jetzt den Schrottways hinterherlaufen und komm jetzt nicht wieder damit, Postbus muss es ausschreiben, das kennen wir schon, Richard ist privat und hat auch welche gekauft. Vieles hat mit dem VOR zutun, von einer unfähigen Planung der Linien bis zur Beschaffung der Ostblockbusse, von denen man vorher recht wenig sah, sieht man jetzt wie die Rudeln sich vermehren

Offline S-Bahn-Freund Stgt.

  • User
  • *
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: Integro L €6 / Lion´s Regio €6
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #526 am: 27.12.2020, 21:22:22 »
Naja, aber in fast allen Bundesländern fährt man mittlerweile mit Crossways (warum "Ostblock"?), ob in LE oder HF-Ausführung. Aus Fahrgastsicht ist der Bus (zumindest die in Salzburg und Kärnten fahrende Line-Variante) nicht schlecht, da gibt es meiner Meinung nach viel schlimmeres. Dass der VOR in der Vergangenheit einiges aus meiner Sicht falsch gemacht hat, steht m.M.n. auf einem anderen Blatt.
Dass der VOR vor allem auf LE-Busse und nicht auf UL-Busse setzt, kann man richtig oder falsch finden. In anderen Bundesländern (Steiermark, Oberösterreich, Vorarlberg) wird übrigens mittlerweile auch bei vielen Linien auf niederflurigen Einstieg geachtet.

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 524
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #527 am: 27.12.2020, 22:45:20 »
Du weißt aber schon, dass der VOR nur die Buskategorie vorgibt und nicht den Hersteller (das wäre nämlich unzulässig). Es hängt halt davon ab, wer den Zuschlag bei den ausgeschriebenen Losen erhält. Blaguss wird nie IVECO kaufen, dafür Postbus wsl. nie SETRA 12m LE (von den 14,6m LE ist man ja auch schon wieder abgekommen).
Vielleicht sollte man sich mehr mit Fakten beschäftigen, als irgendwelchen wilden Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen. Allein der Ausdruck "Schrottway" beweist nur, dass du dich offenbar noch nie wirklich mit dem Preis-Leistungsverhältnis der Fahrzeuge auseinander gesetzt hast. Musst du auch nicht (bist ja kein Unternehmer), aber jedem Unternehmer wird es ja selbst gestattet sein, sich über die Wirtschaftlichkeit von Fahrzeugen Gedanken zu machen.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 760
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #528 am: 28.12.2020, 19:37:53 »
Das Einzige, was man hier diskutieren kann, ist dass der VOR teilweise unpassende Buskategorien vorgibt. Im Ostbahnshuttle beispielsweise kamen auf einmal Hochflurbusse, bei denen keiner weiß wie es dazu überhaupt kam, gleichzeitig sind bei den Linien in der Gegend Mauerbach LE-Busse im Einsatz wo eigentlich, da es sich um einen etwas erweiterten Stadtverkehr handelt, Niederflurbusse passender wären, die zum Beispiel im Bereich Liesing schon fahren, dafür wieder auf den Klosterneuburger Linien nicht, auf denen es immer nur Niederflurbusse gab.

Welcher Betreiber dann was bestellt ist wieder eine andere Sache, da es außerdem kaum Alternativen zum IVECO oder SETRA gibt. Den MAN vielleicht noch, an den hat sich Dr. Richard jetzt gewagt, ansonsten??
Außerdem kann man es niemandem verübeln der auf seine Firmenfinanzen schaut, dass bei dem Ausschreibungsintervall dann Busse gekauft werden, die auch gar nicht lange halten müssen, sondern 5 Jahre fahren und während dieser Zeit günstig in Anschaffung und Betrieb sind.
Wird ja auch für den Postbus zusehends schwierig, Busse zu verschieben, da fast alle Bundesländer inzwischen flächendeckend Ausschreibungen durchführen. Die Zeit in der Fahrzeuge da 20 Jahre liefen, ist lang vorbei.

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 524
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #529 am: 28.12.2020, 20:53:34 »
Das Einzige, was man hier diskutieren kann, ist dass der VOR teilweise unpassende Buskategorien vorgibt. Im Ostbahnshuttle beispielsweise kamen auf einmal Hochflurbusse, bei denen keiner weiß wie es dazu überhaupt kam, gleichzeitig sind bei den Linien in der Gegend Mauerbach LE-Busse im Einsatz wo eigentlich, da es sich um einen etwas erweiterten Stadtverkehr handelt, Niederflurbusse passender wären, die zum Beispiel im Bereich Liesing schon fahren, dafür wieder auf den Klosterneuburger Linien nicht, auf denen es immer nur Niederflurbusse gab.

Welcher Betreiber dann was bestellt ist wieder eine andere Sache, da es außerdem kaum Alternativen zum IVECO oder SETRA gibt. Den MAN vielleicht noch, an den hat sich Dr. Richard jetzt gewagt, ansonsten??
Außerdem kann man es niemandem verübeln der auf seine Firmenfinanzen schaut, dass bei dem Ausschreibungsintervall dann Busse gekauft werden, die auch gar nicht lange halten müssen, sondern 5 Jahre fahren und während dieser Zeit günstig in Anschaffung und Betrieb sind.
Wird ja auch für den Postbus zusehends schwierig, Busse zu verschieben, da fast alle Bundesländer inzwischen flächendeckend Ausschreibungen durchführen. Die Zeit in der Fahrzeuge da 20 Jahre liefen, ist lang vorbei.
Erfrischend ehrliche und wahre Worte. Die HF Busse im Ostbahnshuttle waren ein Fehler, auf den man zu spät draufgekommen ist. Den konnte man dann nicht mehr korrigieren, da ein Wechsel der Buskategorie eine erhebliche Änderung der Grundlagen der Ausschreibung wäre. Hat ja auch finanzielle Auswirkungen, da ein LE Bus nicht das gleiche kostet, wie ein HF Bus.

Offline Hohe Warte

  • User
  • *
  • Beiträge: 51
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #530 am: 09.01.2021, 20:40:21 »
Mit Fahrplanumstellung Mitte Dezember wurde ja der 445 nach Wien Hernals verlängert.

Statt den Bus bei den Haltestellen 42A oder 44A stehen bleiben zu lassen, parkt dieser in einer Seitengasse (Heigerleinstraße), diese Haltestelle zu finden (also eine Gasse weiter stadteinwärts) ist wieder ein Meisterstück der VOR Verkehrsplanung.
Man sieht hier deutlich den Stellenwert der Regionalbusse. Solche Anordnungen hat es zuletzt in den 80er Jahren gegeben.

 🙄
Du darfst aber nicht vergessen wie viele Leute diese Busverbindung nutzen und brauchen. Das sind in der Regel eh Stammfahrgäste - aber trotzdem bin ich der Meinung, dass für einen alle 120' verkehrenden Bus, man sicher eine Lösung hätte finden können, dass dieser sich die Doppelhaltestelle mit dem 42A teilen könnte.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? So sorgt man auf eine langsame Ausrottung dieser Verbindung, das Argument naja nutzt ja eh keiner ist hier vorprogrammiert um die Linie bald einstellen zu können, Fahrgäste bleiben wieder auf der Strecke, aber so ist es halt, nach den Bahnmördern kommen halt die Busmörder und die heißen im gleichen Fall "VOR Der Verkehrsverbund".....
Indem eine Linie verlängert wird (an beiden Enden), rottet man sie nicht aus, sondern lockt mehr Fahrgäste.

Wer mit dem 43er kommt, kann jetzt sogar ohne einen einzigen Meter Fußweg in Dornbach an der gleichen Haltestelle umsteigen, während man in Neuwaldegg früher zur Busschleife hinaufgehen musste.

Offline Nussdorf

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #531 am: 12.01.2021, 19:50:29 »
Indem eine Linie verlängert wird (an beiden Enden), rottet man sie nicht aus, sondern lockt mehr Fahrgäste.

Wer mit dem 43er kommt, kann jetzt sogar ohne einen einzigen Meter Fußweg in Dornbach an der gleichen Haltestelle umsteigen, während man in Neuwaldegg früher zur Busschleife hinaufgehen musste.

Richtig ist aber, dass der Entfall der touristischen Haltestellen (z.B. Abzw. Sophienalpe) dem Vorhaben der touristischen Nutzung zuwiderläuft. Das ist vielleicht auch nur aus geographischer Unkenntnis erfolgt und sollte nachgebessert werden, sonst braucht man die Linien 445 (und 415) am Wochenende auch nicht zu verdichten.

Offline bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #532 am: 13.01.2021, 10:20:46 »
Genau das ist auch das Problem, warum der Ausflugsverkehr am 445 den Bach runterging.
Zwei so wichtige Haltestellen aufzulassen, ist extreme Blödheit des VOR.
Die Konsequenz, es ist oben alles mit Autos zugeparkt
 🙄

Offline 64/8

  • User
  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #533 am: 13.01.2021, 16:51:47 »
Genau das ist auch das Problem, warum der Ausflugsverkehr am 445 den Bach runterging.
Zwei so wichtige Haltestellen aufzulassen, ist extreme Blödheit des VOR.
Die Konsequenz, es ist oben alles mit Autos zugeparkt
 🙄
Als ich mal nachgefragt habe, wurde mir gesagt, die Haltestelle wurde von Dr.Richard "eigenständig" aufgelassen, da beide Haltestelle nicht befestigt waren und ein Ein- bzw. Aussteigen zu gefährlich sei. Man hat mir damals auf Nachfrage zugesichert, die beiden Haltestellen würden wieder kommen, wenn sie befestigt sind. Schade, dass das dann doch nicht der Fall ist. Wäre nur interessant, wer nun wirklich die Haltestelle aufgelassen hat?  🤔 Wie dem auch sei, ich bin eurer aller Meinung, für den Ausflugsverkehr gehört die Haltestelle wieder her.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 502
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #534 am: 13.01.2021, 18:26:45 »
Richard hat damals auf FB wem geantwortet, dass der VOR die Hst aufgelassen hat... Richard hat zwar die Konzession, die kam aber nur wegen der Beauftragung vom VOR zustande. Wer da wann was machen kann ist halt nicht ganz klar. Aber da der VOR die Fahrpläne macht, ist der da eher die letzte Instanz, und wenn eine Gemeine dem nicht die Kosten für Hst wohinbläst, dann lässt der halt Haltestellen auf. Ich glaube zwar, dass sich das Erpressung nennt, aber scheint in den Verwaltungsbereichen und in der Politik ja eh normal zu sein (siehe Seestadt Bau und Stadtstraße/Tunnel)

Offline Nussdorf

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #535 am: 13.01.2021, 19:21:07 »
Wo war denn die Station Exelberg? Das Problem ist, dass da oben die Landesgrenze mehrmals wechselt, u.a. genau bei der der Abzweigung Sophienalpe, so dass sich Wien und Klosterneuburg bequem aufeinander ausreden können.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 502
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #536 am: 13.01.2021, 21:56:31 »
Naja, die Grenze verläuft etwas südlich der Sophienalpenstraße. Beide aufgelassene Hst sind in Klosterneuburg.

Offline Nussdorf

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #537 am: 14.01.2021, 19:53:36 »
Naja, die Grenze verläuft etwas südlich der Sophienalpenstraße. Beide aufgelassene Hst sind in Klosterneuburg.

Das ist interessant, dann werde ich einmal bei der Gemeinde anklopfen (Heimvorteil).

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 502
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 885
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibungen im VOR (Kommentar)
« Antwort #539 am: 05.02.2021, 15:08:35 »
Kann man schon mehr dazu sagen, welche Subunternehmen noch fahren werden, das Busmaterial und Fahrpläne?