Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale

Thema: Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale  (Gelesen 1073 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 291
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« am: 19.03.2018, 21:32:47 »
Hi,

weiß hier zufällig jemand, welche Pixelabmessungen die Zielanzeigen und Liniensignalanzeigen von:
  • E2
  • ULF
  • Flexity
  • Wiener-Linien-Bussen
  • Subunternehmerbussen
  • Type U11/U2
  • Type V (&X)
haben?

Abmessungen in h*l:
TypeAbmessung FrontAbmessung SeiteAbmessung HeckAbmessung Liniensignal
E216*12016*120
ULF A&B24*16024*160
ULF A1&B124*11024*110
Flexity24*16024*160
Wiener-Linien-Busse26*21626*19426*4826*48
Subunternehmerbusse16*13016*100 16*3016*30
U11/U216*144-16*144-
V
« Letzte Änderung: 04.04.2018, 17:59:35 von Bus33A »

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« Antwort #1 am: 20.03.2018, 22:04:34 »
So pauschal wird man das nicht sagen können, alleine die WL Busse verwenden 5 Verschiedene Arten von Anzeigen von Verschiedenen Herstellern (LAWO, aesys, mobitec) und auch die ULFe verwenden (noch) 5 verschiedene Anzeigenarten.

Bei den Subunternehmern wirds noch lustiger, da verbaut fast jeder etwas anderes und das auch teilweise über die Jahre hinweg unterschiedlich.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 291
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« Antwort #2 am: 20.03.2018, 22:27:30 »
So pauschal wird man das nicht sagen können, alleine die WL Busse verwenden 5 Verschiedene Arten von Anzeigen von Verschiedenen Herstellern (LAWO, aesys, mobitec) und auch die ULFe verwenden (noch) 5 verschiedene Anzeigenarten.

Bei den Subunternehmern wirds noch lustiger, da verbaut fast jeder etwas anderes und das auch teilweise über die Jahre hinweg unterschiedlich.
Zumindest die Pixelgröße der LED-Anzeigen müsste gleich sein.
Die Subs haben "nur" 3 Anbieter: Dr. Richard LAWO, Postbus Thoreb und der Rest Mobitec. Und die Dimensionen sollten (fast) gleich sein. Ich zähle meist h*l 16*130 bzw 16*160. Weiß aber nicht wo ich mich mehr verzählt habe. Dass die grünen Anzeigen der T2/T3  (LCD oder was das ist) völlig anders funktionieren und daher mehr Striche als LED Leuchten hat wurde mir gestern klar. Aber bei den orangenen Leuchten müsste "22A Kagran U" bei allen gleich viel Platz haben, da ja die Citaros nicht vorne unterschiedlich viel Platz haben. Daher kommt mir auch +/- 30 Leuchten von meinem von Fotos abzählen sehr komisch vor...

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 388
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« Antwort #3 am: 21.03.2018, 07:06:52 »
Thoreb hat aber nichts mit den Zielanzeigen (außen) zu tun bei Postbus. Das sind nach wie vor Mobitec Anzeigen.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 291
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« Antwort #4 am: 21.03.2018, 09:20:51 »
@BusfotosAustria Danke für diese Info.

EDIT:
Bei E2 und Ulf glaub ich, die Abmessungen jetzt korrekt abgezählt/geschätzt zu haben.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 371
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« Antwort #5 am: 21.03.2018, 16:24:51 »
So pauschal wird man das nicht sagen können, alleine die WL Busse verwenden 5 Verschiedene Arten von Anzeigen von Verschiedenen Herstellern (LAWO, aesys, mobitec) und auch die ULFe verwenden (noch) 5 verschiedene Anzeigenarten.

Bei den Subunternehmern wirds noch lustiger, da verbaut fast jeder etwas anderes und das auch teilweise über die Jahre hinweg unterschiedlich.
Zumindest die Pixelgröße der LED-Anzeigen müsste gleich sein.
Die Subs haben "nur" 3 Anbieter: Dr. Richard LAWO, Postbus Thoreb und der Rest Mobitec. Und die Dimensionen sollten (fast) gleich sein. Ich zähle meist h*l 16*130 bzw 16*160. Weiß aber nicht wo ich mich mehr verzählt habe. Dass die grünen Anzeigen der T2/T3  (LCD oder was das ist) völlig anders funktionieren und daher mehr Striche als LED Leuchten hat wurde mir gestern klar. Aber bei den orangenen Leuchten müsste "22A Kagran U" bei allen gleich viel Platz haben, da ja die Citaros nicht vorne unterschiedlich viel Platz haben. Daher kommt mir auch +/- 30 Leuchten von meinem von Fotos abzählen sehr komisch vor...
Es ist aber trotzdem möglich dass es Verschiedene Auflösungen sind  😉

In den 400er/600er (bis 8637) Bussen sind LCD Anzeigen der Fa. LAWO verbaut.
8637-8669 haben ebenfalls LAWO Anzeigen, aber LEDs.
8671-8695 und 8001-8095 besitzen genauso wie die E2 und c5 sowie NBA85, LED-Anzeigen des Herstellers aesys.

Wo genau bei den A und B die Grenze war, weiß ich nicht mehr, die Hersteller verteilen sich aber wie folgt:
Flipdot - BROSE
LCD - ascom
LED - mobitec
(wobei kein A mehr eine Flipdot Anzeige hat).

Bei den A1, B1 haben die Nr. 52-91 und 702-736 Flipdot Anzeigen der Fa. annax, die Aber nicht durch eine Leuchtstoffröhre sondern mit LEDs beleuchtet werden.
Ab 92 und 737 gibt es hier die neuen LED-Anzeigen, deren Hersteller ich nicht weiß.

Ausnahmen sind hierbei 60, 69-71 und 753, sie besitzen (warum auch immer die da -vorallem im 753- eingebaut wurden  🙄 ) die mobitec-Anzeigen aus dem A und B.

Die Mercedes Busse haben auch alle mobitec-Anzeigen, wobei seit den Step3-Bussen ein anderes Modell (etwas kleiner) verbaut wurde.

Bei den Privatbussen weiß ich es nicht exakt, ich würde aber nicht pauschal sagen dass ein Hersteller immer dasselbe verbaut. Hatte nicht Gschwindl in den Löwen und C2-EEV noch LAWO-Anzeigen, bevor alle neueren dann mobitec bekamen?

Dr. Richard hat bei den älteren Bussen glaube ich GORBA Anzeigen verbaut, die neueren (LED) dann LAWO.

Ich weiß nicht ob dir das evtl weiterhilft.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 291
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« Antwort #6 am: 21.03.2018, 18:03:03 »
[...] Hatte nicht Gschwindl in den Löwen und C2-EEV noch LAWO-Anzeigen, bevor alle neueren dann mobitec bekamen?
[...]
Das stimmt.
Dr. Richard hat bei den älteren Bussen glaube ich GORBA Anzeigen verbaut, die neueren (LED) dann LAWO.
[...]
Das würde mich wundern, da der Infotainment-Teil von der Firma LAWO in Mobitec und Gorba aufgegangen ist.

Es wird immer verrückter:
Hab jetzt auf ein paar HD-Fotos abgezählt und komme auf:
Citaro G der WL (glaube 1. Liefertranche): 205*24
MAN (8095 war das glaub ich): 245*24
Bei einer Annex-Anzeige vom ULF kam ich glaub ich auf 120*24 Punkte
Bei Gschwindl, Blaguss und Postbussen der neuesten Typen kam ich immer auf 130*16.

Aber zumindest auf den Anzeigeneinbauten oder Programmen die zur Infotainment wartung verwendet werden (Mobi Info Edit, Gorba InfoTED,... müsste die Abmessung der Konfiguration obenstehen.

Offline Alex

  • User
  • *
  • Beiträge: 330
    • Profil anzeigen
Antw:Abmessungen Zielanzeigen und Liniensignale
« Antwort #7 am: 21.03.2018, 18:43:11 »
Wo genau bei den A und B die Grenze war, weiß ich nicht mehr, die Hersteller verteilen sich aber wie folgt:
Flipdot - BROSE
LCD - ascom
LED - mobitec
(wobei kein A mehr eine Flipdot Anzeige hat).
A 2-29 hatten bei Lieferung Brose
A 30-51 und 1 hatten bei Lieferung LCD
B 602-655 hatten bei Lieferung Brose
B 656-701 und 601 hatten bei Lieferung LCD.

Es wurden später aber noch einige teilweise von Brose auf LCD umgerüstet, wie zum Beispiel B 617 an der Front und B 635 am Heck.

Bei den LCDs muss es auch noch Unterschiede gegeben haben, die letzten B hatten eine andere Schriftart, die vor allem durch die breitere Darstellung des Liniensignals augenscheinlich wird. Diese wurden später unter allen LCD ULFen verteilt, wodurch es auch Mischformen gegeben hat.
Vergleiche zum Beispiel http://photagram.net/media/4KXNqXD09E und http://photagram.net/media/4MjRcMD01J (witzigerweise am gleichen ULF).