Probleme am 92A

Thema: Probleme am 92A  (Gelesen 3659 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 493
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Probleme am 92A
« am: 12.01.2018, 21:06:38 »
Am 92A dürfte sich die Zuverlässigkeit der Linie nach der Übernahme durch die WiLi deutlich verschlechtert haben.
Meine Frau hat mir gestern erzählt, dass sie zunächst ewig warten musste (20 Minuten) und dann gleich 4 Busse im Konvoi gekommen sind. In diesem Zuge haben sich einige Fahrgäste in der Haltestelle eben darüber unterhalten, dass das seit Anfang des Jahres normal wäre.
Die Male, als ich dort war konnte ich das nicht bestätigen.

Bis auf normale kleine Verspätungen funktionierte der Busverkehr ohne Probleme-es gibt desweiteren auch Echtzeitdaten und vor Allem keine rabiaten Lanker mehr.

Mag aber sein dass ich da keine repräsentativen Tage erwischt habe.
« Letzte Änderung: 27.03.2018, 11:20:48 von 8273 »

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #1 am: 12.01.2018, 21:19:58 »
Wo gab es "rabiate" Lenker? 🙄
Und würde nun ein Subunternehmer fahren würde es auch schon RBL Daten geben.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 543
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #2 am: 12.01.2018, 22:36:19 »
Und würde nun ein Subunternehmer fahren würde es auch schon RBL Daten geben.
Die aber noch nicht wirklich zuverlässig funktionieren!

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 444
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #3 am: 13.01.2018, 03:28:30 »
Das liegt aber nach wie vor an den Wiener Linien selbst, dass es noch immer nicht reibungslos funktioniert. Rabiate Lenker könnte ich zuletzt bei Gschwindl keine erleben, im Gegenteil bei den Fotos der letzten Tage, haben sogar einige gewunken und gelächelt.

Offline 8273

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 362
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: U11, NL 243, E1
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #4 am: 13.01.2018, 09:44:20 »
Das liegt aber nach wie vor an den Wiener Linien selbst, dass es noch immer nicht reibungslos funktioniert. Rabiate Lenker könnte ich zuletzt bei Gschwindl keine erleben, im Gegenteil bei den Fotos der letzten Tage, haben sogar einige gewunken und gelächelt.
Dann hast du anscheinend besonders Glück gehabt. Als wir (strb und ich) am vorletzten Tag dort waren, bestand der Großteil der Lenker aus fotografenfeindlichen: Ein paar haben aus dem Bus gedeutet, dass wir nicht fotografieren dürfen, einer hat uns während der Fahrt mit dem Handy fotografiert und einer blieb sogar mehrmals während der Fahrt stehen, drohte damit, die Polizei zu rufen und wollte sogar körperliche Gewalt anwenden (ist aber bei dem Versuch, die Kamera aus der Hand zu reißen, gescheitert).

Sowas finde ich ganz einfach nicht in Ordnung und unter anderem deswegen hat Gschwindl einen so schlechten Ruf bei uns. Bei keinem anderen Busunternehmen haben wir so etwas je erlebt, und wir haben schon viele Busse fotografiert.

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #5 am: 13.01.2018, 10:35:34 »
Ich glaube auch nicht dass man das pauschalieren kann. Solche "rabiaten Lenker gibt's wohl in allen Firmen. Ich persönlich kann mich eigentlich auch an keine Probleme erinnern beim Busse fotografieren. Ich mache das aber auch meist so dass der Lenker kaum eine Chance hat was zu sagen weil entweder den Bus beim vorbeifahren fotografieren oder beim stehen in der Haltestelle ohne Lenker etc. Wenn ich dem Lenker die Kamera direkt vor die Nase halte dann hätte ich auch Angst dass er "rabiat" wird. 😈 Aber den Ruf einer Firma daran messen ob sich deren Lenker gerne fotografieren lassen  😂 🙄

Offline Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 527
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #6 am: 13.01.2018, 11:31:57 »
Unfreundliche lenker gibt es so gut wie in jeden großen Unternehmen

Bis jetzt hatte ich zum Glück keine eskalation mit irgend einen Fahrer. Natürlich gab es schon einige Vorfälle wo die mich gebeten habe (mit skeptischen Gesichtsausdruck) zu ihnen zu kommen, aber nach einen kurzen gespräch war alles in Ordnung.

Lange rede kurzer Sinn, sind auch nur Menschen und leider ist der Beruf Buslenker ein sehr undankbarer Beruf geworden wo die Laune einige darunter Leiden. Eigentlich veständlich, bei so viele sinnlose Beschwerden an den Lenker die es in letzter Zeit gibts, die noch gerne über den Medien veröffntlicht wird, da will man sicher nicht forografiert werden.


Offline 8273

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 362
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: U11, NL 243, E1
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #7 am: 13.01.2018, 12:24:20 »
Lange rede kurzer Sinn, sind auch nur Menschen und leider ist der Beruf Buslenker ein sehr undankbarer Beruf geworden wo die Laune einige darunter Leiden. Eigentlich veständlich, bei so viele sinnlose Beschwerden an den Lenker die es in letzter Zeit gibts, die noch gerne über den Medien veröffntlicht wird, da will man sicher nicht forografiert werden.
Was findest du an aggressiven Lenkern, die körperliche Gewalt anwenden wollen, weil man den Bus fotografiert hat, verständlich?

Offline Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 527
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #8 am: 13.01.2018, 12:34:53 »
Zitat
Bis jetzt hatte ich zum Glück keine eskalation mit irgend einen Fahrer.

Zitat
Was findest du an aggressiven Lenkern, die körperliche Gewalt anwenden wollen, weil man den Bus fotografiert hat, verständlich?

Was du gerade beschrieben hast ist so extrem, dass ich darauf nichts geschrieben habe. Ich habe es allgemein interpretiert.

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #9 am: 13.01.2018, 12:53:07 »
Ich denke die meisten "rabiaten" Lenker haben eigentlich selbst nur Angst vor dem der die Fotos macht. Das dies ein Kontrollorgan seiner Firma oder der Wiener Linien ist oder ein Querulant der irgendeine Kleinigkeit am Bus entdeckt hat die er nun Fotografiert und sich dann beschwert und der Lenker dann Probleme befürchtet. "Busfans" bzw. "Busfotografen" wie wir es sind kennen wohl die meisten Lenker nicht, welche auch Großteils aus Ex-Jugoslawien stammen.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 493
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #10 am: 14.01.2018, 20:22:58 »
Ich denke die meisten "rabiaten" Lenker haben eigentlich selbst nur Angst vor dem der die Fotos macht. Das dies ein Kontrollorgan seiner Firma oder der Wiener Linien ist oder ein Querulant der irgendeine Kleinigkeit am Bus entdeckt hat die er nun Fotografiert und sich dann beschwert und der Lenker dann Probleme befürchtet. "Busfans" bzw. "Busfotografen" wie wir es sind kennen wohl die meisten Lenker nicht, welche auch Großteils aus Ex-Jugoslawien stammen.
Das kann man aber auch andes klären....ich hatte schon einige Lenker die einfach einmal nachgefragt haben ob ich für wen arbeite oder nur privat unterwegs bin usw.
Und selbst wenn ich ein Kontrollorgan wäre, ist Mittelfinger zeigen oder mich gewalttätig angehen auch nicht unbedingt die beste Lösung  😂 scheinbar überlegt sich das dort keiner.

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #11 am: 14.01.2018, 22:03:24 »
Die Lenker regeln das halt wie "bei ihnen unten üblich". 🙄

Offline Öffifan

  • User
  • *
  • Beiträge: 39
  • Öffifan-Das Nachfolger Profil von wienerlinienfan.
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: Alle Wr.Hochflur FZ,T(1),T 1/400
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #12 am: 16.01.2018, 08:34:07 »
Mir sind solche nervigen Lenker schon öfters am 32A vorgekommen, als ich den NG 273 M18 fotografiert habe.
Einer hat mir mit Anzeige gedroht, der andere ebenfalls, jedoch mit Starkem Hinweis auf Fotoverbot in Fahrzeugen und auf WL Gelände.
1. Bin ich nicht gewerblich.
2.Hab ich den Bus von einer öffentlichen Strasse fotografiert und somit diese Regel nicht missachtet. 


Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #13 am: 16.01.2018, 17:11:04 »
Solche Lenker würde ich nur auslachen und nicht ernst nehmen.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 543
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #14 am: 16.01.2018, 18:57:19 »
Solche Lenker gab und gibt es bei allen Unternehmen, die sind aber zum Glück in der Unterzahl!
Etwaige Diskussionen konnte ich bei den Wiener Linien bislang fast immer spätestens unter Androhung zwei spezielle Nummern zu Wählen (die die Lenker für Notfälle wissen (sollten) und daher bekannt sind) beenden.
In all den Jahren habe ich diese speziellen Nummern erst 2 Mal tatsächlich benötigt (beide führen direkt zur BI)...

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #15 am: 25.03.2018, 12:10:59 »
So ein unnötiges Kasperltheater mit der Neuausschreibung. 🙄 Am Ende bleibt doch alles beim alten. Nur dass die Firma Gschwindl etliche Lenker kündigen musste und die Fahrgäste vom 92A ein halbes Jahr nur Chaos und Probleme hatten durch den Betrieb durch die Wiener Linien. 😡

Offline NL 8687 (ex-8930)

  • User
  • *
  • Beiträge: 799
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NL 273 T2, NL 273 T3
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #16 am: 25.03.2018, 14:53:06 »
So ein unnötiges Kasperltheater mit der Neuausschreibung. 🙄 Am Ende bleibt doch alles beim alten. Nur dass die Firma Gschwindl etliche Lenker kündigen musste und die Fahrgäste vom 92A ein halbes Jahr nur Chaos und Probleme hatten durch den Betrieb durch die Wiener Linien. 😡

Das Chaos liegt nicht an den Wiener Linien, sondern an den viel zu knapp kalkulierten Fahrzeiten. Das is der Grund warum die Aspern-Kursr oft Verspätung haben. Das gleiche Problem gibts beim 93A , der ebenfalls oft Verspätungen und Konvoifahrten hat.

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #17 am: 25.03.2018, 15:11:43 »
Gschwindl hat es aber auch geschafft pünktlich zu sein. Der Fahrplan wurde ja nicht geändert.

Offline Alex

  • User
  • *
  • Beiträge: 378
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #18 am: 25.03.2018, 17:36:56 »
Das Chaos liegt nicht an den Wiener Linien, sondern an den viel zu knapp kalkulierten Fahrzeiten.

Und wer gibt die Fahrzeiten vor, wenn nicht die Wiener Linien?

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Antw:Probleme am 92A
« Antwort #19 am: 25.03.2018, 17:40:43 »
Das Chaos liegt nicht an den Wiener Linien, sondern an den viel zu knapp kalkulierten Fahrzeiten.

Und wer gibt die Fahrzeiten vor, wenn nicht die Wiener Linien?

 😂 👍