Testbetrieb mit fahrerlosen Kleinbussen in der Seestadt 2018 - 2020

Thema: Testbetrieb mit fahrerlosen Kleinbussen in der Seestadt 2018 - 2020  (Gelesen 7284 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Anknüpfend an den archivierten Thread von nahverkehr.wien ( "Seestadt erhält fahrerlose Buslinie ab 2019": https://forum.nv-wien.at/index.php?topic=14334.0 ):

NEU: Mittlerweile gibt es ein Bild des Kleinbusses im Wiener-Linien-Design: https://www.langenachtderforschung.at/2018/image_cache/uploads/media/152233254021755.jpg
LIVE: Im Rahmen der Langen Nacht der Forschung 2018 (am 13. April) kann man den Kleinbus auch besichtigen (im 1. Bezirk, Am Hof):
https://www.langenachtderforschung.at/2018/stationen.html?group_id=15650&page=stationen
Textspende dazu: "Bei der Langen Nacht der Forschung können die BesucherInnen den autonomen Bus aus der Nähe betrachten. 11 sitzplätze, reinelektrischer Kleinbus des frz. Entwicklers NAVYA, ab Herbst 2018 bis Mitte 2020 wird der Bus auf 2 km langen Pilotstrecke mit Anbindung an die U2-Station Seestadt unterwegs sein. Das durch bmvit im Rahmen von "Mobilität der Zukunft" gefördert Projekt auto.Bus - Seestadt soll durch geplante Technologieinnovationen einen Qualitätssprung für den Betrieb zukünftiger autonomer Buslinien ermöglichen. Ziel ist die nachhaltige Erhöhung der Effizienz und der Betriebssicherheit autonomer Fahrzeuge, um letztlich eine Buslinie in der Seestadt Aspern unter realen Bedingungen betreiben zu können."
Von wann bis wann der Kleinbus besichtigt werden kann steht leider nicht dort, die Kernzeiten der Langen Nacht werden von 17 bis 23h angegeben, wobei ich sicherheitshalber eher zwischen 19 bis 21h hinschauen würde, wenn man da Zeit hat.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Freitag, den 20. ist die erste Testfahrt, auf www.facebook.com/aspern.DieSeestadtWiens wurde dazu eine Mitfahrmöglichkeit bekanntgegeben:

Zitat
Für unsere "Bussi"-Fans: Ihr habt am Freitag, 20.07. (zwischen 14.30 - 16 Uhr) die Möglichkeit, mit dem autonomen E-Bus eine Runde zu drehen. Interesse? Dann schickt einfach ein Mail mit eurem vollen Namen an auto-bus-seestadt@wienerlinien.at ! Die schnellsten 60 sind dabei. Viel Spaß und  😘😘😘

Offline rehrücken

  • User
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: Type "U2"
Ich fahr nicht mit weill ich so was nicht will.

Lg

Offline bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Der Spaß ist sowieso in einem Jahr wieder vorbei.  😝

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Ich fahr nicht mit weil ich so was nicht will.

Lg

Für Destinationen, wo es heute noch keine Öffis gibt ist so etwas ideal.
Im Prinzip wäre es auch für die schon bestehenden Astax-Linien 44T und 49T.
Aber es ergäben sich auch Möglichkeiten für gänzlich neue Linien, die zwar eine hohe Netzwirkung hätten, aber dennoch ein bescheidenes Fahrgastaufkommen, wie z.B.
Sievering-Agnesgasse-Neustift/Walde-Pötzleinsdorf
Pötzleinsdorf-Schafbergbad-Neuwaldegg
Feuerwache/Steinhof-Jubiläumswarte-SiedlungKordon (-Hüttelberg-Rosentalgasse-Heschweg-Feuerwache/Steinhof)
Wolfersberg-AuhofCenter-MIstplatzAuhof

Wenn das Gefährt ein Mal für zumindest 40 km/h zugelassen ist:
Hütteldorf-Auhof/Umspannwerk-MistplatzAuhof-Holzhausenplatz-Raststation/Auhof-Auhof/Umspannwerk-Hütteldorf

Außerhalb Wiens könnte man sich eine bessere Erschließung zwischen Mauerbach, Tulbingerkogel, Dopplerhütte und Königstetten überlegen, eine Anbindung von Südwestklosterneuburg an Sievering, Anbindung des IST von der Marswiese aus, Vernetzung dieser Linien über eine Linie Sievering-Tulbingerkogel
All das wäre mit fixen Fahrplänen im öffentlichen Verkehr niemals leistbar, ich sehe da eine irrsinnige Chance, wenn auch sicher noch nicht in den nächsten drei Jahren, aber in den nächsten 10-20 könnte das dann schon Realität sein mEn.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 498
    • Profil anzeigen
Kennst du überhaupt die von dir angesprochenen ASTax Linien? Denke nicht; dass man dort mit einen Fahrerlosen Bus fahren kann. Bin beide Linien jetzt schon mehrmals gefahren und kann sagen; dass dieser Bus dort nicht viel bringen wird

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Kennst du überhaupt die von dir angesprochenen ASTax Linien? Denke nicht; dass man dort mit einen Fahrerlosen Bus fahren kann. Bin beide Linien jetzt schon mehrmals gefahren und kann sagen; dass dieser Bus dort nicht viel bringen wird

Wegen der Steigungen, oder warum die Bedenken?
Perspektivisch wird das sicher gehen, ob es mit just diesem Modell bereits möglich ist kann ich nicht sagen. Stimmt aber, dass ich bisher auch eher von Einsätzen in flacheren Geländen gelesen habe ...

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 498
    • Profil anzeigen
Kennst du überhaupt die von dir angesprochenen ASTax Linien? Denke nicht; dass man dort mit einen Fahrerlosen Bus fahren kann. Bin beide Linien jetzt schon mehrmals gefahren und kann sagen; dass dieser Bus dort nicht viel bringen wird
Eher die Fahrgäste und du kannst keinen autonomen Bus auf einer ASTax Linie einsetzen; das wird nie funktionieren; nur bedenke 44T fährt in Dornbach und dort mit 20 km/h zu tuckern wird nie funktionieren

Wegen der Steigungen, oder warum die Bedenken?
Perspektivisch wird das sicher gehen, ob es mit just diesem Modell bereits möglich ist kann ich nicht sagen. Stimmt aber, dass ich bisher auch eher von Einsätzen in flacheren Geländen gelesen habe ...

Offline 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 329
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Ich bin bei der Testfahrt dabei und werde versuchen, bestmöglich davon zu berichten.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 234
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Ich bin bei der Testfahrt dabei und werde versuchen, bestmöglich davon zu berichten.
Danke! Hab da leider keine Zeit, sonst würde ich mich auch anmelden wollen.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 329
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Ich bin bei der Testfahrt dabei und werde versuchen, bestmöglich davon zu berichten.
Danke! Hab da leider keine Zeit, sonst würde ich mich auch anmelden wollen.

Nur die ersten 60 Personen, die sich per E-Mail gemeldet haben, kommen mit. Ich bin einer davon und versuche, das Erlebte hier zu teilen.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Das Ding fährt lt. ORF nicht bei
- Starkregen
- Schneefall
...

Wahrscheinlich bei Sturm auch net...  😛
Wozu braucht Wien ein Schönwetterfahrzeug mit Begleiter  😂

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Das Ding fährt lt. ORF nicht bei
- Starkregen
- Schneefall
...

Wahrscheinlich bei Sturm auch net...  😛
Wozu braucht Wien ein Schönwetterfahrzeug mit Begleiter  😂
Also in 100% aller Fälle, in denen es sich lohnen würde, diese mit dem Fahrzeug erreichbaren Fußwegdistanzen im bus zurückzulegen, fahrt er eh nicht  🙄 😄

Offline Danny

  • User
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E6, V, E1, E2, Lu 200, GU 230
Ich glaube am lohnen würde es sich am 19A dort ist der Verkehr relativ ok stark zumindest jz wärend der Baustelle aber wenn man neue Pläne für den 19A haben sollte sollte man dien Linie in 2 Wege führen und zwar wenn man vom jetztigen Fahrplan ausgeht sollten Mo-Fr die Busse mit den 20, 50 Kursen und Sa-So die Kurse 02, 47 weiter über die Alaudagasse mit den Halten: Johann-Pölzer-Gasse, Bergtaidingweg, Oberlaa, Laaer-Berg- Straße (Ehemals 67E), Per- Albin- Hansson- Siedlung Ost (Ehemals 67E) zur Stammstrecke und die restlichen Planzeiten normal über die Strecke, Aber ich schweif vom Thema ab ich finde den diesen Bus nicht sehr super dass ist im grunde der Anfang vom Ende egal was die Wiener Linien sagen wenn die Busse ausgereift sind wird das auf viele linien ausgeweitet und Arbeitsplätze gehen verloren, was anderes ist es wenn man einen Mischbetrieb macht Tagsüber fahren die Fahrer und in der Nacht die Autonomen Busse das würde ich ok finden klar es Fallen dann die Nachtzuschläge weg aber man kann ja sagen man erhöht das Basis gehalt um ka wieviel mehr 100-200€ od. so ber der U-Bahn könnte das ganze etwas anderes aussehen da könnte man das System von Nürnberg übernehmen. sollte ich was vergessen haben sry hab den Überblick verloren 😄 für weitere Disskursionen dieser Art stehe ich mit freuden zur Verfügung

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Ich bin bei der Testfahrt dabei und werde versuchen, bestmöglich davon zu berichten.
Danke! Hab da leider keine Zeit, sonst würde ich mich auch anmelden wollen.

Nur die ersten 60 Personen, die sich per E-Mail gemeldet haben, kommen mit. Ich bin einer davon und versuche, das Erlebte hier zu teilen.

Falls es gesagt wird oder es sich jemandem der Wiener Linien oder der Seestadt-Promotoren entlocken lässt würde mich die geplante Route sehr interessieren!!!

Offline 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 329
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Ich bin bei der Testfahrt dabei und werde versuchen, bestmöglich davon zu berichten.
Danke! Hab da leider keine Zeit, sonst würde ich mich auch anmelden wollen.


Nur die ersten 60 Personen, die sich per E-Mail gemeldet haben, kommen mit. Ich bin einer davon und versuche, das Erlebte hier zu teilen.

Falls es gesagt wird oder es sich jemandem der Wiener Linien oder der Seestadt-Promotoren entlocken lässt würde mich die geplante Route sehr interessieren!!!


Ich werde mich bemühen, dies herauszufinden!  🙂

Ich gehe einmal davon aus, dass die geplante Route bereits programmiert ist.
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline VT 5081

  • User
  • *
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Also in 100% aller Fälle, in denen es sich lohnen würde, diese mit dem Fahrzeug erreichbaren Fußwegdistanzen im bus zurückzulegen, fahrt er eh nicht  🙄 😄

Von Gluthitze als Einstellungsgrund hat man immerhin nix gesagt! ;-)

Beste Grüße
VT
Life is a long and winding railroad...

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 498
    • Profil anzeigen
Also in 100% aller Fälle, in denen es sich lohnen würde, diese mit dem Fahrzeug erreichbaren Fußwegdistanzen im bus zurückzulegen, fahrt er eh nicht  🙄 😄

Von Gluthitze als Einstellungsgrund hat man immerhin nix gesagt! ;-)

Beste Grüße
VT

Da geht’s eher um die Sensoren

Offline VT 5081

  • User
  • *
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
[Einstellungsgründe für autonomen Busbetrieb]
Da geht’s eher um die Sensoren

Wobei pralle Sonne (und die eine oder andere dadurch hervorgerufene Spiegelung) da auch so ihre Tücken haben kann: http://www.pcgameshardware.de/Automotive-Thema-261936/News/Erster-toedlicher-Unfall-mit-Autopilot-in-Florida-1200326/ (weiter runter zum nicht upgedateten Originaltext scrollen)

Beste Grüße
VT
Life is a long and winding railroad...

Offline dispofreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 120
    • Profil anzeigen
Das Ding fährt lt. ORF nicht bei
- Starkregen
- Schneefall

Wahrscheinlich bei Sturm auch net...  😛
Wozu braucht Wien ein Schönwetterfahrzeug mit Begleiter  😂

Das Ganze passiert nur aus Geilheit der Politik, so etwas auch anbieten zu können. Sicher ist es interessant, muß man probieren, wie so etwas funktioniert. Man soll/darf sich Neuem nicht verschließen.

Fassungsvermögen des Vehicles ist eingeschränkt, ein Operator muß ständig an Bord sein,  bei oben angeführten Bedingungen erfolgt kein Einsatz und, und, und

Wenn ich in der Seestadt (ab sofort oder spätestens ab Eröffnung der ÖBB-Station Aspern-Nord) mit den 5 von Dr. Richard betriebenen, vorhandenen Bussen/Linien in deren Ausgleichszeiten sinnvoll für eine Verlängerung der Linien auf verschiedenen Routen durch die Seestadt nütze (die zusätzlich noch wesentlich leiser und sauberer sind als die WL-Busse der Linie 84A) wäre der Bevölkerung dort wesentlich mehr gedient, als mit diesem Prestige-Projekt.