Bäderbus Gänsehäufel

Thema: Bäderbus Gänsehäufel  (Gelesen 3685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #20 am: 16.05.2020, 13:03:45 »
Heuer wird es aufgrund des Coronavirus wohl keinen Bäderbus Gänsehäufel geben. Hat es das schon mal gegeben in der Geschichte des Busses dass er eine Saison gar nicht gefahren ist?

Gute Frage, wobei die Frage ist, ob es nicht sinnvoller wäre zumindest Samstag, Sonntag und Feiertag Gelenkbusse im 5'-Takt anzubieten. Denn die Einstellung des Bäderbusses hätte ja vor allem zur Folge, dass die Linien 92A und 92B an Schönwettertagen zwischen Kaisermühlen/VIC und Schüttauplatz vollgestopft werden würden...das würde ja auch keinen Sinn machen eigentlich...

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #21 am: 16.05.2020, 13:10:06 »
Heuer wird es aufgrund des Coronavirus wohl keinen Bäderbus Gänsehäufel geben. Hat es das schon mal gegeben in der Geschichte des Busses dass er eine Saison gar nicht gefahren ist?

Gute Frage, wobei die Frage ist, ob es nicht sinnvoller wäre zumindest Samstag, Sonntag und Feiertag Gelenkbusse im 5'-Takt anzubieten. Denn die Einstellung des Bäderbusses hätte ja vor allem zur Folge, dass die Linien 92A und 92B an Schönwettertagen zwischen Kaisermühlen/VIC und Schüttauplatz vollgestopft werden würden...das würde ja auch keinen Sinn machen eigentlich...
... und warum sollte Gschwindl das tun, dass er alle 5 Minuten fährt? Wenn, dass seitens der WL nicht bezahlt wird, denke ich nicht, dass es ein Unternehmen macht. Vielleicht kommt ja der Bäderbus noch, oder gab es heuer keine Ausschreibung

Offline 15er-Steyr

  • User
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #22 am: 16.05.2020, 13:46:47 »
... Vielleicht kommt ja der Bäderbus noch, oder gab es heuer keine Ausschreibung
Der wird heuer nicht mehr kommen. Von Seiten der MA 44 heißt es dazu:

"Innerhalb der Bäderstandorte werden sämtliche Bereiche einer Risikobetrachtung unterzogen. Diese Risikobetrachtung ist vom Grundsatz geleitet, dass man bei dem Besuch eines Bades keinem höheren Risiko ausgesetzt ist, als bei sonstigem Kontakt mit anderen Menschen im öffentlichen oder halböffentlichem Raum.
Unter diesem Gesichtspunkt kann der Shuttlebus heuer nicht über die Brücke zum Kassavorplatz geführt werden. Deshalb wird der Shuttlebus in der Badesaison 2020 nicht eingesetzt."

Finde ich völlig richtig, wenn man bedenkt wie gesteckt voll dieser Bus immer war. Vor allem fahren dort immer sehr viele Personen der sogenannten "Risikogruppe". Wäre somit äußerst fahrlässig gewesen, diesen Bus heuer ganz normal fahren zu lassen.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #23 am: 16.05.2020, 14:25:59 »
... Vielleicht kommt ja der Bäderbus noch, oder gab es heuer keine Ausschreibung
Der wird heuer nicht mehr kommen. Von Seiten der MA 44 heißt es dazu:

"Innerhalb der Bäderstandorte werden sämtliche Bereiche einer Risikobetrachtung unterzogen. Diese Risikobetrachtung ist vom Grundsatz geleitet, dass man bei dem Besuch eines Bades keinem höheren Risiko ausgesetzt ist, als bei sonstigem Kontakt mit anderen Menschen im öffentlichen oder halböffentlichem Raum.
Unter diesem Gesichtspunkt kann der Shuttlebus heuer nicht über die Brücke zum Kassavorplatz geführt werden. Deshalb wird der Shuttlebus in der Badesaison 2020 nicht eingesetzt."

Finde ich völlig richtig, wenn man bedenkt wie gesteckt voll dieser Bus immer war. Vor allem fahren dort immer sehr viele Personen der sogenannten "Risikogruppe". Wäre somit äußerst fahrlässig gewesen, diesen Bus heuer ganz normal fahren zu lassen.
Ja, wenn man ihn ganz normal fahren lässt, deshalb ja auch von mit das 5"-Intervall mit Gelenkbussen als Vorschlag/Idee. Ihn nicht fahren zu lassen verlagert mMn das Problem nur auf 92A und 92B, die dann eben so voll sind, wie es sonst der Bäderbus ist (klar werden manche auch zu Fuß von der U1 zum Gänsehäufel gehen oder das Kaiserwasser als Alternative nutzen, aber alle die mit 92A/B zum Gänsehäufel fahren sind ja zusätzliche Fahrgäste, die zum regulären Betrieb hinzukommen, sodass das mEn schon größere Auswirkungen haben wird!
« Letzte Änderung: 16.05.2020, 22:00:36 von 24A »

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #24 am: 16.05.2020, 14:36:30 »
Der Bäderbus in der bisherigen Form war ohnehin nicht das gelbe vom Ei. Bräuchte es einen 2. Bus damit es wirklich einen 10 Min. Takt gäbe wie es angeschrieben steht. Und auch von der anderen Seite (U2 Donaustadtbrücke) einen Bus direkt zum Bad. Und alles als normale Linie im Auftrag der Wiener Linien, nicht jedes Jahr neu ausschreiben.

Offline Cracovian_E1

  • User
  • *
  • Beiträge: 233
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: MGT6D, NF6D, GT8S
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #25 am: 16.05.2020, 17:39:46 »
Der Bäderbus in der bisherigen Form war ohnehin nicht das gelbe vom Ei. Bräuchte es einen 2. Bus damit es wirklich einen 10 Min. Takt gäbe wie es angeschrieben steht. Und auch von der anderen Seite (U2 Donaustadtbrücke) einen Bus direkt zum Bad. Und alles als normale Linie im Auftrag der Wiener Linien, nicht jedes Jahr neu ausschreiben.
Genau Richtig so - und diese beiden Linien dann 91A & 91B Taufen. 👍

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #26 am: 16.05.2020, 18:21:18 »
Der Bäderbus in der bisherigen Form war ohnehin nicht das gelbe vom Ei. Bräuchte es einen 2. Bus damit es wirklich einen 10 Min. Takt gäbe wie es angeschrieben steht. Und auch von der anderen Seite (U2 Donaustadtbrücke) einen Bus direkt zum Bad. Und alles als normale Linie im Auftrag der Wiener Linien, nicht jedes Jahr neu ausschreiben.
Genau Richtig so - und diese beiden Linien dann 91A & 91B Taufen. 👍
Ja sicher bestimmt und dann noch als Draufgabe die Setra S140 oder die A10er zurückholen

Offline Wiener

  • User
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #27 am: 16.05.2020, 19:43:37 »
Wenn würde sich eine solche Linie anbieten als durchgehende Linie wie der 20B, eben zwischen Kaisermühlen und Donaustadtbrücke, alternativ könnte man den 20B auch um 3-4 Stationen verlängern

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 344
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #28 am: 16.05.2020, 19:59:22 »
Genau, einfach den 20B verlängern.
Ab Alte Donau so wie 20A bis Kaisermühlen, und dann ohne weiteren Halt zum Gänsehäufel.

Ob eine weitere Linie von der Donaustadtbrücke aber so viel Sinn macht...
Kommen von dort so viele Gänsehäufel-Gäste?

Offline NL 8687 (ex-8930)

  • User
  • *
  • Beiträge: 757
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NL 273 T2, NL 273 T3
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #29 am: 16.05.2020, 20:50:15 »
Die allgemeine Frage ist ja auch, ob die heurige Badesaison, was die Gäste betrifft, mit den vorigen vergleichbar sein wird. Wenn man die aktuellen Empfehlungen/Bestimmungen der Regierung für das Freibaden betrachtet, mit Onlinekauf der Schwimmbadkarten und maximaler Besucherzahl und Mindestabständen, dann bin ich nicht sicher ob sich überhaupt so viele Leute dieses "Badevergnügen" antun werden. Also sollten die aktuellen Regelungen im Laufe der Saison nicht noch gelockert werden, dann glaube ich persönlich, dass es heuer deutlich weniger Badegäste geben wird und somit auch die Einstellung des Shuttlebusses gerechtfertigt ist. Die 20B-Verlängerung finde ich auch eine gute Idee, wäre eigentlich ohne großen Mehraufwand machbar.

Die Frage der Überfüllung stellt sich aber bei allen Buslinien, die gut besuchte Bäder anfahren. Vor allem beim 38A und 42A. Die sind ja trotz verdichteter Intervalle auch jedes Mal komplett überfüllt gewesen. Heuer vielleicht nicht so arg, dennoch stellt sich mir die Frage wie man dieses Problem heuer in den Griff bekommen will, da ja überfüllte Fahrzeuge tunlichst vermieden werden sollten.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 483
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #30 am: 16.05.2020, 22:49:09 »
Die allgemeine Frage ist ja auch, ob die heurige Badesaison, was die Gäste betrifft, mit den vorigen vergleichbar sein wird. Wenn man die aktuellen Empfehlungen/Bestimmungen der Regierung für das Freibaden betrachtet, mit Onlinekauf der Schwimmbadkarten und maximaler Besucherzahl und Mindestabständen, dann bin ich nicht sicher ob sich überhaupt so viele Leute dieses "Badevergnügen" antun werden. Also sollten die aktuellen Regelungen im Laufe der Saison nicht noch gelockert werden, dann glaube ich persönlich, dass es heuer deutlich weniger Badegäste geben wird und somit auch die Einstellung des Shuttlebusses gerechtfertigt ist. Die 20B-Verlängerung finde ich auch eine gute Idee, wäre eigentlich ohne großen Mehraufwand machbar.

Die Frage der Überfüllung stellt sich aber bei allen Buslinien, die gut besuchte Bäder anfahren. Vor allem beim 38A und 42A. Die sind ja trotz verdichteter Intervalle auch jedes Mal komplett überfüllt gewesen. Heuer vielleicht nicht so arg, dennoch stellt sich mir die Frage wie man dieses Problem heuer in den Griff bekommen will, da ja überfüllte Fahrzeuge tunlichst vermieden werden sollten.
Übervolle Fahrzeuge lassen sich so oder so nicht vermeiden. Von dem ganzen Gedanken, dass der Abstand zwischen den Leuten im öffnetlichen Verkehr funktioniert, muss man sich so oder so verabschieden. Das ist praktisch nicht umsetzbar.

Die Buslinien fahren am Samstag im Sonntagsfahrplan...die Einkaufszentren aber trotzdem offen...der 24A war heute beim Gewerbepark so voll dass keine Hand mehr zwischen Menschenmasse und Tür gepasst hätte.

Beim "Badevergnügen" bin ich ganz bei dir. Solang es irgendwelche mühsamen Regeln gibt, pfeif ich auf die öffentlichen Bäder und besuche irgendeinen frei zugänglichen Badeteich oder die Neue oder Alte Donau.

Der Bäderbus in der bisherigen Form war ohnehin nicht das gelbe vom Ei. Bräuchte es einen 2. Bus damit es wirklich einen 10 Min. Takt gäbe wie es angeschrieben steht. Und auch von der anderen Seite (U2 Donaustadtbrücke) einen Bus direkt zum Bad. Und alles als normale Linie im Auftrag der Wiener Linien, nicht jedes Jahr neu ausschreiben.
Genau Richtig so - und diese beiden Linien dann 91A & 91B Taufen. 👍

Wozu? Nur damit Nostalgiker eine Freude haben? Der Fußweg vom Schüttauplatz zum Gänsehäufel ist doch mehr als zumutbar und ich habe noch nie bei einem Gänsehäufelbesuch den Shuttlebus genutzt, sondern den 92A.
Gut, man könnte sagen ich bin jung und gut zu Fuß, allerdings handelt es sich bei einem Freibad ja auch um eine Sport/Freizeitanlage, also nichts was unbedingt für jeden bis vor die Tür uneingeschränkt erreichbar sein muss. Andere Bäder haben ja auch einen vergleichbaren Fußweg zu öffentlichen Verkehrsmitteln.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #31 am: 16.05.2020, 23:12:08 »
In den Öffis muss wenn nicht möglich der 1m Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden. Ist doch eh alles nur Empfehlungen was hier auf uns rieselt.

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #32 am: 16.05.2020, 23:37:13 »
Mit dem Bäderbus Gänsehäufel hätte man wohl noch ein weiteres "Corona Postzentrum" geschaffen, darauf kann man gerne verzichten.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #33 am: 17.05.2020, 02:19:01 »
Mit dem Bäderbus Gänsehäufel hätte man wohl noch ein weiteres "Corona Postzentrum" geschaffen, darauf kann man gerne verzichten.
Solche Vergleiche zu ziehen, kann ich nicht verstehen, es kann überall ein Corona Hotspot entstehen in den Bädern und deren Shuttlebussen eher als wenn du zuhause bleibst oder so wenig wie nur möglich Kontakt zu anderen hast, was aber in der Öffentlichkeit schwierig wird/ist.

Der Vergleich ist einfach nur Schwachsinn

Offline 15er-Steyr

  • User
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #34 am: 17.05.2020, 08:48:22 »
Mit dem Bäderbus Gänsehäufel hätte man wohl noch ein weiteres "Corona Postzentrum" geschaffen, darauf kann man gerne verzichten.
Der Vergleich ist einfach nur Schwachsinn
Du hast wohl noch nie gesehen wie viele Menschen sich an heißen Tagen in diesen Bus quetschen. Unvorstellbar. Im Bad selbst ist das Ansteckungsrisiko definitiv geringer als in solchen überfüllten Öffis. Gibt ja genügend Maßnahmen die getroffen wurden. Abstandsmarkierungen beim Eingang, Höchstanzahl an Besuchern, usw. usf. All das gäbe es im Bäderbus nicht. Da würden sich die Leute im 10cm Abstand reinzwängen, als gäbe es keine Krise. Somit ist der Vergleich durchaus zulässig

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 287
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #35 am: 17.05.2020, 10:12:56 »
Der Bäderbus in der bisherigen Form war ohnehin nicht das gelbe vom Ei. Bräuchte es einen 2. Bus damit es wirklich einen 10 Min. Takt gäbe wie es angeschrieben steht. Und auch von der anderen Seite (U2 Donaustadtbrücke) einen Bus direkt zum Bad. Und alles als normale Linie im Auftrag der Wiener Linien, nicht jedes Jahr neu ausschreiben.
Genau Richtig so - und diese beiden Linien dann 91A & 91B Taufen. 👍
Wozu? Nur damit Nostalgiker eine Freude haben? Der Fußweg vom Schüttauplatz zum Gänsehäufel ist doch mehr als zumutbar und ich habe noch nie bei einem Gänsehäufelbesuch den Shuttlebus genutzt, sondern den 92A.
Gut, man könnte sagen ich bin jung und gut zu Fuß, allerdings handelt es sich bei einem Freibad ja auch um eine Sport/Freizeitanlage, also nichts was unbedingt für jeden bis vor die Tür uneingeschränkt erreichbar sein muss. Andere Bäder haben ja auch einen vergleichbaren Fußweg zu öffentlichen Verkehrsmitteln.
Barrierefreiheit sollte heutzutage überall Standard sein! 💡
Auch ich fände hier eine Linienlösung besser als den Shuttlebus, aber nicht aus "Nostalgie" sondern weil ich mich immer schon gefragt habe, weshalb man da überhaupt einen Shuttlebus eingerichtet hat und nicht z.B. eine Sommerstichfahrt des ohnehin vorbeifahrenden 92A/B. Aber auch die Verlängerung von 20A/B fände ich gut.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #36 am: 17.05.2020, 10:29:57 »
Mit dem Bäderbus Gänsehäufel hätte man wohl noch ein weiteres "Corona Postzentrum" geschaffen, darauf kann man gerne verzichten.
Der Vergleich ist einfach nur Schwachsinn
Du hast wohl noch nie gesehen wie viele Menschen sich an heißen Tagen in diesen Bus quetschen. Unvorstellbar. Im Bad selbst ist das Ansteckungsrisiko definitiv geringer als in solchen überfüllten Öffis. Gibt ja genügend Maßnahmen die getroffen wurden. Abstandsmarkierungen beim Eingang, Höchstanzahl an Besuchern, usw. usf. All das gäbe es im Bäderbus nicht. Da würden sich die Leute im 10cm Abstand reinzwängen, als gäbe es keine Krise. Somit ist der Vergleich durchaus zulässig
Aber nein, hab ja den Bus noch nie gesehen und das Gänsehäufel ist mir bis heute fremd, naja wenn es keine Eigenverantwortung gibt, sowie weiter oben am 24A geschrieben, hat man überall einen Corona Herd, bist wohl auch einer der dutzende Experten der sich Virologe nennt.... Der Virus ist ja sehr gescheit...

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 483
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #37 am: 17.05.2020, 11:17:27 »
Mit dem Bäderbus Gänsehäufel hätte man wohl noch ein weiteres "Corona Postzentrum" geschaffen, darauf kann man gerne verzichten.
Der Vergleich ist einfach nur Schwachsinn
Du hast wohl noch nie gesehen wie viele Menschen sich an heißen Tagen in diesen Bus quetschen. Unvorstellbar. Im Bad selbst ist das Ansteckungsrisiko definitiv geringer als in solchen überfüllten Öffis. Gibt ja genügend Maßnahmen die getroffen wurden. Abstandsmarkierungen beim Eingang, Höchstanzahl an Besuchern, usw. usf. All das gäbe es im Bäderbus nicht. Da würden sich die Leute im 10cm Abstand reinzwängen, als gäbe es keine Krise. Somit ist der Vergleich durchaus zulässig
Schon, aber die Leute fahren dadurch ja dann mit dem 92A, da würde sich das Risiko ja nur verlagern. Allerdings schafft man eventuell eine bessere Aufteilung der Fahrgäste, wenn nciht alle diesen einen Bus benützen.

Der Bäderbus in der bisherigen Form war ohnehin nicht das gelbe vom Ei. Bräuchte es einen 2. Bus damit es wirklich einen 10 Min. Takt gäbe wie es angeschrieben steht. Und auch von der anderen Seite (U2 Donaustadtbrücke) einen Bus direkt zum Bad. Und alles als normale Linie im Auftrag der Wiener Linien, nicht jedes Jahr neu ausschreiben.
Genau Richtig so - und diese beiden Linien dann 91A & 91B Taufen. 👍
Wozu? Nur damit Nostalgiker eine Freude haben? Der Fußweg vom Schüttauplatz zum Gänsehäufel ist doch mehr als zumutbar und ich habe noch nie bei einem Gänsehäufelbesuch den Shuttlebus genutzt, sondern den 92A.
Gut, man könnte sagen ich bin jung und gut zu Fuß, allerdings handelt es sich bei einem Freibad ja auch um eine Sport/Freizeitanlage, also nichts was unbedingt für jeden bis vor die Tür uneingeschränkt erreichbar sein muss. Andere Bäder haben ja auch einen vergleichbaren Fußweg zu öffentlichen Verkehrsmitteln.
Barrierefreiheit sollte heutzutage überall Standard sein! 💡
Ja, das stimmt, ich sehe es aber weniger als eine mutwillige Verhinderung des Badbesuches für bestimmte Personen, sondern halt eher, dass es noch einem zumutbaren Fußweg entspricht. Am 92A fahren ja keine Hochflurbusse  😉

...naja wenn es keine Eigenverantwortung gibt, sowie weiter oben am 24A geschrieben...
Naja ist ja logisch, der Bus fuhr gestern Samstag ja nach Sonntagsfahrplan, also alle 15min, da wartet kein Mensch auf den nächsten Bus, vorallem deswegen nicht, weils im nächsten ja dann auch nicht besser ist vom Füllgrad.
Dieses Problem dürfte aber eh gegessen sein, da ich annehme, dass nächste Woche dann bereits der Samstagsfahrplan gelten wird.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #38 am: 17.05.2020, 11:47:51 »
...., daß man noch immer nachdem Samstagsfahrplan fährt ist eigen alleine die Schuld der Wiener Linien, die hier wieder auf ganzer Linie versagt haben, fährt man in den nächten hauptsächlich mit Gelenkbussen, die ja auf einigen Linien gänzlich leer fahren, fährt man untertags im Samstagsplan, wo das Verhältnis überhaupt nicht passt. Man kann auch sehen, dass man erst am 8.5. verkündet hat, dass das Astax 25A am Samstag auf ganzer Strecke als Astax geführt wird, obwohl man schon zu Beginn der Maßnahmen nach Samstags Kurs gefahren ist

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 483
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Bäderbus Gänsehäufel
« Antwort #39 am: 17.05.2020, 12:06:56 »
...., daß man noch immer nachdem Samstagsfahrplan fährt ist eigen alleine die Schuld der Wiener Linien, die hier wieder auf ganzer Linie versagt haben, fährt man in den nächten hauptsächlich mit Gelenkbussen, die ja auf einigen Linien gänzlich leer fahren, fährt man untertags im Samstagsplan, wo das Verhältnis überhaupt nicht passt. Man kann auch sehen, dass man erst am 8.5. verkündet hat, dass das Astax 25A am Samstag auf ganzer Strecke als Astax geführt wird, obwohl man schon zu Beginn der Maßnahmen nach Samstags Kurs gefahren ist
Fährt das ASTAX überhaupt noch? Sämtliche Hinweise an den Haltestellen sind verschwunden und nur noch die Pläne des RUFBUS werden ausgehängt  🤔