U-Bahn Türpläne

Thema: U-Bahn Türpläne  (Gelesen 1042 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Roland

  • User
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
U-Bahn Türpläne
« am: 07.10.2018, 13:50:56 »
Hallo Alle,
mein Name ist Roland und das ist mein erster Eintrag.
Ich habe den Linienplan, der in den U-Bahn-Zügen über den Türen hängt, unter Beibehaltung des derzeitigen Layouts, optisch überarbeitet:

Zum Beispiel die Linien begradigt (insbesondere S-Bahnen und U3), die "Kurvenradien" vereinheitlicht, U6 und S-Bahn bei der Neuen Donau korrigiert, die hellgrünen und rosafärbigen S-Bahn-Symbole ergänzt, das U4-Symbol in Heiligenstadt in der Größe korrigiert, Zeilenabstände korrigiert (z. B. Kardinal-Nagl-Platz) und die U5 eingezeichnet.
Ob die U5-Station Reinprechtsdorfer Straße oder Bacherplatz heißen wird, habe ich nicht herausgefunden, aber sicherheitshalber den längeren Namen gewählt.
Für die baldige Umstiegsstation Aspern Nord habe ich ein neutrales Bahnsymbol gewählt, da es anscheinend die einzige Umstiegsstation zu einer sonstigen Bahnlinie wird, wo keine S-Bahn verkehrt.

Es gibt drei Dateien: ubahn5.jpg mit der ersten Ausbaustufe der U5, ubahn5a.jpg mit der zweiten Ausbaustufe U2/U5 und eine dritte Datei ubahn5b.jpg mit dem derzeit bekannten Vollausbau der U-Bahnen, hier wird es bei Beibehaltung des derzeitigen Layouts schon eng auf dem Plan. Da meine Vorlage nicht hochauflösend war, ist auch das Ergebnis nicht hochauflösend.

Ich werde versuchen, die drei Dateien hochzuladen, falls das nicht geht, hier ein Link ("WeTransfer"), der bis 14. 10. 2018 gültig ist:
https://wetransfer.com/downloads/586aef0535e3019246d89947bf48f07720181007112020/d52dbafed3a9a72aed7ba4c16f639e4220181007112020/aa400f

Bitte um Rückmeldungen.
Liebe Grüße, Roland


Offline 26er

  • User
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #1 am: 07.10.2018, 15:39:22 »
Hallo Alle,
mein Name ist Roland und das ist mein erster Eintrag.
Ich habe den Linienplan, der in den U-Bahn-Zügen über den Türen hängt, unter Beibehaltung des derzeitigen Layouts, optisch überarbeitet:

Zum Beispiel die Linien begradigt (insbesondere S-Bahnen und U3), die "Kurvenradien" vereinheitlicht, U6 und S-Bahn bei der Neuen Donau korrigiert, die hellgrünen und rosafärbigen S-Bahn-Symbole ergänzt, das U4-Symbol in Heiligenstadt in der Größe korrigiert, Zeilenabstände korrigiert (z. B. Kardinal-Nagl-Platz) und die U5 eingezeichnet.
Ob die U5-Station Reinprechtsdorfer Straße oder Bacherplatz heißen wird, habe ich nicht herausgefunden, aber sicherheitshalber den längeren Namen gewählt.
Für die baldige Umstiegsstation Aspern Nord habe ich ein neutrales Bahnsymbol gewählt, da es anscheinend die einzige Umstiegsstation zu einer sonstigen Bahnlinie wird, wo keine S-Bahn verkehrt.

Es gibt drei Dateien: ubahn5.jpg mit der ersten Ausbaustufe der U5, ubahn5a.jpg mit der zweiten Ausbaustufe U2/U5 und eine dritte Datei ubahn5b.jpg mit dem derzeit bekannten Vollausbau der U-Bahnen, hier wird es bei Beibehaltung des derzeitigen Layouts schon eng auf dem Plan. Da meine Vorlage nicht hochauflösend war, ist auch das Ergebnis nicht hochauflösend.

Ich werde versuchen, die drei Dateien hochzuladen, falls das nicht geht, hier ein Link ("WeTransfer"), der bis 14. 10. 2018 gültig ist:
https://wetransfer.com/downloads/586aef0535e3019246d89947bf48f07720181007112020/d52dbafed3a9a72aed7ba4c16f639e4220181007112020/aa400f

Bitte um Rückmeldungen.
Liebe Grüße, Roland

Fährt nicht die S80 ab 9.12.2018 nach Aspern Nord?

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #2 am: 07.10.2018, 16:48:29 »
Fährt nicht die S80 ab 9.12.2018 nach Aspern Nord?
Genau so ist es  😉

Zu den Plänen:
Was das optische betrifft, ist die U5 viel zu grelltürkis eingezeichnet. Die echte Farbe ist um einiges dünkler und gesättigter.

Bei einer möglichen U6-Verlängerung würde allerdings Großjedlersdorf um einiges besser passen als Siemensstraße. Die Station Siemensstraße ist ja doch um einiges weiter entfernt zur möglischen U6-Station. Ist der Name schon irgendwo in den offiziellen Plänen so aufgetaucht?  🤔

Und die Hanreitergasse schreibt man ohne r  😉

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 224
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #3 am: 07.10.2018, 17:41:17 »
Genau: Das was da als "Siemensstraße" steht ist falsch benannt (das heißt Großjedlersdorf).
Und ob die U1 nach Rothneusiedel (ausser dass das so wohl nie kommt weil dort nix hinkommt) beim Stockholmer Platz eine Station hätte ist auch eher fragwürdig.
 Vor allem weil ja da der Teil nach Oberlaa auch noch dran vorbeikommt. Dann würde es da ja sogar schon etwas mehr geben als nur die Tunnelabzweigung vor der Abstellanlage Neulaa.

Sonst aber gut gelungen, vor allem der "fix" bei der Stammstrecke und U6, dass die rosa Linie oben drüber läuft, und nicht wie aktuell die U6 einen Knick(s) macht und die Begradigungen statt der engen Kurven.  👍

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #4 am: 07.10.2018, 18:17:15 »
Stockholmer Platz als zusätzliche Station wäre völlig schwachsinnig.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 173
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #5 am: 07.10.2018, 22:01:00 »
Stockholmer Platz als zusätzliche Station wäre völlig schwachsinnig.
Ist aber, was ich weiß, in "offiziellen" Plänen für den Endausbau der U-Bahn drinnen (unnötig ist sie dennoch). Generell bin ich sowieso der Meinung, dass für einen etwaigen weiteren U-Bahn-Ausbau einige Stationen, die in diesem Plan eingezeichnet sind, entfallen sollten, damit die U-Bahn endlich zu dem wird, was sie sein sollte (ein reines Schnellverkehrsmittel). Kandidaten dafür wären jedenfalls neben Stockholmer Platz noch Rosensteingasse bei der U5, sowie Werndlgasse, Hanreitergasse und Kummergasse bei der U6.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Autobusfan

  • User
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #6 am: 07.10.2018, 22:29:00 »
Schwarzenbergplatz auf der U5 wär auch ein Kandidat, gestrichen zu werden, weil die Distanz zum Karlsplatz recht kurz ist und der außerdem vom Karlsplatz mit D, 2, 71 und 4A und vom Rennweg mit dem 71er gut zu erreichen ist.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #7 am: 07.10.2018, 22:36:40 »
Die U5 Süd ist wohl mit Abstand die unwahrscheinlichste aller eingezeichneten Verlängerungen. Und das ist auch gut so.

@Schienenfreak: hast du dazu eine Quelle? Denke die Station Stockholmer Platz war nur bei der ursprünglichen Planung nach Rothneusiedl ohne dem Ast nach Oberlaa geplant.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 173
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #8 am: 07.10.2018, 23:00:54 »
@Schienenfreak: hast du dazu eine Quelle? Denke die Station Stockholmer Platz war nur bei der ursprünglichen Planung nach Rothneusiedl ohne dem Ast nach Oberlaa geplant.
https://de.wikipedia.org/wiki/U-Bahn_Wien#/media/File:U-Bahnnetz_Wien_Zielnetz.png

Wobei ich mir jetzt, wo du es sagst, nicht mehr sicher bin, ob eine Station Stockholmer Platz auf einem WL-Plan mit der Gabelung drauf war. Kann auch sein, dass ich da etwas gedanklich vermischt habe...
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 224
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #9 am: 08.10.2018, 11:42:44 »
Das auf Wikipedia hat ja auch nur ein User gezeichnet. Mit ähnlichen Fehlern wie im Plan im ersten Beitrag hier.
Das ist keine offizielle Quelle.

Offline Roland

  • User
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #10 am: 08.10.2018, 14:00:01 »
Richtig, dieser Wikipedia-Plan war auch meine Quelle.
Danke für die Rückmeldungen, anbei die Korrekturen.

Es ist mir ja in erster Linie darum gegangen, herauszufinden, ob sich der Türplan mit dem "Gesamtnetz" überhaupt platzmäßig und übersichtlich ausgeht (bei Beibehaltung des derzeitigen Layouts). Falls einzelne U-Bahn-Stationen zukünftig doch nicht gebaut werden, wird es eben noch übersichtlicher.

Ich bin auch für möglichst wenig U-Bahn-Sationen, unter der Voraussetzung, dass die in meiner Nähe sind...

Offline normalbuerger

  • User
  • *
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #11 am: 08.10.2018, 16:58:44 »
Stockholmer Platz als zusätzliche Station wäre völlig schwachsinnig.
Ist aber, was ich weiß, in "offiziellen" Plänen für den Endausbau der U-Bahn drinnen (unnötig ist sie dennoch). Generell bin ich sowieso der Meinung, dass für einen etwaigen weiteren U-Bahn-Ausbau einige Stationen, die in diesem Plan eingezeichnet sind, entfallen sollten, damit die U-Bahn endlich zu dem wird, was sie sein sollte (ein reines Schnellverkehrsmittel). Kandidaten dafür wären jedenfalls neben Stockholmer Platz noch Rosensteingasse bei der U5, sowie Werndlgasse, Hanreitergasse und Kummergasse bei der U6.

Ich würde die Station Kummergasse nicht unterschätzen, gibt es gerade in diesem Bereich sehr viele Bauten die über mehrere Stockwerke verfügen die sich Richtung Strebersdorf ziehen.
Kommt halt auch darauf an wo die Station Stammersdorf errichtet wird, denn würde man sie in Richtung stadeinwärts ziehen könnte man durchaus eine Station entfallen lassen.
In Stammersdorf wird es die nächsten Jahre interessant werden, ist die Bautätigkeit dort zur Zeit enorm, bin schon gespannt wie man den öffentlichen Verkehr dort gestalten wird.
Der 125er nach Leopoldau ist zu gewissen Zeiten schon überlastet. Das 20 Min. Intervall sollte schon jetzt verbessert werrden.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #12 am: 08.10.2018, 18:13:51 »
Stockholmer Platz als zusätzliche Station wäre völlig schwachsinnig.
Ist aber, was ich weiß, in "offiziellen" Plänen für den Endausbau der U-Bahn drinnen (unnötig ist sie dennoch). Generell bin ich sowieso der Meinung, dass für einen etwaigen weiteren U-Bahn-Ausbau einige Stationen, die in diesem Plan eingezeichnet sind, entfallen sollten, damit die U-Bahn endlich zu dem wird, was sie sein sollte (ein reines Schnellverkehrsmittel). Kandidaten dafür wären jedenfalls neben Stockholmer Platz noch Rosensteingasse bei der U5, sowie Werndlgasse, Hanreitergasse und Kummergasse bei der U6.

Ich würde die Station Kummergasse nicht unterschätzen, gibt es gerade in diesem Bereich sehr viele Bauten die über mehrere Stockwerke verfügen die sich Richtung Strebersdorf ziehen.
Kommt halt auch darauf an wo die Station Stammersdorf errichtet wird, denn würde man sie in Richtung stadeinwärts ziehen könnte man durchaus eine Station entfallen lassen.
In Stammersdorf wird es die nächsten Jahre interessant werden, ist die Bautätigkeit dort zur Zeit enorm, bin schon gespannt wie man den öffentlichen Verkehr dort gestalten wird.
Der 125er nach Leopoldau ist zu gewissen Zeiten schon überlastet. Das 20 Min. Intervall sollte schon jetzt verbessert werrden.
Interessant wird das vor Allem dann, wenn die Konzession vom 125 ausläuft bzw. allgemein die Regionalbusse dort ausgeschrieben werden.
Der 125 ist eh so eine Streitfrage  🤔 ich denke aber mal nicht, dass er an die WL geht, dafür ist der Anteil in NÖ doch recht groß.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #13 am: 08.10.2018, 18:42:17 »
Der 125er wird mit ziemlicher Sicherheit an die WL übergehen; bzw wird dieser im Rahmen der WL ausgeschrieben analog wie dem 61A denn bei der aktuellen Fahrgastzählung welche alle ausgeschriebenen Linien betreffen ist er nicht dabei; der 124er jedoch schon

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 224
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #14 am: 08.10.2018, 18:49:10 »
Zum 125er habe ich mir von einem Bezirkspolitiker im 21., nachdem ich diesem vorgeschlagen hab den 125er an die WL zu geben, anhören dürfen so in die Richtung:Nicht nötig, "der VOR macht alles, wenn man ihm das zahlt". Also zumindest aus Richtung Bezirk wäre offenbar eher die Bereitschaft da, vor allem weil man Gerasdorf ja (fast) "Wien ist", dem VOR extra was zu zahlen, damit der 125er bleibt wie er ist, sobald es zur Neuplanung/Ausschreibung kommt.

Mein Vorschlag wäre ja: Gerasdorf per Ortsverkehr (1, 2) an Leopoldau und Süßenbrunn anschließen, und den 125er als 31B über den Grenzweg zu führen. Dann kann der VOR besser die NÖ-Linien in Richtung Wien planen, und der Stadtverkehr in Stammersdorf und Strebersdorf wäre auch gut bei den WL aufgehoben.
Aber offenbar wird das als zu viel Aufwand gesehen.

PS: Habe vor, falls ich nochmal mit wem in Floridsdorf darüber reden kann das Beispiel 61A und 260er dafür zu bringen, dass der VOR eher kürzt als alles macht. Aber das muss man der Politik erst mal verkaufen. Sonst stehen am Ende die Stammersdorfer ohne Bus da.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 168
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #15 am: 08.10.2018, 19:49:00 »
Wenn es nur darum geht, ob es soch platzmäßig ausgeht, dann wäre es auch schön gleich zu probieren, wie der Plan mit S80, S7 bis zum Flughafen und Stammstrecke von Leopoldau bis Mödling aussähe.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 173
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #16 am: 08.10.2018, 22:18:16 »
Stockholmer Platz als zusätzliche Station wäre völlig schwachsinnig.
Ist aber, was ich weiß, in "offiziellen" Plänen für den Endausbau der U-Bahn drinnen (unnötig ist sie dennoch). Generell bin ich sowieso der Meinung, dass für einen etwaigen weiteren U-Bahn-Ausbau einige Stationen, die in diesem Plan eingezeichnet sind, entfallen sollten, damit die U-Bahn endlich zu dem wird, was sie sein sollte (ein reines Schnellverkehrsmittel). Kandidaten dafür wären jedenfalls neben Stockholmer Platz noch Rosensteingasse bei der U5, sowie Werndlgasse, Hanreitergasse und Kummergasse bei der U6.

Ich würde die Station Kummergasse nicht unterschätzen, gibt es gerade in diesem Bereich sehr viele Bauten die über mehrere Stockwerke verfügen die sich Richtung Strebersdorf ziehen.
Kommt halt auch darauf an wo die Station Stammersdorf errichtet wird, denn würde man sie in Richtung stadeinwärts ziehen könnte man durchaus eine Station entfallen lassen.
Gut, mag sein, bin über die Bautätigkeit dort nicht so im Bilde. Aber es geht eben allgemien darum, dass man die U-Bahn endlich in RIchtung Schnellverkehrsmittel eintwickelt und nicht als Oberflächenverkehrsersatz.

Das auf Wikipedia hat ja auch nur ein User gezeichnet. Mit ähnlichen Fehlern wie im Plan im ersten Beitrag hier.
Das ist keine offizielle Quelle.
Gabs nicht einmal so ein Geschenk der WL an MItarbeiter, eine Tasche mit dem Zielnetz drauf? Bin mir nicht sicher, ob da nicht alle in jenem Plan aufscheinenden Stationen drauf waren.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 229
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #17 am: 09.10.2018, 11:19:22 »
Das auf Wikipedia hat ja auch nur ein User gezeichnet. Mit ähnlichen Fehlern wie im Plan im ersten Beitrag hier.
Das ist keine offizielle Quelle.
Gabs nicht einmal so ein Geschenk der WL an MItarbeiter, eine Tasche mit dem Zielnetz drauf? Bin mir nicht sicher, ob da nicht alle in jenem Plan aufscheinenden Stationen drauf waren.
Auf den Taschen, die ich kenne (von den Weihnachtsgeschenken usw.) waren es nur aktuelle Netzpläne. Da gabs weiße und rote Taschen. Ich kenne aber nicht alle Weihnachtsgeschenke der letzten Jahre  😄

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 173
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #18 am: 09.10.2018, 22:13:32 »
Das auf Wikipedia hat ja auch nur ein User gezeichnet. Mit ähnlichen Fehlern wie im Plan im ersten Beitrag hier.
Das ist keine offizielle Quelle.
Gabs nicht einmal so ein Geschenk der WL an MItarbeiter, eine Tasche mit dem Zielnetz drauf? Bin mir nicht sicher, ob da nicht alle in jenem Plan aufscheinenden Stationen drauf waren.
Auf den Taschen, die ich kenne (von den Weihnachtsgeschenken usw.) waren es nur aktuelle Netzpläne. Da gabs weiße und rote Taschen. Ich kenne aber nicht alle Weihnachtsgeschenke der letzten Jahre  😄
Die Tasche, die ich meine hatte sicher ein Zukunftsnetz drauf, da bin ich mir sicher, ich hab das irgendwo in einem Forum aufgeschnappt (wsl. TWF), finde es aber nicht mehr.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Roland

  • User
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Antw:U-Bahn Türpläne
« Antwort #19 am: 18.10.2018, 17:46:35 »
Wenn es nur darum geht, ob es soch platzmäßig ausgeht, dann wäre es auch schön gleich zu probieren, wie der Plan mit S80, S7 bis zum Flughafen und Stammstrecke von Leopoldau bis Mödling aussähe.

Die U-Bahn-Türpläne sollen ja nur U-Bahn-Linien enthalten und S-Bahn-Linien mit U-Bahn-ähnlichen Intervallen.
Also ist der Vorschlag von 38ger berechtigt, denn vielleicht fahren diese S-Bahn-Linien ja irgendwann im U-Bahn-Intervall.

Aber wie man an der Grafik sieht, wird der Plan mit den eingezeichneten S-Bahn-Linien schon sehr unübersichtlich.

Außerdem könnte man ja jetzt meinen, dass prinzipiell alle S-Bahn-Linien (zumindest im Wr. Stadtgebiet) eingezeichnet gehören,
aus dem gleichen Grund (U-Bahn-Intervalle). Das geht sich aber unter Beibehaltung der Schriftgröße nicht mehr aus.
Und verringert man die Schriftgröße, wird der Plan, der ja über der Tür hängt, vermutlich unleserlich.

Und überhaupt sind ja in den U-Bahn-Zügen auch größere Netzpläne aufgeklebt, mit allen S-Bahnen-Strecken.
Aber wer weiß schon genau, was die S-Bahn-Zukunft in Wien bringen wird? (Weiß jemand was?)