Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6

Thema: Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6  (Gelesen 5049 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #20 am: 24.01.2019, 14:04:42 »
Aha und du glaubst den Hausbahnsteig braucht man nicht für andere Züge?  🙄

Offline 271

  • User
  • *
  • Beiträge: 88
  • Busfahrer
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E6/c6
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #21 am: 24.01.2019, 14:47:16 »
Gut den Hütteldorfer teil kenne Ich aus der Praxis.  😝
In Hütteldorf sind sie auf die gute idee gekommen Bahnsteige abzureissen für die U4.  🙄
Geleismässig bis auf den einen Bahnsteig sieht für mich alles 2 Gleisig aus. Man könnte theoretisch "den anderen Zug" am Hausbahnsteig enden lassen.  😄

Am Hausbahnsteig halten die S50/R/REX/west Richtung Westen, da ist kein Platz für die S45. Außerdem ist die Strecke ab Penzing eingleisig! Die anderen Gleise gehören ebenfalls der Weststrecke und haben keinen Platz für die S45 so oft (vorallem das einfädeln).

In Hütteldorf hat man keine Gleise der U4 geopfert! Dort fuhr schon ewig vor der U4 die Wientallinie 

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #22 am: 24.01.2019, 14:55:30 »
Es gibt drei Gleise zwischen Penzing und Hütteldorf, zwei für die Westbahn und eines für die Vorortelinie.
Rein technisch wäre auf der Vorortelinie zwischen Ottakring und Heiligenstadt auch ein 3'-Intervall möglich. Das Problem bei einer weoteren Verdichtung auf einen 7-8' oder gar auf ein 5' oder 6'-Intervall wären ausschließlich die eingleisigen Abschnitte zwischen Penzing und Hütteldorf (in Hütteldorf auch ein zweiter Bahnsteig, denn der Hausbahnsteig ist für die Westbahn reserviert) sowie zwischen Heiligenstadt und Handelskai.

Und darüber, dass die Talente mit gepolsterten Sitzen mit Armlehnen und Kopfstützen, besserer Platzaufteilung des Mehrzwechabteils und Toilette für den Fahrgast angenehmer sind, als die alten U-Bahnen (nicht durchgängig, keine Klimaanlage, kein Abteil für Räder ...), aber auch als die neuen U-Bahnen (keine Sitzpolsterung, keine Sitzlehnrn, keine Kopfstütze, keine Toilette, weniger sinnvolles Mehrzweckabteil, weniger Laufruhe ...), darüber muss man ja ohnehin nicht diskutieren, oder?

Die zweigleisigen Ausbauten und weitere Intervallverdichtungen wären natürlich extrem zu begrüßen. Ebenso wie eine Verlängerung vom Handelskai zum Praterkai, um den Nordwesten und Westen besser an U1, U2, S80 und somit besser an Transdanubien anzubinden.
Auch eine Durchbindung jeden zweiten Zuges von Penzing über Speising und Meidling zum Hbf. wäre extrem sinnvoll. Ist aber ein anderes Thema, dass in anderen Threads auch schon ausführlicher diskutiert wurde.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #23 am: 24.01.2019, 14:59:00 »
Gut den Hütteldorfer teil kenne Ich aus der Praxis.  😝
In Hütteldorf sind sie auf die gute idee gekommen Bahnsteige abzureissen für die U4.  🙄
Geleismässig bis auf den einen Bahnsteig sieht für mich alles 2 Gleisig aus. Man könnte theoretisch "den anderen Zug" am Hausbahnsteig enden lassen.  😄

In Hütteldorf hat man keine Gleise der U4 geopfert!

Hat man schon, weilman die derzeit eingleisige Wendeanlage in Hütteldorf mehrgleisig ausbauen möchte und wird. De facto war der Bahnbahnsteig aber schon lange unbenutzt.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #24 am: 24.01.2019, 15:12:36 »
Den Bahnsteig hat auch kein Mensch mehr gebraucht, er war auch ewig lang außer Betrieb.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #25 am: 25.01.2019, 08:42:24 »
In Hütteldorf sind sie auf die gute idee gekommen Bahnsteige abzureissen für die U4.  🙄
Die Bahnsteige wurden letztes Jahr abgerissen?  🤔 Ich glaube die U4 fährt dort schon länger, oder? Außerdem war der Bahnsteig ohnehin schon lange Zeit gesperrt...

Geleismässig bis auf den einen Bahnsteig sieht für mich alles 2 Gleisig aus.
Das ist nicht richtig. Zwischen Penzing und Hütteldorf steht der S45 nur ein Gleis zur Verfügung. Auch, wenn dieses neben der Westbahn liegt  💡
Man könnte theoretisch "den anderen Zug" am Hausbahnsteig enden lassen.  😄

Was man schon lange machen hätte können, wäre den Hausbahnsteig in den vorderen 2/3 bis zum Gleis 302 (ehem. Bstg. 2) vorzuziehen und das Gleis 304 (Bstg. 1) zum Stumpfgleis zu kürzen. Jetzt, wo dort schon lang keine Fernzüge halten bzw. überholen, hätte man locker den Platz dafür.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #26 am: 25.01.2019, 14:03:26 »
Habe genau zu deinem Vorschlag mal irgendwo eine Skizze gezeichnet, vielleicht finde ich sie ja noch. 😉

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #27 am: 25.01.2019, 14:57:51 »
Gefunden. 😉

Blau ist dabei die S45, grün die S50, rot ist alles was in die Weichenhalle fährt, also Wienerwald-REX, Tullnerfeld-REX, WEST, etc., und auf Bahnsteig 5 könnte die S80 wenden.

Je nach Art und Weise einer möglichen Durchbindung S45-S80 in Penzing könnte man sich einen oder beide S45-Bahnsteige sparen.

Offline J-C

  • User
  • *
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: Desiro ML
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #28 am: 26.01.2019, 16:48:22 »
Ich glaube eine relativ einfache Infrastrukturmaßnahme wäre, den Hausbahnsteig in 2 Sektoren aufzuteilen und in der Mitte eine Weichenverbindung einzubauen. Der Hausbahnsteig ist relativ lang, da sollten auch 2 Doppeltraktionen Cityjet Platz haben können...

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #29 am: 26.01.2019, 17:02:36 »
Nein, würde sich nicht ausgehen.

Wäre aber sowieso schwachsinnig, da dann alle Züge Richtung Westen immer noch in die Ablenkung fahren müssten. Was es braucht sind schnelle Fahrmöglichkeiten von Bahnsteig 2 und 3 (jetzt 3 und 4) in die Weichenhalle und von Bahnsteig 1 und 4 (jetzt 1 und 5) auf die "obere" Strecke 12301.

Ein bahnsteigloses Durchfahrtsgleis braucht dort sowieso kein Mensch mehr, es hält auch ausnahmslos alles in Hütteldorf.

Offline AlternativeTransport

  • User
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
    • www.viertel.wien
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #30 am: 18.03.2019, 22:48:47 »
Etwas weniger gewagter Vorschlag für ein 2. Stammstrecke, wäre die Westbahn (und Pottendorfer) mit die Ostbahn zu verbinden, also Meidling (bzw. Hütteldorf) bis Hauptbahnhof (bzw. Erzherzog-Karl Str.)

Also
  • Nordbahn mit Südbahn
  • Westbahn mit Ostbahn

verbinden.


Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #31 am: 19.03.2019, 01:08:36 »
Ein paar Gedanken dazu: Sowohl deine S6 als auch deine S2 müssten zwischen Hbf und Meidling die "Fern"-Gleise benützen, da Ostbahn bzw. Pottendorfer Linie von der Stammstrecke nur umständlich erreichbar sind. Somit kein Halt am Matzleinsdorfer Platz möglich.

Und auf der inneren Westbahn deuten alle Planungen in Richtung "nur" S50, also alle Züge ab/bis Westbahnhof, und S80 nur bis Hütteldorf. Und das IMHO völlig zu Recht, da primär schnelle Fahrzeiten in die Stadt relevant sind, und Verstärker vom Wienerwald nur bis Hütteldorf mäßig attraktiv sind.

Die heutige S60 mag aus geografischer und demografischer Sicht absurd wirken, macht aber aus betrieblicher Sicht definitiv Sinn, da beide Äste für sich alleine nicht sinnvoll weiterführbar sind.

Eine Frage hätte ich an dich: Wie hast du die gepostete Karte erstellt? Finde das Design sehr ansprechend!

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #32 am: 19.03.2019, 08:11:02 »
Die einzige Neuheit auf diesem Plan ist eigentlich die Führung der S2 über Stadlau und über Pottendorf nach Wr. Neustadt.  🤔

Die S8 ist im Endeffekt die S80 wie sie jetzt besteht, nach Westen verlängert;
und die S6 gab es vor 4 Jahren genau so als S60.

Die S2 stellt in dieser Form meines Erachtens nach auch nicht unbedingt eine Entlastung, sondern eher ein Zusatzangebot dar - die Streckenabschnitte mit erhöhtem Bedarf sind ja eher die Südbahn und die Stammstrecke; beide tangiert diese Linie nicht.

Interessant wäre vielleicht trotzdem, die S60 zu belassen, wie sie ist; und eine zusätzliche Linie über die Pottendorfer Linie zu führen. Wobei ich nicht unbedingt wüsste, wohin man diese in Wien dann  führen sollte. Am Besten wohl über die Stammstrecke; das wird aber nicht funktionieren - außer man haut die WSTBA endlich raus aus der Stammstrekce  😒

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #33 am: 19.03.2019, 09:46:25 »
Eine Durchbindung von der Pottendorfer Linie auf die Stammstrecke gibt die aktuelle Gleiskonfiguration zwischen Meidling und Hbf nicht her. 

Offline schaffnerlos

  • User
  • *
  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #34 am: 19.03.2019, 10:06:20 »
Man möge bitte zwei Sachen bedenken:

1. Nur ein minimaler Anteil der Fahrgäste der Laaer Ostbahn will über Stadlau fahren. Die meisten wollen nach Floridsdorf, Handelskai, Praterstern und Wien Mitte.

2. Auf der inneren Westbahn ist nur ein dichter Takt aller Züge zum Westbahnhof attraktiv. Wenn dort alle 15 Minuten ein Zug Richtung Purkesdorf fährt, ist das leichter planbar als 30 Minuten ab Westbahnhof und alle 30 Minuten ab Meidling.

Und die Problematik von der Pottendorfer auf die Stammstrecke zu kommen wurde eh schon angesprochen.

Offline AlternativeTransport

  • User
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
    • www.viertel.wien
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #35 am: 19.03.2019, 10:21:34 »
... müssten zwischen Hbf und Meidling die "Fern"-Gleise benützen, da Ostbahn bzw. Pottendorfer Linie von der Stammstrecke nur umständlich erreichbar sind. Somit kein Halt am Matzleinsdorfer Platz möglich.

Ja, das war einer Hintergedanke. 1. Stammstrecke nicht zusätzlich belasten, sondern eine 2. Stammstrecke etablieren.


Zitat
Und auf der inneren Westbahn deuten alle Planungen in Richtung "nur" S50, also alle Züge ab/bis Westbahnhof, und S80 nur bis Hütteldorf. Und das IMHO völlig zu Recht, da primär schnelle Fahrzeiten in die Stadt relevant sind, und Verstärker vom Wienerwald nur bis Hütteldorf mäßig attraktiv sind.

Verständlich, ich sag nicht das ich unbedingt, eine andere Meinung bin. Die Gedankenspiel war, ob eine Stammstrecke die durch (bzw. um) die Stadt fährt, mehr bringt als nur bis ein Kopfbahnhof (Westbahnhof {U3+U6} und Hütteldorf {S45+U4})

  • Rekawinkel---->S8
  • Purkersdorf---->S6
  • Hütteldorf  {S45+U4}
  • Unter St. Veit {U4}
  • Roter Berg
  • Speising
  • Maxing
  • Wr. Neustadt---->S2
  • Meidling {U6, WLB, S1, S3, S4}
  • Matzleinsdorfer Platz{U2, S1, S3, S4}
  • Hauptbahnhof {U1, S1, S3, S4}
  • S6---->Bruck
  • Simmering {U3}
  • Haidestraße
  • Praterkai {vielleicht einmal S45}
  • Stadlau {U2}
  • Erzhg. Karl Str.
  • S2---->Wolkersdorf
  • S8---->Marchegg (Bratislava)

Die 1. Stammstrecke hat zwischen Floridsdorf und Meidling eine U-Bahn ähnlichen Takt und Kapazität, könnte man einen ähnlichen 2. Stammstrecke zwischen Stadlau und Meidling etablieren?

Zitat
Die heutige S60 mag aus geografischer und demografischer Sicht absurd wirken, macht aber aus betrieblicher Sicht definitiv Sinn, da beide Äste für sich alleine nicht sinnvoll weiterführbar sind.
Wie strb schreibt, in 2014 war das noch so. Für mich war das recht angenehm in Speising einzusteigen und Richtung Bruck zu fahren. Es bringt schon etwas, wenn man von Bruck kommt und dann weiter Richtung Wiental {U4, S45} fahren will, oder wenn man von Ebenfurth weiter Richtung Transdanubien {U3, U2} fahren will.


Zitat
Eine Frage hätte ich an dich: Wie hast du die gepostete Karte erstellt? Finde das Design sehr ansprechend!
Ich hab es in Inkscape gezeichnet als Teil von ein 14 Stück Serie zu überlegen, wie man ein neue Station Gewerbepark Stadlau und neue Station Rautenweg am besten mit einer S-Bahn verbindet.

Offline AlternativeTransport

  • User
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
    • www.viertel.wien
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #36 am: 19.03.2019, 10:30:06 »
1. Nur ein minimaler Anteil der Fahrgäste der Laaer Ostbahn will über Stadlau fahren. Die meisten wollen nach Floridsdorf, Handelskai, Praterstern und Wien Mitte.

Deswegen dieser komische S7 Richtung Floridsdorf/Praterstern/Wien Mitte und die S2 Richtung Stadlau/Simmering/Hauptbahnhof

Zitat
2. Auf der inneren Westbahn ist nur ein dichter Takt aller Züge zum Westbahnhof attraktiv. Wenn dort alle 15 Minuten ein Zug Richtung Purkesdorf fährt, ist das leichter planbar als 30 Minuten ab Westbahnhof und alle 30 Minuten ab Meidling.

Ja, dieser Variante unterstützt die Argumentation der Westbahnhof, dass es eine Daseinsberechtigung hat nicht wirklich.

Zitat
Und die Problematik von der Pottendorfer auf die Stammstrecke zu kommen wurde eh schon angesprochen.

Die 2. Stammstrecke wäre komplett separat von der 1. Stammstrecke.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 363
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2+c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #37 am: 20.03.2019, 10:22:51 »

Zitat
Die heutige S60 mag aus geografischer und demografischer Sicht absurd wirken, macht aber aus betrieblicher Sicht definitiv Sinn, da beide Äste für sich alleine nicht sinnvoll weiterführbar sind.
Wie strb schreibt, in 2014 war das noch so. Für mich war das recht angenehm in Speising einzusteigen und Richtung Bruck zu fahren. Es bringt schon etwas, wenn man von Bruck kommt und dann weiter Richtung Wiental {U4, S45} fahren will, oder wenn man von Ebenfurth weiter Richtung Transdanubien {U3, U2} fahren will.
Das stimmt schon so, allerdings wird es wohl für eine größere Anzahl an Fahrgästen von Relevanz sein, die heutige S80 innerhalb Wiens so benützen zu können, wie sie ist, als von einem der Äste nach Niederösterreich weiterzufahren. Da ist schon einiges an Zufall im Spiel, dass z.B. Arbeit und Wohnort an genau den miteinander verbundenen Streckenästen liegen  😉

Die jetzige S60 könnte man praktisch so sehen, dass sie zwei vom Hauptbahnhof ausgehende Radiallinien darstellt, die quasi "zufällig" ineinander übergehen. Genauso könnte ja ein R / REX aus Richtung Burgenland oder Bratislava-P. am Hauptbahnhof zur SB nach Ebenfurth werden oder umgekehrt - am Verkehrswert der S60 würde es nicht unbedingt etwas ändern, da sie ohnehin nur Fahrten ab/bis Wien dient.
Vielleicht kann man es ein bisschen mit einer Fahrt Friedrich-Engels-Platz  - Dornbach vergleichen, die zwar zufällig direkt zu fahren geht, weil der 2er eben beide Äste verbindet, aber nichtsdestoweniger nicht unbedingt von Relevanz ist, da das kein Mensch mit dem 2er direkt fahren wird.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 332
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #38 am: 20.03.2019, 12:22:48 »
Die S80 ist explizit als städtische Ost-West-Verbindung in dichtem Intervall konzipiert, da wäre es nicht hilfreich, die Hälfte der Zugfahren ins Nirvana zu schicken.

Und @AlternativeTransport: Bei allem Respekt, aber "Für mich" ist nie eine gute Argumentationsgrundlage.

Offline 60er

  • User
  • *
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
    • Mein Projekt
Antw:Neue 2. S-Bahn Stammstrecke auf der Trasse der Linie U6
« Antwort #39 am: 20.03.2019, 12:37:39 »
 🤔 Scheinbar hat das Nirvana eine andere Bedeutung für dich.
Wo ist deiner Meinung nach der besagte Arsch der Welt?
weg mit den 58er her mit den 60er!