[SK] Reaktivierung KBS 195 Banovce nad Ondavou<->Vel'ke Kapušany

Thema: [SK] Reaktivierung KBS 195 Banovce nad Ondavou<->Vel'ke Kapušany  (Gelesen 335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 874
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2, T3 und NG 273 T4!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Mit 09.06.2019 wird die Bahnstrecke Banovce nad Ondavou<->Vel'ke Kapušany<->Mat'ovce<->Užhorod zwischen Banovce nad Ondavou und Vel'ke Kapušany mit 4 Zugpaaren Mo-Fr im Personenverkehr reaktiviert
Der Personenverkehr wurde auf dieser Strecke im Dezember 2012 aufgegeben.
Bis Mat'ovce findet noch Güterverkehr statt; die restliche grenzüberschreitende Strecke bis Užhorod ist stillgelegt und stark verwachsen.
Mat'ovce ist der slowakische Grenzbahnhof und in Mat'ovce befindet sich auch eine Umspuranlage.
Diese Strecke verläuft größtenteils parallel zur Breitspurstrecke vom Stahlwerk U.S. Steel Košice in die Ukraine und kreuzt diese auch ein Mal.

Reaktiviert wird im Personenverkehr weiters:
An jedem Wochenende während der Sommerferien mit 2 Zugpaaren direkt von/nach Poprad-Tatry:
Der grenzüberschreitende Personenverkehr Plaveč<->Čirč<->Muszyna
Dieser grenzüberschreitende Verkehr wurde 2010 aufgegeben (damals war's ein Direktzug Košice<->Krakow)

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Da kann sich die ÖBB eine dicke  Scheibe abschneiden diesbezüglich! Bin z.B. heute aufgrund der baustellenbedingten Umleitung der REX die Strecke Gramatneusiedl <-> Wampersdorf gefahren und sehe da keinen Grund, warum man die nicht wieder für den S-Bahn-Verkehr aktiviert (erinnert mich irgendwie an die Strecke Stockerau <- > Absdorf-Hippersdorf).
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Was soll dort fahren? Eigene Züge für zwei Stationen?  🙄

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Hätte an ein ein ähnliches Konzept gedach wie bei der S6/S61 der S-Bahn Graz. Also vielleicht auch eine S61, von Wien Hbf nach Wr. Neustadt über diese Strecke.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Wie gesagt, das würde einzig und allein für Mitterndorf-Moosbrunn und Unterwaltersdorf eine Verbesserung bringen, und Unterwaltersdorf wird eh massiv vom neuen Bahnhof Ebreichsdorf profitieren. Also wäre dort niemals sinnvoller PV möglich, und ja, Wirtschaftlichkeit ist nicht völlig egal.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Die Wirtschaftlichkeit (der Bedarf) kommt mit dem (guten) Angebot. Und in der heutigen Zeit muss es einfach oberste Priorität haben, den öffentlichen Verkehr und da ganz besonders den umweltfreundlichen Bahnverkehr auch am Land unbedingt zu forcieren. Wirtschaftlichkeit ist nicht "völlig egal", hat aber mE hinter dem eben aufgezählten Zweck zurückzutreten. Und mit einem guten Angebot kommt auch die Wirtschaftlichkeit. Geht halt nicht von heute auf morgen, das ist klar aber wenn man das durchzieht und dran bleibt, dann wirds was. Nur wenn man zu kurz denkt, dann kann nichts werden.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Schienenfreaksche Totschlag- und Nichtargumente vom feinsten, aber wir kennen ja eh nichts anderes von dir.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Ja, klar, wenn du meinen Antworten nichts entgegensetzen kannst/willst, ist es natürlich einfach es als "Totschlagsargument" zu bezeichnen...
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Online Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 393
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Zitat
Ja, klar, wenn du meinen Antworten nichts entgegensetzen kannst/willst, ist es natürlich einfach es als "Totschlagsargument" zu bezeichnen...

Ein Dünnbesiedeltes Gebiet kann nicht mehr Fahrgäste aufbringen als es schon hatte. . . . .

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Zitat
Ja, klar, wenn du meinen Antworten nichts entgegensetzen kannst/willst, ist es natürlich einfach es als "Totschlagsargument" zu bezeichnen...

Ein Dünnbesiedeltes Gebiet kann nicht mehr Fahrgäste aufbringen als es schon hatte. . . . .
Wenn man jene, die früher nur das Auto benutzt haben mit einem besonders guten Öffi-Angebot lockt, dann ist es sehr wohl möglich. Erst recht jetzt, wo der Faktor umweltschonende Mobilität noch mehr im Kommen ist, als noch vor 10-20 Jahren.

Ich weiß leider nicht, wie es in der Gegend in der Slowakei aus dem Threadtitel aussieht, aber ich bin der Meinung, dass wenn etwas in der Slowakei funktioniert, dann kann es mit dem entsprechenden Willen auch in einem vergleichbaren Gebiet in Österreich funktionieren. Man muss es nur wollen und machen.

Und bei meinem Beispiel der Strecke Gramatneusiedl <-> Wampersdorf bleib ich dabei, die hätte ein ähnliches Potential wie die Strecke Stockerau <-> Absdorf-Hippersdorf. Beide Strecken haben gewisse Ähnlichkeiten: Beide sind Verbindungsstrecken zweier Hauptstrecken, beide liegen in der Nähe von Wien, können daher für Pendler interessant sein und beide sind elektrifiziert.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Ja, klar, wenn du meinen Antworten nichts entgegensetzen kannst/willst, ist es natürlich einfach es als "Totschlagsargument" zu bezeichnen...

"Ein gutes Angebot kann überall eine wirtschaftliche Nachfrage hervorbringen ist keine Antwort sondern Schwachsinn.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Sehe ich nicht so, bei schwächer entwickelten Gebieten dauert es aber natürlich deutlich länger. Aber daran denken kurzichtige, gewinnfokusierte Kapitalisten ja nicht.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Zitat
Ja, klar, wenn du meinen Antworten nichts entgegensetzen kannst/willst, ist es natürlich einfach es als "Totschlagsargument" zu bezeichnen...

Ein Dünnbesiedeltes Gebiet kann nicht mehr Fahrgäste aufbringen als es schon hatte. . . . .

Damals fuhren die Züge aber wirklich nur zwischen Grammatneusiedl und Wampersdorf. Eine S-Bahn-Linie, die vom Hbf. über Grammatneusiedl und Wampersdorf bis Wr. Neustadt im 30'-Takt fahren würde hätte schon ein ganz anderes Potential. Erstens wäre der sich durch Überlappung ergebende 15'-Takt zwischen Grammatneusiedl und Hbf. schon eine sehr attraktive Sache und zweitens sind die Halte, welche die ja auch im 30'-Takt fahrende S60 zwischen Grammatneusiedl und Bruck/Leitha einhält auch allesamt eher unbedeutend. Und ist die S60 sooo schlecht gefüllt? Dann würde man sie wohl nicht im 30'-Takt führen, oder etwa doch? (Ernst gemeinte Frage an jemanden, der die AUslastung der S60 wirklich kennt!)
Eine Linie Hbf.-Grammatneusiedl-Wr. Neustadt würde auch eine Verdichtung des Abschnittes Wampersdorf-Wr. Neustadt mit sich bringen - und zwar ohne dass man die gesamte Pottendorfer Linie belasten müsste. Eventuell wäre das ja auch ein Vorteil für die Pottendorfer Linie auf der neben der S60 ja auch die Züge nach Sopron/Eisenstadt halten (werden) sowie der gesamte Südbahnfernverkehr. Ich kenne die Fahrplansituation (ab spätestens 2026) nicht im Detail, halte die Idee aber durchaus für diskussionswürdig.
Die innere Aspangbahn hatte bisher ja auch kaum Züge und soll laut VDV Ostregion ab Mitte/Ende der 2020er-Jahre dann aber einen werktäglichen 30'-Takt aufweisen.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Wohin mit den Zügen am Hbf? Und die Stationen Ebenfurth bis Wr. Neustadt rechtfertigen ebenfalls keinesfalls ein zusätzliches halbstündiges Angebot.  🙄

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Und die Stationen Ebenfurth bis Wr. Neustadt rechtfertigen ebenfalls keinesfalls ein zusätzliches halbstündiges Angebot.  🙄
Arge "Wirtschaftlichkeitshörigkeit"... 🙄 Solche Ansichten sind der Grund, warum der öffentliche Verkehr am Land immer noch so stiefmütterlich behandelt wird.
Wenn man wirklich will, dass die Leute auch am Land das Auto eher stehen lassen um umweltfreundlich mit der Bahn in die Städte zu pendeln, dann muss man eben Geld in die Hand nehmen und ein annehmbares Angebot schaffen, das sich, wenns gut gemacht und beworben wird, mit der Zeit rechnen kann. Aber man nuss es eben tun.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline Negjana

  • nv-wien.at Admin
  • User
  • *****
  • Beiträge: 320
    • Profil anzeigen
    • nv-wien.at
  • Lieblingstype: Alles was fährt 😉
Und dein Glaube daran dass Geld ohne Ende überall Wirtschaftlichkeit hervorbringen kann zeigt dass du keine Ahnung hast, aber ist eh nichts neues.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 202
  • Immer nach vorn und niemals zurück!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: ULF A(1)/B(1), Talent, Cityjet
Das habe ich nicht behauptet, das ist deine Interpretation. 🙄

Aber das Pontential des Bahnverkehrs in Österreich ist bei weitem nicht ausgeschöpft, weil man sich nicht traut, langfristig zu denken und so zu investrieren.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline 60er

  • User
  • *
  • Beiträge: 306
    • Profil anzeigen
    • Mein Projekt
Zitat
Mit 09.06.2019 wird die Bahnstrecke Banovce nad Ondavou<->Vel'ke Kapušany<->Mat'ovce<->Užhorod zwischen Banovce nad Ondavou und Vel'ke Kapušany mit 4 Zugpaaren Mo-Fr im Personenverkehr reaktiviert
🤔
Welche Nummer hat die Strecke?
weg mit den 58er her mit den 60er!