PM 16.04 OEBB: ÖBB Stellungnahme zu Berichten über die ÖBB Rail Cargo Group

Thema: PM 16.04 OEBB: ÖBB Stellungnahme zu Berichten über die ÖBB Rail Cargo Group  (Gelesen 121 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nv-wien.at News

  • User
  • *
  • Beiträge: 0
    • Profil anzeigen

ÖBB Stellungnahme zu Berichten über die ÖBB Rail Cargo Group

Wien (OTS) - Die Güterverkehrssparte der ÖBB steht angesichts der aktuellen Situation vor wirtschaftlichen Herausforderungen. Ausgelöst durch die Situation in China, kommen seit mehreren Wochen keine – oder nur sehr vereinzelte – Schiffslieferungen an den für den ÖBB Güterverkehr wichtigen Häfen Triest, Rijeka und Piräus an. Von dort übernimmt die ÖBB Rail Cargo Group normalerweise den Weitertransport in die europäischen Industrie- und Wirtschaftsregionen. Diese Hinterlandverkehre sind in den vergangenen Wochen um mehr als 50% eingebrochen. Ebenso haben große und relevante Industriekunden ihre Produktionsstandorte und Werke geschlossen, wodurch insbesondere im Rohstoffverkehr und im Bereich Automotive Gütertransporte mit der Bahn storniert wurden.

Die ÖBB Rail Cargo Group hat daher umgehend Maßnahmen zum rechtzeitigen Umgang mit dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation getroffen. Eine davon ist das von den Sozialpartnern verhandelte Kurzarbeitsmodell, dass von einem Großteil der Belegschaft diese Woche in Anspruch genommen wurde. Die medial kolportierte Summe an potentiellen Staatshilfen kann nicht bestätigt werden. Vielmehr geht es aus Sicht der ÖBB jetzt darum, grundsätzliche Unterstützung für den gesamten Schienengüterverkehrssektor aufzubauen, um nach der Krise eine Rückverlagerung von Transporten von der Schiene auf die Straße zu vermeiden. Ziel muss sein, den klimafreundlichen Güterverkehr auf der Schiene für die Zeit nach der Krise nachhaltig zu stärken. Die ÖBB Rail Cargo ist weiterhin ein verlässlicher Partner für Österreichs Industrie, Handel und Landwirtschaft, der das Geschäftsjahr 2019 mit einem positiven Ergebnisbeitrag von rund 5 Mio. Euro abgeschlossen hat. Im europäischen Vergleich war die Rail Cargo Group 2019 eine der wenigen profitablen Güterbahnen Europas.

   ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns
Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von rund zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.641 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Quelle: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200416_OTS0115/oebb-stellungnahme-zu-berichten-ueber-die-oebb-rail-cargo-group