10.07.2020 - WL: Nachtbus-Angebot wird verstärkt

Thema: 10.07.2020 - WL: Nachtbus-Angebot wird verstärkt  (Gelesen 3899 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 38ger

  • User
  • *
  • Beiträge: 269
    • Profil anzeigen
Antw:10.07.2020 - WL: Nachtbus-Angebot wird verstärkt
« Antwort #40 am: 17.12.2020, 17:14:05 »
Der Gedanke dahinter ist die Bundesregierung zu unterstützen und damit dabei zu Helfen die Mobilität einzuschränken vor allem da ja Stand derzeit zu Silvester die Kontaktbeschränkungen und Ausgangsbeschränkungen (nur halt erst ab 01:00 statt 20:00) wie derzeit gelten werden (zumindest ist das seitens der Bundesregierung derzeit so geplant und soll am 22.12.2020 offiziell bekannt gegeben werden)

Sprich der Grundtenor ist: all jene Menschen, die nicht aufgrund triftiger Gründe unterwegs sein müssen sollen (auch) in der Silversternacht zu Hause bleiben und für alle anderen Menschen ist ein 30min.-Takt der Nachtbusse völlig ausreichend!

Erst ab 1h - dann sollte man auch bis dahin ausreichend häufig fahren. Das ist doch vollkommen illusorisch, das Silvester alle zu Hause verbringen. Damit provoziert man bloß, dass due Nightlines aus allen Nähten platzen werden. Die ersten N38 stadteinwärts werden unter Garantie zum Bersten voll sein, wenn man tatsächlich nur alle 30 Minuten fahren will. Das geht komplett an der Lebensrealität vorbei mEn, aber wir werden es ja eh sehen...

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 806
    • Profil anzeigen
Antw:10.07.2020 - WL: Nachtbus-Angebot wird verstärkt
« Antwort #41 am: 17.12.2020, 18:55:30 »
Der Gedanke dahinter ist die Bundesregierung zu unterstützen und damit dabei zu Helfen die Mobilität einzuschränken vor allem da ja Stand derzeit zu Silvester die Kontaktbeschränkungen und Ausgangsbeschränkungen (nur halt erst ab 01:00 statt 20:00) wie derzeit gelten werden (zumindest ist das seitens der Bundesregierung derzeit so geplant und soll am 22.12.2020 offiziell bekannt gegeben werden)

Sprich der Grundtenor ist: all jene Menschen, die nicht aufgrund triftiger Gründe unterwegs sein müssen sollen (auch) in der Silversternacht zu Hause bleiben und für alle anderen Menschen ist ein 30min.-Takt der Nachtbusse völlig ausreichend!

Erst ab 1h - dann sollte man auch bis dahin ausreichend häufig fahren. Das ist doch vollkommen illusorisch, das Silvester alle zu Hause verbringen. Damit provoziert man bloß, dass due Nightlines aus allen Nähten platzen werden. Die ersten N38 stadteinwärts werden unter Garantie zum Bersten voll sein, wenn man tatsächlich nur alle 30 Minuten fahren will. Das geht komplett an der Lebensrealität vorbei mEn, aber wir werden es ja eh sehen...
Wenn ein Lockdown kommt, wird es sicher nicht so werden.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 621
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:10.07.2020 - WL: Nachtbus-Angebot wird verstärkt
« Antwort #42 am: 17.12.2020, 20:34:50 »
Der Gedanke dahinter ist die Bundesregierung zu unterstützen und damit dabei zu Helfen die Mobilität einzuschränken vor allem da ja Stand derzeit zu Silvester die Kontaktbeschränkungen und Ausgangsbeschränkungen (nur halt erst ab 01:00 statt 20:00) wie derzeit gelten werden (zumindest ist das seitens der Bundesregierung derzeit so geplant und soll am 22.12.2020 offiziell bekannt gegeben werden)

Sprich der Grundtenor ist: all jene Menschen, die nicht aufgrund triftiger Gründe unterwegs sein müssen sollen (auch) in der Silversternacht zu Hause bleiben und für alle anderen Menschen ist ein 30min.-Takt der Nachtbusse völlig ausreichend!

Erst ab 1h - dann sollte man auch bis dahin ausreichend häufig fahren. Das ist doch vollkommen illusorisch, das Silvester alle zu Hause verbringen. Damit provoziert man bloß, dass due Nightlines aus allen Nähten platzen werden. Die ersten N38 stadteinwärts werden unter Garantie zum Bersten voll sein, wenn man tatsächlich nur alle 30 Minuten fahren will. Das geht komplett an der Lebensrealität vorbei mEn, aber wir werden es ja eh sehen...
Das denke ich auch, aber bitte, wenn man der Meinung ist, dass das so besser ist  🤔

Offline 65A

  • User
  • *
  • Beiträge: 1 605
  • Weg mit den unnötigen NL 273 T2
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: D, E1, NL 220 MB und NG 265 MB
Antw:10.07.2020 - WL: Nachtbus-Angebot wird verstärkt
« Antwort #43 am: 28.12.2020, 16:53:06 »
Am geplanten Konzept für die Silvesternacht wird nichts mehr geändert und auch die Dienste wurden heute final eingeteilt!
Es fahren Buslinien und Straßenbahnlinien mit normalem Betriebsschluss und in der Nacht fahren die Nachtbusse und Rufbusse wie an normalen Werktagen.
Die U-Bahn Linien haben einen etwas nach hinten verlegten Betriebsschluss und die jeweils letzten Verbindungen sind:
Linie U1:
Ab Oberlaa 01:12
Ab Leopoldau 01:05

Linie U2:
Ab Seestadt 00:56
Ab Karlsplatz 01:30

Linie U3:
Ab Ottakring 01:21
Ab Simmering 01:23

Linie U4:
Ab Hütteldorf 01:10
Ab Heiligenstadt 01:15

Linie U6:
Ab Siebenhirten 01:32
Ab Floridsdorf 01:12 (Gesamtstrecke) bzw 01:25 (bis Michelbeuern)

OT:
Anmerkung:
Die Exekutive wird in der Silvesternacht die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen deutlich verstärkt kontrollieren.

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 500
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:10.07.2020 - WL: Nachtbus-Angebot wird verstärkt
« Antwort #44 am: 28.12.2020, 17:30:51 »
Viel Spaß beim Kontrollieren der Beschränkungen. Wie will man dem Herr werden, wenn man es seit Jahren nicht schafft, zu Silvester die Einhaltung des Pyrotechnikgesetzes zu kontrollieren? Das war von Anfang an eine absolute Schnapsidee und Leittragende werden die Polizisten in der Silvesternacht sein.