Ausschreibung der Linie OE

Thema: Ausschreibung der Linie OE  (Gelesen 1541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Cracovian_E1

  • User
  • *
  • Beiträge: 245
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: MGT6D, NF6D, GT8S
Ausschreibung der Linie OE
« am: 11.07.2020, 00:13:31 »
Beginn: 07.09.2020
Ende: 02.10.2020
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/86260

Offline Linie 25/26

  • User
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1!
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #1 am: 11.07.2020, 00:21:56 »
Beginn: 07.09.2020
Ende: 02.10.2020
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/86260
👍 Na wenigstens ein Vorläuferverkehr.

Offline NeuErdberg

  • User
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1+c3 und E2+c5
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #2 am: 11.07.2020, 11:25:07 »
Weiß man schon den Betreiber?
Ich verstehe nicht,wieso man nicht aus Leopoldau 2 Busse auf diesen OE Schienenersatzverkehr einsetzt und nicht immer Verträge mit Subunternehmen macht.

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 118
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #3 am: 11.07.2020, 11:26:31 »
Wie kann man den Betreiber wissen wenn es soeben erst ausgeschrieben wurde?  🙄

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 462
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #4 am: 11.07.2020, 11:32:32 »
Was ist schlecht daran, wenn man diese Leistung vergibt?

Offline NL 8687 (ex-8930)

  • User
  • *
  • Beiträge: 839
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: NL 273 T2, NL 273 T3
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #5 am: 11.07.2020, 11:38:03 »
Weiß man schon den Betreiber?
Ich verstehe nicht,wieso man nicht aus Leopoldau 2 Busse auf diesen OE Schienenersatzverkehr einsetzt und nicht immer Verträge mit Subunternehmen macht.

Das wäre von LPD aus mit sehr weitem Anfahrtsweg verbunden, das Spielchen gabs schon anfang der 2010er Jahre.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 319
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #6 am: 11.07.2020, 15:47:54 »
Weiß man schon den Betreiber?
Ich verstehe nicht,wieso man nicht aus Leopoldau 2 Busse auf diesen OE Schienenersatzverkehr einsetzt und nicht immer Verträge mit Subunternehmen macht.

Das wäre von LPD aus mit sehr weitem Anfahrtsweg verbunden, das Spielchen gabs schon anfang der 2010er Jahre.
Muss ja nicht unbedingt Leopoldau sein, gibt ja andere/nähere Garagen.

Was ist schlecht daran, wenn man diese Leistung vergibt?
Der Aufwand des Verfahrens samt Einspruchsgefahr im Vergleich zur kurzen Betriebsdauer. Unter einem halben Jahr Betriebsdauer finde ich eine solche Ausschreibung unnötig.

Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline 24A

  • nv-wien.at Moderator
  • User
  • ***
  • Beiträge: 418
  • ÖV-Kenner
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #7 am: 11.07.2020, 20:28:31 »
Welche Route soll dieser SEV haben?
Before 10/5/13

VORum  ←

1.691 Beiträge in FPDWL + Nahverkehr Wien

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 462
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #8 am: 12.07.2020, 09:11:45 »
Der Aufwand des Verfahrens samt Einspruchsgefahr im Vergleich zur kurzen Betriebsdauer. Unter einem halben Jahr Betriebsdauer finde ich eine solche Ausschreibung unnötig.
Der Aufwand und die "Gefahr" eines Einspruchs, sind bei so kurzen Auftragsverkehren sehr gering. Wie schon erwähnt sind die Anfahrtswege aus allen möglichen Garagen weit und wenn die WL es selbst betreiben, der Aufwand nicht zu unterschätzen. Man braucht zwar wenige Fahrzeuge aber doch zusätzlich zum Schulfahrplan zusätzliche Busse, man muss Lenker schulen und und und ... wie wir ja wissen, kostet ein gefahrener Linienkilometer eines Subunternehmens weniger als der selbst produzierte Linienkilometer bei den WL.

Offline Alex

  • User
  • *
  • Beiträge: 382
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #9 am: 13.07.2020, 14:39:25 »
Der Aufwand des Verfahrens samt Einspruchsgefahr im Vergleich zur kurzen Betriebsdauer. Unter einem halben Jahr Betriebsdauer finde ich eine solche Ausschreibung unnötig.
Der Aufwand und die "Gefahr" eines Einspruchs, sind bei so kurzen Auftragsverkehren sehr gering. Wie schon erwähnt sind die Anfahrtswege aus allen möglichen Garagen weit und wenn die WL es selbst betreiben, der Aufwand nicht zu unterschätzen. Man braucht zwar wenige Fahrzeuge aber doch zusätzlich zum Schulfahrplan zusätzliche Busse, man muss Lenker schulen und und und ... wie wir ja wissen, kostet ein gefahrener Linienkilometer eines Subunternehmens weniger als der selbst produzierte Linienkilometer bei den WL.
Da etliche private Betreiber ihre Busse in der Nordwestbahnstraße bzw. Stromstraße stehen haben würde sich das (alleine schon vom Umweltgedanken her) anbieten, dass einer von denen den Verkehr fährt.
Welche Route soll dieser SEV haben?
Nachdem die umbaubedingte Sperre des Kreuzungsplateaus Am Tabor/Nordbahnstraße mit 6.9. endet und der Verkehr ab 7.9. ausgeschrieben ist denke ich, dass schon die künftige Route des O befahren werden kann.

Offline patrain

  • User
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #10 am: 16.07.2020, 10:11:00 »
Kann man die Linie nicht gleich als Ö bezeichnen?   😛

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 319
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #11 am: 16.07.2020, 22:23:40 »
Der Aufwand des Verfahrens samt Einspruchsgefahr im Vergleich zur kurzen Betriebsdauer. Unter einem halben Jahr Betriebsdauer finde ich eine solche Ausschreibung unnötig.
Der Aufwand und die "Gefahr" eines Einspruchs, sind bei so kurzen Auftragsverkehren sehr gering. Wie schon erwähnt sind die Anfahrtswege aus allen möglichen Garagen weit und wenn die WL es selbst betreiben, der Aufwand nicht zu unterschätzen. Man braucht zwar wenige Fahrzeuge aber doch zusätzlich zum Schulfahrplan zusätzliche Busse, man muss Lenker schulen und und und ... wie wir ja wissen, kostet ein gefahrener Linienkilometer eines Subunternehmens weniger als der selbst produzierte Linienkilometer bei den WL.
Da etliche private Betreiber ihre Busse in der Nordwestbahnstraße bzw. Stromstraße stehen haben würde sich das (alleine schon vom Umweltgedanken her) anbieten, dass einer von denen den Verkehr fährt.
So einer von diesen die Ausschreibung gewinnt. DIe Lage des Abstellplatzes ist kein Kriterium der Ausschreibung, oder?
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline BusfotosAustria

  • User
  • *
  • Beiträge: 462
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: CITARO Lions City
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #12 am: 16.07.2020, 22:42:58 »
Fakt ist aber auch, dass es qualitativ keinen Unterschied macht, ob der SEV durch die WL selbst oder einen Subunternehmer bedient wird. Die "Spielregeln" bzw. Anforderungen, sind in der Ausschreibung ganz klar geregelt und wenn so Kosten des ÖV minimiert werden können und in Summe mehr Geld für andere Projekte bleibt, sehe ich das nicht negativ.

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 319
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #13 am: 16.07.2020, 23:08:17 »
Fakt ist aber auch, dass es qualitativ keinen Unterschied macht, ob der SEV durch die WL selbst oder einen Subunternehmer bedient wird. Die "Spielregeln" bzw. Anforderungen, sind in der Ausschreibung ganz klar geregelt und wenn so Kosten des ÖV minimiert werden können und in Summe mehr Geld für andere Projekte bleibt, sehe ich das nicht negativ.
MIttlerweile ist die Qualität der Subunternehmer in Wien tatsächlich gestiegen, das gebe ich zu. War aber nicht immer so und die schlechten Eindrücke haben eben mit dazu beigetragen, dass ich eben eine ablehnendere Haltung zu der Betrauung von Subunternehmen im ÖV habe.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline ERDBERGER 1030

  • User
  • *
  • Beiträge: 46
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1+c3 und ULF B
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #14 am: 06.09.2020, 10:18:59 »
So es ist soweit:
Ab morgen fährt der OE als Schnellverbindung zwischen Praterstern und dem Nordbahnviertel.

Wer wird der Betreiber sein?

Offline oblivion

  • User
  • *
  • Beiträge: 21
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie OE
« Antwort #15 am: 06.09.2020, 11:10:18 »
Verkehrsbetriebe Gschwindl.