Ausschreibung der Linie 27A

Thema: Ausschreibung der Linie 27A  (Gelesen 1102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Cracovian_E1

  • User
  • *
  • Beiträge: 248
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: MGT6D, NF6D, GT8S
Ausschreibung der Linie 27A
« am: 27.09.2020, 13:07:25 »
Vertragsbeginn: 01.01.2023
Vertragsende: 31.12.2028
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/89686

Offline DerGrafikfehler

  • User
  • *
  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1, E2, NL243M12,Ng243M18, T
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #1 am: 27.09.2020, 14:32:04 »
Auch irgendwie spannend, dass die den nach etwas über 14 Jahren Eigenbetrieb wieder abgeben... Da kann man ja schon fast vermuten, dass die den kompletten Solobusverkehr nördlich der Donau an Private abgeben wollen...  🤔

Offline 64/8

  • User
  • *
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #2 am: 27.09.2020, 18:37:51 »
Auch irgendwie spannend, dass die den nach etwas über 14 Jahren Eigenbetrieb wieder abgeben... Da kann man ja schon fast vermuten, dass die den kompletten Solobusverkehr nördlich der Donau an Private abgeben wollen...  🤔
Das dachte ich mir auch, als ich las, dass auch der 30A abgegeben werden soll. Aber wenn man jetzt eigene Linie an Private abgibt, darf man sich dann nicht eine private Linie zu sich holen?  🤔 Da gabs ja auch mal den Tausch 61A und 8A. Oder ist diese Tauschgeschichte nur ein Gerücht?

Offline Schienenfreak

  • User
  • *
  • Beiträge: 333
  • Es gibt nur eine Richtung: VORWÄRTS!
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: niederflurige Schienenfahrzeuge
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #3 am: 27.09.2020, 19:12:16 »
Auch irgendwie spannend, dass die den nach etwas über 14 Jahren Eigenbetrieb wieder abgeben... Da kann man ja schon fast vermuten, dass die den kompletten Solobusverkehr nördlich der Donau an Private abgeben wollen...  🤔
Das dachte ich mir auch, als ich las, dass auch der 30A abgegeben werden soll. Aber wenn man jetzt eigene Linie an Private abgibt, darf man sich dann nicht eine private Linie zu sich holen?  🤔 Da gabs ja auch mal den Tausch 61A und 8A. Oder ist diese Tauschgeschichte nur ein Gerücht?
Ich hoffe doch schwer, dass da zum Ausgleich wieder etwas zurückkommt, denn diese Ausschreiberei hat mittlerweile schon absurde Ausmaße angenommen. Klar, es beseht die Verpflichtung, einen"gewissen Prozentsatz" an Linien auszuschreiben, aber wie hoch ist der? Bzw. glaube ich dass bei der Anzahl an Auftragslinien in Wien dieser schon längst "pulverisiert" ist.
Weg mit den Hochflurkraxen!!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

 1.590 Beiträge in FPDWL und nahverkehr.wien.

Offline flyingwings

  • User
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #4 am: 28.09.2020, 05:03:23 »
Wie viele Linien mit 12 Meter Bussen, die mit DIesel betrieben werden, betreiben die Wiener Linien dann eigentlich noch wenn man jetzt davon ausgeht das 27A und 30A ausgeschrieben sind?

Wenn ich das richtig weiß werden ja zukünftig 1A und 4A mit 12 Meter Elektro Bussen, sowie 39A mit 12 Meter Wasserstoff Bussen betrieben.

Mir fallen ja spontan nur 5A, 9A, 12A, 38A und 57A ein die dann mit 12 Meter Diesel Bussen betrieben werden

Offline 271

  • User
  • *
  • Beiträge: 94
  • Busfahrer
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E6/c6
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #5 am: 28.09.2020, 05:18:03 »
Wie viele Linien mit 12 Meter Bussen, die mit DIesel betrieben werden, betreiben die Wiener Linien dann eigentlich noch wenn man jetzt davon ausgeht das 27A und 30A ausgeschrieben sind?

Wenn ich das richtig weiß werden ja zukünftig 1A und 4A mit 12 Meter Elektro Bussen, sowie 39A mit 12 Meter Wasserstoff Bussen betrieben.

Mir fallen ja spontan nur 5A, 9A, 12A, 38A und 57A ein die dann mit 12 Meter Diesel Bussen betrieben werden
Ausgeschrieben, die jetzt noch selbst gefahren werden, sind außerdem (wenn ich mich nicht irre): 25A und 65A
Die Siebenhirtner Linien 61A und 64A sollen ja auch elektronisch werden.
Damit bleiben: 5A, 9A, 12A, 36A, 36B, 38A, 57A, 59A, 86A, 87A

Offline ERDBERGER 1030

  • User
  • *
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1+c3 und ULF B
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #6 am: 28.09.2020, 06:32:08 »
Dann können zumindest die Intervalle auf den etwas stark frequentierten Linien (5A,12A,57A und 59A) verdichtet werden.
Doch die Frage stellt sich:
Wieso wurden 2016 die Hybrid-Busse von Volvo vom 4A abgezogen.Die hätten ja bleiben
können.

Also nochmals
SPB: 9A,12A,57A,59A
LPD: 5A,28A,36A/B,38A,84A,86A,87A
RAX: keine Normalbusse mehr

Die Wiener Linien haben von 2014-2019 rund über 100 Stück dieser Dieselbusse von Mercedes gekauft.Und jetzt plötzlich will man die Busflotte wieder umstellen.

Das ist nur Verschwendung unseres Geldes.
Die MAN-Busse konnten noch bleiben,aber ja es ist wie es ist.

 🙄

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 554
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #7 am: 28.09.2020, 08:17:04 »
Dann können zumindest die Intervalle auf den etwas stark frequentierten Linien (5A,12A,57A und 59A) verdichtet werden.
Doch die Frage stellt sich:
Wieso wurden 2016 die Hybrid-Busse von Volvo vom 4A abgezogen.Die hätten ja bleiben
können.
Weil die Busse mehr gestanden sind als gefahren und man mit den Ergebnissen überhaupt nicht zufrieden war. Deswegen wurden die Busse an den Hersteller retourniert.
Die Wiener Linien haben von 2014-2019 rund über 100 Stück dieser Dieselbusse von Mercedes gekauft.Und jetzt plötzlich will man die Busflotte wieder umstellen.
Naja du musst bedenken 2014 ist auch schon wieder 6 Jahre her - bis die Elektrobusse in Betrieb gehen vergeht auch mindestens noch ein Jahr, dann haben die Busse ihre Lebensdauer eh erreicht wenn man bedenkt dass nicht alle auf einmal ausgetauscht werden.

Ich denke die Wiener Linien werden auf kurz oder lang den gesamten Solobusfuhrpark auf alternative Antriebe umstellen und die restlichen Solobuslinien an Subunternehmer abgeben. Das senkt dann die Kosten für die Anschaffung der eigenen, alternativen Busflotte, die dann weniger Fahrzeuge aufweisen muss.

Offline flyingwings

  • User
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #8 am: 28.09.2020, 08:19:50 »
Dann können zumindest die Intervalle auf den etwas stark frequentierten Linien (5A,12A,57A und 59A) verdichtet werden.
Es wäre mal ein hit wenn der 5A und der 12A Mo-So von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss ihre komplette Strecke fahren würden. Alleine dafür bräuchten die WL auf diesen beiden Linien mehr 12 Meter Busse glaube ich. 
Doch die Frage stellt sich:
Wieso wurden 2016 die Hybrid-Busse von Volvo vom 4A abgezogen.Die hätten ja bleiben können.
Das stimmt eigentlich hätten die WL die Volvo Busse solange am 4A fahren lassen können bis sie einen Elektro 12 Meter Busse gefunden hätten als Ersatz. Außer es wäre aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen nicht gegangen die Volvo Busse länger zu behalten.
Also nochmals
SPB: 9A,12A,57A,59A
LPD: 5A,28A,36A/B,38A,84A,86A,87A
RAX: keine Normalbusse mehr
Sollte bei der SPB nicht auch der 32A als Linie mit 12 Meter Dieselbussen erwähnt werden, da ja auf dieser, sobald diese nach Neu Leopoldau fährt, nur noch 12 Meter Busse eingesetzt werden
Die Wiener Linien haben von 2014-2019 rund über 100 Stück dieser Dieselbusse von Mercedes gekauft.Und jetzt plötzlich will man die Busflotte wieder umstellen.
Das ist nur Verschwendung unseres Geldes.
Die MAN-Busse konnten noch bleiben,aber ja es ist wie es ist.
 🙄
Also wenn man bedenkt das es mit 32A, 13 Linien sind auf denen 12 Meter Dieselbusse eingesetzt werden, dann würde das ja bedeuten das jede Linie um die 11-12 Busse zur Verfügung hätte. Das Klingt für mich, angesichts der benötigten Reserve, die ja auch noch vorhanden sein sollte, nicht gerade nach viel. Ich mein wenn man nach der Streckenumlegung des 28A diesen komplett auf 18 Meter Busse umstellen würde, den 32A immer Mo-So von Betreibsbeginn bis Betriebschluss mit 18 Metern Busse nach Strebersdorf S fahren lässt und den 30A nicht nur bis 20:30, sondern bis 1:00 nach Neu Leopoldau fahren lässt, dann könnte es sich trotz Reserve gut ausgehen das man alle 11 dann mit 12 Meter DIeselbussen betriebenen Linien auch mit diesen betreibt und sogar verdichtet.

Zählen Linien wie 11A, 13A und 30A auch zu Linien auf denen man von einem Einsatz der 12 Meter Dieselbusse sprechen kann, oder eher nicht? 

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 554
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #9 am: 28.09.2020, 08:37:17 »
Es wäre mal ein hit wenn der 5A und der 12A Mo-So von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss ihre komplette Strecke fahren würden.
Beim 5A wurde zumindest in diese Richtung mit dem neuen Fahrplan schon ein Schritt getan  😉

Außer es wäre aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen nicht gegangen die Volvo Busse länger zu behalten.
Gegangen sicher, effizient waren sie nicht soweit ich weiß. Und viel hat das Hybrid nicht gebracht, wenn man sich erinnert wie oft der Dieselmotor gelaufen ist.  😄

Sollte bei der SPB nicht auch der 32A als Linie mit 12 Meter Dieselbussen erwähnt werden, da ja auf dieser, sobald diese nach Neu Leopoldau fährt, nur noch 12 Meter Busse eingesetzt werden.
Im Endeffekt werden beide Linien von der LPD betrieben, aber du meinst wohl den 30A?
Ich weiß nicht wie es dort momentan aussieht, aber die neben dem einen Schulkurs der täglich ein GZ sein sollte (gibt es den nach der Verlängerung überhaupt noch?) auftretenden sporaddischen Gelenkbuseinsätze sind nicht wirklich der Rede wert.

Sollten meine Daten noch aktuell sein, so benötigt man momentan 126 von 142 vorhandenen Solobussen im Auflauf Mo-Fr Schule (wobei je 4 Kurse auf 2A und 3A entfallen, also 118 von 130).

Zählen Linien wie 11A, 13A und 30A auch zu Linien auf denen man von einem Einsatz der 12 Meter Dieselbusse sprechen kann, oder eher nicht?
30A definitiv, 11A, 13A, 24A und 26A haben jeweils einen Solobus für genau eine Runde und diese Einsätze sind aber den Nightlines N75, N71, N23 und N26 zuzuordnen, weil diese ja nur im Rahmen der Einführungsfahrten auf eine Runde des Tagesverkehrs kommen (aus Umlaufgründen).

Offline flyingwings

  • User
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #10 am: 28.09.2020, 09:01:54 »
Es wäre mal ein hit wenn der 5A und der 12A Mo-So von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss ihre komplette Strecke fahren würden.
Beim 5A wurde zumindest in diese Richtung mit dem neuen Fahrplan schon ein Schritt getan  😉
Das Stimmt Schritt 1 beim 5A war schon der richtige Schritt, jetzt muss dieser nur noch immer von der Griegstraße bis zum Nestroyplatz fahren und auch der 12A Mo-So von Betriebsbeginn bis Betriebschluss seine komplette Strecke abfahren.
Sollte bei der SPB nicht auch der 32A als Linie mit 12 Meter Dieselbussen erwähnt werden, da ja auf dieser, sobald diese nach Neu Leopoldau fährt, nur noch 12 Meter Busse eingesetzt werden.
Im Endeffekt werden beide Linien von der LPD betrieben, aber du meinst wohl den 30A?
Ich weiß nicht wie es dort momentan aussieht, aber die neben dem einen Schulkurs der täglich ein GZ sein sollte (gibt es den nach der Verlängerung überhaupt noch?) auftretenden sporaddischen Gelenkbuseinsätze sind nicht wirklich der Rede wert.
Nein ich hab schon den 32A gemeint, weil dieser ja ab dem Zeitpunkt wo er nach Neu Leopoldau fährt abends, nur noch mit 12 Meter Bussen betrieben wird. und beim 30A hab ich seit seiner Verlängerung keine Gelenkbusse mehr gesehen
Sollten meine Daten noch aktuell sein, so benötigt man momentan 126 von 142 vorhandenen Solobussen im Auflauf Mo-Fr Schule (wobei je 4 Kurse auf 2A und 3A entfallen, also 118 von 130).
die 4 kurse auf den Linien 2A und 3A werden aber nicht von 12 Meter Dieselbussen betrieben. Mir ging es aber bei der ganzen Geschichte nur um die 12 Meter Dieselbusse
Zählen Linien wie 11A, 13A und 30A auch zu Linien auf denen man von einem Einsatz der 12 Meter Dieselbusse sprechen kann, oder eher nicht?
30A definitiv, 11A, 13A, 24A und 26A haben jeweils einen Solobus für genau eine Runde und diese Einsätze sind aber den Nightlines N75, N71, N23 und N26 zuzuordnen, weil diese ja nur im Rahmen der Einführungsfahrten auf eine Runde des Tagesverkehrs kommen (aus Umlaufgründen).
Stimmt nachdem der 30A ja keine Gelenker mehr in Betrieb hat zählt der definitiv zu den von der LPD gestellten 12 Meter Linien. Und das man den einen, ich glaub am 11A sind es sogar 2, 12 Meter Bus einsätze auf diesen Linien schon den Nachtbussen zuordnet wusste ich nicht und hätte ich auch nicht getan, aber wenn es so ist, dann auch gut.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 554
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #11 am: 28.09.2020, 09:19:16 »
Beim 5A könnte ich mir durchaus vorstellen dass er auch an Wochenenden seine Daseinsberechtigung hätte, 12A weiß ich nicht, aber die Enscheidungen werden sowieso aus Fahrgastzählungen erhoben.

Zum 32A: Das heißt, 4 Busse vom 32A werden am Abend getauscht gegen Solobusse bzw. gehen vielleicht die 30A Busse auf den 32A über?

Ja, 2A und 3A zählen nicht dazu, deswegen schrieb ich ja in Klammer 118 von 130 12-Meter Dieselbussen. Was überhaupt nicht viel Reserve ist, wenn man bedenkt dass das gerade mal 12 Busse auf ganz Wien sind.

Und ja, die Solobusse auf den gerade vorhin genannten Linien fahren gegen 23 Uhr aus den Garagen aus, drehen dann eine Runde auf der jeweiligen Tageslinie, und gehen dann auf die Nightline über. Sicher zählt diese Runde zum Tagesverkehr, aber der Einsatz der Solobusse steht und fällt mit der jeweiligen Nightline. Zum Beispiel fährt momentan am 24A kein Solobus, weil der N23 noch immer nicht wieder in Betrieb ist.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 723
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #12 am: 28.09.2020, 09:40:49 »
Am 30A sind jetzt zwei NG im Auslauf

Offline flyingwings

  • User
  • *
  • Beiträge: 34
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #13 am: 28.09.2020, 10:35:43 »
Beim 5A könnte ich mir durchaus vorstellen dass er auch an Wochenenden seine Daseinsberechtigung hätte, 12A weiß ich nicht, aber die Enscheidungen werden sowieso aus Fahrgastzählungen erhoben.
Die, sowie ich gehört habe, am 33A am Sonntag durchgeführt wurden, wo ja eh kein Bus fährt und somit auch kein Fahrgastaufkommen sein kann.

Zum 32A: Das heißt, 4 Busse vom 32A werden am Abend getauscht gegen Solobusse bzw. gehen vielleicht die 30A Busse auf den 32A über?
Also alles was ich weiß ist, dass der erste 32A der nah Neu Leopoldau fährt ein Gelenkbus ist und alle darauf folgenden dann Solobusse sind. Und wenn der 30A Schluss macht und dann der 32A nach Neu Leopoldau fährt, dann würde es nahe liegen das die Solobusse am 32A vom 30A kommen, aber 100% sicher kann ich es nicht sagen.

Ja, 2A und 3A zählen nicht dazu, deswegen schrieb ich ja in Klammer 118 von 130 12-Meter Dieselbussen. Was überhaupt nicht viel Reserve ist, wenn man bedenkt dass das gerade mal 12 Busse auf ganz Wien sind.
Laut der Wikipedia Seite sind es aber alleine 131 12 Meter Dieselbusse die die WL haben und dann würden für den 2A und 3A noch 12 Elektrobusse dazukommen. Somit hätte man bei derzeit 20 Linien auf denen die 131 12 Meter DIeselbusse unterwegs sind ungefähr 6-7 Busse pro Linien, was sehr sehr wenig ist meiner Meinung nach. Bei den 20 Linien hab ich so Linien wie den 4A, 27A, 25A, 39A, 61A, 64A, 65A dazugerechnet, die in naher Zukunft entweder von Subunternehmer betrieben werden oder auf Elektro-  bzw. Wasserstoffbusse umgestellt werden. Und selbst wenn man die 7 Linien wegrechnet ist man mit 131 12 Meter Dieselbussen bei 13 Linien noch immer sehr knapp dran.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 554
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #14 am: 28.09.2020, 11:09:02 »
Es sind 130 Dieselbusse:

8101-8106
8108-8203
8205-8232

 😉

Offline Wiener

  • User
  • *
  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #15 am: 28.09.2020, 11:39:10 »
Es sind 130 Dieselbusse:

8101-8106
8108-8203
8205-8232

 😉

Wobei 8101-8106 ja in näherer Zukunft (mit Ausschreibung 25A/65A?) ausgemustert und zu Fahrschulbussen umgebaut werden sollen.

Offline ERDBERGER 1030

  • User
  • *
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: E1+c3 und ULF B
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #16 am: 28.09.2020, 11:43:06 »
Ich würde den 74A entweder verlängern (nach Wienerberg oder Meidling) und Umbenennen oder einstellen und durch die Straßenbahnlinie J ersetzen.

Über diesen Beitrag habe ich vor kurzem etwas gepostet.

Siehe Post

Aber was diese Ausmusterung bringen wird bin ich mal gespannt.

Offline strb

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 554
    • Profil anzeigen
    • Instagram
  • Lieblingstype: E2c5; NL 273 T3/NG 273 T4
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #17 am: 28.09.2020, 13:08:13 »
Ich würde den 74A entweder verlängern (nach Wienerberg oder Meidling) und Umbenennen oder einstellen und durch die Straßenbahnlinie J ersetzen.

Über diesen Beitrag habe ich vor kurzem etwas gepostet.

Siehe Post

Aber was diese Ausmusterung bringen wird bin ich mal gespannt.
Ich weiß. Wir wissen es alle. Nur weil du es öfters erwähnst wird der Vorschlag nicht sinnvoller  😎

Offline Hohe Warte

  • User
  • *
  • Beiträge: 26
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #18 am: 01.10.2020, 14:08:09 »
Klar, es beseht die Verpflichtung, einen"gewissen Prozentsatz" an Linien auszuschreiben, aber wie hoch ist der? Bzw. glaube ich dass bei der Anzahl an Auftragslinien in Wien dieser schon längst "pulverisiert" ist.

 

Nein, es ist umgekehrt. Da die Wiener Linien alle Konzessionen via Direktvergabe bekommen, müssen sie mindestens die Hälfte selbst betreiben, Obergrenze gibt es keine. Dies wird aber wahrscheinlich nicht an der Anzahl der Linien sondern anders (z.B. an den Kilometern) gemessen.

Offline Bus33A

  • User
  • *
  • Beiträge: 391
  • Hier bin ich Bus, hier geh' ich ein.
    • Profil anzeigen
    • Buslinienliste Wien
  • Lieblingstype: MB O530 CII
Antw:Ausschreibung der Linie 27A
« Antwort #19 am: 01.10.2020, 15:46:20 »
Nein, es ist umgekehrt. Da die Wiener Linien alle Konzessionen via Direktvergabe bekommen, müssen sie mindestens die Hälfte selbst betreiben, Obergrenze gibt es keine. Dies wird aber wahrscheinlich nicht an der Anzahl der Linien sondern anders (z.B. an den Kilometern) gemessen.

Aktuelle Verteilung von den Tageslinien her:

* betreiber.png (51.98 kB . 748x364 - angeschaut 34 Mal)