Ausschreibung der Linie 19A

Thema: Ausschreibung der Linie 19A  (Gelesen 722 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Cracovian_E1

  • User
  • *
  • Beiträge: 257
    • Profil anzeigen
  • Lieblingstype: MGT6D, NF6D, GT8S
Ausschreibung der Linie 19A
« am: 26.11.2020, 06:52:42 »
Vertragsbeginn: 01.01.2023
Vertragsende: 31.03.2028
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/93595

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #1 am: 26.11.2020, 18:40:51 »
Das bedeutet wohl dass die Linien 17A und 70A künftig von den Wiener Linien selbst betrieben werden oder per Direktvergabe an die Wiener Lokalbahnen gehen.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 806
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #2 am: 26.11.2020, 18:53:26 »
Das bedeutet wohl dass die Linien 17A und 70A künftig von den Wiener Linien selbst betrieben werden oder per Direktvergabe an die Wiener Lokalbahnen gehen.
Quelle?

Offline Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 623
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #3 am: 26.11.2020, 20:45:42 »
Das bedeutet wohl dass die Linien 17A und 70A künftig von den Wiener Linien selbst betrieben werden oder per Direktvergabe an die Wiener Lokalbahnen gehen.

War nicht die rede, dass die WL für eine weile keine weitere Direktvergabe mehr machen?

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 806
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #4 am: 26.11.2020, 20:50:01 »
Das bedeutet wohl dass die Linien 17A und 70A künftig von den Wiener Linien selbst betrieben werden oder per Direktvergabe an die Wiener Lokalbahnen gehen.

War nicht die rede, dass die WL für eine weile keine weitere Direktvergabe mehr machen?
Aber irgendetwas müssen sie ja machen, wenn sie jetzt derzeit ihre Linien leichtfertig verschleudern. Natürlich ein gefundenes Fressen für Blaguss und Co. da das Reisebusgeschäft eh momentan stillsteht.

Offline Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 623
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #5 am: 26.11.2020, 21:57:09 »
Wer muss da was machen? Warum muss der was machen? Die WL hat durch die Direktvergabe paar Linien zur Ausschreibung abgegeben (25A, 27A, 30A, 65A, 86A und 87A) und ist prozentual gedekt bis zum Ende der Auschreibung der Linie 49A,49B und 50A. Bevor jetzt die Aussage kommt es sind mehr Linien als zur Ausschreibung als Direktvergabe hergegeben wurde, die Prozente werden anders berrechnet als uns bekannt ist. (womöglich nach gefahrene km).

Was Blaguss damit zu tun hat, entgeht meine Kenntnisse....... Hat mit dem Unternehmenstrunktur von WL nichts zu tun. Wenn das Unternehmen meint alle Linien, die zur Auschreibung erscheint krallen zu wollen, warum nicht, ist ja Sinn der Auschreibung, der wer kann, soll mitbieten.

Weshalb der Hass auf die Wiener Lokalbahn so groß ist (lese schon zum X-mal die WLV wirds sicher wieder hergeschenkt, obwohl es einmalig war), ist mir nicht bekannt. Postbus, der verloren hat, hat wieder Platz in der Garage Hütteldorf (war eh recht überfüllt), es wurden paar neue Linien zur Ausschreibung freigegeben, die WL hat eh Lenkermangel und Konkurenz beim Markt ist nicht unüblich. (Einem gefällts, dem anderen nicht, daran wird sich eh nichs ändern)

Offline Gleisdreieck

  • User
  • *
  • Beiträge: 145
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #6 am: 26.11.2020, 22:03:28 »
Das bedeutet wohl dass die Linien 17A und 70A künftig von den Wiener Linien selbst betrieben werden oder per Direktvergabe an die Wiener Lokalbahnen gehen.
Quelle?

Was heißt Quelle? Ich habe ja geschrieben "bedeutet wohl", das impliziert ja schon dass das meine Vermutung ist. Fakt ist dass 17A, 19A und 70A schon längst hätten ausgeschrieben werden müssen, da andere Linien deren Vertragslaufzeit später endet schon längst "draußen" sind. Daher war schon die Vermutung diese Linien vielleicht nicht mehr auszuschreiben. Dass nun der 19A ganz alleine ausgeschrieben wird ist ein weiterer Indiz dafür.

Offline Linie 255

  • nv-wien.at Team
  • User
  • ***
  • Beiträge: 623
    • Profil anzeigen
    • verkehrsmittel.info
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #7 am: 26.11.2020, 22:09:18 »
Zitat
Was heißt Quelle? Ich habe ja geschrieben "bedeutet wohl", das impliziert ja schon dass das meine Vermutung ist. Fakt ist dass 17A, 19A und 70A schon längst hätten ausgeschrieben werden müssen, da andere Linien deren Vertragslaufzeit später endet schon längst "draußen" sind. Daher war schon die Vermutung diese Linien vielleicht nicht mehr auszuschreiben. Dass nun der 19A ganz alleine ausgeschrieben wird ist ein weiterer Indiz dafür.

Schau ma mal, all die Ausschreibungen die seit kurzem getätigt wurden sind meiner Meinung sehr verfrüht als üblich. Abwarten und Tee trinken. Das was kommt, dass kommt.

Offline Wiener Bus

  • User
  • *
  • Beiträge: 806
    • Profil anzeigen
Antw:Ausschreibung der Linie 19A
« Antwort #8 am: 26.11.2020, 22:34:07 »
Wer muss da was machen? Warum muss der was machen? Die WL hat durch die Direktvergabe paar Linien zur Ausschreibung abgegeben (25A, 27A, 30A, 65A, 86A und 87A) und ist prozentual gedekt bis zum Ende der Auschreibung der Linie 49A,49B und 50A. Bevor jetzt die Aussage kommt es sind mehr Linien als zur Ausschreibung als Direktvergabe hergegeben wurde, die Prozente werden anders berrechnet als uns bekannt ist. (womöglich nach gefahrene km).

Was Blaguss damit zu tun hat, entgeht meine Kenntnisse....... Hat mit dem Unternehmenstrunktur von WL nichts zu tun. Wenn das Unternehmen meint alle Linien, die zur Auschreibung erscheint krallen zu wollen, warum nicht, ist ja Sinn der Auschreibung, der wer kann, soll mitbieten.

Weshalb der Hass auf die Wiener Lokalbahn so groß ist (lese schon zum X-mal die WLV wirds sicher wieder hergeschenkt, obwohl es einmalig war), ist mir nicht bekannt. Postbus, der verloren hat, hat wieder Platz in der Garage Hütteldorf (war eh recht überfüllt), es wurden paar neue Linien zur Ausschreibung freigegeben, die WL hat eh Lenkermangel und Konkurenz beim Markt ist nicht unüblich. (Einem gefällts, dem anderen nicht, daran wird sich eh nichs ändern)
Du hast den 5A vergessen der ja auch ein Opfer ist,  der Hass auf die WLV kam schon am Anfang und dann wie sie gefahren sind hat man in einer Tour kritisiert was nicht alles dort möglich wo es anderst nicht möglich wäre, Blaguss hat ja jetzt wieder einiges gewonnen und von Postbus 67A/B geerbt, den Postbus nicht verteidigen konnte bzw. wollte, irgendwie bleibt Postbus immer nur eine Periode im Geschäft, entweder andere Prioritäten oder etwas ganz anderes.